Haus mit Pellettofen heizen

Diskutiere Haus mit Pellettofen heizen im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo. Weiß jemand ob man mit nem 10 KW Pelletofen ein Haus mit ca. 190 m2 heizen kann? Also als allein heizung. Kein wsrmwasser. Das ist...

Dorschdn

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2015
Beiträge
19
Hallo. Weiß jemand ob man mit nem 10 KW Pelletofen ein Haus mit ca. 190 m2 heizen kann? Also als allein heizung. Kein wsrmwasser. Das ist geregelt. Dach ist gedämmt. Fenster isolierverglast. Ein Kachelofen ist auch noch vorhanden. Habe mir als Ofen z. B. den
RIKA Topo II XL gedacht.

Danke
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
Sowas geht schief.

Der Ofen ist für einen normalen Wohnraum viel zu groß, für ein ganzes Haus aber ggf zu klein.

Ein 10 KW Pelletkessel mit Pufferspeicher und Heizkörpern ging aber sicher.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.207
Standort
Pinneberg
Moin

Der ist für eine Raumbeheizung und nicht gedacht um ein Haus komplett zu beheizen.
Ergo...für den Raum total überdimensioniert und für dein Vorhaben nicht gedacht.

LG ThW
 

Dorschdn

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2015
Beiträge
19
Alternative?
Gibt viele die sagen sie heizen ihr ganzes Haus damit. Wärme würde über Treppenhaus auch oberes Stockwerk beheizen etc. Kann das dann überhaupt sein? Brauch irgendwas für bis 8000€ als Heizung. Sieht jemand da ne Möglichkeit?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.207
Standort
Pinneberg
Moin

Dorschdn schrieb:
Gibt viele die sagen sie heizen ihr ganzes Haus damit
Mit Heizeinsatz und Pufferspeicher über konventionelle Heizkörper vielleicht....aber nicht, wie du es vor hast.

LG ThW
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
Dorschdn schrieb:
Gibt viele die sagen sie heizen ihr ganzes Haus damit. Wärme würde über Treppenhaus auch oberes Stockwerk beheizen etc. Kann das dann überhaupt sein?
Sowas ist oft augenwischerei.
Denk nur an die Bauschäden durch mangelhafte Beheizung.

Dorschdn schrieb:
Brauch irgendwas für bis 8000€ als Heizung
Du hast letztlich ein vollkommen unbeheiztes Haus?

Für 8000€ bekommst du auf jeden Fall eine Gas Brennwerttherme - allerdings ohne Heizkörper und deren Verrohrung.
Entweder Reserven zusammenkratzen oder über die KfW finanzieren.
Hier hast du einen kleinen Vorteil.
Der Kachelofen zählt aus erneuerbare Energie - sofern der Heizeinsatz der BImSchV entspricht.
 

Dorschdn

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2015
Beiträge
19
Aktuell sind Nachtspeicheröfen verbaut die alle raus müssen und ein kachelofen. Für Gas bräuchte ich einen Flüssiggastank. Ich wollte mit so wenig Aufwand und Umbau zurecht kommen. Natürlich nur wenn möglich. 26000€ stehen gesamt zur Verfügung um hier und da was zu renovieren. Also 2 Zimmer mit laminat. Evtl Bäder fliesen. Prorität haben wir ja eigentlich schon auf die Heizung gelegt. Wäre halt schön wenn noch n paar Euro übrig bleiben würden.
Wie War das mit dem kachelofen gemeint wegen erneuerbare energie...?
 

Dorschdn

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2015
Beiträge
19
Soll man wirklich an diesen nachtspeicheröfen noch festhalten? Die fressen einem doch die Haare vom kopf. Heizen aktuell noch unsere 93 m2 Wohnung damit und das ist n witz. Nie richtig warm aber ne mega stromrechnung.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
Das stimmt schon.
Diese Dinger müssen weg

Weit über 200€ /MWH sind absolut inakteptabel.

Dorschdn schrieb:
Wie War das mit dem kachelofen gemeint wegen erneuerbare energie...?
In welchem Bundesland lebst du?
 

Dorschdn

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2015
Beiträge
19
In Bayern
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
Dann ist es einfach.

Im Neubaubereich ist ein bestimmter Anteil an erneuerbaren Energieen bei der Heizung vorgeschrieben. Man muss also eine gewisse Größe Solaranlage oder Biomassekessel einplanen.

Baden Würtemberg hat da meines Wissens noch eine Extrawurst.
Dich betrifft das also alles nicht.
Dein Kachelofen ist aber ganz grundsäzlich eine Biomasse Wärmequelle .

Die derzeit wirtschaftlichste Variante zu heizen ist nach wie vor Gas Brennwert. Preiswert in der Anschaffung, billig im Unterhalt....
Beim Thema Flüssiggastank ( egal ob oberirdisch oder unterirdisch) kann ich dir helfen.
Das ist nicht ( wesentlich) teurer als ein Erdgasanschluss. Ich würde dir zu einem Eigentumstank raten, den du selbst kaufst - dann kannst du dir den Gasversorger stets selbst aussuchen.
 

Dorschdn

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2015
Beiträge
19
Aber der Kachelofen ist ja schon da. Bekommt man da jetzt nochmal Geld dafür? Sorry steh auf der Leitung.

In jeder Etage je einen Pelletofen ist auch nicht möglich?

Was ist mit Pelletöfen mit Wasserführung? Wäre so etwas sinnvoll und relativ günstig mit Heizkörpern zu realisieren? Was wäre da der finanzielle Aufwand?
 

Dorschdn

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2015
Beiträge
19
Möchte möglichst drum rum kommen 20000€ für ne Heizung auszugeben.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.207
Standort
Pinneberg
Moin

Wenn du die Nachtspeicher raus haben willst, werden diese Kosten kommen.

LG ThW
 

Dorschdn

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2015
Beiträge
19
Kann mir jemand einen groben Preis nennen für einen wassergeführten Pelletofen mit Speicher und ca. 6 heizkörper? Mit montage. Ganz grob reicht.188 m2 Wohnfläche. 2 etagen.
Vielen dank.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.100
Ab 15000€ - und du schleppst dann den gesammten Brennstoff durch den Wohnraum.

Zwischen normalem Pelletkessel + wasserführendem Pelletofen ist preislich kein Unterschied
 
Thema:

Haus mit Pellettofen heizen

Haus mit Pellettofen heizen - Ähnliche Themen

  • EHEPAAR + EINFAMILIENHAUS MIT NACHTSPEICHER FÜR FILMAUFNAHMEN GESUCHT

    EHEPAAR + EINFAMILIENHAUS MIT NACHTSPEICHER FÜR FILMAUFNAHMEN GESUCHT: Unsere Filmproduktion produziert für die Verbraucherzentrale einen Kampagnenfilm, für welchen wir auf der Suche nach einem passenden Drehort und...
  • Haus aus den 70ern: Welchen Heizungstyp einsetzen?

    Haus aus den 70ern: Welchen Heizungstyp einsetzen?: Liebe Forumgemeinde, wie es sich für Erstposter gehört, stelle ich mich gerne kurz vor. Anfang der 40er, beruflich eher am Schreibtisch...
  • Gasheizung Installation in Einfamilienhaus

    Gasheizung Installation in Einfamilienhaus: Hallo an alle! Wir möchten in unseren kurz erworbenen Haus eine Gasheizung einbauen lassen. Leider ist derzeit nur ein kleiner ÖL Offen vorhanden...
  • Cerasmart ZSB7-22A23 brenner läuft an und das Gehäuse drönt für einige sekunden...

    Cerasmart ZSB7-22A23 brenner läuft an und das Gehäuse drönt für einige sekunden...: Hallo zusammen Wie in der Einleitung kurz beschrieben läuft der Brenner an und das Gehäuse fängt leicht an zu vibrieren,was dann nach einigen...
  • Haus einmotten

    Haus einmotten: Hallo, Ich werde Anfang April aus meinem Haus ausziehen. Genauso wie meine zukünftige Exfrau. Abgesehen vom gelegentlichen vorbei kommen um das...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben