Heizung - Wasser ablassen und neu befüllen

Diskutiere Heizung - Wasser ablassen und neu befüllen im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebe Community, Vorgeschichte: Ich renoviere gerade einen Raum komplett im 1OG (Haus Baujahr 1970). Da zum verputzen der Wände auch der...

mlf

Threadstarter
Mitglied seit
08.04.2024
Beiträge
17
Hallo liebe Community,

Vorgeschichte:
Ich renoviere gerade einen Raum komplett im 1OG (Haus Baujahr 1970).
Da zum verputzen der Wände auch der Heizkörper ab muss (dieser wird dann wohl auch getauscht da in diesem Raum ein 3 Meter lange Rippenheizkörper verbaut ist) dachte ich mir, gut , ich schließe das Ventil vor dem Heizkörper (Stellung 0) und löse die Zuleitung zum Heizkörper (direkt nach dem Ventil).

Natürlich kam da einiges an Wasser raus.
Ich dachte mir gut, das ist sicher normal da der Heizkörper ja mit Wasser voll ist.
Nach ca. 10 Minuten dachte ich mir, das kann doch nicht sein das da so viel Wasser drinnen ist.

Also in den Keller gegangen und auf die Druckanzeige an der Gastherme nachgeschaut, 0.4 Bar statt wie davor 1.5 bar.

Sprich ich habe wohl das ganze System ziemlich geleert, ist das korrekt?

Fragen:
  • Muss ich um den Heizkörper zu entfernen wirklich das ganze Wasser direkt an der Gastherme im Keller ablassen?
  • Falls ja, wo genau?
  • Was mache ich am besten in der Zeit wo dieser eine Heizkörper nicht verbaut ist um die Heizung zumindest im EG benutzen zu können?
  • Wo genau fülle ich das Wasser wieder auf?
Hier die Leitungen die aus der Gastherme kommen:
IMG_20240408_134219.jpg
IMG_20240408_134213.jpg


Hier die selben Leitungen nur "weiter unten"
IMG_20240408_134203.jpg

Ich würde ja sagen befüllen an den Anschlüssen mit den roten Sperrventilen, oder?

Ablassen durch die "Ausgänge" im Bild 3, oder?

Danke im voraus für eventuelle Hilfe!

Grüße
 

1731

Experte
Mitglied seit
05.02.2022
Beiträge
1.594
Der Heizkörper hat Vor und Rücklauf 😉
 

mlf

Threadstarter
Mitglied seit
08.04.2024
Beiträge
17
Also hilft es nix wenn ich das Ventil vor dem Heizkörper schließe und dann die Verbindung zwischen Ventil und Heizkörper öffne da das Wasser dann aus dem Rücklauf "zurück strömt" oder wie meinst du das?

EDIT: Beim Rücklauf direkt nach dem Heizkörper habe ich kein Eckventil oder so.
 

Schlump

Mitglied seit
11.05.2023
Beiträge
129
Am besten Foto vom Heizkörper machen.Dann sieht man was da verbaut ist und ob was zum schließen oder ablassen ist . Es gibt auch Verschraubungen die man mit Adapter Entleeren kann .
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
13.680
Ort
Einfach saubere Arbeit
Beruf
Gebäude-Energie-Feger
Hier die selben Leitungen nur "weiter unten"
IMG_20240408_134203.jpg
"Schön". Aber UNgedämmt ist UNzulässig! Nicht immer mit dem Bezirksschornsteinfeger ein Schwätzchen machen sondern ihn an seine Pflichten erinnern, DER hat genau DAS zu bemängeln.
 
  • Like
Reaktionen: mlf

mlf

Threadstarter
Mitglied seit
08.04.2024
Beiträge
17
Rücklaufverschraubung ist keins vorhanden.

Puh, Bild vom heizkörper hab ich jetzt auf die schnelle kein gutes nur das hier:

Zulauf - Ventil - Heizkörper - Rücklauf

Zwischen Heizkörper und Rücklauf ist nichts womit man da was absperren könnte.

1712593627397.jpg

Ich denke am besten ist es eh die ganze Anlage zu leeren und neu zu befüllen.

Das Wasser stinkt ganz schön...

Nur wo lasse ich das ganze Wasser ab, worüber fülle ich wieder auf?

Grüße
 

mlf

Threadstarter
Mitglied seit
08.04.2024
Beiträge
17
"Schön". Aber UNgedämmt ist UNzulässig! Nicht immer mit dem Bezirksschornsteinfeger ein Schwätzchen machen sondern ihn an seine Pflichten erinnern, DER hat genau DAS zu bemängeln.
Ah, gut zu wissen.

