Fußbodenheizung Stellantriebe (quietschende Geräusche aus Heizkreisverteilerkasten) & Stellantriebe wie einstellen?

Diskutiere Fußbodenheizung Stellantriebe (quietschende Geräusche aus Heizkreisverteilerkasten) & Stellantriebe wie einstellen? im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo! Aus dem Heizkreisverteilerkasten kamen immer wieder quietschende Geräusche. Ich konnte feststellen, dass sie von dem Stellantrieb Nr. 4...

Abian

Threadstarter
Mitglied seit
04.12.2018
Beiträge
7
Hallo!

Aus dem Heizkreisverteilerkasten kamen immer wieder quietschende Geräusche.
Ich konnte feststellen, dass sie von dem Stellantrieb Nr. 4 kommen.
Dieser Stellantrieb war zwar angeschraubt, aber nicht komplett.
Nachdem ich den Stellantrieb manuell ein paar mal runtergedrückt und fest angeschraubt habe, kommt das Geräusch nicht mehr so oft aber leider ist es noch nicht komplett weg.

Nun ist es aber so, dass nicht genug Wärme im betreffenden Zimmer ankommt.
Mit dem fest Anschrauben des Stellantrieb habe ich auch die Durchflussmenge reduziert, weil das Ventil nach unten gedrückt wird.
Das Durchflussmenge-Röhrchen ist schon maximal aufgedreht.

(Bei der zentralen Nachfüllstelle an der LWP für die Wassermenge der Heizung ist die Anzeige für die Wassermenge im grünen Bereich)

Auch bei anderen Stellantrieben ist es so so, dass sie nicht alle komplett aufgeschraubt sind und wenn ich sie maximal anziehe, werden die Räume zu wenig beheizt, trotz aufdrehen des durchsichtigen Röhrchen für die Durchflussmenge.
Sollen die Stellantriebe je nach Bedarf nicht komplett drauf geschraubt werden?

Kann man die Ventilstife alleine etwas weiter rein schrauben, so dass es keine Auswirkung auf die Durchflussmenge hat?

Warum ist bei den Stellantrieben ein kleine rote Anzeige? Ist sie nur dafür da, um anzuzeigen, ob das Ventil offen bzw. zu ist?
Oder hat das noch andere Gründe?

Welche Funktion hat die Schraube, die Kalkablagerung hat?

Wir haben in den Räumen alte Thermostatregler. Ist es sinnvoll neue zu installieren, bei denen man die genaue Temperatur einstellen kann?

Wir haben im Haus 1-2 Räume die wir so gut wie gar nicht beheizen und wir fragen uns ob das i. O. ist oder besser ist, ab und an die Heizung anzustellen, damit das Wasser im Heizkreislauf des jeweiligen Raum bewegt wird.

Vielen Dank im Voraus :)


Übersicht.png


Einstellrohre.jpg


Einstellventil.jpg
Ventilstift.jpg
verkalkte Schraube.jpg
Raumthermostat.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Andreas1956

Andreas1956

Profi
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
493
Ich habe zwar keine Fußbodenheizung, aber das Prinzip erinnert an die gefederten Ventilstifte der Unterteile von Thermostatventilen an Plattenheizkörpern. Für meinen Badheizkörper paßten die üblichen Thermostatköpfe nicht, so daß ich einen Adapter dazwischenschrauben mußte. Ein dazugehöriger beweglicher Messingstift verlängerte den gefederten Stift des Ventilunterteiles und der Heizkörper wollte nicht mehr richtig warm werden, seit der Adapter dazwischengeschraubt war. Der Messingstift war etwas zu lang, so daß das Ventil nie ganz öffnen konnte. Warum schreibe ich das? Vom Prinzip her kann das bei der Fußbodenheizung genauso passieren, wenn die Stellantriebe nicht exakt zu den Ventilunterteilen passen. Ein besonders cleverer Handwerker ist dann möglicherweise auf die Idee gekommen, einfach die Überwurfmuttern der Stellantriebe nicht festzuziehen, um das auszugleichen. Ein festes Anschrauben, das eigentlich der korrekte Zustand wäre, würde für einen zu geringen Durchfluß sorgen und der entsprechende Raum würde nicht richtig warm.

An den roten Anzeigen ist eine Skale und L/min, demnach zeigt das rote Teil auf der Skale an, wieviel Durchfluß besteht. Für maximalen Durchfluß müßte die rote Scheibe oben bei der 2,5 (L/min) stehen. Wird ein Heizkreis nicht warm genug, müßte ggf. der Durchfluß für diesen erhöht werden. Vermutlich geht das über die Schwarze Mutter unterhalb des Röhrchens mit der Skale. Solange aber der Stellantrieb den gefederten Ventilstift nicht voll herauskommen läßt, nutzt da ein Herumschrauben am Röhrchen gar nichts. Das sollte wohl nur im Rahmen des hydraulischen Abgleichs justiert und dann in Ruhe gelassen werden.

Das Teil mit den Kalkverkrustungen ist ein automatischer Entlüftungsstopfen mit Quellscheiben. So wie der aussieht, sollte man mal einen Austausch erwägen.
 

Abian

Threadstarter
Mitglied seit
04.12.2018
Beiträge
7
Ich bin mir ziemlich sicher, dass von der Heizungsfirma kein hydraulischer Abgleich gemacht wurde.
Leider traue ich der Firma auch zu, dass sie nicht die passenden Stellantriebe genommen haben.

Wie kann ich den die passenden Stellantriebe ermitteln?

Wäre nett, wenn sich noch jemand meinen anderen Fragen im 1. Posting annimmt :)
 
Andreas1956

Andreas1956

Profi
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
493
Wie kann ich den die passenden Stellantriebe ermitteln?
Fragen Sie doch beim Hersteller des Heizkreisverteilers an, der Firma Cosmo (info@cosmo-info.de). Eines der Fotos dazu, damit die Leute sehen welches Modell Sie nutzen und ab geht es.

Das quietschende Geräusch dürfte von einem mackigen Stellantrieb herrühren, der ersetzt werden müßte.
 

Drewitz

Mitglied seit
23.11.2018
Beiträge
15
Wie kann ich den die passenden Stellantriebe ermitteln?
Du musst den Ventilstift eindrücken (das Ventil schließen) und dann den Abstand zwischen Oberkante Ventilstift und der Oberkante vom Gewindekragen messen. Dieses sogenannte Schließmaß beträgt bei den gängigsten Ventilen ca. 11,5 bis 11,8 mm. Für dieses Schließmaß sind die bei Dir verbauten Watts C22 Antriebe ausgelegt. Falls Dein Verteiler ein anderes Schließmaß hat, benötigst Du einen anderen Antrieb.
 

Abian

Threadstarter
Mitglied seit
04.12.2018
Beiträge
7
Von der Firma "cosmo.info.de" sind die Heizkreisverteilerkästen nicht. Habe denen eine Nachricht mit Bildern gesendet uns sie schreiben, dass das Produkt "CosmoLine" nicht von ihnen ist.
Muss mal am Wochenende Ordner wälzen, ob es aus einer Rechnung die Firma hervorgeht.
Da der Stellantrieb aus Italien ist, könnte es evtl. sein, dass auch der Verteilerkasten von dort ist. Wenns schlecht läuft, dann wohl richtig ;)
Am einfachsten wäre es, die Firma, die es eingebaut hat zu fragen, aber bei dem was sie abgeliefert haben, weiß ich ja nicht, ob das dann alles stimmt, was sie erzählen. Scheinen ja nicht gerade handwerklich auf der Höhe der Zeit zu sein.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.513
Hast du meinen Beitrag gelesen?

Die dort verlinkten Antriebe passen definitiv!
 

Abian

Threadstarter
Mitglied seit
04.12.2018
Beiträge
7
Hast du meinen Beitrag gelesen?

Die dort verlinkten Antriebe passen definitiv!
Ja habe ich gelesen, ich wollte jetzt nur die Geschichte komplett aufdröseln, also wo ist was her und was ist das Beste.
Und ich dachte auch zunächst, das das Produkt "CosmoLine" auch von "Cosmo-info" ist.

Auf jeden Fall schon mal vielen Dank an alle für die vielen Hinweise und Tips :)
(sobald ich weiter gekommen bin, werde ich hier berichten)
 

Drewitz

Mitglied seit
23.11.2018
Beiträge
15
Das Label auf Deinem Verteiler ist von der GC-Gruppe, der eigentliche Hersteller ist aber wohl Taconova.
 

Abian

Threadstarter
Mitglied seit
04.12.2018
Beiträge
7
Nun bin ich weitergekommen und habe auch komplett neue Stellantriebe installiert.
Falls in Zukunft noch jemand die gleichen Probleme hat, hier die Daten;
Hersteller ist - wie oben vermutet wurde - die Firma Taconava.
Rest siehe Bilder, ein Stellantrieb kostete 15 €.


IMG_1107.jpg

IMG_1108.jpg
IMG_1105.jpg
 

Abian

Threadstarter
Mitglied seit
04.12.2018
Beiträge
7
Hallo,

weiß evtl. jemand, wo ich die Durchflussröhrchen (Bilder siehe oben) herbekomme?
Die kann man ja einzeln austauschen.

Die Artikel-Nr. könnte sein: 00004.875

Die Firma Taconava sagte mir, dass es sie nur im Einzelhandel gibt. Wahrscheinlich sind damit Handwerksbetriebe gemeint.
Die Firma im Internet, bei der ich die Stellantriebe gekauft habe, können die Röhrchen nicht beschaffen. Auch sonstige Suche im Internet bisher erfolglos.

Übrigens, bevor ich mich selbst um das Problem mit den Stellantrieben gekümmert habe, habe ich zwei Heizungsfirmen kontaktiert. Die nehmen gar keine Aufträge mehr an, so gut scheint es zu laufen.
Der Vorteil davon ist, dass ich mich jetzt recht gut mit unseren Heizungssystem auskenne.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.513
weiß evtl. jemand, wo ich die Durchflussröhrchen (Bilder siehe oben) herbekomme?
Vergiss es.

Das ist jedesmal eine Odysee...
Wenn diese Durchflussmesser blind oder defekt sind, tauschen wir den ganzen Verteiler. Du wirst dich wundern.... so teuer sind die gar nicht.
 

Abian

Threadstarter
Mitglied seit
04.12.2018
Beiträge
7
Mal wieder ich...Durchflussröhrchen zu bekommen ist schwieriger, als eine Reise zum Mond zu buchen ;)...daher lass ich es.
Weiß jemand wo ich die Verteiler herbekomme oder welche es sind? Da steht nirgends etwas und die Firma, die damals die Heizung eingebaut hat, hat keine Unterlagen mehr.
Das Durchflussröhrchen kann man auch nicht abmachen. Sonst würde ich es einfach erst mal reinigen.

heizung.jpg
 
Thema:

Fußbodenheizung Stellantriebe (quietschende Geräusche aus Heizkreisverteilerkasten) & Stellantriebe wie einstellen?

Fußbodenheizung Stellantriebe (quietschende Geräusche aus Heizkreisverteilerkasten) & Stellantriebe wie einstellen? - Ähnliche Themen

  • Fußbodenheizung abschalten

    Fußbodenheizung abschalten: Liebe Forumsmitglieder, ich bin neu im Forum weil ich mich bisher noch kaum mit Heizungen beschäftigt habe. Anfang des Jahres ist aber mein Vater...
  • Polytherm Fußbodenheizung

    Polytherm Fußbodenheizung: Hallo zusammen. wir haben ein Haus gekauft und dort ist eine alte Polytherm Fußbodenheizung verbaut. Leider wissen wir überhaupt nicht wie wir...
  • Fußbodenheizung im Winter durchlaufen lassen oder nicht - wie macht ihr das?

    Fußbodenheizung im Winter durchlaufen lassen oder nicht - wie macht ihr das?: Hallo, jeden Winter stelle ich mir die gleiche Frage. Soll ich die Fußbodenheizung Tag & Nacht durchlaufen lassen oder über Nacht und zu den...
  • Fußbodenheizung mit Grundfos Pumpe / Mischer

    Fußbodenheizung mit Grundfos Pumpe / Mischer: Hallo Zusammen, die Aufgabe der Pumpe ist mir klar nur der Rest nicht was stelle ich wo wie für was ein? Wir haben eine Einliegerwohnung ca 29...
  • Nachtabsenkung der Fußbodenheizung über Stellantriebe oder zentrale Heizungssteuerung

    Nachtabsenkung der Fußbodenheizung über Stellantriebe oder zentrale Heizungssteuerung: Hallo, was ist sinnvoller? Die Nachtabsenkung der Fußbodenheizung über die Programmierbaren Raumthermostate ( diese steuern die Stellantriebe auf...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben