Heizungsgesetz-GAU: Wärmepumpen-Produzent Vaillant baut 700 Stellen ab

Diskutiere Heizungsgesetz-GAU: Wärmepumpen-Produzent Vaillant baut 700 Stellen ab im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Ein Zitat: aus der großen Presse mit den vier großen Buchstaben vom 14.05.2024 - 22:02 Uhr Nach dem Problem mit der Firma Viessmann Wärmepumpen...

Techniker 2

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
2.533
Ein Zitat: aus der großen Presse mit den vier großen Buchstaben vom 14.05.2024 - 22:02 Uhr

Nach dem Problem mit der Firma Viessmann Wärmepumpen und die Firma Grundfos Pumpenfertigung, es geht in Deutschland weiter in eine verkehrte Wirtschaftsrichtung..

1715762885978.jpeg


Wärmepumpen-Produzent Vaillant baut 700 Stellen ab...


Die Debatte ums Heizungsgesetz hat bei den Verbrauchern zur Verunsicherung und bei den Wärmepumpen-Herstellern zum GAU geführt. Bittere Konsequenz: Heizungstechnik-Unternehmen Vaillant baut 700 Stellen ab, davon 300 in Deutschland!

Wie konnte es so weit kommen?

Wärmepumpen-Absatz eingebrochen

Der Plan der Bundesregierung war ambitioniert: Ab 2024 sollen jährlich 500 000 Wärmepumpen installiert werden. Aktuelle Zahlen des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) zeigen aber: Beim Verkauf von Wärmepumpen gab es im ersten Quartal dieses Jahres gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang um 52 Prozent! Aktuell seien 46 000 Geräte verkauft worden, im gleichen Zeitraum 2023 waren es noch 96 500 Wärmepumpen.

Der Markt für Heizungsmodernisierung ist aktuell geprägt von einer tiefen Verunsicherung der Verbraucher“, erklärt Markus Staudt, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie. „Vor allem hat die langwierige und öffentliche politische Debatte um den gesetzlichen Rahmen und die Förderung in der Gebäudewärme dafür gesorgt, dass bei den Menschen Vertrauen verloren gegangen ist.“ Ein weiteres Problem laut Staudt: Es sei noch zu wenig bekannt darüber, welche technischen Möglichkeiten das Gebäudeenergiegesetz jetzt bietet und wie Heizungen gefördert werden.

Wie Vaillant den Stellenabbau begründet

Vaillant erklärt, sich mit dem Stellenabbau auf die neue Nachfragesituation und die künftigen Markt- und Kundenanforderungen ausrichten zu wollen. Zwar steigerte das Unternehmen seinen Konzernumsatz vergangenes Jahr um drei Prozent auf 3,8 Milliarden Euro. Zum Gewinn sagte die Firma allerdings nichts, ließ nur wissen: „Wir sind ein profitables Unternehmen.“


Die Vaillant Group ist in rund 20 Ländern vertreten, beschäftigt weltweit rund 17 500 Mitarbeiter, davon rund 5000 in Deutschland. Am Firmensitz in Remscheid (NRW) arbeiten rund 4300 Menschen, die meisten in der Verwaltung. Der Stellenabbau soll deshalb vor allem dort erfolgen.

Man wolle die Stellen „möglichst zeitnah“ abbauen, erklärte der Vaillant-Sprecher. Geplant sind unter anderem vorgezogene Ruhestandsregelungen und ein Freiwilligen-Programm. Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern liefen bereits.

Vaillant blickt dennoch positiv in die Zukunft. Das Ziel: ein führender Hersteller elektrischer Wärmepumpen zu werden. „Dazu wird das Unternehmen unter anderem im Herbst dieses Jahres an seinem Hauptsitz in Remscheid eine neue Fabrik für die Fertigung von Elektronikbauteilen eröffnen.“

Zitat: Den Rest erledigt die Hampel-Ampel-Regierung mit erschreckender Präzision.

1715764129721.gif



:
 
Zuletzt bearbeitet:

wpuser

Profi
Mitglied seit
29.10.2023
Beiträge
808
Am Firmensitz in Remscheid (NRW) arbeiten rund 4300 Menschen, die meisten in der Verwaltung. Der Stellenabbau soll deshalb vor allem dort erfolgen.
Ein Wasserkopf bringt nichts. Dieser Schritt war längst fällig.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.623
Ein Wasserkopf bringt nichts. Dieser Schritt war längst fällig.
Gehörst du auch dazu ? Parolenklopper ! Diese Menschen werden woanders keinen gleichwertigen Arbeitsplatz mehr bekommen, dafür sorgen schon Industrie 4.0 und entsprechende KI. Wieder eine Schwächung der Kaufkraft ist die Folge.
Ein wenig Geschmack hat die Geschichte schon, weil nach dem Verkauf der Heizungssparte von Viessmann an Carrier kam gerade aus Remscheid viel Spott und Häme. Nun trifft es auch Vaillant. Aber auch alles Wähler ; Bürger und Steuerzahler die im Herbst 2025 wieder an die Wahlurne gehen.
Ein "Erfolg" der unfähigen und dümmsten Bundesregierung seit 1949., allen voran unser Bundeswirtschaftsvernichtungs- und Klimaschutzminister Habeck.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.623
Warum sollen die keinen angemessenen Arbeitsplatz bekommen?
Weil hier in der Region am laufenden Band Arbeitsplätze in Verwaltungen abgebaut werden. Siehe Galeria-Kaufhof in Essen/Ruhr. Deren Sitz wird nämlich in die Landeshauptstadt Düsseldorf verlegt. Wer gibt schon seine soziale Bindungen auf ? Bei den Infrastrukturproblemen macht es keine Freude täglich mit dem Auto von D nach E zu fahren. Auch Verbindungen dorthin mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind nicht zuverlässig. Auch die fortschreitende Digitalisierung wird es schon richten. Den Rest erledigt die Hampel-Ampel-Regierung mit erschreckender Präzision.
 

wpuser

Profi
Mitglied seit
29.10.2023
Beiträge
808
Gehörst du auch dazu ?
Ich gehöre zu denen, die keine 20.000.- EUR für eine Wärmepumpe zahlen wollen, weil der Produktionspreis wegen Überkapazitäten an Personal zu hoch wird.

dafür sorgen schon Industrie 4.0 und entsprechende KI.
Daß mehr hoch qualifizierte Arbeitsplätze in diesem Bereich entstehen, und die Mitarbeiter dieser Bereiche eine erheblich höhere Kaufkraft haben.

Weil hier in der Region am laufenden Band Arbeitsplätze in Verwaltungen abgebaut werden.
Noch so ein Wasserkopf der weg muß.

Eine Verwaltung ist ein unproduktives Sammelsurium an z.Teil hoch bezahlten Erbsenzählern, deren Arbeit längst automatisiert ist. So geschehen seinerzeit mit den Telefonisten, welche vor der automatischen Vermittlung Stecker stöpseln mußten, mit den ganzen Rechenschieber Techniker, welche durch Rechenmaschinen und später durch Computer ersetzt wurden, heute erwischt es die Verwaltung, weil das ebenfalls automatisiert werden konnte. Das nennt sich Fortschritt. Du erfreust dich doch bestimmt auch über eine geregelte Heizung und einem geschlossenen Wohnraum und sitzt nicht am Lagerfeuer vor einer Höhle.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.623
Daß mehr hoch qualifizierte Arbeitsplätze in diesem Bereich entstehen,
Träume mal weiter. Höher qualifiziert ja, aber wesentlich weniger Mitarbeiter notwendig, da mehr automatisiert wird. Ein Kollege (gelernter Maschinenschlosser) rennt von Fortbildung zu Fortbildung um ja seinen Arbeitsplatz nicht zu verlieren. schreibt Programme für CNC-Maschinen.
In dem Betrieb wurde im Frühjahr das erste 5-Achsen Bearbeitungszentrum aufgebaut. Für die Kapazität und Arbeitsgeschwindigkeit dieser Maschine wurden vor dreißig Jahren noch mindestens fünf Facharbeiter benötigt. In der gesamten Werkshalle sind nur noch vier Mitarbeiter tätig.

Eine Verwaltung ist ein unproduktives Sammelsurium an z.Teil hoch bezahlten Erbsenzählern, deren Arbeit längst automatisiert ist. So geschehen seinerzeit mit den Telefonisten, welche vor der automatischen Vermittlung Stecker stöpseln mußten,
Du fängst an ins Mittelalter abzurutschen. In einer Zeit , wo Arbeitskraft nur wenig kostete, konnten sich Unternehmen sich so etwas leisten.

heute erwischt es die Verwaltung, weil das ebenfalls automatisiert werden konnte. Das nennt sich Fortschritt.
Wenn du das als Fortschritt benennst, dann wünsche ich dir, dass es dich als nächsten trifft.

Du erfreust dich doch bestimmt auch über eine geregelte Heizung und einem geschlossenen Wohnraum und sitzt nicht am Lagerfeuer vor einer Höhle.
Superschlaues Wischi-Waschi Gebrabbel. Typen wie dich braucht kein Mensch.
 

willi-heinrich

Mitglied seit
20.08.2022
Beiträge
424
Ich behaupte mal 50% der Verwaltung arbeiten letztlich nur für die Regierung und deren bürokratische Anforderungen mit lauter Spezialthemen
Statistiken
Steuern
Sozialabgaben
Gleichstellung
Lieferkettengesetz
Umweltanforderungen
Entsorgungsvorschriften

Lässt sich beliebig fortsetzen.
Wenn man den ganzen Schwachsinn durch KI ersetzt, schadet das niemandem ausser demjenigen, der das Pech hat, gerade so einen Job zu haben. Wenn man die frei werdende Energie dazu verwendet, bessere Produkte effizienter zu produzieren, ist allen geholfen.
Leider sind bisher alle vollmundigen Versprechen zum Bürokratieabbau im Sande verlaufen, irgendeinem fällt immer irgendwas ein, was noch geregelt und kontrolliert werden müsste.
 

wpuser

Profi
Mitglied seit
29.10.2023
Beiträge
808
Für die Kapazität und Arbeitsgeschwindigkeit dieser Maschine wurden vor dreißig Jahren noch mindestens fünf Facharbeiter benötigt.
Und für den Bau dieser Maschine, wurden Ingenieure und ebenfalls Facharbeiter benötigt. Also ein reiner Austausch von Arbeitskräften, nur höher qualifiziert und mit einem zukunfstfähigen Produkt.

Wenn du das als Fortschritt benennst, dann wünsche ich dir, dass es dich als nächsten trifft.
Superschlaues Wischi-Waschi Gebrabbel. Typen wie dich braucht kein Mensch.
Also doch am Lagerfeuer vor der Höhle.
 
Thema:

Heizungsgesetz-GAU: Wärmepumpen-Produzent Vaillant baut 700 Stellen ab

Heizungsgesetz-GAU: Wärmepumpen-Produzent Vaillant baut 700 Stellen ab - Ähnliche Themen

  • Elco Wärmepumpe Aerotop T07 zum Ausschlachten

    Elco Wärmepumpe Aerotop T07 zum Ausschlachten: Mit unserem schlüsselfertigen Bau bekamen wir 2009 eine Elco Wärmepumpe Aerotop T 07. Bis Ende Januar funktionierte dies einwandfrei, dann gingen...
  • Schaltzeiten Rotex Wärmepumpe

    Schaltzeiten Rotex Wärmepumpe: Hallo zusammen, bin ein Wärmepumpenanfänger und habe daher folgende Frage. Habe eine alte ROTEX Wärmepumpe (rrhq014aaw18 und Hybrid Cube...
  • Reihenfolge: Wärmepumpe - Abgleich

    Reihenfolge: Wärmepumpe - Abgleich: Hallo, kurze Frage: erst Einbau Wärmepumpe, dann hydraulischer Abgleich und evtl. Austausch Heizkörper, oder umgekehrt? In welcher Reihenfolge...
  • Austausch Wärmepumpe und Elektroboiler

    Austausch Wärmepumpe und Elektroboiler: Hallo, ich plane den Austausch einer 25 Jahre alten Wärmpepumpe und Elektroboilers und würde mich über eure Hilfe freuen um ein neues System...
  • Heizungsgesetz bzw. Gebäudeenergiegesetz

    Heizungsgesetz bzw. Gebäudeenergiegesetz: Ich würde gern einige Passagen mal im Originaltext nachlesen und nicht nur die Kommentare zum Gesetz. Es wurde vom Bundestag verabschiedet und...
  • Ähnliche Themen

    • Elco Wärmepumpe Aerotop T07 zum Ausschlachten

      Elco Wärmepumpe Aerotop T07 zum Ausschlachten: Mit unserem schlüsselfertigen Bau bekamen wir 2009 eine Elco Wärmepumpe Aerotop T 07. Bis Ende Januar funktionierte dies einwandfrei, dann gingen...
    • Schaltzeiten Rotex Wärmepumpe

      Schaltzeiten Rotex Wärmepumpe: Hallo zusammen, bin ein Wärmepumpenanfänger und habe daher folgende Frage. Habe eine alte ROTEX Wärmepumpe (rrhq014aaw18 und Hybrid Cube...
    • Reihenfolge: Wärmepumpe - Abgleich

      Reihenfolge: Wärmepumpe - Abgleich: Hallo, kurze Frage: erst Einbau Wärmepumpe, dann hydraulischer Abgleich und evtl. Austausch Heizkörper, oder umgekehrt? In welcher Reihenfolge...
    • Austausch Wärmepumpe und Elektroboiler

      Austausch Wärmepumpe und Elektroboiler: Hallo, ich plane den Austausch einer 25 Jahre alten Wärmpepumpe und Elektroboilers und würde mich über eure Hilfe freuen um ein neues System...
    • Heizungsgesetz bzw. Gebäudeenergiegesetz

      Heizungsgesetz bzw. Gebäudeenergiegesetz: Ich würde gern einige Passagen mal im Originaltext nachlesen und nicht nur die Kommentare zum Gesetz. Es wurde vom Bundestag verabschiedet und...
    Oben