Gb192it 15/150

Diskutiere Gb192it 15/150 im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; .. Moin... Habe dazu ein Angebot... Mein haus hat komplett fußbodenheizung und es ist in dem Angebot keine weiche mit Pumpe erwähnt... Ein...

toobde

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2018
Beiträge
26
.. Moin... Habe dazu ein Angebot... Mein haus hat komplett fußbodenheizung und es ist in dem Angebot keine weiche mit Pumpe erwähnt... Ein bekannter meint, das es unbedingt sein muss... Auch weiss ich nicht ob der angebotene Speicher ein sls oder rw Speicher ist... Kann mir da wer helfen? Grüße, Tobias
 
Helmi

Helmi

Mitglied seit
02.11.2015
Beiträge
212
Kommt auf die Fläche an, tendenziell ist eine Hausfläche so groß, dass ein Mischer erforderlich ist.
Den 150er Speicher gibt es in beiden Versionen, daher einfach ebenfalls nachfragen.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.520
Standort
Pinneberg
Moin

Die 192er Serie hat eine "Power"pumpe drinn ... was aber keine Legitimation für eine Fb-Heizung sein darf.
Über einen Plattenwärmeübertrager ist es nicht nur hydraulisch besser, sondern auch der Wärneerzeuger geschützt.


angebotene Speicher ein sls oder rw Speicher ist...
Das hängt in erster Linie von der "deutschen Härte" deines Trinkwasser ab.
Ab 10°dH sollte ein Rohrwendelspwicher eingesetzt werden.

LG ThW
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.128
Kommt auf die Fläche an, tendenziell ist eine Hausfläche so groß, dass ein Mischer erforderlich ist
??? Welcher technische Zusammenhang besteht denn HIER ??? :unsure:

Über einen Plattenwärmeübertrager ist es nicht nur hydraulisch besser, sondern auch der Wärneerzeuger geschützt.
Meinste echt ?? Wenn die Fußboden-Kunststoffrohre diffusionsdicht sind (so ab 1990) und die Vorgaben von Buderus an das Heizungswasser eingehalten werden, dürfte das doch einwandfrei laufen.
Plattenwärmetauscher bedingt halt (wie die hydraulische Weiche) eine zweite Pumpe, also wieder mehr Strom) und sogar einen etwas höheren Betrieb des Wärmeerzeugers, was die Brennwertnutzung verringert, also Effizienzverlust.

Wäre es nicht besser für eine genaue Beurteilung und Entscheidung, man ermittelt das Heizwasser-Umlauf-Volumen und prüft ob DAS die Gerätepumpe und das Gerät bewältigen kann? Ich sehe da gute Chancen, denn HIER wird die Heizlast mit Sicherheit NICHT gleich der Geräte-Maximalleistung sein.

Zur Heizlast-Abschätzung bräuchten wir:

beheizte Wohnfläche
freistehend oder DHH oder RMH
ein- oder zweigeschossig , DG ausgebaut, Keller beheizt
Baujahr Haus / Fenster / energetische Sanierungen
bisheriger Jahres-Durchschnittsverbrauch
Personenzahl die Warmwasser nutzen
 
Helmi

Helmi

Mitglied seit
02.11.2015
Beiträge
212
??? Welcher technische Zusammenhang besteht denn HIER ??? :unsure:
Die interne Pumpe kann bei geringer beheizter Wohnfläche (Heizwasservolumen), also entsprechend kleines Häuschen (ich glaube ca.40-45qm Fußbodenheizfläche waren die Grenze, hab mich dazu vor ein paar Jahren mal ausgetauscht...und so klein ist kaum ein Haus), ausreichen.
Das entsprechende Leistungsdiagramm findet man in der Anleitung und auch auf der HP von Buderus.

Unter Mischer hab ich jetzt einen Wärmetauscher am Heizkreis gesehen, hab mich da unkonkret ausgedrückt.
 

toobde

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2018
Beiträge
26
Puh... Also ich habe kupferverrohrung im fussboden, ist freistehend, poroton aussenwand. 2 Geschoss, kein Keller.. Ich bin echt am verzweifeln, da es jeder unterschiedlich sieht, mit der weiche
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.939
Welche Wohnfläche?
 

toobde

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2018
Beiträge
26
180...Aber nich alle Räume geheizt.. Mir wurde nun gesagt, es Ist besser alle Räume zu heizen, die einen vielleicht weniger aber nicht ganz zudrehen
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.939
Die interne Pumpe schafft 500-800l Heizwasser. Du brauchst aber überschlägig die doppelte Wassermenge.
Somit externe Pumpe + Weiche notwendig.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.128
Mir wurde nun gesagt, es Ist besser alle Räume zu heizen, die einen vielleicht weniger aber nicht ganz zudrehen
Die Quadratur des Kreises......lassen oder richtig machen oder halb, alles ist entsprechend.
Wenn man sich in den andern Räumen eh nicht aufhält, dann braucht man sie auch nicht zu heizen, wozu auch? JA, die kühlen die beheizten Räume etwas ab und? Das ist immernoch wesentlich weniger Energieverbrauch als alles zu beheizen/temperieren.
Wenn ich zweit Tassen Kaffee will mach ich mir ZWEI Tassen Kaffee und nicht die ganze Kanne, nur weil dann das Gerät "besser ausgelastet ist". UNNÜTZT!
 

toobde

Threadstarter
Mitglied seit
21.10.2018
Beiträge
26
Die interne Pumpe schafft 500-800l Heizwasser. Du brauchst aber überschlägig die doppelte Wassermenge.
Somit externe Pumpe + Weiche notwendig.
Es gibt von buderus so ein internes Kit mit weiche.... Das werde ich dann wohl nehmen.. Ist die Pumpe immer automatisch bei einer weiche dabei?
 
  • Like
Reaktionen: ThW
Thema:

Gb192it 15/150

Gb192it 15/150 - Ähnliche Themen

  • GB192iT und Schichtladespeicher

    GB192iT und Schichtladespeicher: Hallo! Ich werde in der nächsten Zeit die GB192iT mit Schichtladespeicher bekommen. Die einzige offene Frage ist die Größe des Speichers: 100...
  • Buderus GB192iT: häufige Brennerstarts für wenige Sekunden (die Zweite)

    Buderus GB192iT: häufige Brennerstarts für wenige Sekunden (die Zweite): Hallo, ich hatte im Dezember im Forum eine ähnliche Frage gestellt, da ging es aber um Warmwasser. Das ist jetzt ein anderes Problem. Wir haben...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben