Heizschleifen aussparen unter Küchen-Insel /-Möbel u. Massivholzschrank ?

Diskutiere Heizschleifen aussparen unter Küchen-Insel /-Möbel u. Massivholzschrank ? im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; In den nächsten Tagen wird eine FB Heizung bei mir installiert - jetzt stellt sich eine Frage, die vielleicht in einem Schreinerforum auch gut...
Schneckman

Schneckman

Threadstarter
Mitglied seit
26.12.2018
Beiträge
23
In den nächsten Tagen wird eine FB Heizung bei mir installiert - jetzt stellt sich eine Frage, die
vielleicht in einem Schreinerforum auch gut aufgehoben wäre.
Aber ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, daß sich hier noch niemand damit befassen mußte :

Ein 45cm tiefer Massivholzschrank ( "richtiges Massivholz" in Form von sehr breiten Eichenholz-Teilen, also
keine kleinteilig verleimten Holzleisten, die weniger schrumpfungs- und rißanfällig wären ) steht an einer Wand.
Dies ist eine Außenwand, neben dem Terrassenfenster (Wandbreite 226 cm, Schrankbreite 175cm) .

Heizung ist eine Wolf COB 20, soviel ich gehört habe, kann die Vorlauftemperatur da relativ weit runter geregelt werden - im
Vergleich zu früheren (nicht-Brennwert) Fußboodenheizungen, bei denen die Bodentemperatur höher war.

Ich weiß nicht, ob das so zutrifft und ob trotzdem unter diesem Schrank die Heizschleifen ausgespart werden sollten, um
den Austrocknungseffekt des Holzes einzudämmen ? (Massivholzschrank neben Kamin z.B. kann sich deutlich verziehen, und bei
FB Heizung dürfte sich ja noch die Wärme unter / im Schrank stauen)

Ist es andererseits unsinnig, an der Außenwand neben dem Terrassenfenster, wo man normalerweise ja schon die Heizschleifen
haben möchte, wegen dem Schrank darauf zu verzichten ?

Die gleiche Frage stellt sich für eine Küchen-Insel, die auch neu eingebaut wird, nach dem Fußboden verlegen.
(Die Insel hat die Außenwände ebenfalls in Massivholz, auch breite Eichenholzbohlen).

Außerdem ist die Küche L-förmig an zwei Wänden, in Tiefe 60cm. Eine davon Außenwand.

Sollte / müßte man hier die Heizschleifen aussparen, um das Holz - und in der Küche ggfs. auch die Lebensmittel -
zu schonen ?
Auch ein Einbaukühlschrank ist ja in der Küchenzeile untergebracht.

Wie macht man das normalerweise ? Alles Aussparen wegen Hitzestau und Holzverzug ?
Oder mache ich mir da wegen heute nicht mehr so hoher Bodentemperaturen zuviel Kopf ?







 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
socko

socko

Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
571
Und bei Umnutzung?
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.824
Standort
dem Süden von Berlin
Und bei Umnutzung?
Und die kommt schneller als die Veränderung der 1 x verlegten Heizschleifen. Die Abgabetemperatur der Fußbodenheizung ist nicht mit der von Heizkörpern zu vergleichen und liegt um die 20 Grad. Ich kenne diese Diskussion bei der Kühlkombination in der Küche und rate davon ab. Ich selbst habe im Haus unten, eine Fußbodenheizung, mit vollständig verlegten Schleifen.

Nun habe ich vor über 2 Jahren eine neue Kühlkombination in den Einbauschrank über einer Heizschleife benötigt.

Ich habe mich dann zu einem A+++ Gerät entschieden. (Achtung nicht nur auf A+++ achten, sondern auf den Verbrauch, hier wird gewaltig gemogelt)Die alte Kombination hat ca. 600 kWh im Jahr verbraucht, die neue sollte nach Angabe mit 200 kWh auskommen. Benötigt werden nur 150 kWh obwohl er auf einer Heizschleife steht.
In den Räumen habe ich auch Vollholzschränke und keine Beeinträchtigung nach 20 Jahren daran festgestellt.
 
Schneckman

Schneckman

Threadstarter
Mitglied seit
26.12.2018
Beiträge
23
Ganz vielen Dank für die Anregungen. Ich werde mich zurückhalten mit dem Aussparen von Heizschleifen und vollflächig belegen lassen.

Im WZ neben dem Terrassenfenster, unter der Kücheninsel und bei den Küchenschränken an der Wand dann auch.
Ich dachte erst, da kommt ja ohnehin keine Wärme "durch", aber wahrscheinlich liege ich da falsch.
Da es auf einer Seite eine Außenwand ist, und ja auch erwärmte Möbel besser sind, als von der kühlen Außenwand "gekühlte" - so
meine Vermutung - dürfen dann auch dort Schleifen liegen.
Das mit den 20° leuchtet ein.
Angedacht sind 16er Rohre in 15cm Abstand.

Ich habe bei sbz.monteur.de ein bißchen über die Verlegearten geschmökert, und frage mal nach, ob man vielleicht vor dem großen Terrassenfenster die Schleifen beginnen sollte mit einem mäanderformig verlegten Bereich, oder ob ich es da überkompliziere.
Vielleicht reicht die normale bifilare Verlegung insgesamt ja, wenn man die Schleife vor dem Fenster beginnt, dann ist automatisch dort die Temperatur noch am höchsten in der Leitung.
Dieses Fenster liegt praktisch direkt über dem Heizungsraum.
 

corsa

Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
136
Wie groß ist das Wohnzimmer? Bevor der Kreis zu lang wird, würde ich zu einem separaten Fensterkreis mit engerem Verlegeabstand tendieren bifilar
 
Schneckman

Schneckman

Threadstarter
Mitglied seit
26.12.2018
Beiträge
23
Es gibt einen 1,6m breiten offenen Durchgang zwischen WZ und Küche, welche 17m² hat.
Das Wohnzimmer insgesamt ist eigentlich 35,5 m².
Der hintere Bereich (also nicht der, der den Durchgang zur Küche hat) ist per Stufe abgegrenzt und hat 12,5 m².
Diesen Teilbereich kann ich jetzt nicht gleich mit auf FB-Hzg. umrüsten, das wird zu einem späteren Zeitpunkt gemacht - d.h. dort bleibt erstmal der
normale Heizkörper.
Der "Haupt"-bereich, der jetzt die FB-Heizung bekommt, hat 23 m² .

Es geht also bei der momentanen Umrüstung um Küche mit 17m² und WZ-Hauptbereich mit 23 m² .
 
gesbb

gesbb

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
789
Standort
Brandenburg
In den nächsten Tagen wird eine FB Heizung bei mir installiert -...
Nach welchen Kriterien?
Eine optimierte Heizflächendimensionierung berücksichtigt ausgehend von der jeweiligen Raumheizlast, besonders auch nicht wirksame Heizflächen.
Die kommen besonders häufig bei Räumen mit geringer Grundfläche (Bäder, Küchen, sparate Gäste WC´s ) vor.
Fest überbaute Grundflächen behindern die Wärmeangabe von FB-Heizflächen in den zu beheizenden Raum, was bei einer optimierten Heizflächendimensionierung berücksichtigt wird! Daher kann man sich eine Berohrung für diese Flächen ersparen (Invest)! Führt aber zu geringeren Verlegeabständen der tatsächlich frei verfügbaren/nutzbaren Fläche.
Geringe Verbrauchskosten sind besonders durch die notwendigen VLT zu den Heizflächen verursacht.
Wesentlich dabei der beabsichtigte Wärmeerzeuger. Bei WP haben sich ~ 35°C VLT als wirtschaftlich sinnvoll/notwendig erwiesen. Bei Verbrennungswärmeerzeuern, z.B. GBW, VLT ~ 45°C.
Nach Bild ist die festverbaute Küchenzeile kritisch!







[/QUOTE]
 
Schneckman

Schneckman

Threadstarter
Mitglied seit
26.12.2018
Beiträge
23
Danke für die Informationen. Die Frage „nach welchen Kriterien „ kann ich als fachlich Unbedarfter nicht beantworten, bzw. verstehe die Frage nicht ganz, ich kann nur ganz pragmatisch sagen, ich benötige wegen Berufs-/ - Atemwegs -Erkrankung immer mindestens 22 Grad, wenigstens zuhause. Und ein warmer Fußboden ist auch hilfreich für mich.
Wenn ich es richtig verstehe, fändest Du es besser, in der Küche unter den Schränken an der Wand auszusparen und dafür den Rest enger zu verlegen ?
Inwiefern ist die Küchenzeile kritisch ?
 
gesbb

gesbb

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
789
Standort
Brandenburg
.... ich benötige wegen Berufs-/ - Atemwegs -Erkrankung immer mindestens 22 Grad, wenigstens zuhause. Und ein warmer Fußboden ist auch hilfreich für mich.
Das ist für eine Auftraggeberschaft (Heizflächendimensionierung) eine nicht unerhebliche, individuelle, notwendige Vorausbedingung!
Wenn ich es richtig verstehe, fändest Du es besser, in der Küche unter den Schränken an der Wand auszusparen und dafür den Rest enger zu verlegen ?
Korrekt, in welcher Notendigkeit raumweise gibt die insgesamte Heizflächendimensionierung Deines Planers Auskunft.
Der haftet für Deine Auftraggeberschaft!
Inwiefern ist die Küchenzeile kritisch ?
Diese Frage kannst Du doch mit Eigenverständnis eigentlich selbst beantworten.;)
Bei einer optimierten Heizflächendimensionierung werden solche , besonderen, Wärmeübergabebedingungen von dem beauftragtem Planer selbstverständlich berücksichtigt!
 
Thema:

Heizschleifen aussparen unter Küchen-Insel /-Möbel u. Massivholzschrank ?

Werbepartner

Oben