Fehler bei der Heizungsmontage?

Diskutiere Fehler bei der Heizungsmontage? im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo zusammen, ich benötige mal Unterstützung bei der Klärung von wahrscheinlich ganz banalen Dingen. Aber da ich genau weiß, dass mich mein...

Nikoschka

Threadstarter
Mitglied seit
06.07.2015
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich benötige mal Unterstützung bei der Klärung von wahrscheinlich ganz banalen Dingen. Aber da ich genau weiß, dass mich mein Heizungsmonteur wieder versuchen wird für blöd zu verkaufen, hole ich mir lieber vorher schonmal schlagfertige Argumente (falls erforderlich - vielleicht liege ich ja auch falsch… )

Also, es wurde uns eine neue Heizung eingebaut. WOLF TOB -18 TopLine - auf dem Gerät steht allerdings COB-irgendwas (hier bin ich wahrscheinlich zu blond um zu verstehen, dass dies lt. Monteur eindeutig die gleichen sind ;-)) - Verarsche Nummer 1…. (obwohl die COB ja der Testsieger war, insofern habe ich grundsätzlich nichts gegen dieses Modell)

Die 40 Jahre alten Rippenheizkörper sind geblieben, es wurden nur die Thermostatregler erneuert.

Für die KfW-Förderung hätten wir gerne einen umfangreichen hydraulischen Abgleich gemacht. Dazu hätten zusätzliche Ventile angebracht werden müssen, was aber möglicherweise nicht bei allen alten Heizkörpern funktioniert hätte, da die dafür vorgesehenen Ventile am Heizkörper zugesetzt sein könnten und beim öffnen hätten beschädigt werden können. Aufgrund der dann möglichen Mehrkosten durch neue Heizkörper, haben wir das Thema erstmal zurückgestellt und der Monteur wollte nur einen ungefähren Abgleich vornehmen. Dafür haben wir einen Pauschalpreis von 150 € bezahlt.

Nun meine Frage:
Wie geht man bei diesem Ablgeich vor? Müssen dabei nicht alle Heizkörper eingestellt werden?

Es war so, dass der Monteur die Heizung in Betrieb nahm, kurz(!) an den Heizkörpern war - um zu entlüften, nahm ich an - und verschwand. es war ja schon spät und er würde ein anderes Mal wieder kommen! ;-) Und weil es so spät war, wurde ein Heizkörper auch noch nicht angeschlossen. Natürlich war das beim Folgetermin nicht mehr möglich, ohne das ganze Wasser wieder aus der Anlage zu lassen - das müsse man dann im Herbst machen! Gut, dass ich für den Sommer 100e Liter Wasser in die Heizungen hab laufen lassen, damit ich sie vor Beginn der Heizperiode wieder ablassen kann?
Also am Folgetermin wurde der Heizkörper nur aufgehängt…. weiter nichts. Auf der Rechnung steht aber, dass der Abgleich schon gemacht wurde… dauert die Durchführung nicht lang? Ist es denn überhaupt sinnvoll, den zu machen, wenn noch gar nicht alle Heizkörper angebracht sind?!?!?

Und nun sind mir noch zwei Dinge aufgefallen:
Ein Heizkörper wurde verkehrt herum angebracht. Entlüftungsventil befindet sind nun unten! Ich höre meinen Monteur schon sagen, dass die alten Dinger eh nicht mehr entlüftet werden können, so dass es eh egal ist… Aber richtig ist doch: DIESER Heizkörper kann niemals entlüftet werden - und was wenn dort Luft drin ist!?

Im Keller ist an einem Heizkörper eine Verschlusskappe von einem Ventil geöffnet. Hin und wieder bildet sich dort ein Tropfen. Soll mir das was sagen?

Bin ich empfindlich oder läuft hier was schief? Ich hoffe, ich habe nicht allzu chaotisch geschrieben, ich sehe das Haus vor lauter Heizkörpern nicht mehr… ;-)

Was würdet ihr mir raten, was ich tun kann? Es bemängeln? Durch einen weiteren Fachmann prüfen lassen? Es geht ja schließlich um ne Menge Geld...

Vielen lieben Dank!!
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.265
Standort
Pinneberg
Moin

Nikoschka schrieb:
WOLF TOB -18 TopLine - auf dem Gerät steht allerdings COB-irgendwas
Differieren in der Technik....zBs: TOP = modulierend und der COB = 2-StufigerBrenner

Wenn es ein Angebot gab und dieses beauftragt wurde, gleicht es der Nichterfüllung des Kaufvertrags.

Nikoschka schrieb:
hydraulischen Abgleich
Ist nach dem heutigen "Stand der Technik" Pflicht.
Man kann im Angebot aber auf einen seperaten Posten verweisen.

Nikoschka schrieb:
da die dafür vorgesehenen Ventile am Heizkörper zugesetzt sein könnten und beim öffnen hätten beschädigt werden können
Dann ist es eh nur eine Frage der Zeit, wann die "durch gammeln".
Voreistellbare Th-Ventile sind aber eine lohnenswerte Investition.

Nikoschka schrieb:
Wie geht man bei diesem Ablgeich vor?
http://www.meine-heizung.de/hydraulischer-abgleich/wie-funktioniert-der-hydraulische-abgleich/

Nikoschka schrieb:
Ein Heizkörper wurde verkehrt herum angebracht. Entlüftungsventil befindet sind nun unten!
....und um so mehr ich hier lese ... :S


Nikoschka schrieb:
Bin ich empfindlich oder läuft hier was schief?
JA

Nikoschka schrieb:
Was würdet ihr mir raten, was ich tun kann? Es bemängeln?
JA

Nikoschka schrieb:
Durch einen weiteren Fachmann prüfen lassen?
JA

LG ThW
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.890
#post101835']da die dafür vorgesehenen Ventile am Heizkörper zugesetzt sein könnten und beim öffnen hätten beschädigt werden können[/quote]

Vielleicht sollte bei dem Kollegen das Wort : "Spülen" helfen ! Nämlich die Anlage mit ihren Bestandteilen (da gehören die Heizflächen auch zu) mittels eines Spülkompressor zu reinigen.

#post101835']Ein Heizkörper wurde verkehrt herum angebracht. Entlüftungsventil befindet sind nun unten! Ich höre meinen Monteur schon sagen, dass die alten Dinger eh nicht mehr entlüftet werden können, so dass es eh egal ist… Aber richtig ist doch: DIESER Heizkörper kann niemals entlüftet werden - und was wenn dort Luft drin ist!?[/quote]

Ab damit auf die Mängelliste ! Frage mal warum er sich "Fachbetrieb" nennt !

#post101835']Was würdet ihr mir raten, was ich tun kann? Es bemängeln? Durch einen weiteren Fachmann prüfen lassen? Es geht ja schließlich um ne Menge Geld...[/quote]

Du musst deinen Unternehmer schriftlich zur Mängelbeseitigung auffordern mit einer ausreichenden Fristsetzung. Lässt er die Aufforderung zweimal platzen, dann kannst du ein anderes Unternehmen zur Mängelbeseitigung bestellen und dem Vorunternehmer in Rechnung stellen.
 

Nikoschka

Threadstarter
Mitglied seit
06.07.2015
Beiträge
2
Vielen lieben Dank für die Antworten!!!!!! Ich merke, hier muss ich tatsächlich nochmal ran. Auch werde ich die Aussagen hinsichtlich des hydraulischen Abgleichs nochmal klären. Erklärt hat der gute Mann mir das jedenfalls ganz anders. :-///

Vielleicht noch eine Verständnisfrage: Um an einem Rippenheizkörper eine genaue Einstellung für den hydraulischen Abgleich vornehmen zu können, benötige ich zwei Regler, ist das richtig? Einen Thermostatregler - der ist ja eh dran - und einen auf der anderen Seite. Am Entlüftungsventil oder an dem darunter (sorry, ich weiß nicht, wie sich das nennt… das ist aber die Info, die ich so bekommen habe).

Ansonsten ist ein Ablgeich an diesem Heizkörper nicht möglich - stimmt das (wenigstens ;-))?

Übrigens @ThW danke für den Link - schade, dass ich den nicht vorher kannte…!!!!! Der ist super!!!
 

Wilhelm

Mitglied seit
01.04.2016
Beiträge
5
Hallo Nikoschka. Bei mir in meinem Haus sollte auch ein hydraulischer Abgleich gemacht werden, da meine Tochter sich in letzter Zeit immer öfter beschwerte, dass ihr Heizkörper nicht richtig warm wird. Daraufhin fragte ich einen Fachmann an was das liegen könnte. Er sprach auf seinem Fachchinesisch irgendetwas daher. Das einzige was ich heraus bekam war, weil der Heizkörper in dem Zimmer meiner Tochter der Heizkörper ist, der am weitesten von meiner Heizungspumpe entfernt ist. Deshalb kühlt das Wasser auf dem Weg dort hin etwas ab und die Heizung ist logischerweise etwas kälter. Nach dem hydraulischen Abgleich, der meiner Ansicht nach nicht lange gedauert hat, ist jetzt alles bestens.
 
Thema:

Fehler bei der Heizungsmontage?

Fehler bei der Heizungsmontage? - Ähnliche Themen

  • Viessmann Fehler 6A ???

    Viessmann Fehler 6A ???: Hallo ich habe eine Vitodens 333 ab Baujahr 2005 und jetzt den Fehler code 6A. Kann aber leider keine Info finden. wer kann helfen
  • Heizung geht immer auf fehler F75

    Heizung geht immer auf fehler F75: Hallo zusammen Ich wollte neulich meine Gastherme mit Wasser auffüllen beim auffüllen ist viel zu viel Wasser hineingekommen, so das aus der...
  • CGB-2-14 Fehler Code 40 Strömungsüberwa.

    CGB-2-14 Fehler Code 40 Strömungsüberwa.: seit paar Wochen taucht der Fehler Code 40 auf dem Display auf. Seit Samstag morgen lässt er Sicht nicht mehr quittieren. Kein heißes Wasser und...
  • Sieger HG 15 WK Fehler 6A und EC

    Sieger HG 15 WK Fehler 6A und EC: Hallo, hier mein Problem. Nach dem Reinigen der Therme durch einen Monteur funktioniert diese nicht mehr. Die Therme zündet. Flamme geht für ca 4...
  • COB20 Fehler 42

    COB20 Fehler 42: Hallo, nach einer durchgeführten Wartung geht die Heizung immer wieder auf den Fehler 42. Ich habe schon folgendes gemacht - Siphon gereinigt da...
  • Ähnliche Themen

    • Viessmann Fehler 6A ???

      Viessmann Fehler 6A ???: Hallo ich habe eine Vitodens 333 ab Baujahr 2005 und jetzt den Fehler code 6A. Kann aber leider keine Info finden. wer kann helfen
    • Heizung geht immer auf fehler F75

      Heizung geht immer auf fehler F75: Hallo zusammen Ich wollte neulich meine Gastherme mit Wasser auffüllen beim auffüllen ist viel zu viel Wasser hineingekommen, so das aus der...
    • CGB-2-14 Fehler Code 40 Strömungsüberwa.

      CGB-2-14 Fehler Code 40 Strömungsüberwa.: seit paar Wochen taucht der Fehler Code 40 auf dem Display auf. Seit Samstag morgen lässt er Sicht nicht mehr quittieren. Kein heißes Wasser und...
    • Sieger HG 15 WK Fehler 6A und EC

      Sieger HG 15 WK Fehler 6A und EC: Hallo, hier mein Problem. Nach dem Reinigen der Therme durch einen Monteur funktioniert diese nicht mehr. Die Therme zündet. Flamme geht für ca 4...
    • COB20 Fehler 42

      COB20 Fehler 42: Hallo, nach einer durchgeführten Wartung geht die Heizung immer wieder auf den Fehler 42. Ich habe schon folgendes gemacht - Siphon gereinigt da...

    Werbepartner

    Oben