Erfahrung mit Logamax plus GB 192

Diskutiere Erfahrung mit Logamax plus GB 192 im Bieten/Kaufen/Suchen Forum im Bereich Off Topic; Da habe ich mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Sind denn in 2016 die 172 und die 14-4 nur zweite Wahl oder ordentliche Geräte in ihrer...

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
872
Da habe ich mich wohl nicht richtig ausgedrückt. Sind denn in 2016 die 172 und die 14-4 nur zweite Wahl oder ordentliche Geräte in ihrer Preisklasse oder gibt es zwischen diesen beiden auch noch Qualitätsunterschiede?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.937
Keine Panik. :D

Ordentliche Geräte in ihrer Preisklasse triffts ziemlich gut.
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
872
Danke, beruhigend zu hören (ich habe die ZSB 14-4, dürfte ja bekannt sein). Hast Du Tipp`s worauf ich achten sollte, außer natürlich auf die regelmäßige, jährliche Wartung, die vom Junkers-Service gemacht wird? Den Verbrauch empfinde ich ein wenig höher als er bei der vorherigen ZWSB 22/28-3 CerapurAcu war, derzeit liege ich bei Temp. zwischen +5 und - 5 Grad zwischen 10 und 12 m³ Gas pro Tag. Die Anlage hat pro Tag zwischen 15 und 17 Brennerstarts, geschuldet der WW-Bereitung und läuft permanent durch, auch nachts wenn der Absenkbetrieb läuft (greift ab 0 Grad und darunter, darüber läuft zwischen 0 und + 3 Grad der Frostschutzbetrieb, also nur die Pumpe).

Gruß

Dirk
 

Herr-Seifert

Mitglied seit
25.01.2016
Beiträge
1
was würden sie jetzt raten für die zukunft? GB 192 oder ältere günstigere Modell? Und ich habe noch eine Frage; bei mir vorgesehen Solaranlage mit 9,5 qm aufs Dach und Gasanlage, nun welchen Speicher ist effizienter? Kombispeicher Logalux P750S welcher nur 160 Liter integrierter Warmwasser hat (wo sind die restliche 590 Liter, für was gedacht), oder Buderus SM500.5EW Bivalenter Warmwasserspeicher, ja und ob das sich lohnt den Speicher mit Fußbodenheizungunterstützung oder direkt über GB 192 Gasanlage als durchlauferhitzer anzuschließen.? bedanke mich voraus.
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.498
Es gibt die GB 192 als Hybridgerät mit einem 400 Liter Puffer für die Anbindung einer Solaranlage und eines Kamins mit Wassertasche. Dazu ist ein, glaub ich, 100 Liter Schichtladespeicher für das Brauchwasser.
Ob der 400 Liter Puffer, für die 9,5 qm Solar reichen weiß ich nicht.
Es gibt aber das ganze auch als Einzelkomponente, individuell zusammenstellen.
 

Pfälzer

Mitglied seit
10.12.2010
Beiträge
473
Hi.
Herr-Seifert schrieb:
Solaranlage mit 9,5 qm aufs Dach und Gasanlage, nun welchen Speicher ist effizienter? Kombispeicher Logalux P750S welcher nur 160 Liter integrierter Warmwasser hat (wo sind die restliche 590 Liter, für was gedacht)
Wenn die Anlage für Brauchwasser und Heizungsunterstützung gebaut werden soll ( was ich anhand der m² mal annehme ) muss die Energie ja irgendwo gespeichert werden. Das macht der P750S über einen Wärmetauscher im Heizwasser ( die restlichen 5xxLiter) im Aussenbehälter, welches sich damit aufheizt. Die Frischwassermenge befindet sich in einem vom Heizwasser umgebenen getrennten Tank und wird somit auch erwärmt. Die Gasanlage kann dann im oberen Drittel eingebunden werden. Ob man das für die Frischwassererwärmung getrennt macht ( also die Gasanlage zum Heizen via Umschaltventil/Mischer/wie-auch-immer vom Puffer wegschaltet ) oder den Puffer quasi als Weiche nutzt kann Dir einer der Profis hier besser erklären.

oder Buderus SM500.5EW Bivalenter Warmwasserspeicher
Das ist ein "nur" für Frischwassererwärmung gedachter Speicher. Imho wäre damit keine Heizungsunterstützung möglich. Ausserdem wäre das Volumen für die 9,5m² knapp bemessen. Aber über die korrekte Volumenauslegung streiten sich die Geister :)

Ich habe einen PL750S2, an dem die Gastherme sowohl im unteren Bereich ( Heizung ) wie auch im oberen (Frischwassererwärmung) angeschlossen ist. Der Puffer hat einen im inneren Frischwassertank eingebauten Wärmetauscher, der die Wärme aus der Solaranlage an das umgebende Frischwasser abgibt. Damit liegt der Wärmetauscher im kältesten Teil des Puffers (Frischwassereintritt). Bei Wärmeanforderung ( Brauchwassertemp. unter 60° oder Wärmebedarf der Heizkreise ) schaltet die GB intern per Umschaltventil um.
Meine derzeitige Solaranlage ist aber auch nur zur Frischwassererwärmung vorgesehen, also rel. klein.

Die Puffer gibt es von .zig Herstellern, ausserdem als "Durchlauferhitzer" ohne Frischwassertank mit langem VA-Wellrohr, in dem das Brauchwasser während des Durchströmens erwärmt wird - geringere Hygieneprobleme bei niedrigen Temperaturen. Da kocht jeder sein eigenes Süppchen, wobei einige intelligente Lösungen anbieten, z.b. schräge Anschlüsse, bessere Dämmung, Sonderformen wg. Baulichen Gegebenheiten ( die Dinger müssen ja auch irgendwie vor Ort kommen - und die ab 750 L sind groß ;) )
 

Sunny_S

Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
17
Ich weiß, das Thema ist alt, aber ist die 192i irgendwie mal modernisiert worden seit 2016 / respektive seit diesem Thread ?
Der unterste Leistungsbereich soll sich nun bei 1,9kW liegen, wenn man der GB192 Proschüre glauben kann.


Irgendwie steh ich aufm Schlauch, wir wollen unsere Junkers mini-11 KE21 und nen Vaillant Warmwasserbereiter (beides so bald 32 Jahre alt) austauschen und natürlich die eierlegende-Wollmichsau für kein Geld kaufen. 30 Jahre sollten es schon wieder sein (haha) ohne Ärger und dann muss es Ersatzteile geben. Aber ich tu mich schon schwer bei welchem Hersteller ich überhaupt suchen soll. Ich habe bei den großen das Gefühl, dass man 20 Jahre Alte Technik kauft und das für viel Geld.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.937
Definiere "viel Geld"
Ja..... die Basis der GB 192i ist über 20 Jahre alt - so lange wird der verwendete Wärmetauscher schon unverändert verwendet.......

Die 1,9 KW beziehen sich auf ideale Laborbedingungen und optimaler Hydraulik. In der Praxis liegt diesr untere Wert bei allen Herstellern höher.
 

Sunny_S

Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
17
na für so ein einfaches Setup (siehe den andere Thread wo ich geantwortet habe (neue Heizung, aber welche und was?) sehe ich einiges unter 10k. Ich würde sagen maximum 8k. Aber das Geld muss gar nicht der Ausschlaggebende Faktor sein. Wenn mir einer sagen würde, geh lieber zu MHT Haustechnik, die haben vergleichbares wie Buderus, nur dass es nur alle 10 Jahre kaputt geht, dafür kostets halt 2-3k mehr, dann habe ich nen Anhaltspunkt.
 

Sunny_S

Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
17
Was ich noch fragen wollte, kann man eigentlich am Display der Steuerung ablesen, in welcher Leistungsstufe das System gerade läuft, also wie weit es eben heruntergeregelt hat ?
Und kommt man mit $(Protokoll) (war das Heatbus bei Buderus ?) irgendwie an Zustandsinformationen ran ?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.937
Was ich noch fragen wollte, kann man eigentlich am Display der Steuerung ablesen, in welcher Leistungsstufe das System gerade läuft, also wie weit es eben heruntergeregelt hat ?
Unter Diagnose kann man die Brennerleistung in % ablesen
 
Thema:

Erfahrung mit Logamax plus GB 192

Erfahrung mit Logamax plus GB 192 - Ähnliche Themen

  • Viessmann Vitoladens 300-C Erfahrung

    Viessmann Vitoladens 300-C Erfahrung: Hallo Freunde, ich möchte mir den Vitoladens 300-C Heizölbrennwert Anlage kaufen, wie ist eure Erfahrung sind die Anlagen gut oder haben die ihre...
  • Eure Erfahrung mit Fensterscheiben 2fach vs 3fach Verglasung

    Eure Erfahrung mit Fensterscheiben 2fach vs 3fach Verglasung: moin, mein gekauftes Endreihenhaus ist Baujahr 83 und hat noch die ersten Fenster drin (Kunstofffenster 2fach). Diese möchte ich nun in den...
  • Erfahrung MAG Befüllung

    Erfahrung MAG Befüllung: Moin, da mein Vordruckprüfgerät defekt ist und ich mir eben ein neues bestellen wollte, bin ich mal wieder über die Gefässfülladapter gestolpert...
  • Solarfocus VampAIR Luft-Wasser-Wärmepumpe ERFAHRUNGEN?

    Solarfocus VampAIR Luft-Wasser-Wärmepumpe ERFAHRUNGEN?: Hallo liebes Heizungsforum, wir beschäftigen uns derzeit damit welche Luft-Wasser_Wärmepumpe wir in unserem Neubau einbauen sollen. Der Markt hat...
  • Erfahrungen Virorondens 200-T

    Erfahrungen Virorondens 200-T: Guten Abend zusammen! Ich muss mir einen Ölbrennwertkessel anschaffen. Ich liebäugel mit dem Vitorondens 200-T, 35,4 KW. Nun lese ich quasi...
  • Ähnliche Themen

    • Viessmann Vitoladens 300-C Erfahrung

      Viessmann Vitoladens 300-C Erfahrung: Hallo Freunde, ich möchte mir den Vitoladens 300-C Heizölbrennwert Anlage kaufen, wie ist eure Erfahrung sind die Anlagen gut oder haben die ihre...
    • Eure Erfahrung mit Fensterscheiben 2fach vs 3fach Verglasung

      Eure Erfahrung mit Fensterscheiben 2fach vs 3fach Verglasung: moin, mein gekauftes Endreihenhaus ist Baujahr 83 und hat noch die ersten Fenster drin (Kunstofffenster 2fach). Diese möchte ich nun in den...
    • Erfahrung MAG Befüllung

      Erfahrung MAG Befüllung: Moin, da mein Vordruckprüfgerät defekt ist und ich mir eben ein neues bestellen wollte, bin ich mal wieder über die Gefässfülladapter gestolpert...
    • Solarfocus VampAIR Luft-Wasser-Wärmepumpe ERFAHRUNGEN?

      Solarfocus VampAIR Luft-Wasser-Wärmepumpe ERFAHRUNGEN?: Hallo liebes Heizungsforum, wir beschäftigen uns derzeit damit welche Luft-Wasser_Wärmepumpe wir in unserem Neubau einbauen sollen. Der Markt hat...
    • Erfahrungen Virorondens 200-T

      Erfahrungen Virorondens 200-T: Guten Abend zusammen! Ich muss mir einen Ölbrennwertkessel anschaffen. Ich liebäugel mit dem Vitorondens 200-T, 35,4 KW. Nun lese ich quasi...

    Werbepartner

    Oben