Entlüftung der Entnahmeleitung (Oeltank)

Diskutiere Entlüftung der Entnahmeleitung (Oeltank) im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Ich habe mit Gusskessel, Gelbbrenner 500 l Öl im Sommer gebraucht. Habe zwischen E-Durchlauferhitzer und der Brennwert Therme geschwankt. Ist die...

Laser

Mitglied seit
12.02.2021
Beiträge
23
Ich habe mit Gusskessel, Gelbbrenner 500 l Öl im Sommer gebraucht. Habe zwischen E-Durchlauferhitzer und der Brennwert Therme geschwankt. Ist die Therme geworden. Wenn ich die nicht selber warten könnte, wäre das ein teurer Spass. Kann das Abgas selber messen (Lambda Breitbandsonde) sonst ginge das nicht.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
10.210
Ich warte das Teil auch mindestens 1x im Jahr
Mein Mitleid hast du ! Gott sei Dank sind wir diese Sch . . .kisten alle los geworden. Da ärgert sich von uns keiner mehr mit rum. Die einzigen, die es ehrlich am Markt zugeben sind die Fachleute von Weishaupt. Die haben ihr Ölbrennwert-Wandgerät offiziell vom Markt genommen und sich damit eine große Blamage erspart.
 

dubby

Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
532
Ich habe mit Gusskessel, Gelbbrenner 500 l Öl im Sommer gebraucht.
Durch die geringe Masse der Therme spare ich im Jahr 400 L Heizöl beim Warmwasserbereiten im Sommer.
Mmmhhh, 500l - 400l = 100l. Du verbrauchst jetzt 100l Heizöl für BW Sommer? :unsure: Dann bist du kein Warmduscher. 😂


Ok, bitte nicht falsch verstehen. Aber am BW Verbrauch wirst du zwischen Brennwert und Uralt-Gusskessel nicht sparen. Die Sache wird erst bei geringeren VL interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

Laser

Mitglied seit
12.02.2021
Beiträge
23
Nicht der Brennwerteffekt spart! Die riesige sinnlos erwärmte Masse des Gusskessels, die anschliessend ohne Nutzen in die Umgebung entweicht. Und das im Sommer, wo man es kühl haben möchte.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
10.210
Hallo Dubby ! Für dieses Thema gilt das gleiche ! Haste prima klein diskutiert !

Aber für mich ist hier eh Schluss.
 

dubby

Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
532
Laut deiner Aufstellung verbrauchst du 100l für BW im Sommer. Wie groß ist dein Haushalt? Wieviel Heizöl verbauchst du mit dem neuen Wärmeerzeuger für BW im Sommer wirklich? Ich denke, es sind mehr als 100l. ;)

Die Bereitschaftsverluste sind bei BW nicht so groß. Du kannst auch bei BW die VL begrenzen, Nachlauf einstellen, ... :geek:

Ich will dir deinen Wärmeerzeuger auch nicht schlecht reden. Aber was wir hier schreiben, sollte passen oder eben passend gemacht werden. Es lesen ja viele andere mit. :cool:
 

Laser

Mitglied seit
12.02.2021
Beiträge
23
100 ltr beim Tank oben, wo er rund ist, lassen sich nicht genau messen. 150 ltr Wasser ca. 15 grdC Temperaturabfall am Tag. Könnte man jetzt ausrechnen, wieviel Öl das braucht. Theoretisch95Ltr. Die Einsparung ist aber auch geschätzt enorm zum schweren Gusskessel. Im Sommer duscht man auch nicht so heiss...
Das Ausgasen vom Heizöl soll in der Einstranganlage durch eine dünne Leitung vom Tank zum Filter minimiert werden (bei mir 6x4mm). Die Verbindungsleitungen der Tanks sind aber 10mm aussen. Leider ist es dort nicht erlaubt, Veränderungen vorzunehmen. An einer Leitung, die oberhalb des Flüssigkeitsspiegels liegt. Meine hochzuverlässigen Swagelog Verschraubungen und das Edelstahlrohr muß liegen bleiben. Selbst wenn die Leitung abfällt, kein kein Öl austreten, es fliesst einfach nicht nach oben. Aber so sind die deutschen Vorschriften. Darüber muss an nicht diskutieren. Sie sind schliesslich von hochkompetenten Politikern und ihren hochbezahlten Beratern verfasst. Ein Gutachten erstellen zu lassen, dass Öl nicht von selbst nach oben fliesst, wird einfach zu teuer. Das Öl könnte ja in einer bestimmten Erde/Mond Konstellation doch oben raus fliessen? Ebbe/Flut?
Deutsche Vorschriften muß man einfach lieben!
 
Zuletzt bearbeitet:

dubby

Mitglied seit
20.10.2013
Beiträge
532
Die Einsparung ist aber auch geschätzt enorm zum schweren Gusskessel.
Sorry, das ist dein Gefühl, ist aber nicht realistisch. :thumbdown:

Bei einem 3-4 Personen Haushalt liegt der Jahresbedarf für die BW Energie bei 4000 bis 5000 kWh. Das sind ca. 500l Heizöl im Jahr, nicht nur im Sommer.
Verbleiben nur für Sommer ... Liter? Verschlingt der alte Kessel ... Liter mehr?

Selbst wenn du 10% ansetzt, ist das ein (wichtiger!) ökologischer aber kein ökonomischer Grund für einen neuen Wärmeerzeuger. ;)
 

Laser

Mitglied seit
12.02.2021
Beiträge
23
Da kann ich nur widersprechen- die Einsparung ist vorhanden. Bei mir persönlich. Über 8 Jahre beobachtet und an der Heizölrechnung feststellbar. Und nicht in irgendeiner Statistik, die von was weiss ich wem gesponsert wird.
Wir sind ein 2 Personenhaushalt. Die 150 Ltr Wrmwasser brauchen wir im Sommer nicht. Es wird aber warm gehalten. Die Bereitschaftsverluste mögen gering sein. Aber bis der Boilerinhalt warm wird, mußte ich mit meinem alten Kessel ca. 250kg Gusseisen und Wasserinhalt auf 70 GrC erwärmen. Jeden Tag. (Theoretisch weniger Ölbedarf - etwa 100 Ltr/a , aber ich sehe ja, wie der Ölstand im Tank sinkt- k.A. wo das Öl hin gegangen ist. Ich hatte ja auch eine wunderbare Fussbodenheizung im darüberliegendem Raum ) . Dieser Wärmeinhalt ist für mich verloren. Im Sommer, wohlgemerkt! Ich möchte im Sommer nicht die Wohnung mit der Restwärme heizen. Im Winter nutze ich diese Wärme zum Heizen. Da ist das Wurstegal, wieviel Energie im Kessel verbleibt.
Nachteil: Durch meine Brennwerttherme muß ich jetzt im Heizraum einen Heizkörper anbringen, um Ihn vor Frost zu schützen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Defrost

Defrost

Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
441
Da kann ich nur widersprechen- die Einsparung ist vorhanden. Bei mir persönlich. Über 8 Jahre beobachtet und an der Heizölrechnung feststellbar. Und nicht in irgendeiner Statistik, die von was weiss ich wem gesponsert wird.
Wir sind ein 2 Personenhaushalt. Die 150 Ltr Wrmwasser brauchen wir im Sommer nicht. Es wird aber warm gehalten. Die Bereitschaftsverluste mögen gering sein. Aber bis der Boilerinhalt warm wird, mußte ich mit meinem alten Kessel ca. 250kg Gusseisen und Wasserinhalt auf 70 GrC erwärmen. Jeden Tag. (Theoretisch weniger Ölbedarf - etwa 100 Ltr/a , aber ich sehe ja, wie der Ölstand im Tank sinkt- k.A. wo das Öl hin gegangen ist. Ich hatte ja auch eine wunderbare Fussbodenheizung im darüberliegendem Raum ) . Dieser Wärmeinhalt ist für mich verloren. Im Sommer, wohlgemerkt! Ich möchte im Sommer nicht die Wohnung mit der Restwärme heizen. Im Winter nutze ich diese Wärme zum Heizen. Da ist das Wurstegal, wieviel Energie im Kessel verbleibt.
Nachteil: Durch meine Brennwerttherme muß ich jetzt im Heizraum einen Heizkörper anbringen, um Ihn vor Frost zu schützen.
Dann kauf dir doch einen Durchlauferhitzer.
 

Laser

Mitglied seit
12.02.2021
Beiträge
23
Das war mein alternativer Plan. Mit einem Durchlauferhitzer ist es nicht getan. Wenn die Durchlauferhitzer einmal einmal drahtlos funktionieren werde ich umbauen. Aber in meinem Uraltbau fette 4x neue Kabel zu 4 Erhitzern verlegen- da habe ich dann kapituliert. Einmal im Arbeitszimmer ein Netzwerkkabel zur Heizung unter Putz gelegt. Der Dreck hat mir gereicht, trotz Absaugung. Es funktioniert ja prima, mit der Therme und dem 20 Jahre altem Boiler. Damals gab es noch Qualität- der sieht innen aus, wie neu... Nach 10 Jahren hat sich dann das selbst montierte und von Firma abgenommene Brennwertgerät gerechnet, trotz hoher Wartungskosten.
 
AxelF

AxelF

Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
136
Standort
Milchstrasse
Nachteil: Durch meine Brennwerttherme muß ich jetzt im Heizraum einen Heizkörper anbringen, um Ihn vor Frost zu schützen.
Meine Heizwertgeräte hängen bei mir im Wäscheraum, alles ist immer schnell trocken, auch im Winter und Schimmel gibts bei mir im Keller auch keinen nirgendwo trotz deckenhoher Schränke, wenn ich jetzt daran denke da würden Brennwertthermen an der Wand hängen und ich müßte meinen Keller heizen und belüften um ihn trocken zu halten da bekomme ich ja jetzt schon Panik........ :D
 

Laser

Mitglied seit
12.02.2021
Beiträge
23
Wir müssen die Welt retten- keine Wäsche trocknen. Deutschland schaltet Kraftwerke ab und in Polen entstehen sie neu. Dann kaufen wir den Strom teuer ein. So geht grüne Politik. Muss meine neue Brille nun einen Grünfilter haben oder einen Rosaroten? Werde ich noch rausbekommen. Hoffentlich klauen mir nicht die Kobolde aus den Lithiumbatterien meine neue Brille...
 
AxelF

AxelF

Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
136
Standort
Milchstrasse
Wir müssen die Welt retten- keine Wäsche trocknen. Deutschland schaltet Kraftwerke ab und in Polen entstehen sie neu. Dann kaufen wir den Strom teuer ein. So geht grüne Politik. Muss meine neue Brille nun einen Grünfilter haben oder einen Rosaroten? Werde ich noch rausbekommen. Hoffentlich klauen mir nicht die Kobolde aus den Lithiumbatterien meine neue Brille...

Ich denke wir verstehen uns und ja ich möchte auch die Umwlt retten nur wie das gehen soll mit einer Regierung die bei allem auf Strom setzt diesen aber unbezahlbar macht komme ich schon ins Grübeln........
 

Laser

Mitglied seit
12.02.2021
Beiträge
23
Na ja, für die Politiker ist der Strom bezahlbar. Für den Rest gibt es warme Decken...
 
AxelF

AxelF

Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
136
Standort
Milchstrasse
Na ja, für die Politiker ist der Strom bezahlbar. Für den Rest gibt es warme Decken...
Ich hoffe das sind dann wenigstens 110% nachhaltige Lammfellheizdecken mit grünem Solarstrom gespeist, der von Menschen reinsten Gewissens angebaut und geerntet wird.......
 
Defrost

Defrost

Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
441
Ich hoffe das sind dann wenigstens 110% nachhaltige Lammfellheizdecken mit grünem Solarstrom gespeist, der von Menschen reinsten Gewissens angebaut und geerntet wird.......
Das sind einfache Decken und keine Heizdecken.
 

