Heizung Junkers Gas ZBR28 + Solarthermie + WWS + smarte Thermostate - was bringts?

Diskutiere Heizung Junkers Gas ZBR28 + Solarthermie + WWS + smarte Thermostate - was bringts? im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich lese viel hier im Forum mit und habe eher eine grundsätzliche Frage zum Thema Smart Home und Gastherme + WWS. Ich habe eine...

follow_me

Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2022
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich lese viel hier im Forum mit und habe eher eine grundsätzliche Frage zum Thema Smart Home und Gastherme + WWS.

Ich habe eine Junkers Gasheizung ZBR28, ein bißchen Solar auf dem Dach (ISM + IPM), einen relativ großen WWS und smarte Thermostate im ganzen Haus von Homematic. Das Haus habe ich vor ein paar Jahren gekauft und weiß relativ wenig über die Heizung. Das soll sich ändern.

Ich hatte nach Einzug schon einige Firmen im Haus, die die Heizung zwar gewartet haben, aber keiner will irgendwas an den Einstellungen ändern - alles auf Standard. Ich würde gern besser verstehen, wann der WWS voll geladen ist, wie sich Änderungen bei den Thermostaten auf den Verbrauch auswirken, die Warmwasseraufbereitung zeitlich limiteren usw. Alles kurz: ich brauch mehr Einblick was das Ding halt so macht.

Nach einigen Kontakten mit der Bosch Hotline bin ich eher ernüchtert. Mir wurde zunächst empfohlen mein FW200 gegen ein CW400 zu tauschen. Habe ich gemacht, funktioniert wegen der Solarsteuerung (ISM) nicht in meinem Setup. Hat ein weiteres Telefonat ergeben "Ist doch klar dass das nicht geht...". Ok. Nächstes Telefonat: installier ein MBLan. Gut auch gemacht. Jetzt bekomm ich den Ertrag meiner Solarthermie in KW angezeigt, die Außen- und Innentemperatur. Ok, cool, aber irgendwie auch nicht wirklich super.

Mich treiben eigentlich zwei Themen und ich komm nicht so wirklich weiter:

1) Ich hätte gerne mehr Daten von den verbauten Sensoren. Speziell Warmwasser und Verbrauch würden mich interessieren. Da bringt mich das MBLan scheinbar nicht weiter, also müsste ich über einen RPi an den EMS anschließen und dort die Daten ziehen, richtig? Oder gibt es eine andere Methode, wie der CT200 - aber der kann auch nicht soviel auslesen, soweit ich das weiß. Ist das grundsätzlich korrekt?

2) In meinem Haus sind überall smarte Thermostate von Homematic verbaut. Soweit so gut, aber ich frag mich ob es wirklich so sinnvoll ist, wenn diese mehr oder minder losgelöst von der Gastherme sind. Bringt es einen Vorteil, wenn ich das System auf Bosch umstelle, und über einen bspw. CT200, die Thermostate mit der Heizung "reden" lasse.

3) Kann man die beiden Themen auch irgendwie zusammenführen oder muss ich beides getrennt angehen?


Ich hab hier schon einiges gelesen, aber so eher globale Fragen einfach noch nicht wirklich gefunden - es wäre super nett, wenn jmd eine kurze Antwort oder nen Link für weiteres recherchieren teilen könnte.

Danke Euch :)
Andreas
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
4.251
2) In meinem Haus sind überall smarte Thermostate von Homematic verbaut. Soweit so gut, aber ich frag mich ob es wirklich so sinnvoll ist, wenn diese mehr oder minder losgelöst von der Gastherme sind. Bringt es einen Vorteil, wenn ich das System auf Bosch umstelle, und über einen bspw. CT200, die Thermostate mit der Heizung "reden" lasse.
Was soll denn die Heizung den Thermostate erzählen und umgekehrt ?
Die Regelt Vorlauftemperatur und die HK-Thermostate die Raumtemperatur.
Und das ist gut so.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
5.165
2) In meinem Haus sind überall smarte Thermostate von Homematic verbaut. Soweit so gut, aber ich frag mich ob es wirklich so sinnvoll ist, wenn diese mehr oder minder losgelöst von der Gastherme sind. Bringt es einen Vorteil, wenn ich das System auf Bosch umstelle, und über einen bspw. CT200, die Thermostate mit der Heizung "reden" lasse.
Nur dann, wenn tatsächlich alle Teile vernetzt sind und miteinander reden können. Wird aber teuer und ich bezweifele die Wirtschaftlichkeit.
Du bist auch ohne direkten Einfluss auf den Wärmeerzeuger mit den Homematic-Teilen bereits gut aufgestellt.
3) Kann man die beiden Themen auch irgendwie zusammenführen oder muss ich beides getrennt angehen?
Die Anlage muss gut eingestellt sein (inkl. hydraulischer Abgleich). Dann spielen die Teile gut zusammen.
 
Thema:

Heizung Junkers Gas ZBR28 + Solarthermie + WWS + smarte Thermostate - was bringts?

Heizung Junkers Gas ZBR28 + Solarthermie + WWS + smarte Thermostate - was bringts? - Ähnliche Themen

  • Heizung (Gastherme Junkers ZR 18) ausgefallen

    Heizung (Gastherme Junkers ZR 18) ausgefallen: Hi Leuts, heute morgen, die Dusche war kalt, habe ich nach der Therme geschaut, die stand, Anzeige 26 blinkend, an und ausgeschaltet, nur ein...
  • Junkers Heizung ZSB 14-3 A 23 nach Austausch der Thermostaten richtig einstellen

    Junkers Heizung ZSB 14-3 A 23 nach Austausch der Thermostaten richtig einstellen: Guten Tag zusammen, Ich habe eine Junkers Gasheizung, Typ ZSB 14-3 A 23. Zu dieser Heizung hängt ein Regler im Wohnzimmer, Typ FW 100. An allen...
  • Junkers ZWR 18-4KE23 Temperatur heizt hoch 99 Grad Heizung Kalt

    Junkers ZWR 18-4KE23 Temperatur heizt hoch 99 Grad Heizung Kalt: Hallo folgendes Problem die Therme heizt hoch auf 99 grad . Heiß Wasser geht (sehr heiß) aber Heizungen bleiben kalt. Beim Umschalten auf...
  • Junkers-Bosch Condens mit CW-400 Heizung nur via Solarthermie?

    Junkers-Bosch Condens mit CW-400 Heizung nur via Solarthermie?: Hallo zusammen, das erste Problem wurde erfolgreich beseitigt (Verständnisfragen CW-400 Regler / Probleme Sommerbetrieb (heizungsforum.de) )...
  • Brennerstarts bei ausgeschalteter Heizung; Junkers Cerapur ZSB 14-4 mit Storacell ST 120-5 Z

    Brennerstarts bei ausgeschalteter Heizung; Junkers Cerapur ZSB 14-4 mit Storacell ST 120-5 Z: Hallo allerseits, am 2.3.21 wurde bei mir eine Junkers ZSB 14-4 installiert. Ende April 2021 habe ich in der Infoabfrage gesehen, dass es bereits...
  • Ähnliche Themen

    Oben