Heizung im Kinderzimmer wird nicht warm.

Diskutiere Heizung im Kinderzimmer wird nicht warm. im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Allgemeine Fragen; Hallo, ich habe mich in diesem Forum angemeldet da ich mit meinen Latein am Ende bin und ein befreundeter Gas-Wasserinstallateurmeister auch...
#1

Smie1337

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
3
Hallo, ich habe mich in diesem Forum angemeldet da ich mit meinen Latein am Ende bin und ein befreundeter Gas-Wasserinstallateurmeister auch keinen wirklichen Rat mehr für uns hat. Ich versuche mal so viele Informationen wie möglich zu geben.

Wir haben bei uns im Haus das Problem dass der Heizkörper bei unserem Junior (2 Jahre alt) nicht warm wird. Das Kinderzimmer befindet sich im 1 OG. Alle anderen Heizkörper im Haus funktionieren tadellos. Ich entschuldige mich auch dass ich nicht mit Fachbegriffen um mich werfen kann, versuche aber trotzdem alles so detailliert wie möglich zu beschreiben.
Was wir bis jetzt versucht haben.
- Heizkörper entlüften (es kam sofort Wasser und keine Luft.
-es wurde der Drehknopf und das Teil dahinter bereits getauscht. (siehe Bild)
-da aus meiner Sicht schon etwas technisches Verständnis und Geschick vorhanden ist habe ich den Heizkörper abgebaut und im Garten mit klaren Wasser gespült. Es kam eine (wie ich finde) nicht unerhebliche Menge an schwarzen Dreck raus.
Danach hoffte ich, dass das Problem behoben sei. Dem war auch 1,5- 2 Tage so.. Die Heizung lief wie sie sollte. Aber danach auf einmal nicht mehr. Also wieder das Wasser abgelassen (diesmal fast komplett sauber) den Heizkörper neu mit Wasser befüllt und entlüftet. Danach im Keller wieder den Druck erhöht und sie lief wieder 1,5 Tage. Danach das gleiche Problem. Am selben Tag (Heiligabend) habe ich dann den Heizkörper nochmal abgebaut um nochmal zu spülen. Von beiden Seiten. Mit dem Ergebnis, dass er wieder bis heute morgen lief. Wir haben ihn bewusst seit Heiligabend auf Stufe 3 gelassen und nichts daran verstellt. Gerade habe ich den Junior zum Mittagsschlaf ins Bett gebracht und das Zimmer war eiskalt. Ich muss dazu sagen dass wir das Haus (Bj. 1968) erst seit Mai besitzen und dies unser erster Winter in diesem Haus ist. Die verlegten Rohre kommen mir auch etwas improvisiert vor, da sie einmal an der Wand entlang durchs halbe Zimmer verlegt wurden. Der Zulauf der aus der Wand kommt ist auch immer warm, je weiter man Richtung Heizkörper kommt desto kälter wird es. Der Heizkörper ist dann kalt. Der Rücklauf natürlich auch. Im Anhang lade ich ein paar Bilder hoch, damit ihr euch selber ein Bild machen könnt. Ein pensionierter Heizungsbauer (bekannter eines Kollegen) konnte auch nicht weiter helfen.
Ich hoffe auf eure Hilfe, bedanke mich schonmal im vorraus und wünsche noch einen frohen 2. Weihnachtsfeiertag!

Beste Grüße
Lukas!
 

Anhänge

#2
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.214
Zustimmungen
572
Da hat ein Bastler einen schönen Lufttopf eingebaut.;)
Wenn der befreundete Heizungsbauer diesen Fehler nicht sofort entdeckt ist er wenig geeignet auf Spurensuche zu gehen.

Das neue Ventil hat eine Voreinstellung? Entferne mal den Thermostatkopf und mache ein Bild frontal vom Ventil.

Wann wurde die Heizanlage letztmalig gründlich von einer Fachfirma gewartert? Hier vor allem: Wurde dabei der Vordruck des Ausdehnungsgefäßes korrekt eingestellt?

Welche Heizkreispumpe ist im Einsatz? Wie ist diese Pumpe eingestelt?
 
#3

Smie1337

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
3
Hallo und erstmal vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort! Die Heizungsanlage wurde Ende November "gewartet". Wir heizen mit Öl. Und es wurde der Brenner ausgebaut und der Brennraum etc. Saubergemacht/ausgesaugt und eine neue Düse verbaut. Da vermute ich den Fehler allerdings nicht. Da ja alle anderen Heizkörper tadellos funktionieren. Mit dem Begriff Lufttopf kann ich allerdings garnichts anfangen Anbei noch ein paar Bilder aus dem Keller und wie gewünscht das Bild frontal vom Ventil. Ich hoffe mit den Bildern deine zwei weiteren Fragen bezüglich des Vordrucks des Ausdehnungsgefäßes und welche Pumpe im Einsatz ist beantworten zu können.
Aber Vielen lieben Dank dass du dir am 2. Weihnachtsfeiertag die Zeit nimmst um uns zu helfen. Das weiß ich wirklich zu schätzen!
Grüße Lukas
 

Anhänge

#4
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.214
Zustimmungen
572
Da wurde nur die halbe Wartung erledigt......
Ich fürchte du muss demnächt auch etwas Geld in die Hand nehmen und an einigen Stellen samieren.

Das verbaute Heizkörpermodell ist bekannt für minimalistische Wärmeabgabe . Vor allem wenn dieses Teil schon mal lackiert wurde, hat es nur noch Schrottwert.
Da solltest du mal alle Heizkörper vom Fachmann ansehen lassen und ggf entsprechend tauschen.
 
#5

Smie1337

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
3
Möglich dass da in Zukunft etwas auf uns zukommt. Aber mich würde interessieren wieso die Heizung, nachdem ich das Wasser abgelassen und neu befüllt habe, 1,5 - 2 Tage einwandfrei funktioniert und danach wieder nicht. Ich würde nur ungern einen neuen Heizkörper installieren/lassen und dann liegt der Fehler vielleicht doch woanders. Wenns wirklich nur der Heizkörper sein sollte, verstehe ich nicht wieso er dann im o.g. Zeitraum normal funktioniert und dann auf einen Schlag garnicht mehr.
Grüße
 
#6
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Dabei seit
31.10.2014
Beiträge
3.141
Zustimmungen
211
Moin

wie sieht das Thermostat ventil vom neben raum aus?

Nicht das sich da einer an einer 1 Rohr Heizung versucht hat... Irgendwie sieht diese Rohr Leitung merkwürdig aus...
 
#7

Smie1337

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
3
In den anderen Räumen kommen die Heizungsrohre direkt aus der Wand. So wie man es auch kennt. Ich bin ja auch der Meinung dass da etwas improvisiert wurde. Der ursprüngliche Besitzer ist schon verstorben und seine Frau welche uns das Haus verkauft hat kennt sich damit natürlich auch nicht aus. Aber so wie ich das sehe wurde da mal was erneuert bzw. Verändert. (auf dem Bild vom ersten Post wo ich den Zu- und Rücklauf markiert habe) ich glaube da sind teilweise noch die alten Rohre zu sehen. Aber das erklärt ja alles nicht wieso die verfluchte Heizung ca. 2 Tage ohne Probleme läuft und dann von jetzt auf gleich garnicht mehr. An der Heizung wurde ja sonst nichts verstellt.
Grüße
 
#8
socko

socko

Dabei seit
20.12.2012
Beiträge
427
Zustimmungen
23
Naja, wenn die Versorgung dieses Heizkörpers über den vorhergehenden funktioniert und der jetzt nicht mehr Wasser vorbei lässt? Schon einmal "Nebenan" die Heizung weiter aufgemacht? Was passiert dann?
 
#9
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.214
Zustimmungen
572
Aber das erklärt ja alles nicht wieso die verfluchte Heizung ca. 2 Tage ohne Probleme läuft und dann von jetzt auf gleich garnicht meh

Alles spekulativ.

Es gibt einige Vermutungen die du selbst aber nicht überprüfen kannst. Ausnahme: Dreh mal im OG alle Heizkörper voll auf. Das mit dem herhunztem 1-Rohr system ist gar nicht so abwegig ( ein Hinweis ist VL + RL am Kessel)
Deswegen der Hinweis mal einen Fachmann ins Haus zu holen der eine gründliche Bestandsaufnahme ( genaue Aufnahme von Leitungsverläufen usw) macht und dich auch aufklärt, was die nächste Zeit ansteht.
Dann einen Schlacht + Finanzplan zurecht legen und das dann konsequent abarbeiten. Andernfalls wird das ein unkalkulierbares Fass ohne Boden du in weiteren 10 Jahren ein einziges Flickwerk - aber kein Geld mehr.
 
#10

Smie1337

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
3
Ok, erstmal danke für die Antwort. Vermutlich während du diese Zeilen geschrieben hast, hat mein Schwiegervater mir auch den Tipp gegeben mal alle Heizkörper voll aufzudrehen. Das habe ich auch im ganzen Haus gemacht. Vom Keller bis ins Dachgeschoss. Alle Heizkörper werden warm. Nur der eine im Kinderzimmer blieb kalt. Also hab ich wieder das Wasser aus der Heizung abgelassen, neu befüllt und entlüftet. Im Keller wieder den Druck angepasst und siehe da.. Er läuft wieder wie er soll.. Falls ihr auch keine Ideen mehr habt komm ich wohl um den von dir vorgeschlagenen Schlachtplan nicht herum! Falls doch noch jemand eine Idee hat, oder schonmal ein ähnliches Problem gelöst hat würde ich mich trotzdem noch über eine Antwort freuen.
Grüße Lukas
 
#12

Smie1337

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
3
Ok, dann vielen Dank für deine Einschätzung! Davon habe ich überhaupt keine Ahnung. Sofern du mir nicht einen Tipp geben kannst was ich da schauen oder verändern kann werde ich wohl mein Glück bei einem weiteren Fachmann probieren müssen.
Besten Dank!
 
#13
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.214
Zustimmungen
572
Wenn du den Vordruck des Ausdehnungsgefäßes selbst einstellen kannst = i.o.
Bekommst du das selbst nicht hin, brauchst du einen Fachmann
 
#14

Smie1337

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
3
Dann wirds auf den Fachmann hinauslaufen. Ich will es ja nicht schlimmer machen als es ist und durch mein Unwissen noch weitere Fehlerquellen einbauen :) danke für eure Hilfe. Falls das Problem abschließend gelöst wurde gebe ich hier nochmal Rückmeldung! Ansonsten wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Grüße Lukas
 
#15
Wolfhaus

Wolfhaus

Profi
Dabei seit
21.12.2014
Beiträge
4.242
Zustimmungen
256
Ort
dem Süden von Berlin
Mach mal ein Foto von dem Teil was in die Rücklaufleitung von der Cu- Leitung zu der alten weißen Leitung verbaut ist. Ich kann das im Bild aus #1 nicht erkennen.
Und dann können wir noch was versuchen um den Heizkörper zum laufen zu bekommen.
Grundsätzlich stimme ich dem zu, was hier bis jetzt geschrieben wurde.
 
#16

Smie1337

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
3
Guten morgen! Bild findest du im Anhang. Da sitzt auch nochmal ein Entlüfterventil, es kommt aber sofort Wasser. Das haben wir auch schon probiert. Oder hast du noch eine andere Idee? Grüße
 

Anhänge

#17
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Dabei seit
31.10.2014
Beiträge
3.141
Zustimmungen
211
Moin. Es ist die Rückseite von der Wand gemeint wo die Kupfer Leitung aus der Wand kommt...

Die muss ja irgendwo angeschlossen sein...
 
#18

Smie1337

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
3
Auf der Rückseite sind leider keine Rohre zu sehen. Man merkt aber eine Stelle an der die Wand warm ist. Ich vermute dass die beiden Rohre dort nach unten gehen.
 
#19
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Dabei seit
31.10.2014
Beiträge
3.141
Zustimmungen
211
Die Rohrleitung welche nach unten im Fussboden gehen, kann man den Leitungsverlauf etage darunter sehen?
 
#20

Smie1337

Dabei seit
26.12.2018
Beiträge
13
Zustimmungen
3
Nein auch nicht. Die ersten Rohre an der Stelle sehe ich wieder im Keller. Ich denke dass die Rohre an der markierten Stelle in die Wand gehen und dann nach oben.
 

Anhänge

Thema:

Heizung im Kinderzimmer wird nicht warm.

Heizung im Kinderzimmer wird nicht warm. - Ähnliche Themen

  • Umbau von bestehenden Heizkörpern auf Fussbodenheizung mit Regelung

    Umbau von bestehenden Heizkörpern auf Fussbodenheizung mit Regelung: Hallo liebe Heizungsforum-Gemeinde, ich bin neu hier und brauche bitte eure Hilfe, da ich leider keine Installationsfirma bekomme die mir mein...
  • Erhöter Verbrauch meiner Ölheizung von Brötje

    Erhöter Verbrauch meiner Ölheizung von Brötje: Hallo zusammen, ich habe im Jahr 2000 ein Haus (Niederenergie zu dieser Zeit) gebaut und dabei eine Ölheizung von Brötje verbaut. Das nur als...
  • Fußbodenheizung lässt sich nicht abstellen

    Fußbodenheizung lässt sich nicht abstellen: Hallo, ich bin gerade in ein neues Haus gezogen (BJ 2013). Seit zwei Monaten habe ich festgestellt, dass in zwei Räumen die FBH dauerhaft sehr...
  • Vailant Eco Plus Heizungssymbol dauernd an

    Vailant Eco Plus Heizungssymbol dauernd an: Hallo, nur eine Kontrollfrage für mein Gewissen, ist es eigentlich normal, dass das Heizungssymbol dauernd an ist, in der Anleitung steht...
  • Datenvolumen für Internetmodul Gas Wolf-Heizung

    Datenvolumen für Internetmodul Gas Wolf-Heizung: Hallo! Wir bekommen eine neuen Gas Heizung von Wolf mit einem Internetmodul. Daher wollte ich fragen, ob jemand weiß wieviel Datenvolumen da ca...
  • Ähnliche Themen

    Oben