Haus bleibt kalt

Diskutiere Haus bleibt kalt im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, seit der zweiten Kältewelle bleibt unsere DHH mit einer Brötje ISR Plus (seit 4 Monaten im Einsatz) kalt. Wir haben Fußbodenheizung, im...

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
Hallo,
seit der zweiten Kältewelle bleibt unsere DHH mit einer Brötje ISR Plus (seit 4 Monaten im Einsatz) kalt.
Wir haben Fußbodenheizung, im Sutterain, Erdgeschoss und 1. Stock. Lediglich an einigen Fliessen kann man erahnen, dass sie funktioniert. Die ursprünglichen 20 Grad des Heizungsfachmanns haben wir schon auf 24 Grad hochgeregelt, aber keine Verbesserungen erhalten.
Aus der Kurzanleitung werde ich nicht richtig schlau, ausser, dass ich meine "Wohlfühltemperator" damit steuern kann. Nur warum bleibt alles kalt?

Kann sich nach einigen Monaten irgendwas in den Rohren/Leitungen zugesetzt haben? Zu Beginn im Dezember lief alles hervorragend, geändert an der Einstellung habe ich nichts.
Viele frostige Grüße
Dirk
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Bitte poste die genaue Typenbezeich ung des gerätes , sowie die Gesamtfläche der Bodenheizung
 

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
Hallo,
es ist eine EcoTherm Kompakt WBS 22 F. Wir haben insgesamt 136 qm, die alle mit Fussbodenheizung ausgestattet sind.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Hydraulische Weiche vorhanden?

Poste ggf ein Bild der Anlage ( und dessen Umgebung)
 

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
Hallo,
ich habe keine Ahnung, was eine "Hydraulische Weiche" ist. Wir hatten eine 30 Jahre alte Elektroheizung, die nun durch die Gas-Heizung ersetzt wurde. Was man dafür brauchte? ... Keine Ahnung.
Was soll ich fotografieren, ausser dem Gerät? Die Umgebung ist ein unaufgeräumter Kellerraum. :D
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Mach ein Bild vom Gerät und der 1,5 m - 2 m ringsrum.

Keine Angst ich komm nicht zum aufräumen :D .
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.014
hi!

Hallo!
Um ggf. kurzfristig Abhilfe zu schaffen..........
Einzelraumregler erstmal VOLL öffnen (also Einzelraumthermostate) auf 30°C!

Dann den Punkt 884 + 885 in der Fachmannebene mal "ordentlich" erhöhen!
Damit nehmen wir erstmal die Drehzahl der Pumpe höher!

.-GR-.
 

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
So ein Bildchen aus dem Keller:





@GREENRABBIT:
Da musst Du mir mal ein bisschen Hilfestellung leisten. Wie komme ich in die Fachmannebene? Ich drehe immer nur "am Rad" :D und drücke ggf. auf den OK- oder ESC-Knopf links und rechts. Ein "Menü" 884 habe ich nicht. Ich komme auf 500er, 700er, aber nicht auf 800er-Menünummern.
Daraus folgere ich, dass ich nur im Anfängermodus bin. Kann man sich irgendwo die volle Gebrauchsanweisung von dem Teil herunterladen? Die Kurzversion, die ich auch hier habe, bringt mir nichts. Zuviel Angst, dass ich da was verstelle, was ich nicht möchte.

Ich habe keine richtigen Thermostate, da die Fussbodenheizung über Hähne zentral gesteuert wird. (So wie an den alten Heizungen). Da habe ich überall "Hahn auf". Müsste also überall warm werden.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Ist das ein Neubau vom Bauträger?
Ich habe keine richtigen Thermostate, da die Fussbodenheizung über Hähne zentral gesteuert wird.
Keine Raumthermostate??? Die wären aber vorgeschrieben - und vor allem auch sinnvoll.
 

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
Nee, nee. Ist ein altes System, bei dem nur die alte Elektroheizung ausgebaut und durch diese Gasanlage ersetzt wurde. Macht auch nichts, da wir eh nur voll oder gar nicht heizen in den einzelnen Räumen.
 

OlliJo

Mitglied seit
14.12.2009
Beiträge
228
Fachmannebene:
Ok-Taste kurz drücken, dann Info-Taste mindestens 3 Sekunden drücken. Dann kann man mit dem Rad durch die Benutzerebenen scrollen. Kommt überall rein, ausgenommen OEM, da ist ein Code notwendig.

Zu ner ordentlichen Übergabe gehört auch ein klarsichtordner, da sind alle Unterlagen inklusive Installationsanweisung u.s.w. drin. Habe das gleiche Gerät bei mir installiert.

In den Unterlagen ist alles beschrieben... Jeder Menüpunkt der isr! Hast du das nicht bekommen?
 

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
Hallo,
danke für den Tip. Zwischen diversen Installationsanleitungen für den Installateur habe ich das Handbuch gefunden. Da werde ich gleich mal reinschauen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Und wie alt ist diese Gasanlage? Seit wann in Betrieb?
 

schlemiel29

Threadstarter
Mitglied seit
06.04.2013
Beiträge
36
Die Anlage ist erst seit 6 Monaten in Betrieb, neu installiert. Habe mit dem Installateur gesprochen und wir haben mal alles "gespült". Der Zulauf wird nun warm, mal sehen, ob's morgen dann auch im Boden warm wird.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Ich würd nämllich behaupten wollen, daß der Wärmetauscher des Gerätes nicht für die hohe Wassermenge der Bodenheizung ausgelegt ist. Gleiches gilt für die geräteinterne Pumpe.

Sprich: Bitte deinen Fachmann , er möge mal die erforderliche Wassermenge berechnen und die Planungsanleitung beachten.

Ich bim mir nämlich ziemlich sicher, daß hier eine hydraulische Weiche und externe Heizkreispumpe nachgerüstet werden muss.

Hast du absenkzeiten Programmiert?
 

Taktvoll

Mitglied seit
18.03.2012
Beiträge
62
Das ist mir in letzter Zeit sehr häufig aufgefallen,
wie viel Vertrauen manch ein Installateur auf die Geräteeigene Pumpe setzt.

Gerade bei einem System wie Flächenheizung, wo sehr große Mengen Wasser fahren, gehört eine separate (zweite) Heizkreispumpe installiert.
Die Gerätepumpe soll nur den Massenstrom zur hydraulischen Weiche bewegen, die zweite dann zwischen hyd.Weiche und der Verbraucherkreise.
Darüber hinaus ist der Massenstrom viel zu groß für das Gerät. Sprich : Hydraulische Weiche, Pufferspeicher müssen vorgesehen werden, sonst gibt das nix!

Hier gehört einiges nachgearbeitet.
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.014
hi

Hallo!
Nun ja!
Gerade mit Weiche ect. wirds hier beim WBS etwas schwierig!
Also regelungstechnisch sinnvoll zumindest!
Hier reden wir von einem Gerät im LowBudget Bereich und demnach sind die Möglichkeiten nicht allzu viele!

-GR-
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.014
Hi

Hi!
Zur Erläuterung: WBS ist ein Gerät mit Umschaltventil!
Also einer 100%igen Trennung zwischen WW-Bereitung und Heizbetrieb......
Hier nen Mischer ist also Zweckentfremdet, da die Pumpen bei einer WW-Anforderung weg schalten!

-GR-
 

OlliJo

Mitglied seit
14.12.2009
Beiträge
228
Also, bei mir läuft das über ne systemtrennung mit einspritzung und plattenwärmetauscher. Ich fahre eine 0,86 kennlinie, die ich parallel um 2° erhöht habe. Wird alles warm. Allerdings habe ich auch nen warmwasserspeicher angeschlossen. Wenn der geladen wird, dann wird der fbh halt 5- 10 minuten keine wärme zugeführt. Klappt trotzdem.
 

OlliJo

Mitglied seit
14.12.2009
Beiträge
228
Grennrabbit: hast du dir das bild mal angesehen? Ich glaube die wbs wird nicht zur trinkwassererwärmung genutzt! Ist nur heizungsvorlauf und rücklauf angeschlossen!
 
Thema:

Haus bleibt kalt

Haus bleibt kalt - Ähnliche Themen

  • Beratung zum Hausbau

    Beratung zum Hausbau: Hallo allerseits, wir planen gerade unser Eigenheim und sind gerade bei den Heizoptionen. Wir haben momentan keine Einschränkungen, was die...
  • Nach Hauskauf Therme verstehen? Hilfe bitte

    Nach Hauskauf Therme verstehen? Hilfe bitte: Hey zusammen, ich bin neuer Besitzer einer Bestandsimmobilie Baujahr 2001. Leider habe ich es verpasst mir die Heizung genau erklären zu lassen...
  • Haus gekauft - und keiner konnte uns die Heizung erklären

    Haus gekauft - und keiner konnte uns die Heizung erklären: Moin wir haben im Februar ein schickes Häuschen gekauft und noch unsere Probleme mit der Heizung. Wir hatten schon wegen kleineren umbauten 3x...
  • Vitocell-300H Baujahr 2000 undicht was kostet in etwa der Aufwand für den Austauschaustausch

    Vitocell-300H Baujahr 2000 undicht was kostet in etwa der Aufwand für den Austauschaustausch: Hallo zusammen bin neu hier, Situation: Viessmann Vitogas 100 und darunter Speicher Vitocell-300H 160 Liter Eingebaut in 2000 Haben die alten...
  • EHEPAAR + EINFAMILIENHAUS MIT NACHTSPEICHER FÜR FILMAUFNAHMEN GESUCHT

    EHEPAAR + EINFAMILIENHAUS MIT NACHTSPEICHER FÜR FILMAUFNAHMEN GESUCHT: Unsere Filmproduktion produziert für die Verbraucherzentrale einen Kampagnenfilm, für welchen wir auf der Suche nach einem passenden Drehort und...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben