Gebrauchte Heizung! Geht das?

Diskutiere Gebrauchte Heizung! Geht das? im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, in einem Haus, in dem lediglich eine Gastherme für eine Etage vorhanden ist, soll günstig eine Gas-Heizungsanlage installiert werden...

HeuzungBB

Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2019
Beiträge
2
Hallo,

in einem Haus, in dem lediglich eine Gastherme für eine Etage vorhanden ist, soll günstig eine Gas-Heizungsanlage installiert werden.

Hintergrund:
- Das Haus hat eine Gastherme, mit dem das Erdgeschoss geheizt wird und warmes Wasser ebenfalls nur im Erdgeschoss zur Verfügung gestellt wird.
- Im 1. Obergeschoss gibt es keine Heizung und keine Heizungsrohre.
- Das warme Wasser im 1. Obergeschoss wird durch einen Warmwasserboiler erzeugt.

Was soll gemacht werden:
- Heizungsrohre sollen im ganzen Haus aus dem Keller (in dem die zukünftige Heizung stehen soll) verlegt werden.
- Heizkörper werden in allen Zimmern im Haus installiert.
- Warmwasser-Leitungen werden in den erforderlichen Zimmern (Küchen und Bäder) verlegt.
- Im Keller soll (vorübergehend) eine gebrauchte Heizung installiert und an das Heizungssystem angeschlossen werden.

Mir ist bewusst, dass das keine erstrebenswerte Konstellation ist. Warum will ich das so machen?
- Die Kosten für eine neue Heizung sollen vorerst gering gehalten werden.
- Die nicht mehr neuen Fenster sollen vorerst installiert bleiben.

Jedoch sollen alle Vorbereitungen getroffen werden, damit in ca. 10 Jahren eine komplett neue Heizungsanlage installiert werden. Damit einher wird der Austausch der Fenster gehen. Soll heißen, dass die Installation des gesamten Heizungssystems, mitsamt den Rohren und den Heizkörpern bereits auf das neue Systeme ausgelegt sein soll.

Mir ist klar, dass eine neue Heizung in dem Zusammenhang das Sinnvollste ist, was ich tun könnte, jedoch sind die finanziellen Mittel dafür noch nicht verfügbar. Aus dem Grund kommt ein Komplettwechsel nicht in Frage.

Jetzt zu meiner Frage / zu meinen Fragen:
- Ist es möglich, eine gebrauchte Heizung in einem anderen Haus zu installieren, für das sie ursprünglich nicht konfiguriert war?
- Kann man, die vorausschauende Planung vorausgesetzt, die Heizung in einigen Jahren einfach austauschen und an die vorhanden Leitungen anschließen?

Da es sich um eine Gas-Heizungsanlage handelt und ich darin weder ausgebildet, noch zertifiziert bin, werde ich diese Installationsarbeiten von einem Fachmann/Fachfrau durchführen lassen und nicht selbst machen. Meine Fragen beziehen sich rein auf die generellen Möglichkeiten. Ich würde mich freuen, wenn ich Antworten bekommen könnte, die sich auf die Machbarkeit beziehen und nicht solche, die sich auf z. B. eine neue Heizungsanlage beziehen oder das ich die Finger davon lassen soll, denn ich werde dabei sicherlich nicht selbst Hand anlegen. Der Heizungsmann meines Vertrauen weiß noch nichts von seinem Glück und ich hätte gerne vorab eine unabhängige Meinung.

Vielen Dank und viele Grüße
HeuzungBB
 

elo22

Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
182
Was ist mit dem vorhandenen Teil? Kann die nicht genutzt werden?

Lutz
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.169
Beschreibe mal bitte den Dämmzustand des Gebäudes. Nenne uns mal das Alter und die Bauart des Gebäudes.
Sollen das zwei Wohnungseinheiten werden oder wird das ein Einfamilienhaus ?
Vorab die vorhandene Gasinstallation auf Dichtigkeit prüfen lassen. Eventuell muss die auch ertüchtigt werden. Antragstellung beim Gasversorger auf einen eventuell notwendigen zweiten Gaszähler.
Den zuständigen Bezirksbevollmächtigen ( früher Bezirksschornsteinfegermeister) einladen und das Vorhaben mit diesem die Führung der Abgasanlage abklären. Auch die Verlegung der Trinkwasserinstallation ist fachbetriebspflichtig.
Dann Angebote von Fachbetrieben einholen um einen Kostenrahmen zu haben.


Mir ist klar, dass eine neue Heizung in dem Zusammenhang das Sinnvollste ist, was ich tun könnte, jedoch sind die finanziellen Mittel dafür noch nicht verfügbar. Aus dem Grund kommt ein Komplettwechsel nicht in Frage.
Ich finde es schon recht bedenklich, das für solch ein Projekt keine Instandsetzungsrücklagen gebildet wurden.
Eventuell wäre hier ein Komplettwechsel sinnvoller (vor allem wenn die zweite Wohnung vermietet wird) für eine saubere Voraussetzung zur Abrechnung der Energiekosten.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.317
Standort
Pinneberg
Moin

Mir ist klar, dass eine neue Heizung in dem Zusammenhang das Sinnvollste ist, was ich tun könnte, jedoch sind die finanziellen Mittel dafür noch nicht verfügbar. Aus dem Grund kommt ein Komplettwechsel nicht in Frage.
Da beißt sich eventuell der Fuchs in den Schwanz. Bitte bedenke folgendes ....
1. Eine gebrauchte Heizung/Wärmeerzeuger (WE) kostet auch Geld und muss (mit Bedacht!) ausgebaut, transportiert und wieder eingebaut werden.
2. Gebraucht bedeutet auch, dass Bauteile bereits einer gewissen Beanspruchung hinter sich haben.
3. Es gibt im WE eine Vielzahl an Kondensatoren, die eine zeitweilige Spannungsfreiheit gar nicht gut finden und schlichtweg ihren Dienst quittieren.
4. Für vorgenannte Störmöglichkeiten wirst du einen Fachmann brauchen und denn kommen noch Ersatzteile dazu. Die Summe wird/kann deine "Ersparnis" gnadenlos ins Gegenteil kehren.