Es sind nämlich auch die Leitungen im nächsten Raum (wo der Holzkessel samt Boiler) steht auch ungedämmt obwohl die "neu" sind.

Grüße
 
Installer

Installer

Experte
Mitglied seit
28.11.2021
Beiträge
3.964
Sicher dass das hier keine absperrbare Rücklaufverschraubung ist. :unsure:

1712595641115.png


Gruß Installer🙋‍♂️
 
  • Like
Reaktionen: ThW

mlf

Threadstarter
Mitglied seit
08.04.2024
Beiträge
17
Eigentlich ganz sicher (99.9%), das ist lediglich der Rücklauf ohne eine Einrichtung zum absperren.

Der Rohrdurchmesser ist halt relativ Dick (M36) daher ist die Stelle am Bild "markant" ^^

Mache morgen früh sobald ich wieder dort bin bessere Bilder - wird aber kaum was helfen denke ich.

Relevant für mich zu wissen wäre wie ich erstmal das ganze Wasser aus dem System raus bekomme (gut, einfach laufen lassen beim Heizkörper Zulauf bis nix mehr kommt) und wie ich das System wieder befülle - also über welchen Anschluss an der Therme genau.

EDIT:

Ich verstehe schon was Ihr meint, sowas hier:
1712596169608.png


Sowas hab ich aber definitiv nicht, bei mir kommt ein dickes Rohr aus der Wand, macht nen Bogen und geht direkt an den Heizkörper.
Also Eckventil oder sowas ist nicht verbaut.

Grüße
 

mlf

Threadstarter
Mitglied seit
08.04.2024
Beiträge
17
Weiß nicht ob mich das weiter bringt aber:

540 Rohr Dreiwegeventil/Boilervorlauf
542 Rohr Dreiwegeventil/Heizungsvorlauf
544 Rohr Dreiwegeventil/Wärmetauscher
546 Rohr Heizungsvorlauf
548 Rohr Pumpe/Rücklauf


1712598130953.png


Finde nur 546 nicht.


Befüllen sollte ja über "546 Rohr Heizungsvorlauf" erfolgen oder?
 

wpuser

Profi
Mitglied seit
29.10.2023
Beiträge
819
Sowas hab ich aber definitiv nicht, bei mir kommt ein dickes Rohr aus der Wand, macht nen Bogen und geht direkt an den Heizkörper.
Ja, das stammt noch aus der Zeit als, Oh Wunder!, die Heizkörper auch ohne thermischen und hydraulischen Abgleich das Haus bestens heizten.

Es wird dir nichts anderes übrig bleiben, als deine Anlage bis unterhalb des Niveaus dieses Heizkörpers zu entleeren. Vor und Rücklauf versteht sich. Das Wasser wird aber wegen des Prinzips der kommunizierenden Gefäße ohnehin ablaufen, dauert nur etwas länger. Wo du ablässt ist egal. Hauptsache der auszutauschende Heizkörper liegt trocken.

Wo nun das oder die Füll- /Entleerungsventiel vorgesehen wurden, kann ich dir nicht sagen. An der tiefsten Stelle der Anlage sollte auf jeden Fall etwas verbaut worden sein.

Wundere mich gerade daß dein Problem nicht längst behoben wurde die passenden Fotos hattest du schon hochgeladen:

rot1.JPG
Die sind es nicht. Durch die wird bei einem Thermentausch dieselbige entlleert, nachdem die "schwarzen" alle zu sind.

ventile1.JPG
Die gehören zum Heizrkreis wie es aussieht und sollten die Richtigen sein. Scheint noch die alte Ausführung zu sein, welche irgendwo in der Mitte gedreht wird (sollten die Ventile noch gängig sein). Gartenschlauch drauf abfließen lassen.
 

mlf

Threadstarter
Mitglied seit
08.04.2024
Beiträge
17
OK aber wo fülle ich dann?
Bin nun soweit das der Heizkörper ab ist - Wasser hab ich über die anschlüsse am heizkörper abgelassen durch öffnen dieser.

Jetzt hab ich den Zulauf sowie den Rücklauf mit je einer endkappe samt Dichtung verschlossen.

Ziel wäre nun Wasser wieder auffüllen und das System betreiben ohne diesen einen Heizkörper.

Wie gesagt der Heizkörper um den es geht befindet sich im 1Og.

Ziel ist es nun zumindest den heizkreislauf im EG zu betreiben eben ohne diesem einen Heizkörper im 1OG.

IMG_20240409_141057.jpgIMG_20240409_141108.jpg

Kann das so funktionieren oder müsste ich zu und rücklauf mit einer Leitung verbinden?

Wie gesagt wenn dadurch jetzt kein heizkörper im 1OG geht wäre das kein Thema

Wichtig ist nur das der heizkreislauf im EG funktioniert.

