Extremes Problem mit Vissmann Uhrenthermostat-F

Diskutiere Extremes Problem mit Vissmann Uhrenthermostat-F im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, schön das es ein Forum für Heizungen gibt. Wir sind vor kurzem umgezogen in ein Haus. Hier ist eine Vissmann Gasheizung verbaut mit...

GTTOM

Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
4
Hallo,

schön das es ein Forum für Heizungen gibt.

Wir sind vor kurzem umgezogen in ein Haus. Hier ist eine Vissmann Gasheizung verbaut mit Wasserspeicher. Nun hab ich das Problem das ich das Uhrenthermostat-F meines erachtens nach zwar richtig programmiert habe, aber das die blöde Heizung trotzdem den ganze Tag heizt. Immer wenn ich an Heizkörper komme ist es warm und das Teil im
Keller arbeitet schön vor sich hin und heizt, und heizt..

Verbrauch: Vorgestern auf gestern bei ausgeschalteter Pumpe 3 Kubik Gas
Verrbauch gestern auf heute mit eingeschalteter Pumpe, Heizung von 06:00 bis 07:30 und 18:00 bis 19:eek:o 24 Kubik Gas.

So, jetzt haben wir es erst 17:09 Uhr und das Teil sollte erst um 18:00 Uhr angehen und trotzdem ratterts.

Was funktioniert denn da nicht richtig? Kann ich denn nicht einfach das alles weglassen und einstellen das es im Wohnzimmer immer 22 Grad haben soll und fertig?

Wir haben noch so uralte Gusseisen Heizkörper mit fast undrehbaren Thermostaten. Kann sein das das damit zusammenhängt? Ich habe oben im Wohnzimmer komplett abgedreht und in der Küche, Flur und Bad läufts auf vollen Touren. Nur im Wohnzimmer hab ichs abgedreht bekommen. Aber an den Thermostaten kanns ja auch nicht liegen?

Bitte mal um Rat. Es waren schon 2 Heizungsbauer hier und irgendwie kannten sich beide nicht wirklich mit dem System aus. Anscheinend bauen die nur neue Sachen ein und fertig :(

Danke!!

Gruß Tom
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.452
Wie alt ist denn das Gebäude?

Welcher Kessel ist installiert?


Welche Pumpe hast du ausgeschaltet?? Warum?
 

GTTOM

Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
4
Hallo,

das ist ein gasolina, baujahr 1997 glaub ich. Gebäude ca. 1950-60.

es gibt einen schalter für den brenner und daneben einen für die pumpe.

Soll ich ein foto machen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.452
Oje - sieh zu daß du schnellstens eine neue Heizung bekommst.

Bist du Eigentümer?

DasTeil heißt Gasola. Das Baujahr dürfte eher 1987 sein.
 

KiamSG

Mitglied seit
07.01.2012
Beiträge
19
Soll ich ein foto machen?
Fotos können immer ein wenig helfen mach mal ein paar von der deiner Anlage wo man so alles drauf erkennen kann.
So, jetzt haben wir es erst 17:09 Uhr und das Teil sollte erst um 18:00 Uhr angehen und trotzdem ratterts.
Die Heizung könnte angegangen sein weil Sie vielleicht grad im Warmwasser betrieb befunden hat und den Speicher aufgeladen hat.
 

GTTOM

Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
4
Nene.. die Ist echt aus 1997. Steht zumindest auf dem Aufkleber drinnen. Brennwert TOP! Lässt auch kein Gas oder sowas raus.

Hat sich erledigt. Unten am Kessel ist der Empfänger. Naja, nach einigem hin und her ist mir aufgefallen das er nicht an ist. Der muss ja rot leuchten. Ich dacht, der leuchtet nur wenns ne Störung gibt. Da kann ich am Funkthermostat nochsoviel rumspielen :D

Gestern und heut hats schonmal hingehaun mit der Schaltung. Für mich ist das wie Weihnachten.

Das Haus ist halt nicht isoliert, dafür zahl ich auch nur Miete und das extrem wenig. Neue Heizung kommt also nicht in Frage. Ich denk auch das ein Ventil undicht ist da es in der Waschküche aus einem Kupferrohr tropft. Teilweise einen Eimer in 2 Tagen (ca. 10 Liter). Da muss aber nochmal ein Installateur her.

Noch eine Frage:

Am Thermostat gibts eine "Partyfunktion". Geschrieben steht das wenn die aktiviere die Temperatur immer gleichbleibt die eingestellt ist. Das heisst im Klartext, das wenn ich da 20 Grad einstelle immer bis zu der Temperatur geheizt wird und das Teil dann ausschaltet? So kenn ichs von meinen Großeltern wobei die echt ne Asbach Uralt Anlage haben aus den 80ern.

Was ist effektiver? Diese Partytaste oder auf Zeit laufen zu lassen? Die Heizkörper sind ja wie erwähnt aus Gusseisen und halten auch einige Stunden noch die Wärme. Leider ist das Haus halt nicht isoliert, deswegen geht auch einiges flöten. Sollte mal evtl. eine Wärmebildkamera holen und nachschauen wo das meiste rausgeht. ?! ?(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.452
Stark - Gasola bis 97. Hab ich auch nicht gewusst.
Viessmann muss dieses Gerät megapeinlich sein. Es gib keinerlei Dokumentation mehr darüber.



Bei Partyfunktion wird normalerweise die nächste Nachtabsenkung übersprungen. Anschließend wird wieder normal abgesenkt.
Nachden du augenscheinlich ein schlecht gedämmtes Haus hast, würde ich auf eine Absenkung möglichst verzichten.
 

GTTOM

Threadstarter
Mitglied seit
11.01.2012
Beiträge
4
Ja, es kann ja sein das das Teil von 1987 ist aber erst 1997 als Restbestand verkauft wurde :D Ich find das Gerät soweit ok, steht auch noch gut da. Nur diese ewige heizerei hat mich genervt. Aber jetzt passts ja.

Wenn Ihr dokus braucht einfach melden. Ich hab ja die Bedienungsanleitung gefunden :D

Danke nochmal
 
Thema:

Extremes Problem mit Vissmann Uhrenthermostat-F

Extremes Problem mit Vissmann Uhrenthermostat-F - Ähnliche Themen

  • Vitoladens 333-F, VP3U 12/18kW - Problem extremes Abgas, Ruß, kein Fehlercode

    Vitoladens 333-F, VP3U 12/18kW - Problem extremes Abgas, Ruß, kein Fehlercode: Hallo, vielleicht hat jemand DEN Tipp oder Erfahrung... Wartung durch unsere Heizungsfirma gemacht, alles blitzeblank, neue Düse (schon 2 x...
  • Extremer Unterschied Vor- Rücklauf

    Extremer Unterschied Vor- Rücklauf: Das ist der Kreislauf von unserem Büro. Heute am Sonntag läuft kein Heizkörper. Wenn dann, sind manche nur ganz leicht geöffnet, damit die...
  • Viessmann "EV-36" (Name nicht bekannt) extremer Verbrauch

    Viessmann "EV-36" (Name nicht bekannt) extremer Verbrauch: Hallo liebe Forumsfreunde, bin Mieter, habe 200 qm Wohnfläche mit abgehängter Decke unter eigentlich gut Isoliertem Dachstuhl im 1. Stock...
  • extremer Druckabfall Ölheizung Bj. 1992

    extremer Druckabfall Ölheizung Bj. 1992: Hallo und guten Morgen ins Forum, ich habe einen fast 30 Jahre alten Heizkessel (Öl) bei dem ich in letzter Zeit einen Druckabfall im Heizkreis...
  • Extremer Ausschlag beim Manometer

    Extremer Ausschlag beim Manometer: Hallo, ich erhoffe mir, hier in diesem Forum etwas Hilfe zu bekommen, da ich selbst ein Laie auf dem Gebiet bin. Am gestrigen Abend stellte ich...
  • Ähnliche Themen

    Oben