Bitte, in deinem Interesse, überdenke es noch einmal.

LG ThW
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.887
Moin, Welches Heizgerät ist denn aktuell verwendet?

Eventuell besteht ja die Möglichkeit die vorhandene Theme umzuhängen. Dies müsste man aber vorort klären. ( Gasversorgung, Schornstein etc...)
 

HeuzungBB

Threadstarter
Mitglied seit
27.08.2019
Beiträge
2
Oh, das sind schon viele sehr gute und hilfreiche Hinweise. Vielen Dank schon einmal dafür.

Ich will versuchen, die noch offenen Fragen zu beantworten.

- Was ist mit dem vorhandenen Teil? - Die Gastherme steht aktuell im Wohnzimmer und versorgt als eine Art "Ofen" das Erdgeschoss mit Wärme. Also quasi wie ein Kachelofen. Ist somit als Heizung (für die Aufbereitung von warmen Wasser) wohl eher nicht geeignet. Des Weiteren wird das obere Stockwerk damit nicht wirklich warm. Oder verstehe ich das falsch?

- Das Haus wurde Ende der 50er Jahre gebaut und wird als Einfamilienhaus genutzt. An der Dämmung wurde seit dem nichts gemacht. Die Fenster und Türen sind mit einer Doppelverglasung versehen. Eine Vermietung ist nicht vorgesehen. Alles wird von einer Familie genutzt.

- Da das Haus übernommen wird, wird auch bezüglich Rücklagen alles auf NULL gesetzt. Meine Herausforderung ist, aus dem Vorhandenen das Bestmögliche zu machen.

Die Hinweise bezüglich

- der Vorabprüfung auf Dichtigkeit
- Einladung des Bezirksschornsteinfegers
- Installation der Wasserversorgung durch einen Fachbetrieb

werde ich beherzigen.

Bezüglich des Einsatzes einer gebrauchten Heizung (Kosten im Internet zwischen ca. 250 - 1500 Euro) und dem Hinweis, dass sich die Kostenersparnis umkehren kann, habe ich noch eine Frage. Was würde denn die Anschaffung einer neuen Gas-Heizungsanlage für ca. 100 qm auf 2 Stockwerken (plus Dachgeschoss) mitsamt der Verlegung der Rohre in etwa kosten?

Danke und viele Grüße
HeuzungBB
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.169
Bezüglich des Einsatzes einer gebrauchten Heizung (Kosten im Internet zwischen ca. 250 - 1500 Euro)
Blende diese Internetpreise mal ganz aus. Dafür wirst du keinen ordentlichen Handwerker finden, der das als gebraucht installiert. Zumal es sich um ein Gasgerät handelt, dessen Gebrauchszustand sich schlecht beurteilen lässt.( Die Gasart muss zum Gerät passen ). Dann kommt noch das Problem mit der Gewährleistung dazu. Dann kommt noch bürokratischer Kram hinzu wie Änderungsanzeige beim Gasversorger; Feuerstättenbescheid etc. Das gibt es nicht zum Nulltarif.
Sicherlich kannst du in Absprache mit den ausführenden Handwerkern zu arbeiten.
 
Thema:

Gebrauchte Heizung! Geht das?

Gebrauchte Heizung! Geht das? - Ähnliche Themen

  • gebrauchte Vaillant Heiztherme gesucht

    gebrauchte Vaillant Heiztherme gesucht: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einer gebrauchten Vaillant Etagen-Gasheiztherme, da hier eine alte VC 15 T2 MA D ausgefallen ist. Bei...
  • Gebrauchte Pumpe

    Gebrauchte Pumpe: Biete Pumpe UPS 25-40 2 Jahre alt. Bei Interesse PN. Preis 35€ ohne Versand.
  • Suche gebrauchte Junkers EU 3T Analog Uhr

    Suche gebrauchte Junkers EU 3T Analog Uhr: Hallo, ich such eine gebrauchte, aber funktionierende Junkers EU 3T Analog Schaltuhr. Wer kann mir helfen? Gruß Kai
  • Biete gebrauchten Rohleder Niedertemperatur-Heizkessel

    Biete gebrauchten Rohleder Niedertemperatur-Heizkessel: Nennleistungsbereich: 12 - 50 KW Baujahr: 1994 Bei Interesse auch mit Warmwasserboiler (150l), Steuerung (PM2940)Öltank (4500l) und Brenner...
  • Suche gebrauchte Heizungsregelungen und Brenner

    Suche gebrauchte Heizungsregelungen und Brenner: Hallo :thumbsup: Wer etwas ha sollte sich melden :thumbsup:
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben