Condens 5700i WT Erfahrungen, Probleme und Tipps

Diskutiere Condens 5700i WT Erfahrungen, Probleme und Tipps im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Der Groschen ist noch nicht gefallen. Wann braucht man das und was ist dann die Folge? Aktuell steuert eine Junkers EU2d die Heizung Kanal 1 und...

Alan Smith

Mitglied seit
15.04.2024
Beiträge
27
Der Groschen ist noch nicht gefallen. Wann braucht man das und was ist dann die Folge?
Aktuell steuert eine Junkers EU2d die Heizung Kanal 1 und Warmwasser Kanal 2 "parallel" /synchron.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alan Smith

Mitglied seit
15.04.2024
Beiträge
27
Der Regler steht nicht zur Disposition. Die Kritik war, dass der CW100 keine separate WW-Zeitsteuerung kann. Deshalb möchte ich wissen, wann man diese benötigt und was passiert, wenn diese nicht aktiv ist. Kann man nachts nicht "warm" duschen oder dauert es nur etwas länger bis warmes Wasser bereit steht?
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.304
Es macht Sinn das Wasser unabhängig von der Heizung zu erwärmen.
Wir starten morgens eine halbe Stunde vor der Heizung damit.
Vormittags kann es deaktiviert werden, wenn keiner zu Hause ist.
Abends schalten wird es so rechtzeitig ab, damit der Speicher nachts kalt herumsteht.
Das alles kann einige 100€ im Jahr ausmachen.

Dazu kann IMHO die Vorlauftemperatur Anhebung nur beim CW400 eingestellt werden.
Wir erwärmen das WW mit 5K über Soll und beugen so wirksam der Verkalkung vor. Darüber hinaus ist der Brennwertnutzen besser.
 

rechenzwo

Mitglied seit
19.12.2023
Beiträge
221
Wenn der Regler noch nicht feststeht, dann kannst ja alle Informationen vorab berücksichtigen. Vom CW100 und CW400 kannst Du die Bedienungs- und Installationanleitungen runterladen. Die EasyControlApp kannst Du installieren und den Demomodus aufrufen. Da siehst Du alle potentiell vorhandenen Funktionen.
Dann überlegst Dir welche Variante alles kann, was Du brauchst. Der Preisunterschied der Regler dürfte in Anbetracht des Gesamtvolumens der Operation wohl zu vernachlässigen sein.
Nach meinem Dafürhalten, ist der CT200 nur dann sinnvoll, wenn man wirklich die Heizung aus der Ferne bedienen will, oder mittels den Heizkörperthermostaten eine Einzelraumregelung einrichten will.

Bislang war diese integriert, wurde programmiert, korrigiert und lief seitdem ohne Probleme. Es gab keinen Anlass, außer der Sommerzeit - Umstellung und dem Wochenprogramm für den Ruhestand.
Immerhin geht beim CT200 die Uhr immer richtig :thumbup:
 

Alan Smith

Mitglied seit
15.04.2024
Beiträge
27
Angeboten wurde der Regler CW100. Vorgeschlagen zur Abstimmung mit dem HZB habe ich den CW400 aufgrund der getrennten WW-Zeiten und erweitertem Einstellumfang. (Bedarf im Ruhestand nicht wirklich vorhanden) Der App gesteuerte CT200 wird es definitiv nicht.
 

Alan Smith

Mitglied seit
15.04.2024
Beiträge
27
Dazu kann IMHO die Vorlauftemperatur Anhebung nur beim CW400 eingestellt werden.
Wir erwärmen das WW mit 5K über Soll und beugen so wirksam der Verkalkung vor. Darüber hinaus ist der Brennwertnutzen besser.
Dazu bräuchte ich eine Erläuterung. Welches Soll? Wird der Speicher nicht mit der max. Leistung 30KW geladen? Verkalkung ab 60° C?
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.304
Die WW Solltemperatur haben wir auf 41 Grad eingestellt.
Die Kesseltemperatur lädt den Speicher mit +5K, also 46 Grad.
Die 120 Liter sind in ca. 20 Minuten wieder warm.

Ab Werk sind oft +20 oder mehr eingestellt. Bei 60 Grad WW Soll.
Dadurch gibt es keinen Brennwertnutzen und an der 80 Grad heißen Heizwendel fällt Kalk aus.

... mit der max. Leistung 30KW ...
Wer hat 30 kW????
Wie groß ist die Hütte?

Wir haben 14 kW uns selbst die sind für unser EFH zu viel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alan Smith

Mitglied seit
15.04.2024
Beiträge
27
Die Condens 5700i moduliert die Heizung von 3 - 22 KW (10 - 74%) und Warmwasser von 3 - 30KW. (10 - 100%)
Ich habe die Einstellung beim CW400 gefunden:

Vorlauftemperatur Erhöhung
0 ... 40 K: Überhöhung der vom Wärmeerzeuger angeforderten Vorlauftemperatur zur Aufheizung des Warmwasserspeichers. Die Grundeinstellung hängt vom installierten Wärmeerzeuger ab
Etwas "schwammig": Welche Vorlauftemperatur fordert der Wärmeerzeuger "ab Werk", die dann mit dem CW400 um 0 - 40 K erhöht werden kann? Die Therme selbst hat den Menüpunkt nicht. Empfehlung ist nur. <55°C bei kalkhaltigem Wasser.
 

