HeizkostenV ?

Diskutiere HeizkostenV ? im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo, wo genau ist geregelt , wann man Wohnungswasserzähler (warm/kalt) einzubauen hat bzw. wann auch eine konventionelle Abrechnung über...

corsa

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
549
Hallo,

wo genau ist geregelt , wann man Wohnungswasserzähler (warm/kalt) einzubauen hat bzw. wann auch eine konventionelle Abrechnung über Belegzahl möglich ist ?
Ebenso mit Heizung, wann brauche ich zwingend wärmemengenzähler, wann darf ich über Quadratmeter abrechnen ?

habe bisher nur die HeizkostenV gefunden, die ist aber von 1981 ?:unsure:
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
2.704
Aber trotzdem gilt sie und regelt sie das.

Vollständige Abrechnung über z.B. die Wohnfläche (verbrauchsunabhängig) ist nur in 2-Familienhäusern erlaubt, die der Eigentümer auch selbst bewohnt. Ansonsten müssen 50 bis 70% grundsätzlich verbrauchsabhängig mit geeigneten Geräten erfasst und abgerechnet werden, wobei auch 100% vereinbart werden können. Der Rest darf verbrauchsunabhängig abgerechnet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

corsa

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
549
Wenn ich richtig gelesen habe, gilt die ausnahme , wenn unzumutbarer Aufwand. Kaltwasserzähler ( Wohnung) sind wohl dann nicht vorgeschrieben. Gruß
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
2.704
Ja, es gibt einen ganzen Paragrafen mit Ausnahmen.
Kaltwasserzähler haben mit der HeizkostenV nichts zu tun. Mein Kenntnisstand ist, dass von Neubauten abgesehen (bestimmt durch Bauordnung) keine solchen Zähler vorgeschrieben sind. Sie dürfen aber eingebaut werden.
 

corsa

Profi
Threadstarter
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
549
Ok, ich werde mir dann die Verordnung mal genauer zu Gemüte führen. Bei diesem Juristendeutsch muss ich jede Zeile mehrmals lesen :geek:
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
6.947
Standort
dem Süden von Berlin
Bei diesem Juristendeutsch muss ich jede Zeile mehrmals lesen
Manchmal reicht das auch nicht. Hier eine Frage dazu stellen ist dann auch möglich, obwohl das kein juristisches Forum ist.
Und bitte immer nach Auslegungen für beide Seiten suchen. (Mieter / Vermieter) Meistens findest du zur Mieterseite einiges, das dann auch für den Vermieter gültig ist.
Selbst die Gerichte haben möglicherweise dazu auch eine unterschiedliche Haltung. Dabei können dann so genannte "Grundsatzurteile" helfen, die man bei Glück im Netzt findet.
Das Recht in D. ist wie der Sonnenschatten, den man sehen kann, aber nicht zu fassen bekommt.
 
Thema:

HeizkostenV ?

HeizkostenV ? - Ähnliche Themen

  • Heizkostenverteiler an nicht-entlüftetem Heizkörper

    Heizkostenverteiler an nicht-entlüftetem Heizkörper: Sorry vorab, bin ein absoluter Laie beim Thema Heizung 😒 Wir wohnen in einer sanierten Platte im 6. OG und müssen ständig die Heizung entlüften -...
  • K - Werte Heizkostenverteiler

    K - Werte Heizkostenverteiler: In meiner Ferienwohnung hat Minol vor 2 Jahren elektronische Heizkostenverteiler montiert; seither ist meine Heizkostenrechnung etwa 30% höher als...
  • Heizkosten berechnen , von Verdunster auf Elektronische Heizkostenverteiler ?

    Heizkosten berechnen , von Verdunster auf Elektronische Heizkostenverteiler ?: Hallo, bei uns im Haus wurden die Heizkostenverteiler von Verdunster auf Elektronische Hkv umgerüstet. Wie kann ich die Kosten berechnen? damit...
  • Kein Heizkostenverteiler

    Kein Heizkostenverteiler: Hallo, wenn sich an einem Heizkörper kein Heizkostenverteiler zum ablesen befindet, wie kann dann der Verbrauch individuell für die Wohnung...
  • Zwei-Fühler Heizkostenverteiler von Metrona doch manipulierbar?

    Zwei-Fühler Heizkostenverteiler von Metrona doch manipulierbar?: Hallo Zusammen, WIr hatten letztens eine angeregte Diskussion über die Möglichkeit Heizkosten zu sparen. So hat ein Kollege u.a. behauptet, dass...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben