Flamme Zündet nicht

Diskutiere Flamme Zündet nicht im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, wir haben einen Junkers Gasheizkessel von 1988. Leider war der Wassertank zu leer, und die Flamme ist erloschen. Ich habe...

DJ1987

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2023
Beiträge
4
Hallo zusammen,

wir haben einen Junkers Gasheizkessel von 1988. Leider war der Wassertank zu leer, und die Flamme ist erloschen. Ich habe erfolgreich Wasser nachgefüllt, aber die Flamme zündet nicht mehr. Wie kann ich es schaffen, dass die Flamme wieder brennt? Vor drei Monaten hatte ich einen Experten hier, der die Flamme problemlos wieder gezündet hat. Leider erreiche ich ihn aktuell nicht, und andere Fachleute sagen, sie kennen sich mit diesem Gerät nicht aus.

Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe.
 

Anhänge

akaush

Profi
Mitglied seit
21.11.2021
Beiträge
724
Du hast sehr viel Staub vor der Linse. Oder ist das Gerät so verdreckt und schreit nach einer Wartung/Erneuerung🤔
 

DJ1987

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2023
Beiträge
4
Ja, danke für deine Anmerkung. Ich werde es heute selber mal staubsaugen. Vielleicht ein tipp zur Flamme?
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
4.312
Wenn Wassermangel bestand, ist das Gerät sehr wahrscheinlich zu heiß geworden und der STB (Sicherheitstemperaturbegrenzer) hat notabgeschaltet. Der schaltet sich anschließend nicht von selbst wieder ein, sondern man muß seine Taste drücken.
 

DJ1987

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2023
Beiträge
4
@andreas Danke für deine Nachricht. Anhand meiner Bilder kannst du erkennen wo ich das System wieder starten kann? Wo ist diese Taste?


vielen Dank im Vorraus
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
4.312
Wo ist diese Taste?
Das sollte in der Bedienanleitung stehen. Ich kenne dieses historische Gerät leider nicht, eine genaue Typenbezeichnung hast Du nicht genannt, so daß man sein Glück nicht einmal bei Google versuchen könnte. Die Taste des STB ist üblicherweise versenkt und nur mit einem Stift drückbar. Vielleicht hilft das beim Finden.
 

Techniker 2

Experte
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
2.187
1701255306430.jpeg


Bitte erstmal die Gasheizung Ausschalten, dann wie hier auf dem Foto oben auf der linken Seite (da wo sich das gelbe Schildchen) mit der 220 Volt und genau dort befinden sich zwei Übertemperatur-Temperaturbegrenzer mit den roten Entriegelung Stift. Und genau diese beiden versuchen dort den roten Stift in den Sicherheit-Thermostat einzudrücken, damit dieser (wenn der ausgelöst hatte, durch den Heizungswassermangel) Aber keine Gewalt anwenden, das Entriegeln geht wie früher bei den alten Stotz Sicherung-Automaten....

1701256310418.jpeg


Dann wieder die Gasheizung wieder Einschalten, und wenn alles richtig war.... sollte die Wohnung wieder langsam warm werden, und später mal die Reinigungskraft zur Raumreinigung um die Gasheizung mit den Aufstellungsraum auf Vordermann zu bringen...

1701256096718.jpeg
 

DJ1987

Threadstarter
Mitglied seit
29.11.2023
Beiträge
4
@Hausdoc Danke für deine Antwort. Darf ich fragen, ist der STB schalter der gleiche wie von Techniker 2 erwähnt?

"Bitte erstmal die Gasheizung Ausschalten, dann wie hier auf dem Foto oben auf der linken Seite (da wo sich das gelbe Schildchen) mit der 220 Volt und genau dort befinden sich zwei Übertemperatur-Temperaturbegrenzer mit den roten Entriegelung Stift. Und genau diese beiden versuchen dort den roten Stift in den Sicherheit-Thermostat einzudrücken, damit dieser (wenn der ausgelöst hatte, durch den Heizungswassermangel) Aber keine Gewalt anwenden, das Entriegeln geht wie früher bei den alten Stotz Sicherung-Automaten.... "


vielen dank für deine Hilfe
 

Techniker 2

Experte
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
2.187
Das ist kein Hexenwerk...

1701275308003.jpeg



Hier noch einmal das Foto (bearbeitet) von unseren Forum-Kollegen tricotrac so ist das doch besser Sichtbar....

1701276684774.jpeg


Auf der linken Seite (dort wo sich das gelbe Kunststoffschild mit der 220~ Volt) sich befindet dort sind im verzinkten Blech zwei größere Bohrungen, und genau in diesen befinden sich die Übertemperatur Entriegelung Stifte. Beide einmal hereindrücken, und wenn es in den Thermoabschalter einmal Klick gemacht hatte, das war der dann bei dem Heizungswassermangel ausgelöst hatte.

Mehr ist das ganze erstmal nicht, und Sie können dabei so gut wie nichts kaputt machen wie schon hier geschrieben das Entriegeln der Sicherheit Begrenzung Thermostate geht wie früher bei den Sicherungsautomaten ist also auch für Ihre Werkzeugkiste geeignet.

Wenn Sie das so nicht hinbekommen, dann bitten Sie einen aus Ihrer Nähe um den Sicherheit-Thermostaten wieder in seine Grundstellung zu bringen.

Beste Grüße aus den hohen Norden (bei Hamburg) nach München im ersten Schnee von 2023

1701275937955.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Flamme Zündet nicht

Flamme Zündet nicht - Ähnliche Themen

  • Buderus G 134 LP keine Flamme

    Buderus G 134 LP keine Flamme: Guten Tag an Alle, ich habe das Gerät Buderus G 134 LP, bis vor drei Tagen lief einwandfrei.Aber dann habe Ich bemerkt, dass die Piezo läuft...
  • Junkers ZR 18-3KE gelbe Flammen

    Junkers ZR 18-3KE gelbe Flammen: Guten Abend! Erstmal bin ich sehr glücklich, dass es dieses Forum gibt und hoffe, dass mir jemand meine Fragen beantworten kann. Unser Problem...
  • Vaillant Kombitherme (VCW 180 XEU), Flamme brennt durchgehend

    Vaillant Kombitherme (VCW 180 XEU), Flamme brennt durchgehend: Hallo liebe Forenmitglieder, Ich habe eine Frage zu einer älteren Vaillant Heizung. Die Heizung läuft soweit ohne Auffälligkeiten. Nur wollte...
  • Vaillant Thermoblock VCW 182 E noch zu retten? Erst kein Warmwasser, dann Heulen, jetzt keine Flamme und Dröhnen

    Vaillant Thermoblock VCW 182 E noch zu retten? Erst kein Warmwasser, dann Heulen, jetzt keine Flamme und Dröhnen: Hallo, meine Kombi-Gastherme VCW 182 E von 1984 hatte seit einem Jahr schon kein richtig warmes Wasser mehr geliefert, lief den letzten Winter...
  • Flamme erlischt/zündet sofort wieder

    Flamme erlischt/zündet sofort wieder: Hallo an alle Forumsmitglieder. Bei meinem Vito Biferral Kessel Bj. 1983 wird im Betrieb dauernd (fast Minütlich) die Flamme abgewürgt ...
  • Ähnliche Themen

    Oben