rechenzwo

Mitglied seit
19.12.2023
Beiträge
221
Etwas "schwammig"
Das gilt glaube ich für alle Anleitungen dieses Herstellers. Ich mußte auch an der einen oder anderen Stelle einfach mal was einstellen, dann beobachten, was passiert, dann --> Aha, so ist das gemeint.
Mal eine andere Frage: Ist der integrierte Speicher in dem Gerät genauso gut isoliert wie ein externer? Braucht man es wirklich so komfortabel? Ich hab seit je her nur Durchlauferhitzer gehabt, und hatte nie das Gefühl mir fehlt etwas. (Hab aber sehr kurze Wege)
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.304
Die Condens 5700i moduliert die Heizung von 3 - 22 KW (10 - 74%) und Warmwasser von 3 - 30KW. (10 - 100%)
Wer hat die Leistung ausgesucht?
Werden die 22 kW Heizleistung wirklich benötigt?
Gibt es kein anderes Gerät, das tiefer moduliert?
Mit 3 kW Mindestleistung wird das Teil vermutlich oft ins Takten kommen, nicht gut :thumbdown:

Meine alte ZSB 14-5 moduliert von 2-14 kW.
 

Alan Smith

Mitglied seit
15.04.2024
Beiträge
27
Ist der integrierte Speicher in dem Gerät genauso gut isoliert wie ein externer? Braucht man es wirklich so komfortabel? I
Keine Ahnung. Es sind 42l.Bisher gibt es für 3 Etagen einen 120l-Speicher mit Zirkulation , dessen Heizkreis nun undicht ist. Die Therme im Bad des Dachgeschoss, Küche im Erdgeschoss, Bad im "Keller".
Wärmeverlust interner 42l- Speicher 72W Energieeffizienz A
Wärmeverlust 120l Speicher 37W + Bereitschaft 0,9KWh/Tag. Energieeffizienz A
 
Zuletzt bearbeitet:

Alan Smith

Mitglied seit
15.04.2024
Beiträge
27
Gibt es kein anderes Gerät, das tiefer moduliert?
Mit 3 kW Mindestleistung wird das Teil vermutlich oft ins Takten kommen, nicht gut :thumbdown:
Vaillant hat die VCI mit 20l-Speicher und 20 bzw. 25KW. Die gehen auch nur bis 3 KW runter.

Rechnerisch sind es minimum 13 W/m3 .
 

Alan Smith

Mitglied seit
15.04.2024
Beiträge
27
Beim internen Speicher müsste es 2 Aufheizmodi geben. Aufheizen für den "Komfort",so dass Warmwasser vorgehalten wird. (ECO, Komfort) und "Umschaltung" auf Durchlauferhitzer, wenn der Inhalt zur Neige geht bzw. abkühlt.
 

Alan Smith

Mitglied seit
15.04.2024
Beiträge
27
Mit welcher Vorlauftemperatur wird der interne Speicher geladen, wenn es nicht mit dem CW400 eingestellt wird, sondern ein CW100 montiert wurde, welcher diese Option nicht hat?
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.304
Die Geräte mit internem Speicher kenne ich nicht, bin von von einem externen ausgegangen.
Wieso muss es denn überhaupt so ein Gerät werden?
Ist PV vorhanden oder soll sie später mal kommen?
 

Alan Smith

Mitglied seit
15.04.2024
Beiträge
27
Dieser Faden / Thread bezieht sich auf die Condens 5700i mit internem Speicher. Diese wurde gewählt, weil keine 120l-Wasser ständig verfügbar sein müssen, ein Durchlauferhitzer aber weniger WW-Leistung hat, die Leitungswege u.a. zu lang sind und der 42l-Speicher somit ein Kompromiss ist.

Die Empfehlung der < 55°C WW bei kalkhaltigem Wasser lässt auf eine Vorlauftemperaturerhöhung um 5K schließen.
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
14.304
Diese wurde gewählt, weil keine 120l-Wasser ständig verfügbar sein müssen, ...
Warum ist das problematisch?
Die 3 kW Mindestlast im vergleich zu 2 kW bei externen Speichergeräten wiegt schwer.

Was ist jetzt mit PV?
 
Thema:

Condens 5700i WT Erfahrungen, Probleme und Tipps

Condens 5700i WT Erfahrungen, Probleme und Tipps - Ähnliche Themen

  • Bosch Condens GC5700iWT - Regelung außen + Raum

    Bosch Condens GC5700iWT - Regelung außen + Raum: Ich muss halt nochmals eine Frage stellen. ;) Aktuelle Konfiguration: - Bosch Condens GC5700iWT > im Dachboden - Außentemperaturfühler Bosch...
  • Immer wieder Heizungsausfall mit Fehlermeldung 2917 (Bosch Condens GC9001iW 20 E 21/23)

    Immer wieder Heizungsausfall mit Fehlermeldung 2917 (Bosch Condens GC9001iW 20 E 21/23): Hallo allerseits, ich habe leider ein scheinbar schwierig zu lösendes Problem bei meiner am 13.11.2023 eingebauten Bosch Condens GC9001iW 20 E...
  • Bosch Condens 5700i WT

    Bosch Condens 5700i WT: Wasser auffüllen Moin zusammen, vielleicht kann mir jemand hier helfen. Wir haben im Juli 23 diese Heizung eingebaut bekommen und ich habe...
  • Raumtemperaturfühler - Bosch Condens 5700i WT + CW 400

    Raumtemperaturfühler - Bosch Condens 5700i WT + CW 400: Hallo @Experten und Expertinnen, einen schönen Sonntag wünsche ich euch. Ich benötige Fachwissen, Ideen und Rat. Wir verfügen, seit vergangenen...
  • Frage zu Condens 5700i WT

    Frage zu Condens 5700i WT: Hallo, ich habe da eine Verständnisfrage. Momentan ist eine normale Therme mit darunter stehenden Brauchwasserspeicher verbaut...
  • Ähnliche Themen

    Oben