Grüße
 

mlf

Threadstarter
Mitglied seit
08.04.2024
Beiträge
17
Kann was passieren/kaputt gehen wenn ich auf den Anschluss mit dem roten Hahn (KGE?) mal Wasser drauf gebe?

Ich sehe ja dann ob die bar Anzeige der Therme wieder steigt (aktuell 0.0).

Müsste das halt an beiden Ventilen / KGE Dingern testen...

Grüße
 

mlf

Threadstarter
Mitglied seit
08.04.2024
Beiträge
17
Könnte mir nur jemand sagen ob solch eine Adaption komplett daneben ist?

Ich meine im Bezug auf die Durchflussmenge.

Ich muss halt von 1 1/4 Zoll auf 1/2 Zoll reduzieren für den neuen Heizkörper.

Ebenso würde ich halt gleich jetzt ein Sperrventil einbauen im Rücklauf nach dem Heizkörper sodass ich nicht wieder das System leeren muss wenn der neue Heizkörper dran kommt.

Grüße
 

Anhänge

corsa

Experte
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
2.179
Die Verschraubung muss auf die andere Seite vom Ventil
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.609
Dann brauchst du da eine Red.-Muffe 11/4" x 1/2" und ein Doppelnippel 1/2" AG.
 

mlf

Threadstarter
Mitglied seit
08.04.2024
Beiträge
17
5/4" ganz sicher :unsure: Gibt auch Red Muffen 5/4" x 1/2".
Mach doch mal ein Foto von der Situation.


Gruß Installer🙋‍♂️
Gewinde Innendurchmesser in etwa 39-40mm.

Die Verschraubung muss auf die andere Seite vom Ventil
Du meinst wegen verschrauben mit dem Heizkörper, korrekt?

Ja das ist mir auch aufgefallen - es kommt aber nach dem Ventil an die 1/2 Seite noch ein ca. 0.7M langes Rohrstück.

Sowas hier Rohrdoppelnippel-1-1-2-Zoll-x-500mm-DN40-Rohrnippe.jpg (1600×1600) (plentymarkets.com)

Aber ja ich weiß was du damit meinst - einfach das ich dann nix habe zum "zudrehen" der Verbindung zwischen Heizkörper und Rohr.



Dann brauchst du da eine Red.-Muffe 11/4" x 1/2" und ein Doppelnippel 1/2" AG.
Danke :)

Ja leider gabs im Baumarkt auf die schnelle keine Reduzierung von 1 1/4 auf 1/2 in einem Schritt.

Wenn ich aber die Messing farbene Reduzierung tauschen würde gegen eine mit beidseitig AG dann könnte ich das Ventil anders rum einbauen und dann müsste das auch passen.

Eine Reduzierung von 1 1/4 auf 1/2 ist ok im Bezug auf den Durchfluss oder können dadurch Probleme entstehen?

Grüße
 
Thema:

Heizung - Wasser ablassen und neu befüllen

Heizung - Wasser ablassen und neu befüllen - Ähnliche Themen

  • ZWR 18-5 AE liefert nur lauwarmes Wasser, Heizung läuft gut.

    ZWR 18-5 AE liefert nur lauwarmes Wasser, Heizung läuft gut.: Hallo, ich wollte vielleicht ein paar Hinweise für mein Problem. Seit der Umstellung der Gastherme auf eine andere Gasart läuft sie nicht mehr...
  • Welches Wasser darf in die Nachfülleinrichtung und/oder in die Heizung?

    Welches Wasser darf in die Nachfülleinrichtung und/oder in die Heizung?: Ich bekomme eine neue Heizung und das erste Gespräch zur Angebotserstellung hat schon stattgefunden. Der Installateur sagte u.a., dass jetzt zur...
  • Vailant heizung springt nicht an warm wasser aber schon

    Vailant heizung springt nicht an warm wasser aber schon: Hallo, Wie oben geschrieben springt unsere alte vailant Therme nicht mehr an. Drehe ich das Warme Wasser auf geht sie sofort Ich denke es liegt...
  • Heizung Wasser ablassen

    Heizung Wasser ablassen: Hallo zusammen. Ich hab eine Frage. Ich möchte am Honeywell Mischer das Innere reinigen, da der sehr schwergängig ist und der Stellmotor dadurch...
  • Heizung Wasser ablassen, welches Ventil?

    Heizung Wasser ablassen, welches Ventil?: Hallo, wir besitzen eine Ölheizung und wir müssen oben im Dachgeschoss den Hahnblock der Heizung tauschen da ein neues mit Thermostat...
  • Ähnliche Themen

    Oben