Ein paar fragen zur Verrohrung, Systemtrenner, SV KFE Hahn tauschen

Diskutiere Ein paar fragen zur Verrohrung, Systemtrenner, SV KFE Hahn tauschen im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo Ich möchte ein paar sachen an meiner Vitodens 200 machen. Der Drucksensor muss neu, der KFE Hahn direkt an der Heizung muss neu und auch...

flashmaster2000

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2016
Beiträge
69
Hallo

Ich möchte ein paar sachen an meiner Vitodens 200 machen. Der Drucksensor muss neu, der KFE Hahn direkt an der Heizung muss neu und auch die Sicherheitsgruppe die zum Kessel geht soll neu.
Ausserdem habe ich eine frage zum Systemtrenner.
Dieser ist ja nun Pflcht. habe momentan nur KFE Hahn und Auslaufhahn an der Wand.
Ich frage mich ob es so viel Bringt eine Füllcombi zu montieren oder ob ein Systemtrenner reicht. ZB den Syr STBA 200 oder 400.
Ist der unterschied der beiden Trenner nur das man den einen direkt am Zapfhahn machen kann? Ich frage mich welches für mich besser ist. Der Zapfhahn ist auch schon 30 jahre alt....

Dann die frage, wie Lüfte ich das SV der Sicherheitsgruppe Syrobloc 24 richtig an (jährlich)? Sollte man dafür die Absperrung vorher schließen?

Wie bekomme ich die Heizung Drucklos um die sachen zu tauschen? Ich meine das der HB einfach das Hauptwasser im Haus abgedreht hat und dann den Wasserhahn der im Heizungsraum ist geöffnet hat. Und nicht mehr.
 

flashmaster2000

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2016
Beiträge
69
Darf es auch der Syr STBA sein? Der Kemper ist mir zu teuer. Oder ist der so viel besser?

Ich habe aufgrund meines Berufes schon etwas Ahnung von sowas, will aber die einzelheiten die mir unklar sind hier klären. Das einzige was ich nicht 100% weiß ist das Drucklos machen.
Weil ich habe in letzter Zeit soviel Problme mit sogenannten Fachkräften gehabt das ich es nicht einsehe schon wieder soviel Geld dafür auszugeben. Daher will ich das gerne selbst machen, wenigsten das was ich kann.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
flashmaster2000 schrieb:
Darf es auch der Syr STBA sein? Der Kemper ist mir zu teuer. Oder ist der so viel besser?
Klar darf es auch dieses Modell sein.
Die Bedienung ist in meinen Augen aber fummelig und katastrophal.

Sicherheitsventile in dieser Größe regelmäßig anzulüften ist Geldvernichtung. Nach Betätigung kannst du diese Teile anschliessend erneuern.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.938
flashmaster2000 schrieb:
Wie bekomme ich die Heizung Drucklos um die sachen zu tauschen? Ich meine das der HB einfach das Hauptwasser im Haus abgedreht hat und dann den Wasserhahn der im Heizungsraum ist geöffnet hat. Und nicht mehr.
Auf Grund dieser Textpassage rate ich dringend vom geplanten "Do it Yourself" ab. :( Da wird es Erklärungsnot bei der Gebäudeversicherung geben. :whistling:

flashmaster2000 schrieb:
Ich habe aufgrund meines Berufes schon etwas Ahnung von sowas
Darf ich da Zweifel anmelden ?
 

flashmaster2000

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2016
Beiträge
69
JA das habe ich auch befürchtet mit dem SV und es dehalb nach übernahme des Hauses (da war die Heizung 10 Jahre alt) auch nie gemacht.
also lieber jetzt nach 15 Jahren einfach ein neues rein?

Aber wie ist es, wenn das SV neu ist und man es dann 1-2 mal im Jahr macht? Sollte dann doch besser gehen oder?

Wieso ist die Bedienung vom Syr STBA 400 katastrophe um vergleich zum Kemper? Würde ich gerne wissen?
Da muss man doch nur die Absperrung auf und zu machen. Das Hat zumidest ein richtiges Handrad.

Und wegen deiner Befürchtung im ersten Post. Keine angst, ich gehe nirgends bei wo ich mir nicht sicher bin. Dann lass ich jemand kommen. aber ein wenig kenn ich mich aus und möchte die anderen wissenslücken mit eurer Hilfe schließen. Denn ich als ,ich sage mal, anlagen Besitzer und Betreiber sollte ja auch wissen wie das alles geht und zusammenhängt , oder?

@tricotrec:
Bitte nicht meckern und sowas posten, sondern dann doch bitte sagen wie es richtig geht.
Ich habe nur geschildert wie es der HB meiner Meinung nach gemacht hat.
Er hat nie die Entleerung am Boiler zulauf entleert.

UND ich habe nicht gesagt ich bin ein HB. Aber ich bin Handwerklich nicht unbegabt. :)

Was mich vorallem interessiert beim Systemtrenner. Also im normalfall kommt da kein Wasser raus , nur wenn ein "Fehler" im System ist und das Wasser zurück drückt , stimmts? Dann läuft das Wasser über den Trichter raus. Aber kann das auch mal der volle Druck sein? Denn dann muss man ja schon ein Rohr irgendwo ans Abwasser anschließen oder nicht? Weil das kann ich nicht dazu haben ich nicht die Örtlichen gegebenheiten.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.733
Standort
dem Süden von Berlin
flashmaster2000 schrieb:
Wie bekomme ich die Heizung Drucklos um die sachen zu tauschen? Ich meine das der HB einfach das Hauptwasser im Haus abgedreht hat und dann den Wasserhahn der im Heizungsraum ist geöffnet hat. Und nicht mehr.
Und es geschehen doch noch Wunder............
 

flashmaster2000

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2016
Beiträge
69
in wie fern? Bitte redet doch mal klartext 8)
 

flashmaster2000

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2016
Beiträge
69
so ich habe nun auch eine "Anleitung" wie man die Heizung Drucklos bekommt. nicht über die Hähne sondern über den KFE Hahn direkt unter der Heizung das Wasser ablassen. Alle Heizungsventile zu machen, und Füllen kann ich auch über den KFE Hahn vom Kaltwasser zulauf des Speichers
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
flashmaster2000 schrieb:
nd Füllen kann ich auch über den KFE Hahn vom Kaltwasser zulauf des Speichers
So sollte das aber nicht erfolgen.

Betrachte den Entleerungshahn am Speicher als nicht existent.

Zum Befüllen nutzt du den genannten Kemper bzw Syr Auslaufhahn mit Rohrtrenner . Von hier kannst du eine (dauerhafte) Schlauchverbindung zum KFE Hahn des Kessels machen.
 

flashmaster2000

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2016
Beiträge
69
Der Systemtrenner ist geschichte, habe nun gemerkt das ich ja auch einen dauerhaften Ablauf brauche in einen Abfluss wenn das Teil mal wasser rauslässt. Das lässt sich bei mir nur mir viel umbauarbeit machen. Und das werde ich nicht , also werde ich mir einfach die Caleffi 553 Füllarmatur holen und über die dann Temporär mit dem Schlauch füllen. Die hat auch einen RV.

Und warum geht das nun nicht über den KFE des Speichers? Ich persönlich würde das auch so sagen aber der HB der hier war meinte das und der sagte auch man könnte das sogar über den Rücklauf des Heizkörpers in dem Raum

Denn KFE heißt ja Kessel FÜLL und Entleerungs Hahn ;)
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.680
Hausdoc schrieb:
Von hier kannst du eine (dauerhafte) Schlauchverbindung zum KFE Hahn des Kessels machen.
Definiere bitte dauerhaft.

Es darf mit einer Schlauchverbindung gefüllt werden, jedoch muss diese nach füll Vorgang entfernt werden. Es müsste auch die Verbindung getrennt werden wenn man den Raum verlässt wo die Befüllung statt findet.. z.B.: mal ebend Entlüften...

Systemtrenner hin oder her.

So wurde mir das weiter gegeben von meinem Chef von seinem letzten TRGI Kurs...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
flashmaster2000 schrieb:
Der Systemtrenner ist geschichte, habe nun gemerkt das ich ja auch einen dauerhaften Ablauf brauche in einen Abfluss wenn das Teil mal wasser rauslässt.
Der Systemtrenner ist nach DIN EN1717 Pflicht!!!

Es nicht etwas was man machen kann, sondern etwas was man machen muss!

Den Ablauf brauchst du nur, wenn der Auslaufhahn mit Rorhrtrenner ständig geöffnet wäre.

Wenn du das Teil so nutzt wie den bisherigen Auslaufhahn, kommt da die nächsten Jahre nicht ein Tropfen.

Diese Caleffi Füllarmatur kannst du dir sparen. Der notwendige Rohrtrenner fehlt hier .
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
mad-mike schrieb:
Es darf mit einer Schlauchverbindung gefüllt werden, jedoch muss diese nach füll Vorgang entfernt werden
Bei einer Systemtrennnung nach DIN EN 1717 kann die Verbindung der Systeme erfolgen wie man möchte.
Entweder temponäre Schlauchverbindung oder dauerhafte Schlauchverindung oder auch dauerhafte Rohrverbindung.
 

flashmaster2000

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2016
Beiträge
69
Ich finde diese ganze Definition schwammig.
Auf der Seite von Kemper Olpe steht zB dass das nur für Neuanlagen gilt und wenn ich das daraus richtig lese hat meine anlage sogar bestandsschutz. Auf anderen Seite steht es wieder anders.

Wenn mein HB und auch ein anderer HB mir sagt ein Systemtrenner wäre nicht nötig und auch der HB der bei meiner SchwesterzB vor 2 jahre eine neue Heizung instaliert hat keinen verbaut hat , dann muss da schon was dran sein.

Du sagst aus dem trenner kommt kein Tropfen. Dann frage ich dich wozu das teil dann ist? Das ist docj dazu das im Fall des Falles das Wasser unten abläuft

Ich habe mir die Beschreibung von dem Trenner durchgelesen und dort stand (ua auch Videos angesehen) falls das Teil defekt ist kann es dazu kommen das dort wasser austritt und auch eben für den Fall das Wasser zurückdrückt oder angesogen wird zB durch Scheankenden Versorgungsdruck kann der volle Druck zurück kommen, und das muss ja nun mal wo hin. Na gut das wäre ja nur im Fall wenn ich befülle denke ich gerade .
Und der jetzige Auslaufhahn könnte ja auch lecken, das stimmt.

Kann ich vor dem ST einfach noch eine Absperrung machen?

du hast immer noch nicht gesagt warum die STBA von Syr anscheint schlechter sind wie die von Kemper
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.938
flashmaster2000 schrieb:
wenn ich das daraus richtig lese hat meine anlage sogar bestandsschutz
Beim Trinkwasserschutz gibt es keinen Bestandsschutz ! Die anerkannten technischen Regeln sind einzuhalten. Siehe DIN EN1717 !

flashmaster2000 schrieb:
Wenn mein HB und auch ein anderer HB mir sagt ein Systemtrenner wäre nicht nötig und auch der HB der bei meiner SchwesterzB vor 2 jahre eine neue Heizung instaliert hat keinen verbaut hat , dann muss da schon was dran sein.
Und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht ! Siehe auch hier : www.sbz-monteur.de/2012/07/12/klare regeln din en1717schlägt din1988-t-4
 

flashmaster2000

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2016
Beiträge
69
tricotrac schrieb:
Und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht
Finde ich aber Schwachsinn in allen Lebenslagen, denn wenn ich als Laie oder jemand anderes der sich NULL für sowas interessiert es nicht weiß und eine Fachfirma beauftragt und die sowas auch nicht macht weil die meint ein ST sei nicht nötig, warum sollte ICH dann bestraft werden?

Ist ja auch egal, ich baue ja nun einen ein. Weiß nur noch nicht welchen.
Den Syr oder Kemper. Wollte direkt davor dann noch einen Kugelhahn machen
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
flashmaster2000 schrieb:
und eine Fachfirma beauftragt und die sowas auch nicht macht weil die meint ein ST sei nicht nötig, warum sollte ICH dann bestraft werden?
Bei Trinkwasserverunreinigung trifft es den Betreiber der Anlage.

Wenn dein Fachbetrieb meint.......... dann sollte man da dringend nachsitzen und lernen!!!!

Weil:

Hausdoc schrieb:
Der Systemtrenner ist nach DIN EN1717 Pflicht!!!

Es nicht etwas was man machen kann, sondern etwas was man machen muss!
Der Syr ist nur geringfügig billiger - aber ein fürchterliches Fummelteil
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.938
Empfehlenswert ist auch die Heififüll von der Firma Judo.


Jeder Anlagenbetreiber steht da in voller Verantwortung !
 

flashmaster2000

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2016
Beiträge
69
Das ist wohl richtig ,ich kanns nur so weiter geben und wenn Laien sich eine Fachfirma holen und die sowas sagen, was soll man dann machen.

Ich hatte dich schon mal gebeten mir mal zu sagen inwiefern die ST von Syr Fummeliger sind als die von Kemper. Bitte um Aufklärung.
Denn an so einem ST mache ich als Nutzer ja nichts, ich drehe ja nur den Hahn auf, also wo soll da was fummelig sein

Ja die Heififüll habe ich auch schon gesehen. Aber die ist wieder so groß. Und ist ja die frage ob so ein Füllstation vorteile bietet für die seltene nutzung.
Aber ich glaube ich werde einfach so eine nehmen, entweder die Füllcombi von Syr oder die Heififüll.
Warum ist die denn 50% teurer. Ist Judo "besser"


woher weiß ich denn nun ob ich zusätze habe und einen BA brauche? also ich habe nie was eingefüllt, da ist doch nur Wasser drin
 
Thema:

Ein paar fragen zur Verrohrung, Systemtrenner, SV KFE Hahn tauschen

Ein paar fragen zur Verrohrung, Systemtrenner, SV KFE Hahn tauschen - Ähnliche Themen

  • Neue Heizung nun in betrieb und paar Fragen

    Neue Heizung nun in betrieb und paar Fragen: So meine neue Heizungsanlage ging dann heute auch an. Da vieles gemcht wurde, werden sich beim "fein Tuning" noch paar fragen ergeben. Erstmal...
  • Neue Heizung und ein paar Fragen

    Neue Heizung und ein paar Fragen: Hallo, meine neue Heizung Bosch Cerapur 9000i ist eingebaut. Dazu hab ich ein paar Fragen: In der Solaranlage zur Warmwassererwärmung wurde eine...
  • JUDO HEIFI-FÜL FüllCombi BA (Heizungs-Nachspeisestation) erneuern. Ein paar Fragen hierzu.

    JUDO HEIFI-FÜL FüllCombi BA (Heizungs-Nachspeisestation) erneuern. Ein paar Fragen hierzu.: Hallo, in unserer Zentralheizungsanlage (Gas-Brennwerttechnik) Viessmann Vitodens 333 aus dem Jahre 2005, sind auch zwei JUDO HEIFI-FÜL...
  • Paar grundsätzliche Fragen zur Optimierung der Heizung

    Paar grundsätzliche Fragen zur Optimierung der Heizung: Hallo Leute, ich hätte paar grundsätzliche Fragen zur Anlage selbst, und deren Optimierung. Vorsicht, könnte ein langer Text werden, ich hoffe es...
  • Ein paar Fragen zu WBC 22/24

    Ein paar Fragen zu WBC 22/24: Hallo zusammen! Nach langem hin und her haben wir ins "neue" Haus doch eine Heizung eingebaut, da ich sehr günstig eine gebrauchte WBC 22/24...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben