Elektrospeicherheizung soll/muss ersetzt werden durch LWP

Diskutiere Elektrospeicherheizung soll/muss ersetzt werden durch LWP im Wärmepumpe, Gebäudekühlung Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo zusammen Ich muss meine 25-jährige Elektrospeicherheizung ersetzen. Sie leckt und die Rohre sind ziemlich verstopft. Der Tank enthält...

deki

Threadstarter
Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
2
Hallo zusammen

Ich muss meine 25-jährige Elektrospeicherheizung ersetzen. Sie leckt und die Rohre sind ziemlich verstopft. Der Tank enthält 2500Liter. Das Wasser wird in der Nacht mit 4x5kW Heizstäben aufgewärmt. Eine 8-stündige Ladung (=160kW) reicht normalerweise für 2 Tage.

Das Haus wurde im 1986 gebaut. Es hat eine Aussenisolation von 10cm, Dachisolation ebenfalls. Beim Nachbar wurde eine Energieprüfung gemacht und das Resultat ist 93kW/m2. Normale 2-fach Fenster.
Wohnfläche ohne Keller ist 170m2 verteilt auf EG, OG und DG. Das Dachgeschoss ist jedoch nicht beheizt.
Es ist eine Bodenheizung die jedoch Sauerstoff aufnimmt. Deswegen sind auch die Rohre des Speichers in einem schlechten Zustand.

Das Warmwasser wird mit einem normalen 400Liter Elektroboiler aufgewärmt, ebenfalls in der Nacht. Dieser Boiler steht in einem anderen Raum wo auch die Wasserverteilung ist.

Bei uns (Schweiz nähe Basel) ist der Nachttarif halb so teuer wie der Normaltarif.

Eine Erdsonde kommt vermutlich nicht in Frage da ich keine direkte Zufahrt zum Haus habe. Deswegen wird es wohl eine LWP sein.

Nun meine Fragen:
-Kann man anhand der angegebenen Daten die kW Leistung einer LWP berechnen?
-Ich plane einen Wärmespeicher von 1000L. Gut oder nicht?
-Warmwasser soll auch über die LWP gehen. Integrierter Warmwasser Tank im 1000L Speicher?
-Von Vaillant gibt es einen Speicher mit Durchlauferhitzer (nicht Elektro sondern vom Speicher). Was meint ihr dazu?
-Solarwärme ist eine Option als Zusatz. Hierzu gibt es aber unterschiedliche Meinungen dass es sich nicht rechnet da die LWP im Sommer am billigsten arbeitet wenn man am meisten Sonnenenergie erhält.

Danke und Grüsse aus CH

Deki
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.236
Wenn du eine LWP installieren möchtest, müssen die Heizkörper danach passen.

Vorlauftemperaturen von über 50 ° auch bei - 20° außen sind dann tabu.

Somit sollte erst mal geprüft werden, ob die vorhandenen Heizkörper bei entprechend niedrigen Heiztemperaturen noch genug Leistung haben.
 

deki

Threadstarter
Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
2
Ehm, bezieht sich deine Antwort auf meinen Beitrag?
Ich habe eine Bodenheizung, keine Radiatoren...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.236
Dann spricht absolut nichts gegen eine LWP.

Außer ein Nachbar, den das gesurre nervt.

Wie hoch die Wärmepumpenleistung sein muss, hängt auch von der EVU Sperrzeit ab. Erkundige dich da mal, wie lang die bei euch ist.

Die "nackte" benötigte Leistung beträgt ca 12 KW
 

eifelbauer

Mitglied seit
10.09.2011
Beiträge
6
Guten Abend,

vor einigen Monaten bat ich um Rat wegen Umstellung unserer Heizung von Blockspeicher/Nachtstrom auf...???

Hier erhielt ich den Rat, die Alternative FLÜSSIGGAS zu erwägen.

Gott
sei Dank habe ich diesen Rat nicht befolgt, mich statt dessen für eine
Rotex Hitemp Luft-Wasser-Wärmepumpe entschieden. Die ist exakt heute 8
Wochen in Betrieb und die bisherigen Erfahrungen sind absolut positiv:
während unser Blockspeicher in dieser Zeit bei diesen Temperaturen
mindestens 9000 kWh aus dem Netzt gezogen hätte liegen wir per heute bei
einem Stromverbrauch von ziemlich genau 2.600 kWh. Das lässt die
Vermutung zu, das der Jahresverbrauch bei voraussichtlich ca. 8.000 kWh
liegen wird. Gegenüber unserem Blockspeicher wird die
Verbrauchskostenersparnis bei voraussichtlich ca. € 1800 bis 2000 pro
Jahr liegen, gegenüber Heizöl (derzeitiger Preis) immerhin noch bei ca. €
800,00 - und das bei überragendem Nutzerkomfort: kein Schornsteinfeger,
kein Brennstofflager, kein Einkaufsstress für den Energievorrat usw.

Hier die Daten:

Rotex Hitemp Luft-Wasser-Wärmepumpe 14 kW,
6 kW Zusatzheizer (war bisher NICHT in Aktion, auch nicht bei - 19 °C)
Kosten:
Heizungsbauer mit Lieferung aller Komponenten komplett € 14.200 +
Elektriker ca. € 1.600 + Abbau und Entsorgung des Blockspeichers €
300,00
Regelung: über Außenfühler Steuerung der Vorlauftemperatur
Einstellparameter: AT -15° C =VLT 62 °C; AT 17° =VLT 38°
Keine Nachtabsenkung
Temperatur in allen Wohnräumen 21 - 22 °C, in allen Bädern 23 - 24 ° C

Die gesamte Funktion kann ich bisher nur mit dem Wort PERFEKT beschreiben! Auch die Geräuschbelästigung hält sich im absolut vertretbaren Rahmen, allerdings sind es bis zum Nachbarn ca. 15 m. Wir selbst hören im Haus NICHTS.

Ich bin bisher voll von der Richtigkeit meiner Entscheidung überzeugt.

Geheizt
wird ein Einfamilienhaus mit vermieteter Einliegerwohnung,
Gesamt-Wohnfläche 227 qm, dauernd bewohnt von 4 erwachsenen Personen.

Beste Grüße an alle aus der immer noch kalten Eifel (heute früh 7 Uhr = -2 °C)

eifelbauer
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.236
Danke fürs Feedback! :thumbsup:
 
Thema:

Elektrospeicherheizung soll/muss ersetzt werden durch LWP

Elektrospeicherheizung soll/muss ersetzt werden durch LWP - Ähnliche Themen

  • Vorlauf nur lauwarm (Soll-/Ist Temperaturdiffernz Vorlauf)

    Vorlauf nur lauwarm (Soll-/Ist Temperaturdiffernz Vorlauf): Hallo, ich habe eine Bosch Gas-Brennwerttherme Cerapur (Bj 2019) mit einer Leistung von 14 kW mit Außenfühler, hydraulischem Abgleich im...
  • eBusd Solltemperatur lesen und setzen

    eBusd Solltemperatur lesen und setzen: Hallo, ich habe eine frage zum lesen und setzen der Solltemperatur einer Vailant Heizung. Ich betreibe eine Konfiguration mit einem Raspberry...
  • Buderus GB182i-20 mit RC310 Fußbodenheizung Sollvorlauf

    Buderus GB182i-20 mit RC310 Fußbodenheizung Sollvorlauf: Liebe Experten, ich habe bereits schon nach einer Lösung meines Problems in diesem Forum gesucht, aber leider nichts gefunden. Bitte steinigt...
  • Pelletkessel als Ersatz für Elektrospeicherheizung

    Pelletkessel als Ersatz für Elektrospeicherheizung: Hallo Heizfreunde Im Frühjahr letzten Jahres haben wir ein renovationsbedürftiges Einfamilienhaus BJ 1967 erstanden. Geheizt wird wahlweise...
  • Weg mit der Elektrospeicherheizung - aber für was entscheiden?

    Weg mit der Elektrospeicherheizung - aber für was entscheiden?: Leider komme ich mit dem Internet nicht weiter.... Ich möchte die Elektrospeicheröfen durch eine Gastherme ersetzen. Gebäude ist ein 3...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben