Fehlfunktion Trimatik 2

Diskutiere Fehlfunktion Trimatik 2 im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, obwohl nach Zeiteinstellung das Brauchwasser nicht aufgeheizt werden soll, wird es aufgeheizt!!! Kann mir jemand sagen warum? Gruss

Horst

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
15
Hallo,

obwohl nach Zeiteinstellung das Brauchwasser nicht aufgeheizt werden soll, wird es aufgeheizt!!!
Kann mir jemand sagen warum?

Gruss
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.138
Hallo,
welche Schaltzeiten hast du da hinterlegt? Hier kann dies hygienisch bedenklich sein.

Auch für alle Wochentage gleich?? Wenn definitiv ja kann es sein daß die Schwerkraftbremse an der Speicherladepumpe fehlt oder geöffnet ist.
 

Horst

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
15
Wochentags von 5:40-7:00 und 18:30-20:00
WE von 7:00-8:00 und 18:00-20:00.

Tagsüber wird nicht viel verbraucht!

Heute ist sie auserhalb der Zeit gestartet und hat das Brauchwasser (40°C) auf die eingestellten 50°C aufgeheizt.
Die Vorrangschaltung hat die Heizungspumpe abgestellt und nach erreichen der Solltemperatur wieder eingeschaltet.

Darauf hin ist dann das 70°C heiße Wasser wieder zu den Heizkörpern gepumpt worden.
(Energieverschwendung) da die Heizperiode erst später beginnt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.138
Wochentags von 5:40-7:00 und 18:30-20:00

WE von 7:00-8:00 und 18:00-20:00.



Tagsüber wird nicht viel verbraucht!
Tu bitte sows nicht. Energetisch gesehen ist es unsinnig! Du hast dadurch nur Kompforteinbußen und der Speicher steht sehr lange in einer keimfähigen Temperatur da.
Wenn du "sparen" möchtest kannst du die Schaltzeiten der Zirkulationspumpe auf ein paar Kernzeiten reduzieren.

Wenn die Heizperiode erst später beginnen soll, kannst du die Anlage ja noch generell im Sommerbetrieb (Stellung Betriebsartenwahlschalter "Symbol Wasserhahn")

Dann läuft auch die Heizungspumpe nicht an.
Generell ist die Trimatik ja so eingestellt, daß nach errechen der Warmwassertemperatur die Brennerfreigabe erlischt und die Ladepumpe einige Minuten nachläuft- damit die restwärme aus dem Heizkessel im Warmwasserspeicher landet.
 

Horst

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
15
Ich wollte das auch schon testen, was günstiger ist.
Durchgehender Betrieb oder so wie momentan.
Eine Zirkulationspumpe habe ich nicht.

Wie auch immer, die Heizung sollte das Brauchwasser aber nicht aufheizen, wenn sie nicht die Vorgabe dazu hat, oder?

Gibt es da in der Codierebene einen Befehl der das Wasser Keimfrei halten soll?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.138
Du brauchst nicht mehr Energie wenn der Speicher heiß da steht. Du brauchst nur die Energiemenge die du für die tatsächlich benötigte Wassermenge notwendig ist - das hat also nichts mit der Vorhaltetemperatur zu tun.
Wenn du morgens Wasser entnimmst , wird dies Nachgeladen. Sofern die Isolierung des Speichers nicht defekt ist, dürfte der Kessel also auch tagsüber nicht nachladen.

Eine Legionellenschaltung gibts erst ab der Vitoronik . Wird jedoch der Speicher ständig über 50 ° gehalten , können auch keine Keime entstehen.

Übrigens ist lt DVGW bei Anlagen über 2 m² Warmwasserinhalt eine Speicheraufladung über Schaltuhr sogar verboten.
 

Horst

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
15
Dann hab ich ja noch mal Glück.
Hab nur 150Liter ! :)

Werde das mal auf den ganzen Tag umstellen.

Dann gibt es aber noch ein anderes Problem!

Jetzt fährt die Heizung auserhalb der eingestellten Zeiten auf Nachtabsenkung herunter.
Wenn ich nun aber das Brauchwasser den ganzen Tag über aktiv lasse, erwärmt sie ja ständig das Kesselwasser welches ja gleichzeitig das "Heizungswasser" ist.

Wie bekomme ich das dann hin, dass in den Heizpausen nicht die Heizkreislauf-Pumpe an ist?

Gruss
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.138
Den Betriebsartewahlschalter auf "Symbol Wasserhahn" stellen- dann ist der Heizbetrieb gänzlich abgeschaltet.

Aber wie schon gesagt dürfte sich der Brenner tagsüber nicht zu oft einschalten wenn du kein Wasser zapfst - und ja auch keine Wärmeentnahme durch eine Zirkulationsleitung hast..
 

Horst

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
15
muss ich dann jedesmal den Wahlschalter manuell umstellen, wenn ich heizen will?
Das heißt, morgens einschalten da man es ja warm haben will.
Vor der Arbeit dann wieder ausschalten.

Abends dann auch wieder einschalten und vor dem schlafengehen wieder ausschalten!!!

Das ist doch auch nicht Sinn der Sache!

Wofür brauche ich dann noch die Steuerung?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.138
neeeeeeeeeeeeeeeeeeee- Außerhalb der Heizperiode auf "Wasserhahn"
Ansonsten auf " Sonne/Mond"

Innerhalb der Heizperiode brauchst diu diese Restwärme ja zu beheizen der Räume.
 

Horst

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
15
Eine andere Frage:

Wie lange braucht ~75°C warmes Kesselwasser um das Brauchwasser von ~40°C auf 50°C zu erhitzen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.138
Das kann man nicht pauschal sagen.
Man kann es aber ausrechnen.

Welche Kesselleistung hast du??

Aber von 40° auf 50° wird in der Regel nicht erwärmt.
Wenn dann werden im Falle einer Dusche 30 l von 12° auf 50° erwärmt..
 

Horst

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
15
Der Brenner hat eine Leistung von 15-50kW.

Er heitzt das Brauchwasser wieder auf 50°C auf, wenn der Temperatursensor 39°C anzeigt.
Meinem Gefühl nach braucht er dafür zu lange.
In der Zeit ist dann ja auch die Umwelzpumpe für die Heizkörper aus wegen der Vorrangschaltung.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.138
*lol* na das ist ja sehr Präzise.... ;)

Und welche Leistung hat der Kessel??
 

Horst

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
15
Leistung??? Kessel???
Welche Leistung meinst du?
Auf dem Brenner steht nur diese Angabe.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.138
Jaaaaaaaaaaaa du hast die Brennerleistung angegeben... Die Kesselleistung ist aber entscheidend.
Da muss irgendwo ein Typenschild sein... mit der Angabe der Leistung z.B. 18 KW
 

Horst

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
15
O.K.

Die Nennwärmeleistung ist 25kW.
(19-25kW)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.138
dann kann ich mit einen ungefähren wert die Zeit berechnen... aber bitte net jetz gleich... ;)
Ich werds die nächsten Tage posten...
 

Horst

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2009
Beiträge
15
SUPI,

vielen Dank.

Ich verabscheue mich.
Schönen Abend noch.
 
Thema:

Fehlfunktion Trimatik 2

Fehlfunktion Trimatik 2 - Ähnliche Themen

  • Viessmann Trimatik 7410-068-K

    Viessmann Trimatik 7410-068-K: Hallo Community, Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Ich habe bei meiner Heizungsanlage den Kessel gereinigt und dafür den Strom komplett...
  • Trimatik-2 / Robertshaw Unitrol zündet nicht mehr

    Trimatik-2 / Robertshaw Unitrol zündet nicht mehr: Hallo an alle Viessmann-Wissenden, da die Zeitschaltuhr an meiner Heizung eilt, wollte ich die Heizungssteuerung über ein Smartes Thermostat...
  • trimatik MC 7450 261 startet Brenner nicht mehr

    trimatik MC 7450 261 startet Brenner nicht mehr: Liebe Experten! Ich bitte um Hilfe bei folgendem Problem: Während eines 14tägigen Urlaubs hatten wir die Heizung komplett ausgeschaltet ('0')...
  • Rexola-triferral mit Trimatik, übermäßige Aktivität bei Trinkwassererwärmung

    Rexola-triferral mit Trimatik, übermäßige Aktivität bei Trinkwassererwärmung: Hallo, seit einiger Zeit beobachten wir bei Entnahme größerer Mengen Trinkwasser (vor allem nach der Dusche), dass der Heizkessel sehr stark...
  • Regler am WOLF ART-2a --> vermute an Fehlfunktion

    Regler am WOLF ART-2a --> vermute an Fehlfunktion: Hallo allerseits, nachdem ich mehrmaligen googeln und durchforsten nicht schlauer geworden bin, hab ich nun entschieden, hierher reinzupassen...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben