Eigenbau-Pufferspeicher - möglich ?

Diskutiere Eigenbau-Pufferspeicher - möglich ? im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Zusammen, ich bin der Andy aus Oberammergau, gelernter Zimmerer und bin leidenschaftlicher Koi-Halter. Hier mal meine frage zum Thema "Teich...

Fittich

Threadstarter
Mitglied seit
10.12.2018
Beiträge
3
Hallo Zusammen,
ich bin der Andy aus Oberammergau, gelernter Zimmerer und bin leidenschaftlicher Koi-Halter.
Hier mal meine frage zum Thema "Teich heizen mit Hot-Tube-Badeofen"

Derzeit heize ich meinen Teich mit so einem Wassergeführten Holz-Ofen für die Holzbadefässer im Garten.
Je nach Aussentemperatur schüre ich zwischen 2 und 4x/Woche für ca 3h den Ofen und kann somit den gut abgedeckten Teich über den Winter auf 17° halten.

Meine Plan wäre jetzt einen offenen Pufferspeicher mit dem Ofen zu heizen und daraus mittels 2 Wärmetauscher die Wärme über eine Temperaturgeregelte Pumpe an den Teich zu geben. Steuern möchte ich mit einer temperaturgesteuerten Steckdose.
Nun bräuchte ich die rechnerischen Fähigkeiten von Euch, damit ich zu konkreten zahlen komme.

Hier nun die "Werte" über welche ich verfüge um es grob errechnen zu können.

Teich mit 17.000ltr soll eine Temperatur von +/- 15° haben.
Wärmeverlust in 24h liegt im Schnitt bei 0,7°

Bei dem gewünschten Pufferspeicher denke ich an maximal 1.000 - 1.500 ltr welche ich auf ca 80° erwärmen will.

Jetzt die eigentliche Frage:
Wie lange reicht die "Energie" im Pufferspeicher bis ich wieder auf ca 80° aufheizen muss.

Ich hoffe, mit meinen Angaben kann man das grob errechnen. Von meinem Bauchgefühl herraus müsste der Puffer 3-5 Tage reichen um nicht ständig Temperaturschwankungen von 1,5-2° im Teich zu haben.

Vielen Dank schon ma
 

Anhänge

Fittich

Threadstarter
Mitglied seit
10.12.2018
Beiträge
3
Und, keiner einen Rechenansatz? :-(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.763
Ich hab gestern mal versucht.
Ich bin an der Stelle erst mal gescheitert wieviel Wärme der Pufferspeicher von sich aus in 24h verliert.

Hätte der 1000l Puffer keine eigenen Verluste würde er pro Tag 11,9° Temperatur verlieren.
 

Fittich

Threadstarter
Mitglied seit
10.12.2018
Beiträge
3
Hallo Hausdoc,
Dann liege ich mit meiner Rechnung des Multiplikator´s von 1,163 nicht ganz falsch?
Verlust vom Teich errechnete ich so:
17(m3) x 1,163 x 0,7° = 13,8 Kwh
Erwärmung des Puffers:
1(m3) x 1,163 x 50° ( 30° auf 80° erwärmen) = 58 Kwh
Vorgehaltene Wärme reicht somit für (58 : 14) 4 Tage

Diese Rechnung ist jetzt mal grob ohne Verluste und würde mir so schon mal reichen. Ob ich das generell umsetzte und ob es eine Arbeitsersparniss und ein Verhindern des Schwankungen bringt, das wird es erst genau zeigen wenn "das Ding" in Betrieb geht.
 
Thema:

Eigenbau-Pufferspeicher - möglich ?

Eigenbau-Pufferspeicher - möglich ? - Ähnliche Themen

  • Aufwärmzeit 2000l Pufferspeicher

    Aufwärmzeit 2000l Pufferspeicher: Hallo, vor kurzem haben wir eine 50 kW Hackschnitzelheizung mit einem 2000 l großen Pufferspeicher eingebaut. Der Ofen braucht ca. 1h bis er...
  • Kombipufferspeicher für WW Ofen, Solarthermie und Viessmann Heizung

    Kombipufferspeicher für WW Ofen, Solarthermie und Viessmann Heizung: Hallo Ihr Lieben, ich habe mir einen Hark-WW Kamin gekauft und bin nun auf der Suche, nach einem guten Kombipufferspeicher, an dem ich meine...
  • Überschrift Schallschutz für Aussengerät Marke Eigenbau

    Überschrift Schallschutz für Aussengerät Marke Eigenbau: Hallo, ich habe vor über mein Aussengerät einen alten verzinkten Lüftungskanal 100x50 cm innen mit 2 cm Steinwolle beklebt zu Stülpen und dann...
  • Eigenbau "Fußbodenheizung" für Laube?

    Eigenbau "Fußbodenheizung" für Laube?: Hallo zusammen, ich habe eine Schrebergartenlaube, die im Winter mit einem alten Holzofen beheizt wird. Problem: die Füße am Tisch sind trotzdem...
  • Pumpe für Eigenbauheizung gesucht

    Pumpe für Eigenbauheizung gesucht: Hallo zusammen, genau genommen habe ich keine Ahnung von Heizungen und brauche daher mal eine Art "Beratung" Ich suche eine Pumpe für folgende...
  • Ähnliche Themen

    • Aufwärmzeit 2000l Pufferspeicher

      Aufwärmzeit 2000l Pufferspeicher: Hallo, vor kurzem haben wir eine 50 kW Hackschnitzelheizung mit einem 2000 l großen Pufferspeicher eingebaut. Der Ofen braucht ca. 1h bis er...
    • Kombipufferspeicher für WW Ofen, Solarthermie und Viessmann Heizung

      Kombipufferspeicher für WW Ofen, Solarthermie und Viessmann Heizung: Hallo Ihr Lieben, ich habe mir einen Hark-WW Kamin gekauft und bin nun auf der Suche, nach einem guten Kombipufferspeicher, an dem ich meine...
    • Überschrift Schallschutz für Aussengerät Marke Eigenbau

      Überschrift Schallschutz für Aussengerät Marke Eigenbau: Hallo, ich habe vor über mein Aussengerät einen alten verzinkten Lüftungskanal 100x50 cm innen mit 2 cm Steinwolle beklebt zu Stülpen und dann...
    • Eigenbau "Fußbodenheizung" für Laube?

      Eigenbau "Fußbodenheizung" für Laube?: Hallo zusammen, ich habe eine Schrebergartenlaube, die im Winter mit einem alten Holzofen beheizt wird. Problem: die Füße am Tisch sind trotzdem...
    • Pumpe für Eigenbauheizung gesucht

      Pumpe für Eigenbauheizung gesucht: Hallo zusammen, genau genommen habe ich keine Ahnung von Heizungen und brauche daher mal eine Art "Beratung" Ich suche eine Pumpe für folgende...

    Werbepartner

    Oben