EcoTherm Pumpe läuft nur im Schornsteinfeger Betrieb

Diskutiere EcoTherm Pumpe läuft nur im Schornsteinfeger Betrieb im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebe Gemeinde, bevor ich mich hier registriert habe habe ich wirklich alles durchgelesen, Internet suche benutzt, leider keine Lösung...

mladen66

Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
7
Hallo liebe Gemeinde,

bevor ich mich hier registriert habe habe ich wirklich alles durchgelesen, Internet suche benutzt, leider keine Lösung gefunden.
Ich bin seit 2014 Besitzer eine Ecotherm Kompakt WBC 22/24 F.
Bis gestern lief alles perfekt, seit gestern passiert folgendes:

Im Normalbetrieb steigt Kesselthemperatur rasant hoch bis fast 100 Grad danach Störmeldung Code 111.
Wenn Temperatur fällt wird wieder gehetzt bis Störung eintrifft.

Festgestellt habe ich, die Pumpe läuft nicht, Vorlauf Rohr wird heiß, Rücklauf bleibt kalt wie die Heizkörper auch bei voll aufgedrehten Ventilen.

Ausgemacht, angemacht, keine Besserung.
Auf Werkseinstellung gesetzt, keine Besserung.
Alles mehrmals gemacht.

Nächste Lösung wäre "interne Sicherung" kaputt
ICH FINDE DIESE LEIDER NICHT???
Weiß jemand wo sich die Sicherung befindet???

Die Pumpe selber ist nicht defekt,
WENN DIE ANLAGE IN SCHORNSTEINFEGER BETRIEB LÄUFT LÄUFT AUCH DIE PUMPE
Die Temperatur fällt runter und wird ganz normal hoch geheizt, Vorlauf und Rücklauf werden wie die Heizkörper auch warm bzw. heiß.

Es wäre schön jemand hatte ein Tipp für mich und dafür bin ich im Voraus dankbar.

Liebe Grüße
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.014
Hi!
Also eine "interne" Sicherung gibt es nicht!
Das Gerät hat zwei 6,3A Sicherungen! Ist eine kaputt, geht gar nichts mehr!
Damit du erstmal wieder einen "normalen" Betrieb hast, würde ich den P1 - Stecker (Pumpenmodulation) von der Platine abziehen!
Dann läuft die Pumpe zwar immer, aber ohne modulation!
Dann würde ich mir den Programmpunkt 6085 einmal anschauen, auf was dieser steht!
Dieser sollte auf Kesselpumpe Q1 eingestellt sein!

-GR-
 

mladen66

Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
7
Hallo GR,

erstmal danke für deine Antwort.
Also, bin Stück weiter durch deinen Tipp, P1 ab und ändert sich nichts.

6085 steht auf Kessel Pumpe Q1

P1 wieder eingesteckt.

Dadurch habe ich aber erfahren das die Pumpe eigentlich läuft, im Schornsteinfeger Betrieb wie AUCH IN NORMALEN BETRIEB.
Die ist sehr leise aber durch leise Vibrationen kann ich fühlen das die Pumpe läuft egal was für Betrieb.

Ich glaube an Pumpe selber wie auch Steuerung der Pumpe liegt es nicht.

Es muss was dazwischen geben was nicht richtig angesteuert wird, das Teil lässt Heizwasser IN NORMALEN BETRIEB nicht in Kreislauf.
Die Pumpe läuft.
Im Schornsteinfeger Betrieb macht das Teil auf und die Heizung läuft normal.

Was ist das???

Könnte irgendwie der 3 Wege Ventil spinnen?
Wie könnte ich das testen?
Was macht das Ventil wenn ich ihm Strom abziehe?

Fragen über Fragen, heute sitze ich eben den ganzen Tag im Badezimmer :)

Gruß
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.014
Hi!
Also regelungstechnisch bzw. Relaisetechnisch ist der Schornsteinfegerbetrieb ein Heizbetrieb!
Es wird nur ein fester Sollwert gesetzt..........demnach erschließt es sich mir nicht, warum das Gerät "kocht" im normalen Betrieb, aber im Schornie nicht!

Schau mal unter 2320, muss auf Kesselsollwert stehen.....
5731 muss auf Umlenkventil stehen........
 

mladen66

Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
7
Hallo,
ich habe gestern alles ausprobiert und festgestellt, Schornsteinfeger Betrieb hin oder her, läuft nur deswegen weil in diesem Modus Warmwasserzubereitung abgeschaltet wird.

Jetzt habe ich das ganze etwas begrenzt, Warmwasserzubereitung an,
egal in welchem Modus,
geht die Kessel Temperatur rapide hoch und die Therme wird sehr laut (Ventilator) bis zum Fehler 111 angezeigt wird.
Fehler erlischt nach dem Temperatur unter 90 Grad sinkt.

Ok, dann ist ruhig bis Kessel Temperatur unter 45 Grad Fällt (habe 45 Grad als min Trinkwasser eingestellt)
Und dann von vorn, in der Zeit läuft die Heizung nicht.

Jetzt habe ich Trinkwasser max auf 70 Grad eingestellt.
Es ist alles gleich bis auf das die Temperatur unter 90 Grad stehen bleibt und der Fehler wird nicht ausgelöst.
Bringt mir aber auch nicht da die Heizung trotzdem nicht läuft.

Warmwasserzubereitung aus Heizung normal.

Also, Temperatur Fühler funktioniert, Pumpe funktioniert.....

Problem ist eben wieso steigt Temperatur im Warmwasser Modus bis auf maximum und wo ist da Zusammenhang mit der Heizung?

2320 war auf Bedarf, habe umgestellt aber keine Änderung.
5731 ist auf Umlenkventhl

Danke dir für die Mühe
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.014
Ah OK!
Dann haben wir es!
Wenn du den Kaltwassereingang intern weiter verfolgst, kommst du auf den Wasserschalter.........dieser hat ein schwarzes, rechteckiges Elektronikteil aufgesteckt!
Entweder, du trennst mal die Kabelsteckverbindung, oder du nimmst den Kasten mal per Sicherungsklammer runter! Dann sollte das Gerät sofort ausgehen.....

Ursächlich wird ein fest sitzender Stift im Wasserschalter sein! Diesen ggf. mal sachte rein drücken und etwas fetten!

-GR-
 

mladen66

Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
7
Scheint so das du ein Genie bist.
Wenn du mal in Bremen bist hast dir ein kühles blondes verdient :)
Ich habe mir den Schalter angeschaut und es ist an eine Seite wo sich so zwei kleine Füße befinden Rost zu sehen.
Leider weiß ich nicht wie ich den abbauen soll, links ist eine Fläche die man eindrücken kann und rechts bewegen sich dann die zwei kleine bleche die man unter Gehäuse sehen kann, dort sehe ich auch rostige stellen.
Soll ich den Schalter nach oben ziehen oder irgendwie seitlich ziehen?
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.014
Hi!
Das schwarze Dingen mit den zwei "Füssen" ist eine Sicherungsklammer! Auf der anderen Seite der "Füsse" kannst du es abziehen.....
Dies sichert nur den elektr.Schalter auf dem hydraulischen Bauteil.....
 

Anhänge

mladen66

Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
7
So, musste dazwischen auch arbeiten gehen.
Dein Tipp war Gold richtig, der Stift war wirklich fest.
Aufgelockert, WD40 und ging wieder, aber der schalter schaltete trotzdem nicht richtig.
Habe gemerkt das da auch Feuchtigkeit vorhanden ist, WD40 auch auf den kleinen schalter, angebaut und über Nacht stehen gelassen, läuft einwandfrei und danke dafür.

Noch vielleicht letzte Fragen,
da ich Reset durchgeführt habe habe ich mich jetzt mit Einstellungen beschäftigt.
Ich habe die Steilkurve auf 1.0 gestellt und Komfortsollwert auf 22 Grad, funktioniert soweit super.
Was ich aber bemerkt habe, der Brenner läuft jetzt ständig und hält Kesseltemperatur auf 40 Grad.
Ist das so wirklich gut?
Ich glaube vorher war das nicht so, glaube das die Heizung mal an mal aus ging.
Gruß
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.702
Standort
dem Süden von Berlin
mladen66 schrieb:
Was ich aber bemerkt habe, der Brenner läuft jetzt ständig und hält Kesseltemperatur auf 40 Grad.
Ist das so wirklich gut?
Ja, es ist ein Brennwertgerät das die Energieeinsparung durch eine lange Laufzeit auf geringer Modulationsstufe (wenig Gas Verbrauch) erreicht.
Vergleichsweise wie beim Autofahren, langsam mit 80 Km/h und dafür länger ist sparsamer als mit 180 Km/h und dafür kürzer oder mit Pausen.
Damit läuft die Anlage jetzt optimal, wird von vielen nicht verstanden, weil sie der Meinung sind nur eine Anlage die nicht läuft ist sparsam, die Pausen müssen dann mit einer höheren Leistung wieder ausgeglichen werden was dann im Endeffekt einen höheren Verbrauch an Gas verursacht.
Denn nicht die Heizung benötigt die Energie sondern das Haus und dieser Energiebedarf ändert sich nicht durch Heizungspausen.
 

mladen66

Threadstarter
Mitglied seit
01.05.2017
Beiträge
7
Danke dir, habe mir auch so gedacht, trotzdem wollte ich Profi Meinung hören.

Danke für alles
 
Thema:

EcoTherm Pumpe läuft nur im Schornsteinfeger Betrieb

EcoTherm Pumpe läuft nur im Schornsteinfeger Betrieb - Ähnliche Themen

  • Fehler 132 bei Brötje EcoTherm Kompakt WBC 22/24 F

    Fehler 132 bei Brötje EcoTherm Kompakt WBC 22/24 F: Hallo zusammen, Meine Heizung zeigt den Fehler 132 (Sichrheitsabschaltung) an. Ein Neustart ist nicht möglich und mein Heizungsfachmann weiss sich...
  • Brötje EcoTherm Plus WGB Pro EVO 15/20C Gas-Brennwertkessel

    Brötje EcoTherm Plus WGB Pro EVO 15/20C Gas-Brennwertkessel: Hallo, das Manometer hinter der Bedienfeldklappe weist einen Überdruck 3,5 bar auf normal 1,5bar Das Überdruckventil bläst ca. gut 15 Liter Wasser...
  • Brötje EcoTherm Kompakt WBS 22F - Heul-Geräusche

    Brötje EcoTherm Kompakt WBS 22F - Heul-Geräusche: Sehr geehrte Forumsmitglieder, seit geruamer Zeit gibt die mittlerweile 6 Jahre alte "Brötje EcoTherm Kompakt WBS 22F" Heul-Geräusche von sich...
  • Brötje EcoTherm Plus WGB EVO 20 H Sommer-/ Winterheizgrenze​

    Brötje EcoTherm Plus WGB EVO 20 H Sommer-/ Winterheizgrenze​: Hallihallo, wir haben einen neuen Gasbrennwertkessel Brötje EcoTherm Plus WGB EVO 20 H mit Standspeicher BS 120 C. Die Sommer-/ Winterheizgrenze...
  • Brötje Ecotherm WTS 15 Fehler 160 / 162 Ursachen?

    Brötje Ecotherm WTS 15 Fehler 160 / 162 Ursachen?: Moin, seit letztem Sommer schaltet sich meine o g. Therme immer wieder mit Fehler 160 bzw. 162 ab. Zunächst dachte ich, dass würde sich mit...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben