CGS 20/160, Warmwasser-Speicherladung ist langsam

Diskutiere CGS 20/160, Warmwasser-Speicherladung ist langsam im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe ein Problem. Meine Heizung ist die Wolf CGS20/160 mit Schichtenspeicher. Das Aufheizen des...

Clubente

Threadstarter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
12
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe ein Problem.

Meine Heizung ist die Wolf CGS20/160 mit Schichtenspeicher.
Das Aufheizen des WW-Speichers dauert eine gefühlte Ewigkeit (schätze ca.1 Stunde).
Getauscht wurden schon im Laufe der letzten zwei Jahre die Heizkreispumpe, die Speicherladepumpe, das 3-Wege Umschaltventil und das Rückschlagventil für den WW-Speicher. Lief dann auch alles wieder super bis vor ein paar Wochen. Heute habe ich noch einen neuen Brauchwasserwärmetauscher eingebaut, da ich eine Verkalkung vermutete. Brachte leider keine Verbesserung.

Jetzt vermute ich, dass das Kaltwasserzulaufrohr (Kunststoff) durchgegammelt ist und es so einen Kurzschluss im Schichtenspeicher gibt. Das Kupferrohr für den Kaltwasserzulauf wird auch ordentlich warm, obwohl da ja eigentlich nur Kaltwasser durchlaufen sollte. Ich bestelle mir jetzt auf jeden Fall mal ein neues Kaltwasserzulaufrohr.

Meine Frage ist, WIE baut man das Kaltwasserzulaufrohr aus? Ich sehe von außen nur die Überwurfmutter vom Kupferrohr des Kaltwasserzulaufs. Ist das Kunststoffrohr da innen nur reingesteckt? Braucht man zum Tausch noch mehr Ersatzteile, außer natürlich neue Dichtungen? Ich würde dies gerne wissen, bevor ich die Heizung wieder zerlege.

Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

Clubente

Threadstarter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
12
Hat hier keiner einen Tipp für den Ausbau des Kaltwasserzulaufrohr?
 

Clubente

Threadstarter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
12
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe ein Problem.

Meine Heizung ist die Wolf CGS20/160 mit Schichtenspeicher.
Das Aufheizen des WW-Speichers dauert eine gefühlte Ewigkeit (schätze ca.1 Stunde).
Getauscht wurden schon im Laufe der letzten zwei Jahre die Heizkreispumpe, die Speicherladepumpe, das 3-Wege Umschaltventil und das Rückschlagventil für den WW-Speicher. Lief dann auch alles wieder super bis vor ein paar Wochen. Heute habe ich noch einen neuen Brauchwasserwärmetauscher eingebaut, da ich eine Verkalkung vermutete. Brachte leider keine Verbesserung.

Jetzt vermute ich, dass das Kaltwasserzulaufrohr (Kunststoff) durchgegammelt ist und es so einen Kurzschluss im Schichtenspeicher gibt. Das Kupferrohr für den Kaltwasserzulauf wird auch ordentlich warm, obwohl da ja eigentlich nur Kaltwasser durchlaufen sollte. Ich bestelle mir jetzt auf jeden Fall mal ein neues Kaltwasserzulaufrohr.

Meine Frage ist, WIE baut man das Kaltwasserzulaufrohr aus? Ich sehe von außen nur die Überwurfmutter vom Kupferrohr des Kaltwasserzulaufs. Ist das Kunststoffrohr da innen nur reingesteckt? Braucht man zum Tausch noch mehr Ersatzteile, außer natürlich neue Dichtungen? Ich würde dies gerne wissen, bevor ich die Heizung wieder zerlege.

Vielen Dank!
Keine Wolf CGS20/160 - Speziallisten online?
 

Clubente

Threadstarter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
12
Ich habe jetzt gestern das neue Kaltwasserzulaufrohr geliefert bekommen. Wie schon beschrieben ist dies ein einfaches Kunststoffrohr, mit einer kurzen sechskantigen Form an einer Seite, mit Versand 50 Euro :eek:. Stolzer Preis für ein Plastikrohr.
Mein Problem ist immer noch, wie ich das alte vergammelte Rohr aus dem Schichtenspeicher raus bekomme.
Hat jemand dies schon einmal getauscht?
 

Clubente

Threadstarter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
12
Also da hier nie auch nur einer antwortet, werde ich jetzt mal einfach anfangen die Verrohrung zu zerlegen.
Ich sage schon mal "Danke für Nichts!"
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.290
Dein Beitrag ist irgendwo untegegangen.
Im Speicherladekreis gibts einen Rückflussverhinderer der gern mal festkalkt
 

Clubente

Threadstarter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
12
Den Rückflussverhinderer habe ich neu und den Wärmetauscher habe ich auch entkalkt.
Speicherladepumpe und Dreiwegeventilsind auch relativ neu. Die Warmwasserleistung ist auch völlig in Ordnung, nur das Aufladen des 90Liter Speichers dauert zu lange. Deshalb glaube ich an ein weggegammeltes Kaltwasserzulaufrohr, was einen Kurzschluss im Schichtenspeicher verursacht. Ich habe dieses Kunststoffrohr auch schon neu zu Hause, brauche also nur Tipps zum Austausch.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.290
nur das Aufladen des 90Liter Speichers dauert zu lange. Deshalb glaube ich an ein weggegammeltes Kaltwasserzulaufrohr
Eher unwahrscheinlich.
Hier stimmtvermutlich die Umlaufwassermenge im Speicherladekreis nicht. Nur damit wir uns nicht verrennen. Aufladen zu lange: Wie lang dauert das? ~15 -20 Minuten wären korrekt
 

Clubente

Threadstarter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
12
Das Aufladen dauert 35 bis 45 Minuten. Das Problem mit dem Kaltwasserzulaufrohr habe ich aber auch schon ein paar mal gelesen, da dies aus Kunststoff ist und sich deshalb nach 12 bis 15 Jahren auflöst. Meine Heizung ist jetzt 14 Jahre und die Umlaufwassermenge im Speicherladekreis wurde nie verändert.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.290
Den Warmwasseraustritt vom Speicher hast du schon gründlich geprüft?
 

Clubente

Threadstarter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
12
Ja, ist frei.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
3.078
Standort
immer ganz tief drin
Aufheizung 90l Speicher um 40K (20 auf 60Grad) mit 20kW dauert mathematisch-physikalisch 0,2 Stunden = 12 Minuten, real vielleicht 15.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.290
Das Kaltwasserzulaufrohr ist nur von oben in den Anschluss gesteckt . Ergo Zulaufrohr von Speicher und Pumpenanschluss entfernen . Oben in den Anschluss reinkucken....... weitere Beschreibung erübrigt sich dann
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
3.078
Standort
immer ganz tief drin
DANN haste ECHT ein Problem. Wieviel Gas verbraucht er dazu, macht der Brenner überhaupt Vollast?
 

Clubente

Threadstarter
Mitglied seit
16.09.2020
Beiträge
12
DANN haste ECHT ein Problem. Wieviel Gas verbraucht er dazu, macht der Brenner überhaupt Vollast?
Der Brenner geht auf Volllast und heizt nur kurz bis die Vorlauftemperatur des Heizkreises 65 bis 70 Grad erreicht hat. damit ist der WW-Wärmetauscher knalle heiß und es strömt auch heißes Wasser in den Speicher. Kann man gut an den Rohren per Hand fühlen. Das war schon immer so (seit 14 Jahren) und ist auch in Ordnung. Wenn die Vorlauftemperatur wieder abgesunken ist unter ca. 60 Grad springt der Brenner wieder an.
Dies ist alles o.k., nur habe ich den Eindruck, dass nicht genügend Heißwasser im Speicher ankommt, trotz Entkalkung des WW-Wärmetauschers und der Rücktrittsicherung.
Das Kaltwasserzulaufrohr sollte ja bis zum Boden des Speichers reichen und von dort das "kalte" Wasser während der Speicherladung holen, während das "heiße" Wasser oben zu fließt. Der Thermofühler misst in einem Fühlerrohr ja auch ganz unten im Speicher. Wenn das Kaltwasserzulaufrohr jetzt weggegammelt ist und nur noch ca. bis zur Mitte des Speichers eintaucht, dann entsteht ein WW-Kurzschluss und der Speicher wird unten erst nach langer Zeit warm.
Wenn ich probeweise den Thermofühler etwas nach oben ziehe, dann zeigt er auch gleich einige Grad mehr an.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
3.078
Standort
immer ganz tief drin
Aber DAS ist NICHT normal. Der Brenner muss auf Vollast gehen und der Wärmetauscher das dann auch entsprechend übertragen auf das gegenströmende Speicherkaltwasser. Moduliert der runter (geschweige geht aus) dann strömt da zu wenig Speicherwasser.
 
Thema:

CGS 20/160, Warmwasser-Speicherladung ist langsam

CGS 20/160, Warmwasser-Speicherladung ist langsam - Ähnliche Themen

  • Buderus Logamax plus GB172-24 T50 , Warmwasser-Speicher-Nachladung

    Buderus Logamax plus GB172-24 T50 , Warmwasser-Speicher-Nachladung: Hallo zusammen, Im November 2017 wurde meine Vorgängeranlage GBS21AE nach 20 Jahren zuverlässigen Betriebes vorsorglich durch die GB172-24 T50...
  • ZB7-22 A23 kein Warmwasser bei Temperatureinstellung 50°

    ZB7-22 A23 kein Warmwasser bei Temperatureinstellung 50°: Hallo, ich wende mich an Junkers-Experten. Die Cerasmart ZB7-22 A23 mit Wasserspeicher "weigert" sich das Warmwasser auf 50° zu halten. Ich...
  • VC A 112 E … Warmwasser, aber keine Heizung

    VC A 112 E … Warmwasser, aber keine Heizung: Hallo, Es tut mir Leid falls es schon ähnlich gelagerte Themen gibt. Vor ein paar Wochen war ein Thermenservice, bei dem anscheinend alles ok...
  • CGB-(K)-20 Warmwasser

    CGB-(K)-20 Warmwasser: Moin zusammen! Ich verzweifel schon seit langem an unserer Wolf CGB-(K)-20. Entweder wird funktioniert die Heizung oder Warmwasser nicht. Zur Zeit...
  • Junkers ZBS 14/210 S-3 solar 23 MA, Speicherladung läuft permanent, Warmwasser nur mäßig

    Junkers ZBS 14/210 S-3 solar 23 MA, Speicherladung läuft permanent, Warmwasser nur mäßig: Moin Moin, habe die ZBS 14/210 S-3 solar 23 MA von Junkers. Seit ca. 10 Tagen fängt das Gerät an permanent die Speicherladung durchzuführen...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben