Falsche Einstellung?!

Diskutiere Falsche Einstellung?! im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, da ich neu bin wollte ich erstmal guten Tag sagen. Ich hoffe das ihr mir vllt auch weiterhelfen könnt. Wir haben letztes Jahr ein...

NitroHaiza

Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2017
Beiträge
17
Hallo,

da ich neu bin wollte ich erstmal guten Tag sagen. Ich hoffe das ihr mir vllt auch weiterhelfen könnt.

Wir haben letztes Jahr ein Reihenhaus gebaut. Unsere Heizung sieht wie folgt aus:



- eine Buderus Logamax Plus GB192-15 i H V2
Pn 2,5 - 16,7 kW
- ein Speicher mit 350L
- Heizkreis HK1 für Kessel
- Heizkreis HK2 statisch also für Heizkörper
- Heizkreis HK3 für Fußbodehheizung
- Brauchwasser natürlich auch
- Solar Modul 2 Stück die auch in den Kessel gehen


Unser Haus wurde nach heutigem Standart gebaut, damals KFW70 heute n bissl besser laut Aussage.

Jetzt zu meiner Sache. Ich glaube das mein Verbrauch relativ hoch ist.

Ich habe mir mal die Brennerstarts angeschaut. Im Januar sind wir eingezogen und haben bis gestern abend 6160 Starts mit einer Laufzeit von 2108 Stunden.

Da ich da keine Ahnung habe melde ich mich hier. Falls es hier nicht weiter geht muss ich zu einem Fachmann. Mein Dad hat es damals alles verbaut aber mit den Einstellungen selber kennt er sich nicht aus. Wir haben es einrichten lassen und dann war soweit erstmal alles in Ordnung.

Einstellungen der Heizkreise:

- HK1 Kessel liegt bei 21°C manuell Aussengeführt wobei mich das schon wundert, Ich hätte gedacht das der Kessel die anderen Heizkreise mit aufwärmt?

- HK2 Statisch Heizkörper Zeitprogramm Aussengeführt

- HK3 Fußbodenheizung auch Zeitprogramm Aussengeführt

Mit freundlichen Grüßen Phil...
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.295
Standort
Pinneberg
Moin


NitroHaiza schrieb:
Ich habe mir mal die Brennerstarts angeschaut. Im Januar sind wir eingezogen und haben bis gestern abend 6160 Starts mit einer Laufzeit von 2108 Stunden.
Hier besteht kein Grund zur Sorge. Verhältnis 3:1 ist ein guter Wert. :thumbup:


NitroHaiza schrieb:
Jetzt zu meiner Sache. Ich glaube das mein Verbrauch relativ hoch ist.
Das steht nicht im direkten Verhältnis zu den Brennerstarts. Was ist der Grund deiner Annahme?

LG ThW
 

NitroHaiza

Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2017
Beiträge
17
Hallo,

Kannst du mir vielleicht erklären was es mit dem 1. Heizkreis auf sich hat? Das ist der Kessel. Er steht auf Manuell also immer 21 Grad. Ist das korrekt? Habe irgendwie das Gefühl das es falsch wäre.

Einen warmwasserspeicher habe ich ja auch noch der im Speicher ist. Oder heizt der die anderen Kreise mit auf?

Meiner Meinung nach sind 6000 Starts für kein Jahr Laufzeit hoch. Aber ich habe keinen Vergleich. Habe 40 Starts pro Tag. Durch die nachtabsenkung startet der Brenner nachts kaum.

Man hat mir damals gesagt das ich bei so einem Haus einen Verbrauch von ca 6000kWh haben müsste. War aber in 10 Monaten schon bei 10000kWh mir Estrich trocken Phase... Habe irgendwie ein mulmiges Gefühl.

Zur weiteren Erklärung:
- 60qm Erdgeschoss Fußbodenheizung
- 7qm Bad OG Fußbodenheizung
- restlichen 50qm OG mit Heizkörper

Heizprogramm Fußbodenheizung von 7-21 Uhr der Rest Absenkung.

Heizprogramm Heizkörper von 7-9 Uhr und von 17-21 Uhr. Rest aus.

Warmwasser von 7-9 Uhr und von 18 Uhr bis 21 Uhr. Rest aus.

Mit freundlichen Grüßen Phil...
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.087
NitroHaiza schrieb:
Meiner Meinung nach sind 6000 Starts für kein Jahr Laufzeit hoch. Aber ich habe keinen Vergleich. Habe 40 Starts pro Tag. Durch die nachtabsenkung startet der Brenner nachts kaum
Bestünde die Möglichkeit, das dein Gerät die produzierte Wärme nicht los wird und so ins Takten gerät ? ;)

NitroHaiza schrieb:
Man hat mir damals gesagt das ich bei so einem Haus einen Verbrauch von ca 6000kWh haben müsste. War aber in 10 Monaten schon bei 10000kWh mir Estrich trocken Phase... Habe irgendwie ein mulmiges Gefühl.
Die ersten zwei Betriebsjahre sind im Neubau kein Maßstab. Erhöhte Energiekosten durch Feuchtigkeit im Putz und Estrich. Wände und Möbelstücke müssen die Wärme erst mal aufnehmen.

NitroHaiza schrieb:
Heizprogramm Fußbodenheizung von 7-21 Uhr der Rest Absenkung.
Falsche Einstellung : Durch die Massenträgheit der Speichermasse "Fußboden" ist eine Absenkzeit sinnlos. Bevor diese Masse abkühlt ist die Absenkzeit schon wieder vorbei.

NitroHaiza schrieb:
Heizprogramm Heizkörper von 7-9 Uhr und von 17-21 Uhr. Rest aus.
Deshalb kommt dein Gerät ins Takten. Lass die Heizung von 7 bis 21 Uhr durchlaufen. Die Thermostatventile in den einzelnen Räumen auf die Wohlfühltemperatur einstellen, den Rest erledigen die von alleine.

NitroHaiza schrieb:
Warmwasser von 7-9 Uhr und von 18 Uhr bis 21 Uhr. Rest aus.
Nochmal falsch. Auch eine Warmwasserbereitung sollte in einem Einfamilienhaus bis zu 16 Stunden am Tag betriebsbereit sein. Die Warmwassertemperatur nicht unter 55°C einstellen. Falls eine Zirkulation angeschlossen ist, so gilt für diese gleiche Bedingungen. Das hat mit Trinkwasserhygiene und Gesundheitsschutz (Stichwort Legionellen) zu tun
 

NitroHaiza

Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2017
Beiträge
17
Hallo,

Das würde bedeuten ich stelle die Fußbodenheizung dauerhaft auf sagen wir mal 21 Grad 24h / 7Tage die Woche? Meine Stellmotoren erledigen da den Rest.

Die Heizkörper auch von morgens bis abends durch? Auch wenn sie wirklich nur in der Zeit gebraucht werden wie ich oben angegeben habe?

Warmwasser wird auch nur so benötigt. Die legionellen Geschichte geschieht einmal in der Woche im Speicher. Laut Buderus so vorgegeben.

Also mehr heizen usw spart am Ende? Verstehe ich nicht ganz aber dafür bin ich ja hier im Forum.

Die Brennerstarts kommen warum zustande? Weil es nicht richtig abgestimmt ist?

Wenn ich diese Punkte beheben würde dann würde es am Ende runder laufen?

Mit freundlichen Grüßen Phil...
 

NitroHaiza

Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2017
Beiträge
17
So richtig beantwortet hat mir leider nicht die Frage zum Heizkreis 1. 21 Grad manuell ist das korrekt? Wofür ist dieser Heizkreis da?

Mit freundlichen Grüßen Phil...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.664
Heizkreis 1 sollte ganz rausgenommen werden.

Welche Zeiten sind denn da hinterlegt?
 

NitroHaiza

Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2017
Beiträge
17
Manuell 21 grad immer an! Brauche ich den Kreis nicht für den Speicher?! Dieser Heizkreis scheint ja in der Therme zu sein...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.664
NitroHaiza schrieb:
Heizprogramm Fußbodenheizung von 7-21 Uhr der Rest Absenkung.

Heizprogramm Heizkörper von 7-9 Uhr und von 17-21 Uhr. Rest aus.

Warmwasser von 7-9 Uhr und von 18 Uhr bis 21 Uhr. Rest aus.
NitroHaiza schrieb:
Manuell 21 grad immer an!
Das liest sich aber oben ganz anders.

Wenn es für Fußbodenheizung und Heizkörperkreis ein eigenes MM100 und Pumpe gibt, wird Heizkreis 1 nicht benötigt und im RC 300/ RC 310 under Einstellungen Heizkreis1: Keines eingestellt.


NitroHaiza schrieb:
Die legionellen Geschichte geschieht einmal in der Woche im Speicher. Laut Buderus so vorgegeben.
Vollkommener Unsinn. Das ist auch nicht vorgegeben sonder kann man einstellen.

Im übrigen geschieht die Legionellengeschichte in ungenutzen Leitungen und Sanitärgegenständen - ständig und immer. Das hat nichts mit Temperatur zu tun.
 

NitroHaiza

Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2017
Beiträge
17
Also oben habe ich beschrieben das HK1 für den Kessel ist. HK2 für den statischen Kreis und HK3 für Fußbodenheizung.

Ja es gibt für jeden Heizkreis quasi ein eigenes MMC. Der erste befindet sich in der Therme. Also wäre der Überflüssig? Muss ich die Leitung von der Thermeverfolgen um zu gucken wo der Heizkreis hingeht? Tut mir leid ich bin ein wenig überfragt...

Um die legionellen Geschichte richtig zu behandeln sollte ich Warmwasser auch den ganzen Tag an haben? Vllt habe ich mich da falsch ausgedrückt. Es war bei mir so eingestellt mit einmal in der Woche und durch mein Unwissen habe ich angenommen das sei in Ordnung.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.664
NitroHaiza schrieb:
Um die legionellen Geschichte richtig zu behandeln sollte ich Warmwasser auch den ganzen Tag an haben?
Ja - nicht nur wegen Legionellen. Es gibt auch andere Keime.
NitroHaiza schrieb:
Also oben habe ich beschrieben das HK1 für den Kessel ist.
Genau das ist nicht notwendig. So wird unsinnigerweise eine Wärmeforderung an den Brenner gesendet. Demnach Heizkreis 1 deaktivieren.


Bei einem gut gedämmten Haus und Brennwertgerät sollte man auch auf Absenkzeiten verzichten. Keine Brennstoffeinsparung aber ein vermehrtes Takten.

BTW kann mit Sicherheit die Heizkennlinie deutlich nach unten korrigiert werden. Die werkseitig hinterlegten Kennlinien gelten für ...... ich weiß es nicht..... offenen Kuhstall......

Unter Diagnose-> Monitorwerte kann man auslesen welche Temperatur der Kessel haben soll - und sich dann fragen , ob das mit den örtlichen Gegebenheiten zusammenpasst.

Nur als Beispiel:
Bei meinem Heizgerät beträgt aktuell die Soll Vorlauftemperstur für den Heizkörperkreis bei 10° Außentemperatur 34°. Das reicht damit der Wohnraum auf 22° gehalten wird.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.087
Hausdoc schrieb:
Im übrigen geschieht die Legionellengeschichte in ungenutzen Leitungen und Sanitärgegenständen - ständig und immer. Das hat nichts mit Temperatur zu tun.
Hallo Hausdoc;
Erkläre mir und unserer Leserschaft diesen Satz mal bitte ! Ich bin da so mit nicht einverstanden !
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.664
tricotrac schrieb:
Erkläre mir und unserer Leserschaft diesen Satz mal bitte ! Ich bin da so mit nicht einverstanden !
Legionellen vermehren sich in den allerwenigsten Fällen im Speicher.

Eine Besiedelung/Verkeimung tritt vor allem in ungenutzen Stagnationsleitungen , Duschköpfen und Schläuchen und Gummibauteilen der Installation auf .

Ein periodisches Aufheizen des Speichers ist demnach vollkommen sinnlose und überflüssige Energievernichtung.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.087
Hausdoc schrieb:
Das hat nichts mit Temperatur zu tun
Und dieser Satzanhang kann zu Missverständnissen führen. Legionella pneumophila fühlt sich am wohlsten bei Temperaturen zwischen 20°C und 55°C
Da vermehren sie sich explosionsartig in kürzester Zeit. Siehe angehängtes Bild.

Hausdoc schrieb:
Legionellen vermehren sich in den allerwenigsten Fällen im Speicher
Das ist so.

Hausdoc schrieb:
Eine Besiedelung/Verkeimung tritt vor allem in ungenutzen Stagnationsleitungen , Duschköpfen und Schläuchen und Gummibauteilen der Installation auf .
Das sind mittlerweile langjährige Erkenntnisse.

Hausdoc schrieb:
Ein periodisches Aufheizen des Speichers ist demnach vollkommen sinnlose und überflüssige Energievernichtung
Sehe ich genauso !
 

Anhänge

NitroHaiza

Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2017
Beiträge
17
Hallo,
wie würden die Heizprogramme nach eurer Sicht aussehen?

Fußbodenheizung immer an! Habe ich jetzt auf 21 Grad Dauer an.

Die Heizkörper brauche ich nur morgens und abends. Die Würdet ihr dann auch immer an machen?

Warmwasser auch immer an?

Ein paar Vorschläge wären super ☺!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.664
NitroHaiza schrieb:
Warmwasser auch immer an?
Selbstverständlich!!
NitroHaiza schrieb:
Die Heizkörper brauche ich nur morgens und abends
Das heißt, du schraubst hier mindestens 2 x am Tag rum?
NitroHaiza schrieb:
Fußbodenheizung immer an! Habe ich jetzt auf 21 Grad Dauer an.
Senke mal testweise nach und nach diese Temperatur, bis du an dem Punkt stehst, daß du merkst die Heizung schaffts jetzt nicht mehr.

Das ganze dauert bestimmt 1 Woche . Poste dann den eingestellten Wert. Es kann leicht sein, daß da am Ende z.b. 15° steht....
 

NitroHaiza

Threadstarter
Mitglied seit
04.11.2017
Beiträge
17
Also Fußboden manuell und Heizkörper auch?

Heizkörper habe ich mit som elektrischen Thermostat ausgestattet. 3 Zimmer mit Heizkörper. In 2 Zimmern sind die angegeben Zeiten hinterlegt. Schlafzimmer iss nichts...

Warmwasser auch 24h?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.087
NitroHaiza schrieb:
Heizkörper habe ich mit som elektrischen Thermostat ausgestattet. 3 Zimmer mit Heizkörper. In 2 Zimmern sind die angegeben Zeiten hinterlegt
Diese Dinger regeln viel zu ungenau. Kennst du die Funktion eines Thermostatventils ?

NitroHaiza schrieb:
Schlafzimmer iss nichts...
Das kannste beruhigt außen vorlassen. Wichtiger ist es in allen anderen Räumen eine Wohlfühltemperatur hin zu bekommen bei möglichst niedriger Vorlauftemperatur

NitroHaiza schrieb:
Warmwasser auch 24h?
Siehe Beitrag Nr. 4 letzter Absatz
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.778
Standort
dem Süden von Berlin
NitroHaiza schrieb:
Man hat mir damals gesagt das ich bei so einem Haus einen Verbrauch von ca 6000kWh haben müsste. War aber in 10 Monaten schon bei 10000kWh mir Estrich trocken Phase... Habe irgendwie ein mulmiges Gefühl.
Monat ist nicht gleich Monat bei einer Heizung. Du must die Monate schon benennen. 6000kW ist zu wenig, realistisch sind 8.000 kW im Jahr als unterer Wert ohne Warmwasser! Und bei einer Estrich trocken Zeit auf keinen Fall einzuhalten. Für Warmwasser kannst du ca. 2.000 bis 4.000 kW im Jahr rechnen. Ich denke 12.000 kW wird dein Jahreswert sein. Wenn du Verbrauchswerte in Zeitinterwallen oder noch besser monatlich hast, kann man damit mehr anfangen.
 
Helmi

Helmi

Mitglied seit
02.11.2015
Beiträge
190
@NitroHaiza: Lies mal hier Klick mich

Ich habe eine ähnliche Konstellation, ggf. kannst du dir dort Anregungen holen, wie ich hinsichtlich der Anpassung der Heizung an das Haus und unser Temperaturempfinden vorgegangen bin.
Ich würde eine grundsätzliche Einstellung empfehlen, was schon mal in Summe gute 3 Monate dauern kann (siehe ebenfalls den link).
Wenn das gesamte Heizungssystem korrekt eingestellt ist, braucht du an der Fußbodenheizung und auch an den Heizkörpern nichts mehr regeln. Das macht die Heizungssteuerung für dich, egal welche Außentemperatur vorherrscht.
Du hast dann immer die Wohlfühltemperatur im Haus, raumspezifisch... das geht tatsächlich.
 
Thema:

Falsche Einstellung?!

Falsche Einstellung?! - Ähnliche Themen

  • ISM7 falscher Aufkleber

    ISM7 falscher Aufkleber: Hallo zusammen, ich habe ein Wolf Schnittstellenmodul gekauft und nun ist der Aufkleber falsch. Die Seriennummer ist auf beiden Aufkleber falsch...
  • Brauchwasserpumpe Vortex BWO 155 SL falscher Einbau?

    Brauchwasserpumpe Vortex BWO 155 SL falscher Einbau?: Hi, erst mal einen netten guten Abend an die Runde. Seit langem wieder mal eine Frage: Auf den Bildern seht Ihr den Typ und ein Foto auf dem zu...
  • Buderus SB105 zeigt falsche Kesseltemperatur

    Buderus SB105 zeigt falsche Kesseltemperatur: Hallo und Moin, moin! Ich bin zur Zeit am verzweifeln. Meine Ölheizung Buderus SB105 zeigt ständig eine falsche Kesseltemperatur. Angeblich...
  • Logamax gb192i-25i - keine Einsparung -> falsche Einstellungen?

    Logamax gb192i-25i - keine Einsparung -> falsche Einstellungen?: Guten Abend liebe Gemeinde! Wir haben noch nicht lange die o.g. Heizung mussten irgendwie feststellen, dass kaum Einsparungen auf der Rechnung zu...
  • Evtl falsche Einstellung Buderus Heizung Logamatic 2107

    Evtl falsche Einstellung Buderus Heizung Logamatic 2107: Ich habe eine Buderus Heizung mit dem Regelgerät Logamatic 2107 und Solar. Die Heizung ist zwar auf Familie eingestellt aber ich habe das Gefühl...
  • Ähnliche Themen

    • ISM7 falscher Aufkleber

      ISM7 falscher Aufkleber: Hallo zusammen, ich habe ein Wolf Schnittstellenmodul gekauft und nun ist der Aufkleber falsch. Die Seriennummer ist auf beiden Aufkleber falsch...
    • Brauchwasserpumpe Vortex BWO 155 SL falscher Einbau?

      Brauchwasserpumpe Vortex BWO 155 SL falscher Einbau?: Hi, erst mal einen netten guten Abend an die Runde. Seit langem wieder mal eine Frage: Auf den Bildern seht Ihr den Typ und ein Foto auf dem zu...
    • Buderus SB105 zeigt falsche Kesseltemperatur

      Buderus SB105 zeigt falsche Kesseltemperatur: Hallo und Moin, moin! Ich bin zur Zeit am verzweifeln. Meine Ölheizung Buderus SB105 zeigt ständig eine falsche Kesseltemperatur. Angeblich...
    • Logamax gb192i-25i - keine Einsparung -> falsche Einstellungen?

      Logamax gb192i-25i - keine Einsparung -> falsche Einstellungen?: Guten Abend liebe Gemeinde! Wir haben noch nicht lange die o.g. Heizung mussten irgendwie feststellen, dass kaum Einsparungen auf der Rechnung zu...
    • Evtl falsche Einstellung Buderus Heizung Logamatic 2107

      Evtl falsche Einstellung Buderus Heizung Logamatic 2107: Ich habe eine Buderus Heizung mit dem Regelgerät Logamatic 2107 und Solar. Die Heizung ist zwar auf Familie eingestellt aber ich habe das Gefühl...

    Werbepartner

    Oben