Defekte Heizungsanlage, 2002 Rohrbruch

Diskutiere Defekte Heizungsanlage, 2002 Rohrbruch im Sieger Forum im Bereich Heizungshersteller; Sehr geehrten Damen und Herren, brauchte Dringend Hilfe und Rat, bin ein absoluter Laie bzgl. Heizungsanlagen. Im Jahre 1999 Installierten wir in...

Hilfe112

Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
8
Sehr geehrten Damen und Herren,

brauchte Dringend Hilfe und Rat, bin ein absoluter Laie bzgl. Heizungsanlagen.
Im Jahre 1999 Installierten wir in unseren Eigenheim eine Heizungsanlage SIEGER-Brennwertkesselpaket BK11W/HGR30 incl.Bremmwertkessel 24 KW, Warmwasserstandspeicher HGR30 120l, Umrüstsatz BK24UB und witterungsgeführte Digitalreglung CRC 51.

Mit bedauern mussten wir jetzt schon wieder einen Wasserschaden Feststellen, dass der Heizungsraum wiederum unter Wasser steht und im Erdgeschoss undichte Flecken zusehen sind.

unser Geduld ist am Ende, seid Jahren Bezahlen wir Reperaturarbeiten und Ersatzteile, dieses sind wir Leid.

Die letzte Rechnung vom 24.11.2011 Beglichen worden, nach langer Überlegenheit durch unseren Ortsansässigen Heizunginstallateur und Bekannten, dieser führte eine Provisorische Abdichtung eines seiner Mitarbeiter durch. Am 25.10.2011 ist erneut die Umwälzpumpe durch einen Mitarbeiter Eingebaut worden, dieser stellte selbst Fest, dass es daran nicht liegt, da nach 1-2 Tagen wiederum Wasser im Heizungsraum steht.
Der Mitarbeiter stellte u.a. Fest das der Kessel verrostet seih und wohl auch mal erneuert werden sollte, unsere Frage wie kann eine Heizunganlage nach so einer kurzen Zeit Verrosten, hat dieses mit dem Rohrbruch im Jahre 2002 zutun, dass nicht unser Verschulden war, dieser Schaden ist auch von unsere Hausratsversicherung Kulanzhalber erledigt worden.
Durch einen Rohrbruch in der Dusche musste ein Wandbruch auf dem Flur oben durchgeführt werden um dieses zu Beheben. Der damalige Mitarbeiter des Heizunginstallateurs hat das Wasser abgestellt und vergessen es wieder Anzustellen, so das nach wenigen Tagen die Wasserpumpe trocken gelaufen ist und zum Platzen brachte.
Bitte infomieren Sie uns schnellstmöglich, wir wir dieses Problem beheben können.
Wir teilten unseren Bekannten Heizungsinstallateur erstmalig per Fax schon mit am 04.08.2012 Schriftlich mit da Sie bis zum 12.08.2012 in Urlaub waren. Wir teilten Ihnen auch mit das unsere Geduld am Ende ist jährlich 200-400 € zu Bezahlen und die Überprüfung der Garantiezeit und Verschuldung des damaligen Rohrbruchs durch einen spezialiesierten Fachmann aus dem Hause SIEGER Heizsyteme GmbH, diese Kosten uns Service Leistungen würden wir nicht mehr übernehmen.

Leider hat sich bis heute Niemand gemeldet und wissen auch nicht wo wir uns dran wenden sollen.

Vielleicht können Sie uns Helfen????
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Der Mitarbeiter der Fachfirma ist ein Depp!

1. Sind derartige Aussagen unqualifiziert und 2. hat er z.B. durch Andrücken das Leck augenscheinlich nicht orten können.

Was war genau die Ursache des Wasserschadens?

Im Heizkreis befindet sich nicht so viel Wasser, daß der genannte Schaden auftreten könnte. Somit müsste es was am Trinkwassernetz sein.

Vieleicht könntest du ein paar Bilder Posten. (oben in der Galerie einfügen)
 

Hilfe112

Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
8
Hausdoc schrieb:
Der Mitarbeiter der Fachfirma ist ein Depp!

1. Sind derartige Aussagen unqualifiziert und 2. hat er z.B. durch Andrücken das Leck augenscheinlich nicht orten können.

Was war genau die Ursache des Wasserschadens?

Im Heizkreis befindet sich nicht so viel Wasser, daß der genannte Schaden auftreten könnte. Somit müsste es was am Trinkwassernetz sein.

Vieleicht könntest du ein paar Bilder Posten. (oben in der Galerie einfügen)
Ich kann die Bilder nicht Hochladen, gerne sende ich Sie Ihnen per Mail.
Die Ursache kennen wir auch nicht genau, welche meinen Sie, es leckt doch bereits schon zum 4 mal.
Sie Schreiben an unsere Frage vorbei.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Wenn die Anlage das 4. mal undich ist - danneben alle 4 Gründe aufzählen, sofern möglich.

Ein paar Bilder in der Galerie reichen.
Mich interessiert der grundsätzliche Aufbau sowie das verwendete Rohrmaterial.
 

Hilfe112

Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
8
Hausdoc schrieb:
Wenn die Anlage das 4. mal undich ist - danneben alle 4 Gründe aufzählen, sofern möglich.

Ein paar Bilder in der Galerie reichen.
Mich interessiert der grundsätzliche Aufbau sowie das verwendete Rohrmaterial.
Bilder sind in der Galerie
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Kommen da noch weitere Bilder?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Mit Verlaub: Aus 2 Bildern die nur Fliesen zeigen,(und einer fehlenden Anlagenbeschreibung) kann man unmöglich Aussagen bezüglich der Heizung machen.
Noch nicht mal mit Kristallkugel geht das.
 

Hilfe112

Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
8
Hausdoc schrieb:
Mit Verlaub: Aus 2 Bildern die nur Fliesen zeigen,(und einer fehlenden Anlagenbeschreibung) kann man unmöglich Aussagen bezüglich der Heizung machen.
Noch nicht mal mit Kristallkugel geht das.
Hallo, habe jetzt noch ein Foto Hoch geladen, nach dem der Heizungsmoteur da war, dieser sagt dass die rechte Schraube (neben dem Blauen Handtuch) auf dem Foto ein Riss hat und das der Boiler defekt ist und dieser muß erneuert werden. Kostet ca.400 €
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Für 400€ gibts aber sicher keinen neunen Boiler.

Gut das Doppelte ist realistisch.

Wie oft wurde die Anlage bisher gewartet?
Derartige Schäden kann man durch regelmäßige Wartung vermeiden (überprüfen der Anode , bzw deren Anodenstrom)
 

Hilfe112

Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
8
Hausdoc schrieb:
Für 400€ gibts aber sicher keinen neunen Boiler.

Gut das Doppelte ist realistisch.

Wie oft wurde die Anlage bisher gewartet?
Derartige Schäden kann man durch regelmäßige Wartung vermeiden (überprüfen der Anode , bzw deren Anodenstrom)
Es wurde nie gewartet, da jährlich immer Reperaturen anstanden, wer hat es denn jetzt verschuldet??
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Nunja - ich würd sagen: Der Betreiber.

Stell dir vor du fährst mit dem Auto jedes Jahr 50 000 KM und läßt über Jahre hinweg keinen Kubndendienst machen. Schließlich muss das Auto ja alle paar tausend KM zur Bremsenreparatur und Reigentausch in die Werkstatt.


Von selbst macht ein Fachmann keine Wartung . Den muss man dazu schon beauftragen ;)

Hol dies nach der Reparatur mal nach.

Diese "erste" Wartung dürfte dann auch logischerweise auch etwas intensiver ausfallen.


Im Fall eines Ölkessels spart man durch die Wartung schon mal einige 100€ an Brennstoffkosten.
 

Hilfe112

Threadstarter
Mitglied seit
20.08.2012
Beiträge
8
Leider haben Sie aber nicht auf meine Frage geantwortet, wer nun der Schuldige ist, des damaligen Wasserschaden/Rohrbruchs.

Anbei Kopie meinenes ersten Schreiben.
Durch einen Rohrbruch in der Dusche musste ein Wandbruch auf dem Flur
oben durchgeführt werden um dieses zu Beheben. Der damalige Mitarbeiter
des Heizunginstallateurs hat das Wasser abgestellt und vergessen es
wieder Anzustellen, so das nach wenigen Tagen die Wasserpumpe trocken
gelaufen ist und zum Platzen brachte.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.416
Ich hab das sehr wohl gelesen und halte es für Spekulation.

Ja es ist ärgerlich , wenn der Fachmann was vergisst.
Und ja, ein Wasserschaden ist noch ärgerlicher.

Aber eine Pumpe platzt nicht, wenn sie trocken läuft. Auch Rohre nicht.

Eine trocken laufende Pumpe hört man nach wenigen Minuten/Stunden zudem sehr (!) deutlich).

Nachdem das Vertrauem in deinen Fachmann augenscheinlich nicht das Allergrößte ist, halte ich es für sinnvoll, wenn ggf ein anderer Fachmann mal ein Argusauge über die Gesamtanlage wirft und wartet.
So einen Fachmann gibts aber nicht für 30€/h. Derartige Fachleute kosten im Bundesdurchschnitt knapp 50€/h.
 
Thema:

Defekte Heizungsanlage, 2002 Rohrbruch

Defekte Heizungsanlage, 2002 Rohrbruch - Ähnliche Themen

  • Defekter Modulträger ( Platine ) Buderus HS3206 Regelung

    Defekter Modulträger ( Platine ) Buderus HS3206 Regelung: Hallo, kann mir jemand sagen wo ich so eine Platine ( Bild ) kaufen kann ? Der Sockel für M006 macht Probleme. Ein nachlöten brachte keinen...
  • Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe

    Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe: Hallo, ich habe seit 2003 eine Gastherme von Buderus Logamax plus GB 122. Diese steht im Dachgeschoss einer DHH (1 ½ geschossig). Das Haus wurde...
  • Viessmann Trimatik defekt? Mehrere Defekte?

    Viessmann Trimatik defekt? Mehrere Defekte?: Hallo Erkläre erstmal die gesamt Situation und zwar Es wurde im Haus der Sicherungskasten erneuert da es leider ein kleiner Fehler im Hausstrom...
  • Brauche Hilfe - Austausch von defekter Eckerle Ölpumpe gegen Danfoss BFP

    Brauche Hilfe - Austausch von defekter Eckerle Ölpumpe gegen Danfoss BFP: Hallo, da ich bereits einmal schnelle Hilfe hier finden konnte, hier nun ein neues Problem: Ich beabsichtige eine defekte Eckerle UNI-E 2.1 G41...
  • Defekte Trimatic-MC 7450 261-A austauschen gegen Trimatic-MC 7450 263

    Defekte Trimatic-MC 7450 261-A austauschen gegen Trimatic-MC 7450 263: Hallo, kann ich meine defekte Trimatic-MC 7450 261-A mit Elektronikschaden (wahrscheinlich defekte 24 Volt) ohne Probleme durch eine Trimatic-MC...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben