Dimplex-Buderus Wärmepumpenmanager WPM2007plus Speicherbatterie

Diskutiere Dimplex-Buderus Wärmepumpenmanager WPM2007plus Speicherbatterie im Wärmepumpe, Gebäudekühlung Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; hallo an die WPM-Spezialisten des Dimple WPM2007plus/ Carel PCO3? Wärmepumpenmanager, mir wurde von einem Bekannten mitgeteilt, dass in den Carel...

Bill

Threadstarter
Mitglied seit
02.11.2017
Beiträge
5
hallo an die WPM-Spezialisten des Dimple WPM2007plus/ Carel PCO3? Wärmepumpenmanager,

mir wurde von einem Bekannten mitgeteilt, dass in den Carel Steuerungen eine 3V Lithiumbatterie eingebaut ist. Bei alten Typen PCO1 noch durch einer Option Clockboard. Bei dieser WPM2007, dto. 2006 Regelung von Dimplex getauft , ist eine solche Batterie nun auf der Hauptplatine eingepflanzt.
Diese Batterie wird in keinem Dokument beschrieben. Ob diese Lithiumbatterie nun den Softwarespeicher oder wie früher den Speicher für die Uhr/-Zeitsteuerung bei Netzausfall am Leben erhält ist ebenso ein Geheimniss
Diese Batterie ist nun ca. seit 11 Jahren ab Produktion der Wärmepumpe resp.Installation Oktober 2007 eingesetzt, somit die Lebensdauer überschritten.

Die Frage für das Wechseln der Batterie vermutlich 2032: verliert im Falle der Stützfunktion für den Softwarespeicher beim Batterie-Tausch die hierzu gespeicherten Daten?

Oder im Falle der Stützfunktion für die Uhr/Zeitsteuerung, womit durch Programmverlust weder das aktuelle Datum noch Absenkungen und Anhebungen, etc. neu eingestellt werden können? oder gehen in diesem Fall nur die per Tastatur programmierbaren Einstellungen verloren und können neu wieder eingestellt werden?

Oder muss mit irgendwelchen unbekannten Tricks an irgendwelchen mir dto. unbekannten Einspeisepunkten 3,3V während dem Batteriewechsel angelegt werden um die Regelung mit der akzeptierten Software nicht endgültig zu Schrott zu verwandeln?
Für eine verbindliche Info dazu bedanke ich mich jetzt schon. Grüsse Bill
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.567
Bill schrieb:
Diese Batterie ist nun ca. seit 11 Jahren ab Produktion der Wärmepumpe resp.Installation Oktober 2007 eingesetzt, somit die Lebensdauer überschritten.
Wer sagt das?

Erst wenn nach Neustart das "Programm" nicht mehr geladen wird, ist was zu tauschen.

Ich habe auch engen Kontakt zu einem Dimplex Werkskundendienst - Da ist/was "sowas" bisher kein Thema...........


Viel eher muss ggf irgendwann ein "Servicekit" eingesetzt werden. ( Bei sporadisch Hochdruckstörung oder Niederdruckstörung obwohl die Kältemitteldrücke augenscheinlich OK sind)
 

Bill

Threadstarter
Mitglied seit
02.11.2017
Beiträge
5
guten Abend Doc,

erst wenn nichts mehr geht ( ohne Programm Töter als Tod), ist dann die WP wegen einer Batterie für 2 Euronen zu tauschen, gut für Dein Geschäft, und wir frieren dann Wochenweise. Servicekit (was dieser für die Lebensdauer oder Tausch der Batterie erreichen soll?, bitte um Erklärung) ist seit 10 Jahren drin. Hatten versch. im Sommer während den Ferien doch 4 mal Hochdruckstörungen, nicht reproduzierbar, weil dies im Sommerbetrieb der WP geschah> Hystorie. Was sagt hier der Werkskundendienst: WP nach 3-5 Jahren ersetzten.
Nein, das ist nicht mal Ansatzweise die erwartete Antwort auf meine Fragen.
Wer hat hier noch einen Prof. Dr. Dr. Titel oder besser einfach sehr gute Kenntnisse dieser Steuerung um meine Fragen konkret zu beantworten, am besten mit einem Download-Link eines zugehörenden electronic-Schaltbildes der Hauptplatine diese Angaben zu verifizieren. Dann kann ich selbst kontrollieren, ob die Infos richtig sind oder nicht.
Bill.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.567
Bill schrieb:
Wer hat hier noch einen Prof. Dr. Dr. Titel oder besser einfach sehr gute Kenntnisse dieser Steuerung um meine Fragen konkret zu beantworten, am besten mit einem Download-Link eines zugehörenden electronic-Schaltbildes der Hauptplatine diese Angaben zu verifizieren. Dann kann ich selbst kontrollieren, ob die Infos richtig sind oder nicht.
Schaltbild dürfte ziemlich hoffnungslos sein.
Ich kann aber die nächsten Tage bei "meinem" Dimplex Werks KD Mann mal nachbohren...

Ein Servicekit hat keinen Zusammenhang mit der Batterie.

Das Servicekit wird eingebaut wenn der Regler am Eingang des HD und ND Wächters "Alarm " melden, obwohl da gar nichts ist. Erfahrungsgemäß ist ab ca 5 Jahren Betriebszeit dieses Kit notwendig.

Du kennst die Teile ja - 2 Kondensatoren....
 

Bill

Threadstarter
Mitglied seit
02.11.2017
Beiträge
5
betr. Schaltbild, da wird von den Italos, wie von Dimplex nichts im Download (ausser mal aus Urzeiten) angeboten, da sonst das teure Ersatzteilgeschäft etwas gestört werden könnte. Jedoch müsste Dimplex eigentlich etwas besitzen, denn bei Carel kann darüber auch nichts entnommen werden, nicht mal darüber wenn die eingesetzte Batterie dieses Clockmoduls mal gewechselt werden müsste. wobei beim PCO1 dieses Modul entnommen werden kann, ohne den Reglerdeckel zu entfernen (Anno dazumal haben die Entwicklerheinis noch etwas Resthirn benutzt).
betr. Kond. das hat mit 5 Jahren Einbrennzeit des Reglers nichts zu tun, sondern damit wird der hochohmige AC-Spannungseingang, welcher ohne C's unsymetrisch ist, etwas symetriert, damit keine Fehlauslösungen enstehen "sollten" (Da waren eben schon neuere Exemplare von Entwicklern am Werk).

Also ich wäre sehr erfreut auf die Infos von Deinem Dimplex-KD-Mann betr. für welchen Speicher die Batterie eingesetzt ist und was beim Wechsel beachtet werden muss, damit ein nicht wieder herstellbarer notwendiger Speicherinhalt (beim vorübergehenden abschalten der Netzspannung für dies Arbeiten) für alle Heiz-Funktionen (ausser Schwimmbad!) sich nicht in Luft auflöst, danke dafür im Voraus.
Gruss Bill
 

impact79

Mitglied seit
17.06.2020
Beiträge
5
Hallo,
auch wenn der Thread sehr alt ist: wurde das Problem gelöst?

Für das pco3 gibt es von Carel mehrere Dokumente. In einem wird erwähnt, dass die Batterie (CR 2430) für die Uhr verwendet wird. Für Programmspeicher und Parameter wird sie nicht benötigt.

Wir haben auch Probleme mit unserem WPM 2006 plus, der angeblich getauscht werden muß.
Ist sowas irgendwo noch günstig zu bekommen, evtl. gebraucht? Oder sollte man die Steuerung durch ein anderes Modell ersetzen?

Gruß,
Holger
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.567

impact79

Mitglied seit
17.06.2020
Beiträge
5
Es ist eine Dimplex LA 28AS, Baujahr dürfte 2007 gewesen sein.
Standort ist 74632 Neuenstein
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.567
Durchschnittliche Lebensdauer Luftwärmepumpe 7-10 Jahre. ( 2000-2500h/a)

Wenn bei deiner Anlage die Regelung zickt sollte die gesamte Anlage erneuert werden.

Traust du dir zu die Außeneiheit zu öffnen um freie Sicht auf den Kältekreis zu erlangen?
 

impact79

Mitglied seit
17.06.2020
Beiträge
5
Kommt drauf an was dazu nötig ist. Einen Akkuschrauber kann ich bedienen :)
Worauf muss ich dabei achten? Gibt es irgendwelche Kennzahlen (evtl. in der Regelung abrufbar?) die auf das Ende der Lebensdauer hinweisen?

Was kostet eine Erneuerung der ganzen Anlage ungefähr? (Haben gerade erst eine Dachsanierung hinter uns.... :(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.567
Kommt drauf an was dazu nötig ist.
Kreuzschraubendreher.
Ganz unten seitlich ( links und rechts) sind jeweils 2 Schrauben - rausdrehen und die Verkleidung von unten her hochklappen und abnehmen.

Reinkucken ob außer Spinnenweben und Staub "feuchte" Stellen zu entdecken sind.
Poste hier ggf ein Bild
 

impact79

Mitglied seit
17.06.2020
Beiträge
5
So, hier die Bilder.


Der rot markierte Bereich ist minimal feucht, der gelb markierte etwas mehr bzw. etwas "schmierig".
Habe zusätzlich weitere Bilder hinzugefügt. Kann wahrscheinlich nicht schaden.
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.567
Da sind weite Bereiche leicht Ölbenetzt woraus sich schließen läßt, daß schleichender leichter Kältemittelverlust besteht.

Du kannst am Regler die Betriebsstunden der Verdichter auslesen.

Wenn da mehr als 20000h stehen würde ich die Anlage nicht mehr reparieren ( Regelung tauschen, Kältekreis wieder befüllen).
Solange die Anlage läuft - laufen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

impact79

Mitglied seit
17.06.2020
Beiträge
5
Es sind ca. 25000 Betriebsstunden. Siehe Bilder (habe auch die Fehlermeldungen fotografiert)

Wie kommst Du eigentlich auf die 5-10 Jahre Lebenserwartung? Sind das Erfahrungswerte? Sonst lese ich überall 15-20 Jahre. Bei nur 5-10 Jahren wäre das Thema Wärmepumpe ein teurer Spaß...

Kann der schleichende Kältemittelverlust für unsere aktuellen Probleme verantwortlich sein? Wie äußert sich der Kältemittelverlust? Durch eine geringere Effizienz beispielsweise? Oder droht ein noch schlimmerer Ausfall als aktuell ?

Übrigens: mittlerweile hat die Hausverwaltung über einen Dienstleister den Werkskundendienst beauftragt. (Stimmt es das man als Endkunde den Werkskundendienst nicht direkt beauftragen kann ?) Dieser hat für den Tausch des Reglers 1900 Euro (inkl. Anfahrt und 3 Arbeitsstunden) veranschlagt. Ist das plausibel ?
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.567
Dieser hat für den Tausch des Reglers 1900 Euro (inkl. Anfahrt und 3 Arbeitsstunden) veranschlagt. Ist das plausibel ?
Ja...... aber an dieser Anlage würde ich keine 2000€ mehr investieren.

Wie kommst Du eigentlich auf die 5-10 Jahre Lebenserwartung? Sind das Erfahrungswerte? Sonst lese ich überall 15-20 Jahre. Bei nur 5-10 Jahren wäre das Thema Wärmepumpe ein teurer Spaß...
Durchschnittsalter Luftwärmepumpe ca 7 Jahre.
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.382
Wie kommst Du eigentlich auf die 5-10 Jahre Lebenserwartung?
Mehr als bei anderen Heizgeräten (z.B. Gas-Thermen) ist die Lebensdauer der WP von vernünftiger Dimensionierung, Installation und Betriebsweise abhängig. Wenn das passt (lange Laufzeiten, wenig Starts), dann lebt sie auch deutlich länger und kommt sicherlich in Bereiche heutiger Thermen.
 
Thema:

Dimplex-Buderus Wärmepumpenmanager WPM2007plus Speicherbatterie

Dimplex-Buderus Wärmepumpenmanager WPM2007plus Speicherbatterie - Ähnliche Themen

  • An Buderus HS3220 funktioniert die So/Wi Umschaltung nicht mehr

    An Buderus HS3220 funktioniert die So/Wi Umschaltung nicht mehr: Hallo zusammen, ich habe an meiner Buderus Heizung eine HS3220 Regelung an der die So/Wi Umschaltung nicht mehr funktioniert. Kann das an einem...
  • WP Dimplex SI 9BS

    WP Dimplex SI 9BS: Guten Tag,habe WP es kommt immer, seit ich jetzt wieder die Heizung an habe Hochdruckstörung. Was kann das für Ursachen haben?
  • Dimplex LA 11 AS Verdampfer kaputt - tauschen oder neue Pumpe kaufen?

    Dimplex LA 11 AS Verdampfer kaputt - tauschen oder neue Pumpe kaufen?: Bei unserer knapp 10 Jahre alten Dimplex Luft-Wärmepumpe LA 11 AS ist der Verdampfer kaputt (hat ein Leck, Kältemittel entweicht). Ein neuer...
  • Viessamnn Vitocal A300 B14 oder Dimplex LA12S-U

    Viessamnn Vitocal A300 B14 oder Dimplex LA12S-U: Hallo! Stehe vor einer schweren Entscheidung wie einige hier. BItte um eure Erfahrungen mit den beiden LWWP. Habe eine neues Einfamilienhaus im...
  • Dimplex LAW9 IMR

    Dimplex LAW9 IMR: Hallo, wie kann ich in meiner Regelung von Dimplex LAW 9IMR die Legionellen Aufheizung einstellen ????? ist das möglich das man nur an einen Tag...
  • Ähnliche Themen

    • An Buderus HS3220 funktioniert die So/Wi Umschaltung nicht mehr

      An Buderus HS3220 funktioniert die So/Wi Umschaltung nicht mehr: Hallo zusammen, ich habe an meiner Buderus Heizung eine HS3220 Regelung an der die So/Wi Umschaltung nicht mehr funktioniert. Kann das an einem...
    • WP Dimplex SI 9BS

      WP Dimplex SI 9BS: Guten Tag,habe WP es kommt immer, seit ich jetzt wieder die Heizung an habe Hochdruckstörung. Was kann das für Ursachen haben?
    • Dimplex LA 11 AS Verdampfer kaputt - tauschen oder neue Pumpe kaufen?

      Dimplex LA 11 AS Verdampfer kaputt - tauschen oder neue Pumpe kaufen?: Bei unserer knapp 10 Jahre alten Dimplex Luft-Wärmepumpe LA 11 AS ist der Verdampfer kaputt (hat ein Leck, Kältemittel entweicht). Ein neuer...
    • Viessamnn Vitocal A300 B14 oder Dimplex LA12S-U

      Viessamnn Vitocal A300 B14 oder Dimplex LA12S-U: Hallo! Stehe vor einer schweren Entscheidung wie einige hier. BItte um eure Erfahrungen mit den beiden LWWP. Habe eine neues Einfamilienhaus im...
    • Dimplex LAW9 IMR

      Dimplex LAW9 IMR: Hallo, wie kann ich in meiner Regelung von Dimplex LAW 9IMR die Legionellen Aufheizung einstellen ????? ist das möglich das man nur an einen Tag...

    Werbepartner

    Oben