Heizung kennen lernen und richtig einstellen

Diskutiere Heizung kennen lernen und richtig einstellen im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, haben uns vor ca 2 Jahren eine Doppelhaushälfte gekauft und würde jetzt endlich mal die Heizung richtig einstellen. (letzte...

Marco84

Threadstarter
Mitglied seit
15.11.2013
Beiträge
3
Hallo zusammen,

haben uns vor ca 2 Jahren eine Doppelhaushälfte gekauft und würde jetzt endlich mal die Heizung richtig einstellen. (letzte Nachzahlung war nicht gerade wenig xD)

Mein Hauptproblem ist,
das z.B. im Wohnzimmer zwei Heizkörper sind und nur einer davon richtig warm wird, der andere nur im oberen Drittel (Weiter aufdrehen hilft da auch ned).
Andererseits werden andere Heizkörper komplett kochend heiß von oben bis unten, bis natürlich die Solltemperatur erreicht ist.

Erster Gedanke, klar,Internet, schauen wie man die Ventile (Zu/Ablauf, Heizungsventil) richtig einstellt … muhaha, ja, ich blick ned durch vll. kann mich einer mit einfachen Worten aufklären und behilflich sein, wie ich meine Heizkörper war bekomme.


Stelle das Heizungssystem mal kurz vor:
Heizung: Buderus U 104 W
mit Speicher
Regelung: Externer
Bedieneinheit Ecomatic ERC mit Außenfühler
Objekt: DHH
Keller:
1 Wohnraum: Fußbodenheizung
mit zwei Heizkörpern (BILD)
1 Bad: Fußbodenheizung mit
einem Heizkörper
EG:
1 Wohnraum mit zwei Heizkörpern
1 Küche mit einem
Heizkörper
Gang mit einem Heizkörper
1 Toilette mit einem
Heizkörper
1.OG
1 Wohnraum mit zwei Heizkörpern
1 Wohnraum mit einem
Heizkörper
1 Bad mit
Fußbodenheizung und Heinzkörper
Dachgeschoss:
Heizungsanlage (Scheisdreck unterm Dach!!!) + 1 Heizkörper

Hier mal ein Bild vom Ventil mit Fußbodenheizung.

Wie gehe ich jetzt am besten vor (Raum ohne Fußbodenheizung) um zwei Heizkörper in einen Raum gleichmäßig warm zu bekommen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.777
Stell am ERC Regler die Tagtemperatur und Nachttemperatur höher.
Zwischen diesen Temperaturen sollten nicht mehr als ca 3 ° liegen.

Da kann am Ende auch Tag 26° /Nacht 23° ok sein, um den Wohnraum auf 20 ° zu erwärmen.



Wenn du hohe Heizkosten bemängelst, solltest du eine energetische Sanierung ins Auge fassen.
Also nach und nach Fassade + Dach dämmen , Fenster ggf erneuern und zum Schluß die Heizungsanlage tauschen.

Letzer Punkt wird aber ggf umgangreicher- wenn ich mir den Anschluß der Fußbodenheizung so anseh...... Brrrrrrrrrrrrrr- gruselig. ;(
 

Marco84

Threadstarter
Mitglied seit
15.11.2013
Beiträge
3
ERC hab ich auf manuell gestellt (30) , das Ding ist absolut ungeeignet für ne DHH!
Im Keller ist kalt und im DG ist warm, selbst wenn man das scheiß Teil in die Mitte setzt funktioniert des nicht richtig!
Haus steht nicht so schlecht da, ist erst 97 BJ, Dach ich gedämmt bzw ausgebaut, Fassade hmm gute Frage, Putz ist dran xD.



Ja, die Heizungsanlage sollte erneuert werden, doch solange das Ding noch einigermaßen funktioniert ... und das wird sie ... ist eine Sanierung nicht in betracht zu ziehen.
Kann ich nicht irgendwie durch auf bzw zuschrauben des Ventils (siehe Bild) den Durchlauf so regeln das beide Heizkörper warm werden, hab da ja drei Einstellungsmöglichkeiten wo ich dran drehen kann!... die 20° Erreich ich ja locker (P.S. zeigt mir mal ein Haushalt in der ne Frau wohnt bei dem 20° reichen sollen ... also bei mir läuft´s auf 23° hinaus)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.777
Hast du auch Außentemperaturgeführt eingestellt? Das kann man nämlich umstellen.

Bj 97 und dann so eine Pfuschlösung bei der Bodenheizung?




die 20° Erreich ich ja locker (P.S. zeigt
mir mal ein Haushalt in der ne Frau wohnt bei dem 20° reichen sollen ...
also bei mir läuft´s auf 23° hinaus)
Das deutet eher drauf hin, daß zu zuviel absenkst, bzw versuchst, stundenweise zu heizen.

Verzichte mal testweise auf jegliche Absenkung und strebe 20° Raumtemperatur an.
 

Elektroniker56

Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
280
Mein Gott, manchmal wird einem übel, wenn man die immer gleichen stupiden Antworten einiger Personen mit sinngemäßem Scheuklappendenken wahrnimt.
Überlege mal, in einem komplexen System -sofern man es überhaupt als komplex wahrnimmt- gibt es immer nur eine sinnvolle Lösung für ein vermutetes Problem?

Lerne endlich mal dass alles ohne Ausnahme gleichzeitig "Vorteile und Nachteile" hat! Es immer nur von der jeweiligen subjektiven Betrachtungsweise abhängt, was man "zuerst glaubt".
Also ob man es als Vorteil oder als Nachteil sehen kann, sehen wird. Optimisten sehen es bevorzugt wie? Pesimisten wie?
Angebliche bessere Dämmaßnahmen stellen sich erst nach durchgeführter Massnahme als fragwürdig heraus! Vieles wurde völlig falsch betrachtet, nicht genug recherchiert.
Sparmaßnahmen sind nicht nur durch eine mutmaßliche Änderung erreichbar.

Es gibt sinngemäße Niedertemperatur-Heizkörper. Siehe den eingefügten Link und dort runter scrollen zu dem entsprechenden Abschnitt.
Genauer durchsehen und dann den nächsten Link beachten! Der zweite verweist auf eine Studie einer Fachhochschule. Diese bitte komplett beachten.

Heizflächen!
Heizturbo!
 

dubby

Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
358
Der Anschluss in den Boden ist sehr befremdlich. :wacko: :wacko: :wacko:

Der Hanhblock hat einen Bypass. Ist der geschlossen? Die nimmt man eigentlich für Einrohrsysteme.

Sind die Vor- oder Rücklaufverschraubungen gedrosselt? Sind Ventile mit Voreinstellung verbaut? Um die Wärmemenge auszugleichen wird ein hydraulischer Abgleich durgeführt. Du hast dich ja schon eingelesen. :thumbsup:

Sind die Thermostatköpfe noch OK? Du kannst ja die zwei in einem Raum untereinander tauschen.

Auch mit einem anderen Wärmeerzeuger wirst du gleiche Probleme haben. Es liegt ja an der Verteilung. :thumbdown:
 

Fischeliito

Mitglied seit
11.08.2013
Beiträge
89
Denke es liegt am Ventileinsatz, oft sind diese voreingestellt und om laufe der Zeit hat sich da so nen Knies reingesetzt, nimm mal Kopf ab und schaue ob auf dem Ventileinsatz Zahlen sind, so wie hier: http://www.ikz.de/uploads/pics/I0922_Heimeier.jpg

wenn ja mal auf grösste Zahl stellen, oft hörst du auch beim verstellen obs mehr oder weniger rauscht , natürlich nur wenn Heizung läuft, wenns mehr rauscht läuft auch das Wasser schneller durch und der Körper wird schneller und durchgehend warm bei geöffnetem Ventil.
 

Fischeliito

Mitglied seit
11.08.2013
Beiträge
89
Interessante Sache mit den Turboheizkörpern, kannte ich noch nicht aber kann mir gut vorstellen das es funktioniert . Wo kann man die kaufen?
 
Thema:

Heizung kennen lernen und richtig einstellen

Heizung kennen lernen und richtig einstellen - Ähnliche Themen

  • Lange Heizung knack beim Heizen und abkühlen

    Lange Heizung knack beim Heizen und abkühlen: Hi, kann man da selbst was ändern? Die Heizung ist 2 Meter lang und 50 cm hoch (Wohnzimmerheizung) , Nachtabsenkung sind auf 19,5 Grad...
  • Fußbodenheizung ein Raum kalt

    Fußbodenheizung ein Raum kalt: Hallo. Ich habe das Problem, dass die Fußbodenheizung ein Raum nicht heizt. Ich habe ein Foto vom Verteilerkasten gemacht. Hat jemand einen Tipp...
  • Heizung zum Kühlen benutzen? Geht das?

    Heizung zum Kühlen benutzen? Geht das?: Gibt es Heizungsanlagen, welche auch Kaltwasser durch die Leitungen pumpen können - im Sommer? Also zur Kühlung?
  • Solar an Heizung anschließen - immer möglich?

    Solar an Heizung anschließen - immer möglich?: kann man einfach an jede Heizungsanlage Solarzellen anbinden? Und wie groß muss das Rohr sein, welches vom Dach bin in den Keller geht. Wird das...
  • Sollte ein Heizungsbauer beim Umbau eine Heizung mit Einrohrsystem erkennen?

    Sollte ein Heizungsbauer beim Umbau eine Heizung mit Einrohrsystem erkennen?: Guten Tag, wir haben Probleme mit unseren Heizkörpern und benötigen Eure Hilfe. Ich muss voranschicken, dass ich (bisher) keine Ahnung von...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben