Gelbe Flamme beim VCW 194 / 4-5

Diskutiere Gelbe Flamme beim VCW 194 / 4-5 im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Moin, moin, ich bin heute zum ersten Mal hier und will mich mal kurz vorstellen. Ich bin der Josh, KD-Techniker für Öl-und Gasfeuerung und...

Kesselheld

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
5
Moin, moin,
ich bin heute zum ersten Mal hier und will mich mal kurz vorstellen. Ich bin der Josh, KD-Techniker für Öl-und Gasfeuerung und eigentlich recht fit in Sachen Gas-Brenn- und Heizwertgeräten (dachte ich zumindest bis heute)...
1618570162517.png

Passiert ist folgendes: Neu-Kunde mit Sf-Mängelbericht Co über 3000ppm. Ich also hin, Gerät hatte locker 4 Jahre keinen Service erhalten. Also erstmal gefühlte 5kg Flusen- und Spinnwebenansammlungen abgesaugt....Brennkammer, WT, Brenner raus und das ganze gereinigt.
Der WT war flammenseitig dermaßen verrußt und zugekeimt, das eine Reinigung zwecklos war und ich einen neuen eingebaut habe.
Also wieder rein mit dem ganzen Kram, neue Abgasüberwachung ebenfalls (die alte war über und über mit einer dicken Fettschicht überzogen- Gerät hängt in Küche)...Druck auf die Anlage und los .
Mein Brigovision II hatte bereits nach 10 Sekunden seine Arbeit verweigert😮 und hat erstmal nach Frischluft geschnappt!
Deckel wieder runter, Flamme angeschaut...sah mehr nach Acetylen mit abgedrehter Sauerstoffzufuhr aus.
Übers Gas-Kombi war schon gar nichts zu verändern...also Brenner wieder runter...nochmal gespült...raufgepackt...Start....und...Ergebnis wie zuvor. Mehr Gelb als Blau, vom Meßwert des Co(u) will ich erst gar nicht reden.
Hat zufällig jemand einen Plan, woran das liegen könnte ?

Gruß Josh
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.162
Hat zufällig jemand einen Plan, woran das liegen könnte ?
Gashahn sofort schließen!!!!

Dann Brenner und Wärmetauscher ausbauen und waschen.

Gasmenge messen und korrekt einstellen. Dann liegt auch der CO Gehalt unter 30 ppm


BTW:
Der WT war flammenseitig dermaßen verrußt und zugekeimt, das eine Reinigung zwecklos war und ich einen neuen eingebaut habe.
Du denkst dran daß derartige unnötigen und sinnlosen Aktonen dem Kunden richtig Geld kosten?
Jeden (!) Wärmetauscher bekommt man durch Reinigung wieder hin.
 

Techniker 2

Profi
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
391
.
Zitat: Ich bin der Josh, KD-Techniker für Öl-und Gasfeuerung und eigentlich recht Fit in Sachen Gas-Brenn- und Heizwertgeräten (dachte ich zumindest bis heute)...


Hallo...

Nun um auch im Internet etwas weiter zu kommen, wäre es schon (Wirklich) besser... hier einige Fotos zum Problem mit Einzustellen...oder Sie gehen mit diesen Fotos zu Ihrer nächsten Hersteller Firmen Außendienststelle. Dort werden Sie dann weitere Informatioen zu diesen Problem schon mehr Erhalten. Und wenn ein Gasgerät in der Küche sich Befindet..

Nun dann sollte der gesamte Gasbrenner (die Luft Gas Roste) ohne die Zünd und Überwachung Elektrode von dem, in eine passende Wanne mit wirklich heißen Wasser und ein Spülmittel gelegt und auch längere Zeit in dem Verbleiben. Nach dem, alles gut Ausspülen, und mit Pressluft gut Nach Reinigen. Dann sollten die Gasbrenner (die Brenneroste) eine Verfärbung am Metall...von Braun bis Violett zeigen....

Dann ist mit einer hohen Warscheinlichkeit dieser Gasflächenbrenner durch ein Rückbrand mehr oder Minder Zerstört worden... Und das ganze geht dann schon mal in die Richtung Wirtschaftlicher Totalschaden ein- her. Wenn das so sein sollte, nun dann würden wir Ihnen nur noch ein Gas Heizungsgerät mit ein LAS Abgasführung Empfehlen.

Denn die alten Heizwert Geräte, sind gerade im Küchen oder Badezimmerbereich die Reinsten Staubsauger wenn es um Staub oder Fetthaltiger Küchenluft dort geht. Mit anderen Worten, Sie haben mit dieser Angefangenden Wartungsarbeit, hier den großen Lotto Gewinn damit Gezogen....

Bitte, setzen Sie hier erstmal, ein paar Fotos von der Geräte Umgebung bis hin in das Geräte Innenleben hier mit ein. Dann werden die ganzen anderen Fachleute (und Betriebehier im Forum) vielleicht Ihnen dann weiter helfen. Und in der Zwischenzeit, lassen Sie Ihr Eingesetztes (armes) Abgasmessgerät für einige Stunden an der Frischen Luft die Abgasmesswege Spülen, nicht das dann die beiden Messzellen (CO" und O²) bei dieser Aktion Ihr Vorzeitiges Lebensende Erreicht haben...

Und das ist dann wieder mal eine recht Teuere Messgeräte Wartung Reparatur, wo über Ihr Chef (garantiert) keine gute Meinung dazu haben wird...


Das hier ist aber eine Junkers Gasheizung....bei einer Internen Werkstatt Schulung als Muster zum Geräte Lehrgang....

Meister 2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kesselheld

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
5
Gashahn sofort schließen!!!!

Dann Brenner und Wärmetauscher ausbauen und waschen.

Gasmenge messen und korrekt einstellen. Dann liegt auch der CO Gehalt unter 30 ppm


BTW:

Du denkst dran daß derartige unnötigen und sinnlosen Aktonen dem Kunden richtig Geld kosten?
Jeden (!) Wärmetauscher bekommt man durch Reinigung wieder hin.
danke für die Antwort...aber...den Gasdurchsatz habe ich bereits als erstes ermittelt korrekt eingestellt. Wenn ich das nicht getan und auch alle anderen aufgeführten Punkte außer Acht gelassen hätte, würde ich wegen meinen Probs selbstverständlich NICHT öffentlich um Rat fragen.
 

Kesselheld

Threadstarter
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
5
.
Zitat: Ich bin der Josh, KD-Techniker für Öl-und Gasfeuerung und eigentlich recht Fit in Sachen Gas-Brenn- und Heizwertgeräten (dachte ich zumindest bis heute)...


Hallo...

Nun um auch im Internet etwas weiter zu kommen, wäre es schon (Wirklich) besser... hier einige Fotos zum Problem mit Einzustellen...oder Sie gehen mit diesen Fotos zu Ihrer nächsten Hersteller Firmen Außendienststelle. Dort werden Sie dann weitere Informatioen zu diesen Problem schon mehr Erhalten. Und wenn ein Gasgerät in der Küche sich Befindet..

Nun dann sollte der gesamte Gasbrenner (die Luft Gas Roste) ohne die Zünd und Überwachung Elektrode von dem, in eine passende Wanne mit wirklich heißen Wasser und ein Spülmittel gelegt und auch längere Zeit in dem Verbleiben. Nach dem, alles gut Ausspülen, und mit Pressluft gut Nach Reinigen. Dann sollten die Gasbrenner (die Brenneroste) eine Verfärbung am Metall...von Braun bis Violett zeigen....

Dann ist mit einer hohen Warscheinlichkeit dieser Gasflächenbrenner durch ein Rückbrand mehr oder Minder Zerstört worden... Und das ganze geht dann schon mal in die Richtung Wirtschaftlicher Totalschaden ein- her. Wenn das so sein sollte, nun dann würden wir Ihnen nur noch ein Gas Heizungsgerät mit ein LAS Abgasführung Empfehlen.

Denn die alten Heizwert Geräte, sind gerade im Küchen oder Badezimmerbereich die Reinsten Staubsauger wenn es um Staub oder Fetthaltiger Küchenluft dort geht. Mit anderen Worten, Sie haben mit dieser Angefangenden Wartungsarbeit, hier den großen Lotto Gewinn damit Gezogen....

Bitte, setzen Sie hier erstmal, ein paar Fotos von der Geräte Umgebung bis hin in das Geräte Innenleben hier mit ein. Dann werden die ganzen anderen Fachleute (und Betriebehier im Forum) vielleicht Ihnen dann weiter helfen. Und in der Zwischenzeit, lassen Sie Ihr Eingesetztes (armes) Abgasmessgerät für einige Stunden an der Frischen Luft die Abgasmesswege Spülen, nicht das dann die beiden Messzellen (CO" und O²) bei dieser Aktion Ihr Vorzeitiges Lebensende Erreicht haben...

Und das ist dann wieder mal eine recht Teuere Messgeräte Wartung Reparatur, wo über Ihr Chef (garantiert) keine gute Meinung dazu haben wird...


Das hier ist aber eine Junkers Gasheizung....bei einer Internen Werkstatt Schulung als Muster zum Geräte Lehrgang....

Anhang anzeigen 17708
Danke für Ihre schnelle Antwort. aus bautechnischen Gründen (Mehrfachbelegung) kann hier leider kein LAS verwendet werden. Um das Messgerät mache ich mir weniger Sorgen...zum einen ist es mein eigenes zum anderen muss der Co-Sensor bei der Wartung im Juni ohnehin gewechselt werden. Mein Problem hatte ich eigentlich nur öffentlich gemacht, da ich diese Problematik noch nie vorgefunden hatte und in diesem Forum auf Antworten hoffte, da dieses Phänomen evtl schon des Öfteren an diesem Modell vorgekommen sein könnte.
Also wie gesagt...es ist wurde alles gründlichst gereinigt....korrekt zusammengebaut...Gasdurchsatz ermittelt und eingestellt..aber der Rest halt wie beschrieben.
Auch beim techn. Service von Vaillant habe ich deswegen als erstes nachgefragt...die waren leider auch ratlos und haben eine kompl. neue Brennereinheit empfohlen...aber wenn ich das dann alles addiere...kann ich dem Kunden gleich zu einer neuen Therme raten.
Aber einen guten Tipp gab mir der Vaillant-Mensch mit auf den Weg...."schreib das Problem mal in ein Forum, da gibts genug Schlauköppe".
War halt ein Versuch wert
 
Patze-T3

Patze-T3

Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
75
Das hier ist aber eine Junkers Gasheizung....bei einer Internen Werkstatt Schulung als Muster zum Geräte Lehrgang....
DAS ist eine Vaillant Brennwert-Büchse auf deinem Foto. Erste Generation, VC166 und co.
Kein Wunder dass das alles nichts wird.... :kopfnuss:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.162
danke für die Antwort...aber...den Gasdurchsatz habe ich bereits als erstes ermittelt korrekt eingestellt. Wenn ich das nicht getan und auch alle anderen aufgeführten Punkte außer Acht gelassen hätte, würde ich wegen meinen Probs selbstverständlich NICHT öffentlich um Rat fragen.
Das Gerät ist schon für Erdgas H und läuft nicht versehentlich mit Erdgas L Düsen?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
5.442
Standort
immer ganz tief drin
Wie schon gesagt wurde: "Küchengerät = Staubsauger und Dunstabzug in einem". ICH als Vermieter würde die JEDES Jahr in die WartungsPFLICHT nehmen.
Wenn der Wärmetauscher voll durchgängig ist (heizgasseitig), die GasDÜSEN stimmen, wenn die GasMENGE stimmt, wenn die LUFTmenge stimmt (weil Brenner neuwertig sauber) und dann IMMERNOCH weiche, lange , gelbe Flammen, dann wird die MISCHUNG im Brenner oder an dessen Oberfläche nicht mehr passen weil der verschlissen ist.
Wenn das eh die oberste Wohnung ist, dann SOLLTE man ohnehin beim Tausch eine separate LAS-Anlage einsetzen, denn die DG-Geräte haben eh Abzugsprobleme bei Schornstein-Mehrfach-Belegung, die gehörn ALLE weg!
 
Thema:

Gelbe Flamme beim VCW 194 / 4-5

Gelbe Flamme beim VCW 194 / 4-5 - Ähnliche Themen

  • Heizkörper leckt neon-gelbe Flüssigkeit

    Heizkörper leckt neon-gelbe Flüssigkeit: Guten Tag an alle, seit ein paar Tagen leckt aus einem Heizkörper in unserer Wohnung eine Flüssigkeit, die einen knall-gelben bis orangenen...
  • Anschluss gelber Stecker Textdisplay

    Anschluss gelber Stecker Textdisplay: Moin, wir sind paar Tage an meiner Heizung bei, einen Fehler zu finden, dabei ist uns 1 Kabel vom Text Display abgegangen. Die...
  • Keine Störmeldung, gelbes Funktionslicht leuchtet, aber dennoch springt der Brenner nicht an

    Keine Störmeldung, gelbes Funktionslicht leuchtet, aber dennoch springt der Brenner nicht an: Hi, bin neu hier und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt. Ich habe eine Vitoplus 300 Anlage. (7174019300) Wenn ich sie einschalte, leuchtet die...
  • Leuchtend gelbe Flamme im Warmwasserbetrieb

    Leuchtend gelbe Flamme im Warmwasserbetrieb: Hallo zusammen, ich habe eine Frage, weil ich mir ziemliche Sorgen um die Sicherheit meiner Gastherme mache, die ich in meiner Mietwohnung habe...
  • Cerastar ZWR 18-6 KE 23, gelbes Verschlussteil gesucht

    Cerastar ZWR 18-6 KE 23, gelbes Verschlussteil gesucht: Hallo, ich bin auf der Suche nach dem gelben Druckknopf/Verschlussteil für meine Cerastar Therme. An dem Druckknopf mit dem man die Klappe...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben