CGB-2 20 ... Optimale Einstellung

Diskutiere CGB-2 20 ... Optimale Einstellung im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Jetzt wo es kalt wird... Mich würden Erfahrungen mit der CGB-2 20 interessieren... Was habt ihr für Parameter bzw. Erfahrungen mit überhöhten...

DR77

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2018
Beiträge
25
Jetzt wo es kalt wird... Mich würden Erfahrungen mit der CGB-2 20 interessieren... Was habt ihr für Parameter bzw. Erfahrungen mit überhöhten Takten. Ich hatte das bspw. in der Übergangszeit im Griff... jetzt wo es tatsächlich kälter wird geht das getankte wieder los! Aktuell -3 Grad... Taktsperre läuft aus... Softstart, Kesseltemp. liegt bei 45,5 Grad... Brenner an, Ist Temp. Schnellt auf 60 Grad, und Heizung geht wieder in Taktsperre! Bin gerade etwas ratlos... dachte ich habe es verstanden und fühlte mich auf dem richtigen Weg!
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.748
Standort
dem Süden von Berlin
Typischer Bedienerfehler?
Hast du einen Außensensor, vermutlich. Hast du einen Raumkontroller und wenn wo, an der Heizung oder in einem Zimmer? Das ist wichtig zu wissen.

Eindeutig ist und das ist bei jeder Heizung so, Wärmeerzeugung der Therme und Wärmeabnahme durch die Heizkörper stimmen nicht überein. Sonst würde das mit Sicherheit nicht auftreten!
Der am meisten gemachte Fehler ist, die Heizkörperventile an den Heizkörpern werden ständig verstellt. Um Energie zu sparen werden diese Ventile zu stark gedrosselt bzw. verstellt. Das du damit genau das Gegenteil, einen Mehrverbrauch an Energie erzwingst ist erst mal dein Problem.

Die Leistungsreduzierung darf nicht mit den Heizkörperventilen erfolgen sondern muß mit der Heizungssteuerung bzw. über den Raumkontroller gesteuert werden.
Auch wenn die Einstellungen der Heizung nicht an deine Wohnungsbedingungen (Wärmebedarf der Wohnung) und Temperaturwünsche angepaßt wurden oder falsch sind, tritt das auf.
Temp. Schnellt auf 60 Grad
Das ist aber ein sicheres Zeichen das Die Ventileinstellungen oder die Einstellung der Heizungspumpe nicht stimmen bzw. die Pumpe defekt ist.
 

DR77

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2018
Beiträge
25
Wie der Regelkreislauf funktioniert ist mir durchaus klar... das mit den Thermostaten ist bei mir auch nicht der Fall... habe die Leistung des HK wieder etwas gesenkt... jetzt sie es schon wieder besser aus... ich beobachte allerdings kritisch weiter!
Wie viele Brennerstarts sind den bei den Aktuellen Temperaturen -5 - 4 Grad normal, und ab wann spricht man von überhöhten Takten. Das ist ja auch mal so ein Punkt! Es gehen ja auch immer schonmal Starts zugunsten der Warmwasser Aufbereitung!
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.748
Standort
dem Süden von Berlin
ab wann spricht man von überhöhten Takten
Kann man so nicht sagen. Wenn die Heizung aus der Nachtabsenkung kommt sollte sie so 25 Min Laufen, abschalten, Taktsperre ca. 10 Minuten, Neustart, so 15 Min laufen, 10 Min Taktsperre, danach kurz laufen möglich, Taktsperre und dann aus bleiben oder auf kleinster Stufe durchlaufen.
Oder mit Takten aber dann sollte sie maximal 1 x in der Stunde Takten.
Abhängig von der Heizung und vielen Faktoren. Aber so sollte das Verhalten in der Übergangszeit sein, mit absinken Der Außentemperatur sollte sie durchlaufen.
Heizungen die bis 2-3 kW runter modulieren können sollten nach dem Nachtstartzyklus 1-2 x Takten und dann durchlaufen.
Heizungen die keine Veränderung Tag Nacht oder noch sonst was erfahren, können durchaus 5h und länger durchlaufen dann ausgehen 1h ausbleiben und dann wieder lange laufen.
Angenommen alles ist richtig eingestellt und es wird nicht eingegriffen, auch nicht durch hinterlegte Absenkungen und die Heizung könnte zum Bedarf runter modulieren (kann keine Heizung aus Bautechnischen Gründen), würde sie ohne Takten durchlaufen.
Ein gutes Zeichen ist immer wenn sie nachdem Brennerlauf von min 25 Min länger aus bleibt als die eingestellte Taktsperre. Das ist kein Takten sondern die erforderliche Energie wurde erzeugt und die Solltemperaturen sind erreicht, hier kann sie dann nur ausgehen bis die Raumtemperatur unter die Einschaltschwelle gesunken ist und wieder nachgeheizt werden muß damit die Raumtemperatur +- 0,5 Grad gehalten werden kann.
Hast du eine kleine Wohnung und eine in der Leistung zu große Heizung ist das kaum möglich ohne Takten auszukommen.
 

DR77

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2018
Beiträge
25
Ich habe ein Haus Bj. 2001... Hz ist seit Februar ne neue drin inkl. 120 l Warmwasserspeicher! Habe aktuell so ca. 30-35 Zündungen in 24 h inkl. Warmwasseraufheizung, wo man sicher 5-8 Zundungen bezogen abziehen kann. Aktuell 7478 Starts bei 855 Brennerstunden... erscheint mir etwas viel... wobei ich sagen muss, ich habe erst Anfang Oktober mit der Optimierung begonnen. Das heißt ein Großteil der Zeit waren Grundeinstellung seitens Wolf eingestellt! Start Optimierung waren es 6431 Starts bei 424 Brennerstunden.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.748
Standort
dem Süden von Berlin
habe ein Haus Bj. 2001
Mit wieviel m² Wohnfläche?
Die CGB-2 20 kann bis 2 kW runter modulieren, Da sollte eigentlich bei ca. 100m² Wohnfläche eine lange Laufzeit möglich sein. Warmwasser greift da ein, aber so viele (30) sollten es nicht sein.
Was hast du denn für Absenkzeiten? Und welche Absenktemperatur und Tagestemperatur? 1 x Nachtabsenkung und dann Tag verursacht mindestens 4 x Takten. Das geht nicht anders und ist auch nicht schlimm.
 

DR77

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2018
Beiträge
25
Wie und wo stellt man das ein bzw. an welchen Parametern muss ich Schrauben? Ich habe 130 qm. Überall Heizkörper und im Bad FB. VL aktuell bei 50 Grad. Heizung läuft von 7:00-12:30 u. 15:30-22:30... in diesen Zeiten sind auch die Thermostate (elektronisch) programmiert, so dass die Wärme auch verbraucht wird! Der Rest ist für mich Neuland. Ach so, Max Brennerleistung habe ich bereits auf 24% runtergenommen. Seither läuft es deutlich stabiler...
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.748
Standort
dem Süden von Berlin
die Thermostate (elektronisch) programmiert
Wozu soll das gut sein? Eine Regelung der Heizung die alles kann mit einer zweiten Regelung zu behindern? Hast du auch im Auto für den Beifahrer ein zweites wirksames Lenkrad? Und dann dreht daran jeder in eine andere Richtung. Wo hast du denn die Absenkzeiten eingestellt? Hoffentlich in der Heizung und nicht an diesen Thermostaten (elektronisch). Die Dinger (Thermostaten elektronisch) sind, wenn überhaupt, nur an Heizkörpern erträglich die mit Fernwärme aus einem Heizkraftwerk versorgt werden.
Wie und wo stellt man das ein bzw. an welchen Parametern muss ich Schrauben
Heizungseinstellung, Heizungskurve und möglicherweise deren Verschiebung.
 

DR77

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2018
Beiträge
25
Wie sollte man denn die Einstellung im Absenkbetrieb wählen? Wert ECO/ABS Standardwert? Ist wohl zu hoch in der Grundeinstellung, habe ich gelesen. Es ist also so, das in nicht programmierten Heizzeiten der Sparbetrieb/Absenkung aktiv ist in Abhängigkeit vom ECO/ABS wert? Habe ich das richtig verstanden? Was empfiehlst du da für werte?
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.748
Standort
dem Süden von Berlin
Lade dir bitte die Dokumentation deiner Heizung im Internet runter und lese dich da ein. Fragen gerne, aber du mußt schon erkennen wovon ich schreibe.
Das geht leider nicht anders.
 

DR77

Threadstarter
Mitglied seit
24.10.2018
Beiträge
25
Danke trotzdem....
 
Thema:

CGB-2 20 ... Optimale Einstellung

CGB-2 20 ... Optimale Einstellung - Ähnliche Themen

  • Optimale & effiziente Einstellung BUDERUS G_124LV + Ecomatic HS3220

    Optimale & effiziente Einstellung BUDERUS G_124LV + Ecomatic HS3220: Guten Tag, wir haben ein Reihenmittelhaus Massivbauweise mit einer ungefähren Wohnfläche von ca. 300m² übernommen. Heizungsanlage mit...
  • GBH 172-24 mit RC 310 - optimale Einstellungen

    GBH 172-24 mit RC 310 - optimale Einstellungen: Hallo zusammen, ich habe bei Hauskauf eine neue Buderus GBH 172-24 mit übernommen und versuche gerade, diese zu optimieren. Je mehr ich lese...
  • Einstellung Ventile vs. T-Regelung zum energtisch optimalen Heizen?

    Einstellung Ventile vs. T-Regelung zum energtisch optimalen Heizen?: Hallo zusammen, wie sind die Stell- bzw. Regelungsglieder "Ventile der FBH-Mischbatterie" in Kombination mit "Temperatureinstellung an...
  • Junkers ZSR 11-3 AE23 mit TRQ21 - optimale Einstellung gesucht

    Junkers ZSR 11-3 AE23 mit TRQ21 - optimale Einstellung gesucht: Hallo, wir haben in unserer Wohnung benannte Gastherme, welche von einem Raumthermostat ohne Außenfühler gesteuert wird. Jetzt beschäftige ich...
  • Hilfe bei der optimalen Einstellung Schüco / Kromschröder Solarregler

    Hilfe bei der optimalen Einstellung Schüco / Kromschröder Solarregler: Moin Leute, bin neu in dem Forum (hab eigentlich fast gar keine Forumerfahrung). Ich hab mir ein älteres Haus gekauft, in dem ein Solaranlage...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben