Frage zur VCW180xeu

Diskutiere Frage zur VCW180xeu im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich hab ein paar Fragen zu unserer Kombitherme. Wir haben die Therme zur Zeit nur auf Warmwasser eingestellt, das Heizen läuft bei uns...

Wrisller

Threadstarter
Mitglied seit
22.02.2010
Beiträge
3
Hallo,

ich hab ein paar Fragen zu unserer Kombitherme.

Wir haben die Therme zur Zeit nur auf Warmwasser eingestellt, das Heizen läuft bei uns über einen anderen Ofen mit Holz.

Jetzt ist es so, dass die Elektropumpe unserer Kombitherme die ganze Zeit kontinuierlich durch arbeitet, auch wenn kein heisses Wasser irgendwo im Haus läuft.

Ist das normal, oder sollten wir da mal über eine Reparatur nachdenken und wenn ja, was könnte kaputt sein?

Im Wohnzimmer haben wir einen Raumtemperaturfühler. Da aber im Wohnzimmer der Holzofen steht, macht das Ganze ja eigentlich wenig Sinn. Kann ich den Raumfühler einfach an der Heizung abklemmen oder irgendwie ausschalten? Ein Elektriker in der Familie ist vorhanden... :)

Danke euch schonmal im Voraus, liebe Grüße aus Wachtberg,

Karsten Funk (Wrisller)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.373
Hallo

Den Pumpendauerlauf kann man verändern

Hier die Anleitung für den Elektriker (Hier liegen 230 V an)

Den Schaltkasten unten links offen. Hier erkennt man jetzt unten die Leiterplatte und eine Drahtbrücke . Neben der Drahtbrücke sind noch freie Kontaktstifte.
Die Kontaktstifte sind durchnummeriert ( I-II-III) Damit die Pumpe nach Wärmeförderung und notwendigen Pumpennachlauf stehen bleibt muss die Drahtbrücke auf "II" gesteckt werden.

Zum Raumthermostaten: Der ist lt EnEV Vorgeschrieben. Entfernst du ihn, bekommst du vom Kaminkehrer eine Mängelanzeige.
Du kannst den Raumthermostaten aber jederzeit versetzen. In vielen Fällen hängt die Therme im Bad - somit setzt man den Raumthermostaten neben die Therme (kaum Kabelweg) . Das Bad sollte von den über die Therme geheizten Räumen eh am wärmsten sein.
 

Wrisller

Threadstarter
Mitglied seit
22.02.2010
Beiträge
3
Super das wird helfen komm ich dan mit dem Warmwasser noch zurecht?

Aber das Raumthermostat solte doch wenn ich es beim Ofen im WZ habe doch garnicht activ werden weil die Temperatur im WZ ja sehr hoch ist es leuchtet auch nicht wenn der Ofen lange an ist richtig?dann könnte er ja eh bleiben.

Habe die Heizung nicht sehr oft an weil es im Bad (dünne Außenwand)eh nicht warm wird den rest WZ-Kinderzimmer-Schlafzimer macht der Ofen (Treppe nach oben Ohne Tür)wenn ich nach dem Duschen Lüfte ist alles Trocken konnte auch in den 4 Monaten die ich hier Wohne keinen Schimmel oder Geruch festellen.

Gruß
Karsten
 

Wrisller

Threadstarter
Mitglied seit
22.02.2010
Beiträge
3
Achso Therme ist im Keller
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.373
Dann eben an gewünschtem Ort nach unten durchbohren....
 

HPD

Mitglied seit
20.09.2010
Beiträge
12
Pumpennachlaufzeit VCW 180 XEU

Hausdoc schrieb:
Hallo

Den Pumpendauerlauf kann man verändern

Hier die Anleitung für den Elektriker (Hier liegen 230 V an)

Den Schaltkasten unten links offen. Hier erkennt man jetzt unten die Leiterplatte und eine Drahtbrücke . Neben der Drahtbrücke sind noch freie Kontaktstifte.
Die Kontaktstifte sind durchnummeriert ( I-II-III) Damit die Pumpe nach Wärmeförderung und notwendigen Pumpennachlauf stehen bleibt muss die Drahtbrücke auf "II" gesteckt werden.

Zum Raumthermostaten: Der ist lt EnEV Vorgeschrieben. Entfernst du ihn, bekommst du vom Kaminkehrer eine Mängelanzeige.
Du kannst den Raumthermostaten aber jederzeit versetzen. In vielen Fällen hängt die Therme im Bad - somit setzt man den Raumthermostaten neben die Therme (kaum Kabelweg) . Das Bad sollte von den über die Therme geheizten Räumen eh am wärmsten sein.
Hallo zusammen.
Bin neu hier im Forum. Dank an die Admins :p und alle anderen Helferlein. :p

Meine 16 Jahre alte VCW 180 XEU hatte eine defekte Platine. Platine wurde durch ein Gebrauchtteil ersetzt. Die Brücke wurde auf S gesteckt.
Nun ist die Pumpennachlaufzeit anders.
Früher ca. 2-3 Minuten.
Jetzt:
Stellung II: 23 Sec.
Stellung S: 6 Min. 23 Sec.
(Stellungen I u. III scheinen Dauerbetrieb zu sein)

Ich vermute das die Brücke vorher auch auf S gesteckt war. Denn der Monteur der Fachfirma machte mir einen kompetenten Eindruck, und ich denke, dass er die Brücke so gesteckt hat, wie es zuvor bei der alten Platine war.

Aber warum ist die Nachlaufzeit nun kürzer?
Sind die 23 Sek. zur Abkühlung genug?

Vielen Dank im Voraus.

mfg
Heinz
 
Thema:

Frage zur VCW180xeu

Frage zur VCW180xeu - Ähnliche Themen

  • Ich habe auch die Frage, wie ich hier Wasser nachfüllen kann...

    Ich habe auch die Frage, wie ich hier Wasser nachfüllen kann...: Hallo liebe Heizungsprofis, ich bin umgezogen und ich glaube ich muss Wasser in die Heizung nachfüllen (Anzeigenstand in den Fotos, ich wohne im...
  • Anfängerfragen Steilheit Sieger 2001

    Anfängerfragen Steilheit Sieger 2001: Schönen guten Abend, wir haben ein Haus gekauft und haben noch ein paar Fragen zur Funktion unserer Heizung, wir sind absolute Neulinge auf dem...
  • Fragen zur Heizkennlinie BBK EVO

    Fragen zur Heizkennlinie BBK EVO: Hallo, ich habe eine Brötje Brennwertheizung BBK EVO (steht auf dem Dachboden) und bin dabei sie etwas optimaler einzustellen. Nun habe ich eine...
  • Sieger BK 11 LW18 Heizkörper werden nicht warm - Neue Frage zu gleichem Thema

    Sieger BK 11 LW18 Heizkörper werden nicht warm - Neue Frage zu gleichem Thema: Danke "Techniker 2" für Deine Anmerkungen. Tatsächlich wurde mir ein Ventilsatz verkauft, der Original-Honeywell VCZZ6000/U war, jedoch wie ich...
  • Sieger BK 11 LW18 Heizkörper werden nicht warm - Neue Frage zu gleichem Thema

    Sieger BK 11 LW18 Heizkörper werden nicht warm - Neue Frage zu gleichem Thema: Danke dem "Techniker 2" für seine gute Antwort, die ich vor einer Woche umsetzen konnte, in dem ich den Ventileinsatz VCZZ6000/U ausgetauscht...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben