Heizkörper wird nie ganz kalt - elektronischer Heizkostenverteiler zählt weiter mit

Diskutiere Heizkörper wird nie ganz kalt - elektronischer Heizkostenverteiler zählt weiter mit im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich hab nochmal eine Frage an die Experten... Ein Heizkörper bei mir wird bei Stufe Null am Thermostat trotzdem nicht ganz kalt! Auch wenn...

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Hallo, ich hab nochmal eine Frage an die Experten...

Ein Heizkörper bei mir wird bei Stufe Null am Thermostat trotzdem nicht ganz kalt!
Auch wenn ich auf Null stelle, ist für eine Gewisse Zeit ein Geräusch/Zischen zu hören - ist aber nicht immer so. Sobald ich den Heizkörper aufdrehe, verschwindet das Zwischen (Bei Stufe 1-2)

Ich schreibe ich mir jeden Monat die Verbräuche auf (also die Verbrauchseinheiten). Zentrale Öl-Heizung ist seit September angeschaltet. Im September hatte ich aber keinen Verbrauch.
Im Oktober wurden aber 20 Verbrauchseinheiten angezeigt, obwohl wir in dem Raum gar nicht geheizt haben. Das Zischen ist eigentlich schon immer da. Verschwindet meistens von selber wieder.

Was hab ich gemacht.
- Ventilstift wieder gängig gemacht
- Cent Stück in das Thermostat geklemmt
- zuletzt das Thermostat getauscht

Zischen klingt für mich danach, dass trotzdem Wasser durch das zugedrehte Ventil geht und den Heizungkörper minimal mit warmen Wasser versorgt.

Ich wohne in einer Erdgeschosswohnung von einem 10 Parteienhaus. Hydraulischer Ausgleich der Heizungen wurde die letzten 10 Jahre nie gemacht, wenn überhaupt (Bj. Ende 80er). Daher eine weitere Theorie, bei mir ist zuviel Druck auf den Rohren, um die 4 Stockwerke über mir zu versorgen.

Was meint ihr? Habt ihr weitere Ideen/Theorien?

Danke euch.

Grüße Torben
 

porks

Mitglied seit
20.01.2021
Beiträge
50
Hi
Erstmal bist du Mieter . Wenn ja Vermieter anschreiben, mit Fristsetzung bitte den Mangel abstellen .
Wenn du Eigentümer bist, schaue mal, ob nicht Vor und Rücklauf vertauscht sind . Oder mal die Rücklaufverschraubung zudrehen zum Testen ob das rauschen /Wärme weg ist , dann etwas aufdrehen vielleicht bringt das schon etwas..Oder Th zudrehen (Kopf ab mit Baukappe und dann mal daran horchen ob es noch rauscht (wenn ja TH Einsatz defekt)
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Hi
Erstmal bist du Mieter . Wenn ja Vermieter anschreiben, mit Fristsetzung bitte den Mangel abstellen .
Wenn du Eigentümer bist, schaue mal, ob nicht Vor und Rücklauf vertauscht sind . Oder mal die Rücklaufverschraubung zudrehen zum Testen ob das rauschen /Wärme weg ist , dann etwas aufdrehen vielleicht bringt das schon etwas..Oder Th zudrehen (Kopf ab mit Baukappe und dann mal daran horchen ob es noch rauscht (wenn ja TH Einsatz defekt)
Das mit der Baumkappe teste ich Mal. Danke.

Achja, mittlerweile bin ich hier durchs Forum etwas schlauer bzgl. Meiner Heizung geworden. Es handelt sich um ein Einrohrsystem :)
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Hi
Erstmal bist du Mieter . Wenn ja Vermieter anschreiben, mit Fristsetzung bitte den Mangel abstellen .
Wenn du Eigentümer bist, schaue mal, ob nicht Vor und Rücklauf vertauscht sind . Oder mal die Rücklaufverschraubung zudrehen zum Testen ob das rauschen /Wärme weg ist , dann etwas aufdrehen vielleicht bringt das schon etwas..Oder Th zudrehen (Kopf ab mit Baukappe und dann mal daran horchen ob es noch rauscht (wenn ja TH Einsatz defekt)
Letzte Woche war Ablesung, der Heizkörper Brauch tatsächlich immer ca 20 Verbrauchseinheiten, wenn die die Zentralheizung an ist, obwohl das Thermostat zugedreht ist.
Mittlerweile habe ich zwei Cent dazwischengesteckt.

Jetzt habe ich sogar 2 Cent dazwischen geklemmt, da ich eine Baumkappe nicht habe. Am Heizkörper habe ich direkt ein Thermometer angebracht, das zeigt 21 Grad an.
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Und wie warm ist es im Raum drumherum?
Mittlerweile hab ich eine Baumkappe anstatt des Thermostats montiert. Damit sollte diw Heizung eigentlich komplett zu sein.

Ich hab einfach Mal meine Thermostate aufgestellt :)

Raum 18 Grad
Heizung unten 17
Heizung oben 20

Sieht so aus als ob die Heizung oben tatsächlich minimal heizt und daher der Wärmemengenzähler immer munter mitzählen.
 

Anhänge

cephalopod

Profi
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
293
Also eine Bauklappe aus Plastik ist sicher nicht so optimal.
Wenn schon Absperrarmatur, dann das hier:
Heimeier Thermostatkopf Handregulierkappe weiß 2001-00.325 : Amazon.de: Baumarkt

Und 20 °C ist auch keine Temperatur, über die wir reden müssen, das kann schon die Messungenauigkeit Deiner "Schätzeisen" sein.
Vertausch sie mal ;)

Und sag jetzt bitte nicht, dass 18 °C Raumtemperatur deine Wohlfühltemperatur ist. :oops:
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Das ist das Schlafzimmer... Da grenzt ein warmes Bad an und auch oben drüber kommt etwas Wohn-Wärme in den Raum.

Wir brauchen da ca. 16 Grad. Gerne unter den Gegebenheiten ohne Heizung. So die Idee, aber ich bekomme die Heizung nicht komplett ausgeschaltet.
 

cephalopod

Profi
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
293
Gerne unter den Gegebenheiten ohne Heizung. So die Idee, aber ich bekomme die Heizung nicht komplett ausgeschaltet.
Auch Gummidichtungen können mit der Zeit spröde und durchlässig werden.
Dann sperr doch den ganzen HK unten am Eingang ab.
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Auch Gummidichtungen können mit der Zeit spröde und durchlässig werden.
Dann sperr doch den ganzen HK unten am Eingang ab.
Du meinst die Gummidichtung am Ventil oder?

Stimmt, das wäre noch eine Idee, den kompletten Heizkörper abzudrehen.
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Jetzt hab ich die Thermometer Mal Getauscht, gleiches Bild. Heizkörper ist oben ca. 1 Grad wärmer als unten.

Heute ist mir zufällig aufgefallen... Auch im Eingangsbereich ist es so, das der Heizkörper bei "stufe aus" oben minimal warm ist. Merkt man eigentlich nur im direkten Vergleich zu unten. Hier ist es aber ohne Heizkörper durch die runduwärme immer wärmer als am Heizkörper, daher wird der Zähler an der Heizung nicht mitzählen - der ist tatsächlich immer konstant auf Null.

Kann dich kein Zufall sein, das beide Ventile durchlässig sind. Obwohl die Heizungen sind sicher 30 Jahre alt, ohne das da Mal groß was gemacht wurde.

Kann es auch am Einrohrsystem liegen und das ich im Erdgeschoß ziemlich viel Druck in den Leitungen hab, damit die über mir versorgt werden?
 

Lp3g

Experte
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.800
Diese 20 Einheiten werden kaum Kosten verursachen. Zumal diese 2°c keine Heizleistung darstellen. Der Heizkörper erbringt damit 0 Watt.

Dein Raum wird damit nicht kälter.

Kann aber sein, das der Zähler defekt ist. Zumal diese nur Zählt wenn der HK warm wird. 1 oder 2°c wird er auch nicht erkennen können. Denke @Dr Schorni kann dir erklären wie diese Dinger arbeiten.
 

Linksfuß184

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2021
Beiträge
30
Diese 20 Einheiten werden kaum Kosten verursachen. Zumal diese 2°c keine Heizleistung darstellen. Der Heizkörper erbringt damit 0 Watt.

Dein Raum wird damit nicht kälter.

Kann aber sein, das der Zähler defekt ist. Zumal diese nur Zählt wenn der HK warm wird. 1 oder 2°c wird er auch nicht erkennen können. Denke @Dr Schorni kann dir erklären wie diese Dinger arbeiten.
Wenn das tatsächlich so ist, dass der Zähler bei 2 Grad nicht mitzählen sollte, dann werd ich das melden. 20ve pro Monat sind immerhin 6€ pro Monat bei den Kosten vom letzten Jahr. Dieses Jahr wahrscheinlich eher 10€.
 

Lp3g

Experte
Mitglied seit
11.05.2019
Beiträge
1.800
Naja finde das Krass bei 20 Einheiten 6€.

Ein elektronischer Heizkostenverteiler misst die Raumtemperatur und die Heizkörpertemperatur über Sensoren. Die Temperaturdifferenz zeigt ein Display oder ein Zählwerk in Form von Zählschritten an. Einfachere elektronische Heizkostenverteiler haben nur einen Sensor, der die Temperatur am Heizkörper misst.

Und wenn ich bedenke, das dieser 75°c HK zu 20°c messen soll und zählen soll. Nun sprechen wir bei dir von 2°c Unterschied.......

Da soll der Kasten was zählen.... Gib das der Hausverwaltung weiter
 
Thema:

Heizkörper wird nie ganz kalt - elektronischer Heizkostenverteiler zählt weiter mit

Heizkörper wird nie ganz kalt - elektronischer Heizkostenverteiler zählt weiter mit - Ähnliche Themen

  • War es wirklich erforderlich, deswegen einen Heizkörper zu tauschen?

    War es wirklich erforderlich, deswegen einen Heizkörper zu tauschen?: Hallo, kann mir jemand von Ihnen aus dem Forum eine eindeutige Antwort zu folgendem Fall geben? Vor ein paar Wochen hatte einer der Mieter...
  • Silver Crest, Heizkörper Thermostat,öffnet und schließt nicht immer?

    Silver Crest, Heizkörper Thermostat,öffnet und schließt nicht immer?: Guten Abend. Sorry. Wie immer meldet sich jemand an um Fragen zu stellen! So auch ich. Ich habe vor ca. drei Monaten die oG Thermostate...
  • Heizkörper abmontieren - besondere Blindkappen?

    Heizkörper abmontieren - besondere Blindkappen?: Hallo Forumgemeinde, unser Küchenplaner war gerade da für das Aufmaß und teilte uns mit, dass wir den Heizkörper in der Küche entfernen müssten...
  • Heizkörper wird nur ganz leicht Warm !!!

    Heizkörper wird nur ganz leicht Warm !!!: Hi zusammen, Ich bin neu hier und hoffe jmd. von euch kann mir helfen, wir haben unser Haus komplett umgebaut und dabei alle Heizkörper...
  • Buderus Logamax GB112 / Heizkörper rauschen total laut im ganzen Haus, egal ob Ab- oder Aufgedreht,

    Buderus Logamax GB112 / Heizkörper rauschen total laut im ganzen Haus, egal ob Ab- oder Aufgedreht, : Hallo, bin neu hier im Forum und in der Hoffnung, das mir jemand mit meinem Heizungsproblem weiterhelfen kann. Anlage : Buderus Logamax GB112 /...
  • Ähnliche Themen

    Oben