Gebläse für GB135

Diskutiere Gebläse für GB135 im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich habe seit einigen Tagen die Fehlermeldung 3C 540 (Gebläse läuft zu schnell). Die Kabel habe ich überprüft, ebenso das Gebläse...

Kreuzhaus

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
66
Hallo,

ich habe seit einigen Tagen die Fehlermeldung 3C 540 (Gebläse läuft zu schnell). Die Kabel habe ich überprüft, ebenso das Gebläse ausgebaut und vorsichtig gereinigt (für den Fall, das die Geschwindigkeitsmessung optisch erfolgt).
Scheinbar hat die Reglerplatine am Motor einen Defekt.

Seltsamerweise finde ich nirgends im Netz einen Ersatzteilversand, der für meinen Brenner ein neues Gebläse liefert. Für alle möglichen Brenner, aber nicht meinen. ;)

Hat das einen Hintergrund?

VG Kreuzhaus.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.298
Standort
Pinneberg
Moin


Kreuzhaus schrieb:
Scheinbar hat die Reglerplatine am Motor einen Defekt.
Damit liegst du vermutlich richtig.

NUR ....... mit dem Ausbau und wieder Einsetzen ist eine Messung der Abgaswerte ZWINGEND ERFORDERLICH! Ich gehe davon aus, dass das nicht gemacht wurde und du auch nicht die Qualifikation besitzt, an einem Gasgerät zu werkeln und möchte dich in deinem Interesse bitten, das Gerät aus zu schalten!

LG ThW
 

Kreuzhaus

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
66
Hi,
es handelt sich hierbei um einen Ölbrenner.

Hat jemand die Artikelnummer des Gebläses für meine Heizung zur Hand?

Und bitte - wenn jemand keine bessere Antwort als "Hol' einen Fachmann", oder ähnliches hat, bitte einfach stecken lassen.
Ich habe alle Beiträge zum Thema nicht oder zu schnell laufendes Gebläse gelesen und habe jede Variante dieser Bemerkungen gelesen.
Ja, ich weiss, das die Heizung danach neu gemessen und eingestellt werden muss.

Vielen Dank,

Kreuzhaus.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.103
Kreuzhaus schrieb:
Ja, ich weiss, das die Heizung danach neu gemessen und eingestellt werden muss
Und ? Wie willst du das als Laie ohne die entsprechenden Kenntnisse und Messtechnik bewerkstelligen ? Du wirst einen Fachmann brauchen oder die Aktion geht in die Hose.
 

Kreuzhaus

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
66
Oh mann! Müsst Ihr das wirklich JEDES Mal durchziehen? Sind denn alle blöde ausser euch?

Ich werde einfach nach dem Tausch eine ganze normale Heizungswartung beauftragen, die ohnehin fällig ist.

Warum? Weil ich über die drei Heizungsinstallateure in meinem Einzugsbereich jetzt gut eine Stunde referieren könnte und KEINER von euch diese Spezialisten
für irgendwas beauftragen würde.

Also bittebittebitte ein Antwort auf meine Frage, oder es einfach sein lassen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.103
Kreuzhaus schrieb:
Oh mann! Müsst Ihr das wirklich JEDES Mal durchziehen? Sind denn alle blöde ausser euch?
Ja ! Auskünfte haben unter anderem auch mit Verantwortung zu tun ! Ich hoffe, du kannst mir bis dahin folgen. Ich frage mich gerade mal wieder, warum ich den Beruf über dreieinhalb Jahre erlernt habe und heute immer noch an Geräteschulungen verschiedener Hersteller teilnehme und mich so fortbilde.
 

Kreuzhaus

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
66
tricotrac schrieb:
Kreuzhaus schrieb:
Oh mann! Müsst Ihr das wirklich JEDES Mal durchziehen? Sind denn alle blöde ausser euch?
Ja ! Auskünfte haben unter anderem auch mit Verantwortung zu tun ! Ich hoffe, du kannst mir bis dahin folgen. Ich frage mich gerade mal wieder, warum ich den Beruf über dreieinhalb Jahre erlernt habe und heute immer noch an Geräteschulungen verschiedener Hersteller teilnehme und mich so fortbilde.
Ich weiss, es ist sinnlos, aber ich versuche es trotzdem:
Weil Du in den drei Jahren hoffentlich mehr lernst, als zwei Imbusschrauben und zwei Stecker zu lösen und das selbe in umgekehrter Reihenfolge zu tun. Und vielleicht gehst Du auch davon aus, das nicht jeder, der Deinen Beruf nicht gelernt hat a: ein völliger Idiot ist und b: eine Heizung und deren Funktionsweise durchaus verstehen kann.

Und so glaube mir bittebitte, das ich in der Lage bin die Grenze dessen zu kennen, was ich selbst tun kann und was nicht. Es wäre im ganzen Forum gar nicht so schlecht, wenn der eine oder andere mal davon ausgeht. Man kann ja fragen, ob der Fragsteller glaubt, zu wissen, auf was er sich einlässt, aber dann muss man es auch mal gut sein lassen. Ich will von Dir schliesslich keine Anleitung, wie ich Sprengstoff zusammenrühre, sondern eine Artikelnummer für ein Ersatzteil und/oder eine Bezugsquelle.
 

Kreuzhaus

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
66
Schade!

Dann bleibt mir leider nur die von mir nicht favorisierte Lösung, das Gebläse zu zerlegen und die Reglerplatine zu reparieren.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.679
Kreuzhaus schrieb:
das Gebläse zu zerlegen und die Reglerplatine zu reparieren.
Hust Hust....... Du hängst nicht sehr an deinem Leben und am Leben Anderer.?? ;)

Nachden du auf der Leiterplatte rumgebastelt hast, hast du auch keinen Versicherungsschutz mehr...
 

Kreuzhaus

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
66
Eigentlich schon. Deshalb möchte ich das vermaledeite Teil kaufen, einbauen und danach die Heizung warten lassen.
Eher aus Unlust, einen Tag an einem alten Gebläse zu werkeln. Ich gehe ausserdem davon aus, das die Lüfterräder, die auf die Welle gepresst sind, eher unwillig abgehen.
Eine Reglerplatine zu reparieren ist eher unspektakulär - die wird nach einer Reparatur mit Sicherheit in einem besseren Zustand sein als vorher.
Mystische "das darf man nich reparieren ... aus Gründen!" Aussagen zeugen lediglich davon, das man leider nicht mehr von einer Anlage versteht, als die
Schwarz-Weiss Bildchen des Herstellers und seine Kurse vermitteln.

Aber nirgends finde ich ein neues Gebläse für meinen Brenner, Buderus will ihn mir nicht verkaufen und auch die Ersaatzteilnummer lässt sich von mir nicht ermitteln.

Dieser gesamte Sanitär Zirkus ist zum Kotzen! Beim Umbau meines Hauses hatte ich mich auf einen Meisterbetrieb verlassen und bin verlassen worden. Ende vom Lied war, das
mit der "Meisterbetrieb" uind Buderus im Kanon sagte, ich brauche für meine Ansteuerung des Pufferspeichers eine neue Regelung, was Gott sei Dank Blödsinn war.
-Ach ich lass es - ich rege mich nur wieder auf.

Vielen Dank für die arroganten Belehrungen!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.679
Kreuzhaus schrieb:
Eine Reglerplatine zu reparieren ist eher unspektakulär - die wird nach einer Reparatur mit Sicherheit in einem besseren Zustand sein als vorher.
Aus technischer Sicht ist das keine so große Sache.
Aber: Nach dieser Reparatur bist du Fertiger des Gebläses, welches dann letztlich in einem fremden (!) Gasgerät läuft.

Ob das deine Gebäude oder Sachversicherung so unproblematisch sieht, wage ich zu bezweifeln.

Ich selbst setze bei sowas wegen 300€ nicht meine Existenz aufs Spiel.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.103
Kreuzhaus schrieb:
Vielen Dank für die arroganten Belehrungen!
Manche Leute haben ein derart dickes Fell, die können sogar ohne Rückgrat stehen ! Ich mache da jetzt einen Haken dran.
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.478
Nun viele verstehen halt nicht das es Vorschriften gibt.
Auch nicht das ihr nicht wissen könnt ob derjenige das wirklich kann was geschrieben wird.
Denn schließlich kann ja jeder x-belibiger Mensch hinter einem Computer oder Handy sitzen und behaupten er kann das obwohl derjenige nicht mal einen Nagel in die Wand bekommt.
Der macht dann sowas und dann?

Versteht nicht jeder. Nur woher soll jemand wissen was einer wirklich kann wenn man denjenigen noch nicht mal zu Gesicht bekommt.

Versteht nur leider keiner.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.784
Standort
dem Süden von Berlin
Kreuzhaus schrieb:
Ich will von Dir schliesslich keine Anleitung, wie ich Sprengstoff zusammenrühre,
Doch genau das willst du, denn ein Gas- Luftgemisch ist nichts anderes als Sprengstoff wenn die Anteile nicht richtig sind!

Und hier hört deine Möglichkeit auf, ob du das so sehen willst oder auch nicht.
 

Kreuzhaus

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
66
Also, Ihr solltet euch mal diesen zerstörten Thread mal ansehen und euch überlegen, wie es euch ginge, wenn man so ein Schlaugeschwätze statt einer Antwort bekommt.
Schreibt doch mal einen Disclaimer zum Eingang dieses Forums mit all' euren Bedenken, guten und schlechten Ratschlägen, rechtlichen Absicherungen und Unterstellungen.
Dann könnt Ihr, wenn ihr jemandem nicht antworten wollt, einfach den Mund halten oder eben antworten. Aber nicht jeden zweiten Thread mit dem gleichen Lied versauen.
Und wenn ihr meint, ein Thema sei zu komplex, oder man braucht besondere Kenntnisse dafür, könnte man ja fragen ob derjenige die Voraussetzungen dafür hat,
oder gleich sagen, was man sich davor besser aneignet oder es besser jemandem überlässt.
Von Anfang an zu sagen "Du bist ohne Kenntnisse..." , oder "Du hängst wohl nicht an Deinem Leben oder anderer.." ist reichlich borniert! Das wird nur noch von
Beleidigungen wie das mit dem fehlenden Rückgrat getoppt.

Zum letzten Unsinn von Wolfhaus (obwohl das vermutlich zwecklos ist, Dich zu erhellen): die "explosivste" Mischung hast Du, wenn Die Heizung perfekt einstellst. Der Feuerungsautomat sorgt mit seiner
Überwachung aller wichtigen Parameter und im besonderen mit der Überwachung der Flamme dafür, das es entweder zündet und brennt, oder nichts tut.
Das schlimmste, was mir passieren kann, wenn ich zu blöde bin, das Brennergebläse zu tauschen, ist das es schlecht oder gar nicht brennt.
JA, ich weiss, das die Heizung danach neu eingestellt werden muss! Und lasst das bitte meine Sorge sein, wie ich das mache.

So ... jetzt rege ich mich erstmal wieder ab und ich werde für andere berichten, wie ich mit dem Problem alleine fertig werde.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.679
Kreuzhaus schrieb:
Das schlimmste, was mir passieren kann, wenn ich zu blöde bin, das Brennergebläse zu tauschen, ist das es schlecht oder gar nicht brennt.
...oder das Teil CO Produziert....

Das ist die allerwahrscheinlichste Variante.
Vor allem darauf bezog sich mein Einwand.
 

Kreuzhaus

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
66
Hausdoc schrieb:
Kreuzhaus schrieb:
Das schlimmste, was mir passieren kann, wenn ich zu blöde bin, das Brennergebläse zu tauschen, ist das es schlecht oder gar nicht brennt.
...oder das Teil CO Produziert....
Das ist die allerwahrscheinlichste Variante.
Vor allem darauf bezog sich mein Einwand.
Genau deswegen soll die Heizung danach neu eingestellt werden? Und abgesehen davon ... selbst wenn ich die Heizung nicht einstellen würde: wohin soll Deiner Meinung nach das Co denn entweichen? Bei mir über eine richtig installierte Abgasanlage. Das schlimmste was passiert ist, das ich mich als Umweltsau betätige und vor mich hin russe, oder meine Anlage beschädige, was ich ja nun beides nicht vorhabe.

So, und jetzt Hand auf's Herz an alle Bedenkenträger: Wer von euch hat sein Auto oder Motorrad selbst repariert und zum Beispiel an seiner Bremsanlage gearbeitet. Wirklich und ganz ehrlich keiner? Von allen, die das schon gemacht haben, hätte ich gerne ein kleinlautes "sorry"! ;-)

Ich merke schon, ihr könnt euch nicht vorstellen, das man sich euer heiliges Wissen in Teilen aneignen könnte. Ich will ja kein umfassender Spezialist für alle Heizungs- und Sanitärfragen sein. Aber ihr könnt davon ausgehen, das ich meine eigene Heizungsanlage ausreichend kenne. Und ich habe ausreichendes technisches Wissen, um zu wissen, was ich tun oder besser lassen sollte,
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.103
Kreuzhaus schrieb:
. Das schlimmste was passiert ist, das ich mich als Umweltsau betätige und vor mich hin russe, oder meine Anlage beschädige, was ich ja nun beides nicht vorhabe
Da geschieht noch mehr !

Kreuzhaus schrieb:
Und ich habe ausreichendes technisches Wissen, um zu wissen, was ich tun oder besser lassen sollte
Das bezweifle ich auf Grund obiger Aussage doch schwer. Auch du hast ein Recht auf körperliche Unversehrtheit.
 

Kreuzhaus

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
66
Es ist absolut sinnlos ... tut mir und dem Forum einen Gefallen und löscht diesen Thread.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.103
Kreuzhaus schrieb:
Es ist absolut sinnlos
Mit dir ! Es wird täglich schwerer der Dümmste zu sein, die Konkurrenz wird immer größer.
 
Thema:

Gebläse für GB135

Gebläse für GB135 - Ähnliche Themen

  • Gebläsetausch Thermoblock VC206/VCW256

    Gebläsetausch Thermoblock VC206/VCW256: Liebe Leute Weiß da jemand bescheid: Die Gebläsemotoren dieser Gerätetypen wurden irgendwann überarbeitet und sind seitdem nicht einfach...
  • Buderus GB 132 T 19KW Gebläsemotor

    Buderus GB 132 T 19KW Gebläsemotor: Hallo in die Runde, ein Bekannter hat das oben genannte Brennwertgerät und ein anderer Bekannter diesen Gebläsemotor (siehe Fotos) würde der...
  • Gebläse vom Pelletsheizung SBS läuft nicht.

    Gebläse vom Pelletsheizung SBS läuft nicht.: Hallo, Zuerst grüsse ich Alle die hier unterwegs sind. Seit gestern Abend läuft meine Heizung nicht mehr. Ich habe eine Pelletsheizung : Iwabo...
  • VC 195/2 E-C Gebläse dreht nicht (F32)

    VC 195/2 E-C Gebläse dreht nicht (F32): Hallo, gestern ist genau zur falschen Zeit unsere Heizung ausgefallen. Fehler 32 Der Techniker kam dann heute mit einem neuen Lüfter. Allerdings...
  • Hallo - suche einen Abgassensor und Kesselsensor für einen Viessmann Longola Saugzuggebläse Heizung

    Hallo - suche einen Abgassensor und Kesselsensor für einen Viessmann Longola Saugzuggebläse Heizung: Hallo Forummitglieder, bin neu hier und auf der suchen nach einen Abgastemperatursensor und Kesselsensor für eine Viessmann Longola Heizung. Wer...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben