Gastherme erneuern, Kosteneinschätzung von Experten

Diskutiere Gastherme erneuern, Kosteneinschätzung von Experten im Umfragen! Forum im Bereich Allgemein; Hallo zusammen, wir würden gerne unsere Vaillant vks 23/1eu erneuern mit welchen Kosten müssen wir für eine einfache, neue Gastherme mit...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

chillaNRW

Threadstarter
Mitglied seit
12.05.2018
Beiträge
2
Hallo zusammen,

wir würden gerne unsere Vaillant vks 23/1eu erneuern mit welchen Kosten müssen wir für eine einfache, neue Gastherme mit Brauchwasser rechen?

Details: Einfamilienhaus, 3 Personenhaushalt, Bj. 1974, Größe 187 qm, Nennleistung 23 KW.

Mir ist bewusst, das der Standort natürlich variiert, ich wohne im Raum Hamburg.

Vielen Dank für die Einschätzung an alle!

P.s. Laut dem Heizungsmonteur, läuft die Heizung top, von daher sind wir hin und her gerissen ob wir diese erneuern sollten.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
6.947
Standort
dem Süden von Berlin
chillaNRW schrieb:
von daher sind wir hin und her gerissen ob wir diese erneuern sollten.
Auf jeden Fall damit beschäftigen und dann die Rücklagen bilden. Du hast ja schon richtig angefangen.
Zu den Kosten kann ich was sagen wenn ich die Wasserhärte vor Ort kenne. So kann ich dir nur sagen zwischen 3.000 bis 5.000 €.
 

chillaNRW

Threadstarter
Mitglied seit
12.05.2018
Beiträge
2
Hallo Wolfhaus,

vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung.

Zur Wasserhärte kann ich nur sagen, das der Härtegrad bei 10, 4 liegt.

Viele Grüße
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
907
Hallo zusammen,

also für 5.800 - 6.000 Euro bekommt man eine Anlage (Brennwertheizung Junkers Cerapur ZSB 24-5 + 120 L WW-Speicher + Heizungsregler abgesetzt im Wohnzimmer) aus dem Hause Bosch von einer Fachfirma im Raum Lüneburg komplett montiert, einschl. alles benötigten Zubehörteile. Die Montage erfolgt gem. Herstellervorgabe und ermöglich so problemlos die Beantragung und den Erhalt der 5-Jahres-System-Garantie.

Gruß

Dirk
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
10.792
Crownhunter schrieb:
Hallo zusammen,

also für 5.800 - 6.000 Euro bekommt man eine Anlage (Brennwertheizung Junkers Cerapur ZSB 24-5 + 120 L WW-Speicher + Heizungsregler abgesetzt im Wohnzimmer) aus dem Hause Bosch von einer Fachfirma im Raum Lüneburg komplett montiert, einschl. alles benötigten Zubehörteile. Die Montage erfolgt gem. Herstellervorgabe und ermöglich so problemlos die Beantragung und den Erhalt der 5-Jahres-System-Garantie.
Da würde man im Ruhrgebiet erst einmal von Lohndumping reden. Firmen die solche Leistung anbieten sind in kurzer Zeit Geschichte oder bauen nur ein. Dann aber ohne jeglichen Kundendienst anschließend (Gewährleistung ausgenommen).
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
907
Hallo,

das kann man nennen wie man will oder auch "schlecht reden", fakt ist, der Einbau hat soviel gekostet wie o.a. und wurde, da es auf Kulanz von Junkers erfolgte, abschließend noch von einem Junkers-Servicetechniker überprüft und die entsprechende Garantieurkunde wurde erstellt. Der Kundendienst hat bisher auch geklappt, ich lasse zwar die Wartung vom Junkers-KD ausführen (ist auch nicht teurer als von einer Fachfirma) aber die Installationsfirma war zwischenzeitlich dreimal da um kleinere Sachen zu erledigen, hätten sie ja demnach nicht machen brauchen, oder? Gute Arbeit muß nicht zwangsläufig auch immer teuer sein und diese Firma gibt es bereits seit Jahrzehnten, mit einem großen Kundenstamm!

Gruß

Dirk.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
10.792
Crownhunter schrieb:
das kann man nennen wie man will oder auch "schlecht reden",
Hat überhaupt nichts mit "schlecht reden" zu tun, sondern mit ganz unterschiedlicher regionaler Kalkulation. Deshalb kann man (wenn überhaupt) immer nur mit ungefähren Preisangaben agieren. Die Angebote muss sich der Kunde immer regional einholen und er ist immer gut damit beraten, sich Fachbetriebe zu suchen die auch den anschließenden Kundendienst leisten !
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
907
Da Lüneburg im Einzugsgebiet von Hamburg liegt, nicht umsonst leben mittlerweile viele Hamburger hier und pendeln täglich zur Arbeit, sind die Preise auch hier entsprechend. Den Service hätte die Installationsfirma auch übernommen, Junkers hat mir aber den Kundendienst/Wartung zum guten Preis angeboten und deswegen lasse ich das von denen machen. Ich denke 5.800 - 6.000 Euro für eine normale Heizungsanlage (wie oben beschrieben) ohne irgendwelchen Schnickschnack wie Solar, Wärmepumpe usw. (braucht im Norden eh keiner), sind ein guter und angemessener Preis, alles andere ist Geldschneiderei. Wir sind ja nicht bei der Autoindustrie wo ein Audi A4 knapp 8.000 Euro an reinen Produktionskosten kostet (Material + Lohnkosten) und für min. 32.000 Euro verkauft wird, wer macht sich da wohl die Taschen voll??? Sicher wollen alle ein bischen vom Kuchen haben, sollen sie auch aber das vierfach der Herstellungskosten, unverschämt zumal das gleiche Modell im Ausland für deutlich weniger angeboten wird und dazu noch besser ausgestattet ist.

Gruß

Dirk.
 
derfux

derfux

Mitglied seit
25.12.2012
Beiträge
149
tricotrac schrieb:
Firmen die solche Leistung anbieten sind in kurzer Zeit Geschichte oder bauen nur ein. Dann aber ohne jeglichen Kundendienst anschließend (Gewährleistung ausgenommen).
Moin,

kann ich nicht bestätigen, denn auch meine Vissmann hat nur 5300 € gekostet incl. aller Leistungen, örtliche Firma schon lange
am Markt mit gutem Kundendienst. Auch die Angebote weiterer örtlicher Firmen lagen in vergleichbarer Höhe, und alle sind schon
alle lange am Markt.

Manche wollen halt nur mit Gewalt reich werden. :D
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
10.792
@'derfux;
In welcher Region in NRW bist du daheim ?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.318
derfux schrieb:
Manche wollen halt nur mit Gewalt reich werden.
Bei uns würde eine derartige Anlage auch ca das doppelte Kosten was @Wolfhaus genannt hat.
Eine nackte Kombitherme um die 6000€. Alles Andere je nach Umfang 9000-14000€

Das hat nichts mit reich werden zu tun.
Auch ich kenne Firmen die Anlagen zu Internetkampfpreisen reinknallen......Da ist eh schon nichts mehr verdient. Im Gewährleistungsfall versuchen sie dies direkt dem Hersteller aufs Auge zu drücken. Installationsfehler übernehmen die aber nicht.... ;)

Also folgt: Nichts verdient...... eine Rechnung von 500€ vom Hersteller offen..... nochmal Kollegen zur Aubesserung vorbeischicken- wieder 500€ weg.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß sich das trägt, wenn man an jeder Anlage 1000€ drauflegt.
 
derfux

derfux

Mitglied seit
25.12.2012
Beiträge
149
tricotrac schrieb:
In welcher Region in NRW bist du daheim ?
Moin,

Münsterland, und dann noch auf einem Dorf, die hier ansässigen Firmen bekommen ihre Aufträge nicht nur aus dem Dorf,
und sind auch keine Alleinunterhalter.
Die Installationsfirma die meine Heizung installiert hat, beschäftigt ca. 60 Mitarbeiter incl. Azubi, und besteht schon über 25 Jahre.
Also nichts ist unmöglich. :)
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
6.947
Standort
dem Süden von Berlin
Hausdoc schrieb:
Ohne irgendwelches Montage und Installationsmatierial....
Ja! Denn was für ein Montageaufwand erforderlich ist, kann doch keiner von uns sagen.
Das kann erheblich sein oder auch nicht.
Aber dafür um das genauer zu erfahren besteht ja die Möglichkeit ein Angebot einzuholen, wozu ich Ihm auch raten würde. Das kann er dann hier einstellen und Ihm kann dann weiter geholfen werden.

Mal einer der sich im Vorfeld Gedanken macht. Wollt ihr ihm jetzt schon das Fürchten beibringen? Wir können das gerne an einigen neutralen Beispielen hier in einem neuen Beitrag machen wenn ihr wollt.
 

anekin

Mitglied seit
19.03.2019
Beiträge
25
Wir sind hier in NRW in einer ähnliche Lage. Ich habe auch Angebote zur Erneuerung der Gasbrennwerttherme für unser EFH (140 qm) eingeholt.
Es gab kein Angebot was nicht fünfstellig war. Da war dann auch eine Wasseraufbereitung und Magnetitabscheider und Systemtrenner dabei.
 
Helmi

Helmi

Mitglied seit
02.11.2015
Beiträge
246
Auch hier (Raum GF, WOB, BS) sind die Preise für Heizung incl. Einbau in den letzten 4-5Jahren um grob rund 50% gestiegen. Da ich mich aus Interesse mit Bekannten und Freunden darüber unterhalte, sind das erkennbare Tendenzen bei Heizungserneuerungen. Die meisten Geräte werden nach zwischen 15 und 25Jahren ausgetauscht, da die Reparaturkosten in keinem Verhältnis zur Erneuerung stehen. Meist defekte Wärmetauscher oder Steuereinheiten, auch Speicher, weil die Anode nicht getauscht wurde. Auch gibt es schon zwei im Bekanntenkreis die nach unter 10 Jahren ihre Sole-Wasser-Wärmepumpe Verdichter tauschen lassen mussten.
Allerdings sind grundsätzlich Preiserhöhungen für mich nachvollziehbar, ich denke mal da die Stundensätze steigen, die Lohnkosten auch durch Fachkräftemangel, EKs der Teile, Gebäudemiete der Unternehmen, Leasing der Firmenwangen, alles in allem halt.

Und das ein Audi A4 soviel an Produktionskosten beinhalten soll (was ich nicht so ganz nachvollziehen kann), ist einzeln betrachtet so nicht wirklich aussagekräftig.
Ein Großteil sind eben Entwicklungskosten von Fertigungsstrecken und -werkzeugen, Hard- und Software, wobei der Anteil der Softwarekosten stetig steigt.
Auch Heizungskosten sind nicht die reinen Materialkosten, auch da stecken jede Menge Entwicklungskosten drin.

Das der Verbraucherpreisindex auch nur eine (geschönte) Statistik ist, ist auch bekannt. Deshalb steigt der Preis für solche Hardware nicht untypisch. Zur Ermittlung des Verbraucherpreisindex sind einfach die falschen Waren im Erhebungswarenkorb.

Eins ist sicher, es wird auch so weitergehen.
Also 3-5Angebote einholen, vergleichen, zuschlagen und freuen, wenn man dann 4-5Jahren zurückschaut, hat man im Vergleich ein Schnäppchen gemacht.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
2.705
Preissteigerungen sind nun eher normal und Angebot sowie Nachfrage bestimmen die Preise. Ja, Plattitüden, ist aber so ;-)

Nicht ganz ernst gemeint, aber wenn man mal die Preise mit denen in der Vergangenheit vergleicht, ist es doch gar nicht so schlimm: Ich habe für den Ersatz meines alten Heizgerätes (Mirola) durch den Vitodens letztes Jahr inkl. aller Einbaukosten gut 15% weniger in EUR bezahlt als damals für den Mirola ohne Einbau in DM; der Gerätepreis lag 1994 bei knapp 7.000 DM.
 

kraeMit

Mitglied seit
29.10.2019
Beiträge
106
Standort
27xxx
Gibt auch negative Beispiele, die belegen, das hier das Ziel des Fachhandwerks ist, überdeutliche Mehreinnahmen zu erzeugen.
Austausch unserer >30 Jahr alten Vaillant Therme (nur Heizung, EFH, 130qm) sollte >5.000€ kosten (4 Angebote mit ausführlicher Besichtigung und Detailaustausch)
NUR Austausch!
Alles andere haben wir selbst gemacht ode runs darum gekümmert (Kondensatableitung, Gerät aufhängen, hydr. Abgleich, HK erneuert, Kernbohrung Schornstein, E-Anschluss vorhanden, Ausfühler angebohrt usw. - alles Kleinkram).
Reine Montagezeit der Therme 8h inkl. Kurzanweisung.

Ich komme auf >300€ Stundenlohn - das geht gar nicht!

Lasse mich gerne teeren und federn, aber dieses Beispiel steht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Gastherme erneuern, Kosteneinschätzung von Experten

Gastherme erneuern, Kosteneinschätzung von Experten - Ähnliche Themen

  • Trivial und ich bekomms doch nicht hin: Wasser Druck Gastherme Paradigma Modula

    Trivial und ich bekomms doch nicht hin: Wasser Druck Gastherme Paradigma Modula: Hallo zusammen, mich hat gerade der Versuchsmut verlassen. Bei uns ist der Wasserdruck viel zu niedrig (geht Richtung Null). Vermutlich nicht...
  • Wolf Gastherme

    Wolf Gastherme: Guten Abend.Meine Frage:Ist die Wolf-Gastherme GB-e 20 baugleich mit GB-e-20S? Wenn nicht,was ist der Unterschied? Bin für jede Antwort dankbar...
  • Viessmann Vitodens 300-W Gastherme optimale Leistung

    Viessmann Vitodens 300-W Gastherme optimale Leistung: Guten abend, folgende situation, im wir besitzen ein haus das eine 20 jahre alte anlage hat und nun spinnt die anlage. Daher haben wir uns für ein...
  • Junkers Gasthermen Bedienungsanleitung.

    Junkers Gasthermen Bedienungsanleitung.: Hier haben sie eine exzellente Junkers Gastherme Bedienungsanleitung als PDF die auch für alle anderen Gasthermen spricht. Wissen, Sicherheit und...
  • Gastherme erneuern und PV als Zuheizung für Schichtenspeicher einbauen?

    Gastherme erneuern und PV als Zuheizung für Schichtenspeicher einbauen?: Hallo in die Runde, wir wollen unsere in die Jahre gekommene Therme erneuern und in diesem Zusammenhang gerne auch Photovoltaik (PV) als...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben