Erdgas, elektr. Strom: Die Greta-Preise sind da!

Diskutiere Erdgas, elektr. Strom: Die Greta-Preise sind da! im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Falsch! Es ist eine Zwickmühle des HERRN Luzifer; wie man es macht, macht man es verkehrt! Also entweder folgt man der Optimierung Christi und...

Thomas_1982

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
963
Wer bis jetzt immer noch nicht begriffen hat, dass wir alle unseren Beitrag zur Klimarettung leisten müssen auch wenn er schmerzt und noch immer meint, dass doch die Chinesen oder Inder damit anfangen sollen hat wirklich nichts begriffen, keine Kinder und/oder lebt nach dem Motto nach mir die Sintflut.
Falsch! Es ist eine Zwickmühle des HERRN Luzifer; wie man es macht, macht man es verkehrt! Also entweder folgt man der Optimierung Christi und fährt das Ökosystem Erde beschleunigt gegen die Wand (Verkürzung der Endzeit) inkl. Porsche SUV fahren und im Winter auf tropische +28°C heizen usw. Oder man versucht, das Ökosystem zu retten (Fahrrad + ÖPNV und im Winter frieren) und verlängert (verschlimmert) somit das Leiden in der sog. Endzeit.

Bedenke, dass das momentan stattfindende und sich immer weiter beschleunigende Artensterben auf der Erde bereits vor 8000 Jahren begann! Das war der Zeitpunkt, ab dem der moderne Mensch Hütten/Häuser bzw. Siedlungen/Dörfer/Städte baute (sesshaft wurde, zuvor nomadischer Jäger). So eine heutige Stadt ist für das Ökosystem im Prinzip eine Krebs-Metastase, traurig aber wahr. Man beachte allein schon die versiegelte Fläche. Wie beim echten Krebs ist es ganz einfach: Werden es zu viele Metastasen und diese auch zu groß (siehe Tokio), stirbt der Wirtsorganismus. Wenn jetzt ein hochentwickeltes Alien unseren Krebs-Planeten sehen würde, könnte es auf die wahnsinnige Idee kommen zu helfen. Und das könnte dann so aussehen, dass es 99% der Weltbevölkerung tilgt. Zwecks Eigenabsicherung so, dass es selbst niemals direkt in Erscheinung tritt. Beispielsweise könnte es die Völker gegeneinander aufwiegeln, sodass sich diese gegenseitig dezimieren. Oder es könnte Viren programmieren und entsenden, welche die Alten und Schwachen versterben lassen. Gütiger Gott, was passiert hier gerade? Nein, weiterschlafen bitte!
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
3.055
Kyrill und Putin, zwei Riesenarschlöcher, die sich gut verstehen.

Treffen sich Putin und Kyrill. Putin nimmt Kyrill beim Arm und raunt ihm zu: "Halt Du sie dumm, ich halt sie arm!".
 

Thomas_1982

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
963
Wie ich schonmal ausführte, habe ich meine Heimat Europa niemals verlassen. Die Konsequenz? Erst jetzt ist mir bewusst geworden, dass sowohl die Ukraine als auch Russland beides Bauernstaaten sind. Es gibt in der Russischen Föderation ungefähr 140 Mio. Menschen, von denen 100 Mio. in Armut leben. Ein Mitinsasse in der Geschlossenen (er hieß Oleg) sagte mal zu mir, dass man mit dem Verkaufserlös landwirtschaftlicher Erzeugnisse wie Zwiebeln kaum ein Auto finanzieren könne. Naja, immerhin hat der Pudel es in den letzten 2 Jahrzehnten seiner Regentschaft geschafft, mit dem Verkauf mittelpreisiger fossiler Energie (Gas, Kohle, Öl) seinem Land ein zweites finanzielles Standbein aufzubauen. Nun führt er sein Rus-Volk im Zickzack-Kurs in die Apokalypse...

Was ich "strange" finde: In den Ländern der ehemaligen CCCP und auch Polen ist offenbar der Grau-in-Grau-Look total schick. Alle meine Variationen von Grau, seht her wie schön. Irgendwie müssen die da andere Gehirne haben, was zu diesem tristen Modegeschmack führt. Bei den männlichen Araber-Gehirnen sind lange Frauenhaare ein starker sexueller Schlüsselreiz, daher muss da UNBEDINGT eine Verhüllung (Kopftuch, Burka) drüber damit es nicht zu viele Babies gibt. Also ich würde das eher in die andere Richtung optimieren...



Veröffentlicht am 17.10.2010 - Wladimir Putin lässt sich mit seiner Frau für den Zensus befragen







Ihr glaubt nicht, wie sehr ich diese polnische Winter-Bettwäsche liebe! Das angebliche Anthrazit ist eher ein Kotbraun - was will man mehr? Ok, es könnte auch Schokolade oder ein 1980er Jahre Holz-Look sein. Wenn das Licht aus ist, ist es eigentlich Wurst;-)


Mittlerweile halte ich Eurasien für einen Shithole-Kontinent (Danke für die Erleuchtung, Mr. Trump), denn hier ist es die meiste Zeit über kalt und dunkel (also die Wintertage sind total kurz irgendwie). Ein Alien wie E.T. würde die habitable Zone anders definieren: Das ist die Zone, in der nicht nur Leben möglich ist (irgendwie schwingt da menschliche Verzweiflung mit), sondern die Zone, in der das Leben besonders angenehm ist. Das wäre bei uns dann der Südirak. Jesus Christus!
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas_1982

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
963
Erkenntnis #2: Sowohl das japanische als auch das deutsche Volk wird in den nächsten Jahren bis Jahrzehnten massiv die Überalterung der Gesellschaft zu spüren bekommen. Bei den Jüngeren könnte es dann zu einer Lastabwurf-Reaktion kommen.
Na, da haben wir doch bereits eine Lastabwurf-Reaktion:


Deutschland verzeichnet Rekordanzahl an Kündigung
Die 44 Prozent sind Rekord. 2021 verzeichnete man in Deutschland 44 Prozent an Kündigungen im gesamten Jahr. Aus der Umfrage geht zudem hervor, dass insbesondere junge Menschen zwischen 25 und 35 Jahren 2022 ihren Job hinschmeißen. Jede vierte Kündigung geht demnach auf Personen zurück, die in den frühen 1980er- bis späten 1990er-Jahren geboren wurden. Die Masse der Kündigungen könnten Deutschland aber erst noch bevorstehen.
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
3.055
Seltsam, ich war in meinem Berufsleben noch nie auch nur einen Tag ohne Arbeit und das wird auch so bleiben, bis ich in den Ruhestand gehe. Ohne Arbeit könnte ich gar nicht, da würde mir was fehlen.
 

Thomas_1982

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
963
Seltsam, ich war in meinem Berufsleben noch nie auch nur einen Tag ohne Arbeit und das wird auch so bleiben, bis ich in den Ruhestand gehe. Ohne Arbeit könnte ich gar nicht, da würde mir was fehlen.
DU bist ja auch 65 und nicht mehr 35. Somit warst du einer wesentlich geringeren Umweltverschmutzung ausgesetzt, die Verästelungen in deinem Gehirn konnten sich besser ausbilden. Na guck, hast es bis zum Professor geschafft;-)

Im Jahre 1955 (dem Jahr deiner Entstehung) betrug die Weltbevölkerung gerade mal 2,77 Mrd. Und wie viele Schädlinge sind es heute?

 

Thomas_1982

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
963
Wo sind sie schon wieder alle hin? Hat hier jemand verstanden, warum bei den Muslima das Kopftuch drüber muss? Wenigstens der Professor? 🧠
 

Thomas_1982

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
963
Also nicht, komisch. Und sowas als Professor? Also ich weiß nicht...
 

Tom&Cherry

Mitglied seit
07.06.2022
Beiträge
120
Kyrill und Putin, zwei Riesenarschlöcher, die sich gut verstehen.

Treffen sich Putin und Kyrill. Putin nimmt Kyrill beim Arm und raunt ihm zu: "Halt Du sie dumm, ich halt sie arm!".
Ist das in Deutschland anders?
Am Vermögen der kath. Kirche sieht man wie die e-Funktion über Jahrhunderte wirkt.
 

Tom&Cherry

Mitglied seit
07.06.2022
Beiträge
120
Andreas1956 hat die beiden hier vergessen:




Die arme arme Annalena Charlotte Alma Baerbock. Aber zurück zu meiner Kernfrage: Wozu dient bei der hübschen, jungen und langhaarigen Muslima ihr Kopftuch? Wer weiß es? Ist es denn wirklich so schwer!?
Na ganz einfach.

Ohne Kopftuch wird sie zu 100% vergewaltigt.
Mit Kopftuch wird sie zu 5% vergewaltigt.

Das ist die 5% Hürde.
 

Thomas_1982

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
963
Korrekt. Und warum decodieren die Gehirne der männlichen Araber lange Frauenhaare zu langen Frauenbeinen? Das musste so, damit sich der Homo sapiens vom Nahen Osten aus (= Nabel der Welt) überhaupt über den Planeten verbreitet. Die konnten da noch nicht sprechen, von daher gibt es keine Überlieferungen wie es da zuging. Aber das mit den Menschenbabys muss eine industrieähnliche Massenproduktion gewesen sein. Die armen Frauen...

Wir sind also die Kinder eines evolutionären Tschernobyls (der Planet ist der Reaktor), es sind massenhaft Designfehler in unserer DNS drin. Was hat GOTT sich dabei bloß gedacht? Ganz einfach: GOTT ist LUZIFER, dann passt die Kiste wieder!
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
8.554
Standort
Berlin SW
evolutionären Tschernobyls
Was soll das bitte sein?

-Tschernobyl war politischer Blödsinn und handeln aus Angst ohne zu denken und verantwortungslos!

Das gleiche bei allen bisherigen Reaktorunfällen!

-In Japan wusste man das die Anlage dort nicht optimal und sicher steht aber man wollte Geld für längere Kühlwasserleitungen sparen ...

-Reaktorunfall im Kernkraftwerk Three Mile Island bei Harrisburg (Pennsylvania USA)
Schlamperei bei den Wartungsarbeiten!
Hilfsspeisepumpen sprangen wie erwartet an, konnten aber kein Wasser in die Dampferzeuger befördern, weil mehrere Ventile geschlossen waren. 42 Stunden vor dem Unfall war das Notfall-Speisewassersystem getestet worden, und man hatte danach versäumt, die Ventile wieder zu öffnen.

Deutschland? Da schaut man auf einem mitgebrachten TV Fußball und überhört dabei Reaktorwarnungen! Glück gehabt gut gegangen.

Wer so AKW betreiben will muss sich dann nicht wundern!

Da muss nicht das AKW stillgelegt werden sondern das komplette Personal!!! (bis zur den Managern)
 

Thomas_1982

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
963
Was ein evolutionäres Tschernobyl ist?

FAKT 1: Der Planet Erde (als Evolutionsreaktor) steht nur noch einige Jahrzehnte (allerhöchstens 300 Jahre, denn spätestens dann haben die Menschen den letzten Baum gefällt) vor der Havarie. Und so eine planetarische Havarie macht all den Säugetieren überhaupt keinen Spaß! Da wird kein Mensch selig, wie Jesus schon damals sagte. Ich schätze, dass es in der Vergangenheit auf einem anderen erdähnlichen Planeten mit einer Sonne irgendwo an unserem Nachthimmel schon einmal aufgrund der massiven Überbevölkerung (als die natürlichen Ressourcen zur Neige gingen) so richtig geknallt hat. Man muss auch das berücksichtigen, was fehlt und immer zwischen den Zeilen lesen und auf Fehler in der Reihenfolge prüfen.

FAKT 2: Unsere DNS ist voller Fehler. Die radioaktive Strahlung zerstört DNS. Von daher kann man von einer metaphysischen Strahlung sprechen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Erweiterungen in der Homo sapiens Farbpalette (blaue Augen, blonde Haare) auf Inzest-Schäden zurückzuführen sind. Der HERRGOTT hat also quasi die DNS "gecrackt", um Iriden ohne braunen Farbstoff und Haupthaare mit Farbstoffmangel zu erhalten. So brutal hat er offenbar über die letzten 100.000* Jahre auch seinen Reaktor "Planet Erde" geführt. Wir sind also quasi vom Kurs abgekommen, wir sind 100.000 Jahre jenseits von Eden...

* Sünde und Leid kommen in die Welt - es war die Verbreitung des Homo sapiens vom Nahen Osten aus über nahezu den gesamten Erdball

Zum Thema "Management-Entscheidung": Im Jahr 2005 wurden bei uns in der Straße die Frischwasserzuleitungen erneuert. Die alten waren aus Metall, die neuen sind jetzt aus blauem Kunststoff (bloß kein Feuerzeug dran halten!). Wie lange bitteschön soll das Plastikrohr halten? Also ich hätte - wenn auch sündhaft teuer - Edelstahlrohre aus mindestens V2A genommen. Dann hätten mir die Manager Faschismus unterstellt; ich würde wohl versuchen, das tausendjährige Reich welches einst der Gröfaz versprach, zu bauen. Die Bauarbeiter wären auch sauer, weil sie ihr Ende (bisheriges Konzept: "Wir bauen auf, wir reißen nieder, so haben wir Arbeit immer wieder!") kommen sehen würden.
 
Zuletzt bearbeitet:

MaRa

Mitglied seit
09.02.2022
Beiträge
366
Da muss nicht das AKW stillgelegt werden sondern das komplette Personal!!! (bis zur den Managern)
Tja, in einer perfekten Welt ohne Kostenoptimierung und stets fehlerfreien Personal ist so ein AKW wohl sicher zu betreiben. Nur leider leben wir eben nicht in einer solchen Welt.

In der Realität werden Kosten gedrückt, Baugelder veruntreut und das Personal ist abgelenkt.
 

Thomas_1982

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2018
Beiträge
963
Ich möchte mal wissen, was das für Träumer sind, die wir an der Regierung haben. Ohne Atomkraft geht es nicht weiter für die Menschheit, allein schon wegen der massiven Überbevölkerung (so viele Windräder kann man gar nicht aufstellen). Hinzu kommt, dass die fossilen Energieträger bald zur Neige gehen. Also das Angebot (Lieferbarkeit) kann die Nachfrage (obendrein ansteigend) nicht mehr bedienen. Die Energiepreise sind schon seit 20 Jahren kritisch. Nun kam es zur Pandemie, und mit dem Ukraine-Kriech (Spezialoperation des Zaren) wurde zusätzlich Öl ins Feuer gegossen. Die Konsequenz ist, dass ein Liter Heizöl EL schon jetzt soviel kostet, wie er erst im Jahr 2050 gekostet hätte.

Wobei das mit dem Atommüll natürlich Scheiße ist. Die Schweiz hat nur 5 AKW betrieben, trotzdem ist der Atommüll ein Würfel mit 27 Metern Kantenlänge. Ich möchte gar nicht wissen, wie das in Frankreich aussieht. Den nuklearen Abfall kann man nur einlagern, bis es irgendwann eine bezahlbare Möglichkeit gibt, ihn ins Weltall zu verbringen und die Sonne (übrigens ein ebenfalls strahlender Kernfusionsreaktor ohne Schutzumhüllung) als Müllschlucker zu missbrauchen. Wenn mal wieder ein Physiker wie Albert Einstein geboren wird, kann man ihn evtl. klonen und diese Hundertschaft dann daran setzen, ein stabiles Wurmloch zu erzeugen. Das wäre auch eine Entsorgungsmöglichkeit, aber so ein Superhirn gibt es nur alle 400 Jahre. Tja...
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom&Cherry

Mitglied seit
07.06.2022
Beiträge
120
Tja, in einer perfekten Welt ohne Kostenoptimierung und stets fehlerfreien Personal ist so ein AKW wohl sicher zu betreiben. Nur leider leben wir eben nicht in einer solchen Welt.

In der Realität werden Kosten gedrückt, Baugelder veruntreut und das Personal ist abgelenkt.
Das Hauptproblem ist das nur wenige Wissenschaftler die Technologie verstehen.
Die sitzen aber nicht als Schichtarbeiter im AKW.
Die Leute dort haben gewisse Dinge auswendig gelernt ohne das wirklich zu verstehen.
Wenn eine neue komplexe Situation entsteht, dann hilft nur beten.

Meist hat das keine schlimmen Folgen.
Durch Glück oder Sicherheitsmechanismen.

Aber irgendwann hilft nur das richtige Eingreifen um ein Unglück zu verhindern.

Dann zeigt sich was die Leute vor Ort können.

Meist müssen erst Fachleute geholt werden.
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
3.055
Das Hauptproblem ist das nur wenige Wissenschaftler die Technologie verstehen.
Die sitzen aber nicht als Schichtarbeiter im AKW.
Das könnte man doch regeln. Abstellbares organisatorisches Unvermögen ist kein Grund sich von einer Technologie zu trennen, zu der es derzeit nicht unbedingt brauchbare Alternativen gibt. Außerdem können wir nicht auf atomwaffenfähiges Uran verzichten, solange uns aller paar Tage wild gewordene Russen mit einem Atomwaffeneinsatz drohen.
 
Thema:

Erdgas, elektr. Strom: Die Greta-Preise sind da!

Erdgas, elektr. Strom: Die Greta-Preise sind da! - Ähnliche Themen

  • JUNKERS ZWB 30-4 C 23 - Erdgas und Flüssiggas - wegen Krise

    JUNKERS ZWB 30-4 C 23 - Erdgas und Flüssiggas - wegen Krise: Hallo, meine o.g. Gastherme (aktuell Erdgas Versorger) möchte ich bald auf Flüssiggas umstellen lassen (unterirdischer Gastank angedacht) Frage...
  • Vaillant VC10 D H - nach ausschalten strömt weiterhin Erdgas?

    Vaillant VC10 D H - nach ausschalten strömt weiterhin Erdgas?: Unsere gutgewartete Therme (nur Heizung -ohne Warmwasser-) läuft zwar, aber nach dem AUSSCHALTEN strömt weiterhin Erdgas. Vier Firmen vier...
  • Umbausatz Erdgas E auf Erdgas H

    Umbausatz Erdgas E auf Erdgas H: Hallo guten Tag, ich bin neu hier und bräuchte Hilfe. Wer kann mir sagen wie oder wo ich einen Düsensatz für eine De Dietrich Model DTG S 105...
  • Vaillant vc 242 auf Erdgas umrüsten

    Vaillant vc 242 auf Erdgas umrüsten: Hallo, meine VC 242e läuft seit 22 Jahren auf Flüssiggas. Sie wurde damals von Erdgas auf Flüssiggas vor dem Einbau umgerüstet. Nun wurde bei mir...
  • Umrüstsatz für Erdgas

    Umrüstsatz für Erdgas: Ich bin im Besitz eines Junkersofen K28-6 der mit Flüssiggas betrieben wird und zwar seit 30 Jahren. Nun bekomme ich Erdgas und der Ofen müsste...
  • Ähnliche Themen

    • JUNKERS ZWB 30-4 C 23 - Erdgas und Flüssiggas - wegen Krise

      JUNKERS ZWB 30-4 C 23 - Erdgas und Flüssiggas - wegen Krise: Hallo, meine o.g. Gastherme (aktuell Erdgas Versorger) möchte ich bald auf Flüssiggas umstellen lassen (unterirdischer Gastank angedacht) Frage...
    • Vaillant VC10 D H - nach ausschalten strömt weiterhin Erdgas?

      Vaillant VC10 D H - nach ausschalten strömt weiterhin Erdgas?: Unsere gutgewartete Therme (nur Heizung -ohne Warmwasser-) läuft zwar, aber nach dem AUSSCHALTEN strömt weiterhin Erdgas. Vier Firmen vier...
    • Umbausatz Erdgas E auf Erdgas H

      Umbausatz Erdgas E auf Erdgas H: Hallo guten Tag, ich bin neu hier und bräuchte Hilfe. Wer kann mir sagen wie oder wo ich einen Düsensatz für eine De Dietrich Model DTG S 105...
    • Vaillant vc 242 auf Erdgas umrüsten

      Vaillant vc 242 auf Erdgas umrüsten: Hallo, meine VC 242e läuft seit 22 Jahren auf Flüssiggas. Sie wurde damals von Erdgas auf Flüssiggas vor dem Einbau umgerüstet. Nun wurde bei mir...
    • Umrüstsatz für Erdgas

      Umrüstsatz für Erdgas: Ich bin im Besitz eines Junkersofen K28-6 der mit Flüssiggas betrieben wird und zwar seit 30 Jahren. Nun bekomme ich Erdgas und der Ofen müsste...
    Oben