Laser

Mitglied seit
12.02.2021
Beiträge
23
Um noch mal auf das Ursprungsthema zurückzukommen... Ich habe die Öltankanschüsse (ehemals durchsichtig, jetzt verdreckt) sauber gemacht. Und siehe da, Luftblasen am mittleren Tank. Raus mit dem Anschluss, gereinigt und in einem Eimer Wasser abgedrückt. War dicht. Vermutlich hat sich beim Reinigen durch das Hin und herdrehen des Schlauches etwas wieder angepasst. Bist heute ist es dicht. Wenn wieder Luft kommt, wird der Anschluß erneuert. Vom Fachbetrieb, der dann sofort, ohne lange zu suchen, handeln kann. Der Betrieb steht bis zur Halskrause in Arbeit. Der nimmt mir die Reinigung nicht übel.
Und durch das Säubern erkenne ich sofort, wenn wieder Luftblasen kommen.
Dabei habe ich gleich mal etwas Öl vom Grund der Tanks abgesaugt- 0,00 (Null,null) Dreck! Nach 30 Jahren. Allerdings früher mit Additiv zum Dreck binden gefahren, jetzt nicht mehr.
 
Thema:

Entlüftung der Entnahmeleitung (Oeltank)

Entlüftung der Entnahmeleitung (Oeltank) - Ähnliche Themen

  • Kermi Heizkörper Kappe Entlüftungsventil

    Kermi Heizkörper Kappe Entlüftungsventil: Hallo zusammen, ich habe einen neuen Heizkörper installiert bekommen und bin unsicher wegen des Entflüftungsventils. Da ist ein Plastikteil mit...
  • Heizung gluckert/plätschert/blubbert trotz Entlüftung

    Heizung gluckert/plätschert/blubbert trotz Entlüftung: Hallo zusammen, seit ein paar Tagen habe ich mit einem Heizkörper ein Problem: er gluckert/plätschert, sobald die Heizung (Pumpe) anläuft für...
  • Entlüften ohne Entlüftungsventil

    Entlüften ohne Entlüftungsventil: Hallo, Ich habe leider nur Heizkörper ohne Entlüftungsventil in meiner Mietwohnung. Kann ich als Laie die Heizung auch auf andere Art entlüften...
  • Streitfall - Entlüftung der Heizung

    Streitfall - Entlüftung der Heizung: Hallo, kann mir ein Profi bitte mitteilen, wie man eine Heizungsanlage richtig entlüftet inkl. Der Heizkörper? 1) vor dem Beginn des...
  • Entlüftung

    Entlüftung: Wir basteln gerade eine neue Etagenheizung, bei der die Verrohrung in der Decke lang geht. Jetzt stellt sich die Frage der Entlüftung Was ratet...
  • Ähnliche Themen

    • Kermi Heizkörper Kappe Entlüftungsventil

      Kermi Heizkörper Kappe Entlüftungsventil: Hallo zusammen, ich habe einen neuen Heizkörper installiert bekommen und bin unsicher wegen des Entflüftungsventils. Da ist ein Plastikteil mit...
    • Heizung gluckert/plätschert/blubbert trotz Entlüftung

      Heizung gluckert/plätschert/blubbert trotz Entlüftung: Hallo zusammen, seit ein paar Tagen habe ich mit einem Heizkörper ein Problem: er gluckert/plätschert, sobald die Heizung (Pumpe) anläuft für...
    • Entlüften ohne Entlüftungsventil

      Entlüften ohne Entlüftungsventil: Hallo, Ich habe leider nur Heizkörper ohne Entlüftungsventil in meiner Mietwohnung. Kann ich als Laie die Heizung auch auf andere Art entlüften...
    • Streitfall - Entlüftung der Heizung

      Streitfall - Entlüftung der Heizung: Hallo, kann mir ein Profi bitte mitteilen, wie man eine Heizungsanlage richtig entlüftet inkl. Der Heizkörper? 1) vor dem Beginn des...
    • Entlüftung

      Entlüftung: Wir basteln gerade eine neue Etagenheizung, bei der die Verrohrung in der Decke lang geht. Jetzt stellt sich die Frage der Entlüftung Was ratet...

    Werbepartner

    Oben