Buderus Logamax plus GBH172 - Heizung heizt nicht korrekt

Diskutiere Buderus Logamax plus GBH172 - Heizung heizt nicht korrekt im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hi zusammen, ich habe oben genanntes Gerät und Fussbodenheizung. Dazu die Bedieneinheit RC35, Logamatic EMS. Die Heizung an sich ist träge, wir...

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Hi zusammen,

ich habe oben genanntes Gerät und Fussbodenheizung. Dazu die Bedieneinheit RC35, Logamatic EMS.
Die Heizung an sich ist träge, wir haben dicke Zementfliesen und schwimmend verlegtes Parkett. Trotzdem funktioniert es natürlich, nur eben langsamer.
Nun ist es zu kalt im Haus und ich habe versucht, die Temperatur zu erhöhen. Dazu ist es eher noch unten im Haus warm, oben wird es nicht warm bzw. in einzelnen Zimmern nicht (Bad, 2. Stock, dort werden die Fliesen ab und an warm, Zimmer nebenan, gleicher Stock, bleibt kalt). Ich habe auf jedem Stock so einen Verteilerkasten, dort ist alles aufgedreht, die Schwimmer sind oben.
Die Heizung reagiert aber in meinen Augen gar nicht auf die Änderungen - ich bin mittlerweile bei 28 Grad gewünschte Raumtemperatur, geändert hat sich nichts.
Vorlauf ist 38 Grad eingestellt. Ich war auch im Service Menu drin, keine sichtbaren Störungen. Der Brenner / Kessel läuft, im Wechsel mit Warmwasser, immer wieder an. Warmwasser ist perfekt, das ist auf 60 Grad eingestellt. Geht die Heizung an, geht der Brenner an, die Kesseltemperatur geht hoch bis ca. 38 Grad.
Wenn ich dann hinter der Heizung Vor- und Rücklauf anschaue, dann geht manchmal der Vorlauf hoch, Richtung 38 Grad. Der Rücklauf bleibt aber fast immer auf 20 Grad.
Ist das normal - sollte nicht im Rücklauf, wenn wirklich durchgepumpt wird, wärmeres Wasser zurückkommen? Auch in den Verteilerkästen ist der Rücklauf total kalt (und meistens auch der Vorlauf).
Ich habe ab und an die Heizung mal für 3 mins ausgeschaltet - dann habe ich das Gefühl, geht es mal wieder für einen halben Tag.
Entlüftet hatte ich auch, Wasser wieder nachgefüllt, Druck ist auf ca. 1.8-1.9 bar.
Service war letztes Jahr da, Problem war auch da schon. Wärmetauscher ausgespült, Kupferrohre getauscht (riesen Rechnung....) - kein Unterschied in meinen Augen.

Irgendwelche Ideen? Bin für jede Hilfe dankbar!!

Gruß,
Marco
 

Heizungsdoc

Mitglied seit
12.11.2016
Beiträge
180
Pumpe und Umschaltventil prüfen.
 

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Ok, danke für die Antwort. Sorry, bin halt nicht vom Fach, deswegen muss ich nochmal nachfragen, wie ich das dann genau mache?
Ich bin im Servicemenu die Punkte durch, da steht auch Pumpenleistung z.B., das war zumindest nicht auf 0. Aber das schau ich nochmal durch.
Aber von dem Umschaltventil hab ich überhaupt keine Ahnung... Umschaltventil schaltet zwischen Heizung und Warmwasser?
 

Heizungsdoc

Mitglied seit
12.11.2016
Beiträge
180
Wenn die Schwimmer im Verteilerkasten oben sind, dürfte auch kein Durchfluss da sein. Wahrscheinlich schaltet das Umschaltventil nicht auf Heizung um.
Du kannst mal an die Rohre fassen die vom Heizgerät zum Warmwasserspeicher gehen. Haben die die Temperatur von der zurzeitigen Anzeige der Vorlauftemperatur? Dann geht das Wasser nicht in den Heizkreislauf, sondern immer nur in den Speicherkreislauf. Fachmann holen und Umschaltventil prüfen/tauschen lassen.
 

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Danke!
Ich hab mal Bilder davon gemacht und angehängt.
Heizung läuft (laut Anzeige), Vorlauf 38 Grad. Dann hab ein Bild von den Thermostaten am Vor- und Rücklauf gemacht - Vorlauf auf ca. 38 Grad, fühlt sich auch so an.
Dazu bin ich die Stockwerke abgelaufen und hab die Schwimmer angeschaut - alle oben. Der Zulauf in den Verteilerkästen ist auch warm, selbst im obersten Stock, allerdings der Rücklauf wieder kalt.
Naiv hört sich das für mich fast richtig an: Scheint wirklich was von der Heizung wegzugehen, in die Stockwerke gepumpt werden - aber es fühlt sich in den Zimmern nicht so an bzw. der Rücklauf ist kalt. Sehe ich das falsch, dass der Rücklauf nicht sowohl unten als auch in den Stockwerken wenigstens ein bisschen hochgehen sollte?
Und dazu eben noch der Effekt, dass ich seit 2-3 Wochen die Temperatur kontinuierlich nach oben drehe, und es nix ändert. Irgendwie scheint das auch entkoppelt zu sein. Wir haben übrigens keine Temperaturfühler in den Zimmern, das wird nur berechnet.

Noch zum Verständnis - Umschaltventil, ist das das 3-Wege-Ventil? Ich finde in der Anleitung nix dazu.

Nochmal danke für die Unterstützung!!
 

Anhänge

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Weitere Info, vielleicht hilft's. Mich verwirrt das alles zunehmend...
Gerade läuft Warmwasser, Kessel heizt hoch, alles gut soweit. Dazu hab ich im Servicemenu i16 - Aktuelle Pumpenleistung ausgelesen: 96%. Ist das Pumpenleistung Heizung oder Warmwasser? i17, aktuelle Heizleistung, war auf 36%.
D.h. irgendwas läuft wohl schon, oder?
Dazu, das ist aber wirklich selten, geht die Rücklauftemperatur hinter der Heizung hoch (Bild angehängt). Trotzdem sind die Rückläufe an den Verteilerkästen kalt.... Diese Rücklauftemperatur auf dem Bild, das ist doch der Heizkreislauf, das hat nix mit Warmwasser zu tun, oder doch? Ich frage mich halt, weil grad Warmwasser heizt, ob deswegen der Rücklauf hoch geht, aber das macht ja überhaupt keinen Sinn....
 

Anhänge

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Hab mich auch durch das Servicemenu von der RC35 durchgewühlt.
Was mir aufgefallen ist: Keine aktuellen Fehler, allerdings ein blockierender Fehler (sollte das dann nicht auch in aktuell stehen, oder ist der damit erledigt?): Kesselstörung am 09.01., Dauer allerdings null. Bild hängt an.

Dort gibt auch ja auch Tests, die man durchführen kann - macht das vielleicht mal Sinn?
 

Anhänge

Monte

Mitglied seit
08.04.2020
Beiträge
98
Schau dir den Verteiler mal genau an. Wenn die Stifte oben sind, heißt dass, das kein Durchfluss da ist. Sicher, dass das Foto gemacht wurde als gerade geheizt wurde(kein Warmwasser)?
Wenn ja, stell mal die Pumpe höher.

Wieviele m² hat die Bude? Gibt es eine hydraulische Weiche?

Eine blockierende Störung ist erstmal nicht weiter tragisch. "Aktuell" würde bedeuten, dass der Fehler zur Zeit da ist. Dem ist nicht so.
 

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Ok, danke erstmal. Das mit den Stiften prüfe ich nochmal, wenn definitiv die Heizung an ist.
Wie meinst du, die Pumpe höher stellen?
Wir haben 2 Stockwerke und Dachgeschoss, ca. 170qm.
Hydraulische Weiche sagt mir erstmal nix... wo / wie sehe ich das?

Hatte schon überlegt, ob der Druck zu gering ist. Aber die 1.8 liegen grob im der Mitte des grünen Bereichs und ich lese auch, dass das so grob stimmen sollte.
 

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Hab jetzt geschaut, wenn die Heizung läuft (Vorlauf auf ca. 35 Grad): Alle Schwimmer oben. Allerdings ist der Vorlauf im Verteilerkasten warm und auch die kleineren Rohre, die nach unten in die Zimmer gehen sind warm. Der Rücklauf ist aber kalt, so wie immer.
Wie macht das Sinn? Das halbwegs warme Wasser sollte doch auch über den Rücklauf wieder rausgepumpt werden, oder verstehe ich das grundsätzlich falsch? Es sitzt da ja nicht, bis es wieder total kalt ist und wird dann abgepumpt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Noch mehr Info... Momentan ist Warmwasser an, und unten der Rücklauf in die Heizung zeigt jetzt ca. 38 Grad an.
Das ist mir schonmal aufgefallen. D.h. verpasse ich vielleicht immer, dass in den anderen Stockwerken der Rücklauf mal warm ist? Ist es tatsächlich so, dass das Wasser in den Zimmer so lange steht, bis es kalt ist, und dann abgepumpt wird? Oder in einem Zug mal kurz abgepumpt wird, und man genau dann schauen muss, ansonsten ist der Rücklauf kalt? Wie gesagt, so würde ich es eigentlich nicht erwarten, aber was verstehe ich schon davon....
Trotz allem - über die letzten Wochen habe ich ja die gewünschte Raumtemperatur auf 28 Grad gestellt. Wie es auch immer im Detail ist, das sollte ja auf jeden Fall die Temperatur im Haus erhöhen. Und das ist nicht der Fall.
 

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Heizung läuft gerade. Im Servicemenu ausgelesen: i16, aktuelle Pumpenleistung: 100%. i17, aktuelle Heizleistung: 0.
Es zeigt aber auch als Status 0Y, 204 an - aktuelle Vorlauftemp höher als Soll. Gerät wurde abgeschaltet. Ich interpretiere das als Brenner aus.
 

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Habe nun die Heizkreise versucht zu entlüften, über die Ventile in den Verteilerkästen. Kam sofort ein feiner Wasserstrahl, in meinen Augen keine Luft.
Wenn ich nachlese, wird auch vom Spülen gesprochen - das ist natürlich für mich als Laie erstmal Mehraufwand.
Meint ihr ich sollte das trotzdem noch machen? Wurde in 10 Jahren seit Einbau noch nie gemacht.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.933
Ich denk der Fehler sitzt woanders.

Ist die Fußbodenheizung direkt am Heizgerät angeschlossen? Oder gibt es hydraulische Weiche plus externe Mischer/Pumpengruppe?
 

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Ok. Ich denke, sie ist direkt dran, keine hydr. Weiche oder externer Mischer. Aber 100% sicher bin ich mir nicht - wie finde / sehe ich das?
 

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Nee, definitiv nicht.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.933
Dann existiert ein Installationsfehler - und die Fußbodenheizung kann gar nicht richtig funktionieren, da die geräteinterne Pumpe der GB 172 nur 1/4 - 1/3 der notwendigen Wassermenge födern kann.

Das sind eigentlich Fehler die man als Fachmann sofort erkennen sollte - anstatt irgendwas sinnlos zu spülen.
 

Marc00s

Threadstarter
Mitglied seit
25.01.2021
Beiträge
28
Ok, ich habe noch 3 Bilder rangehängt, die Heizung grob von hinten. Die Pumpe ist von Wilo, ist aber die Umwälzpumpe für Brauchwasser (oder??). D.h. ich sehe definitiv nix von dieser externen Pumpengruppe.
Die brauche ich aber genau, sagst du, also eine hydr. Weiche plus Mischer? Kann sowas nachträglich vertretbar nachgerüstet werden?
Ich schaue jetzt auch nochmal in das damalige Angebot der Heizungsfirma, vielleicht finde ich da noch Infos ob oder ob nicht sowas eingebaut ist.
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.933
Heizkreis hydraulisch falsch angeschlossen.

Da muss eine hydraulische Weiche + Mischer + Pumpe + MM100 nachgerüstet werden.

Mischer kann man von Esbe nehmen...... dazu eine normale 1" 6 m Pumpe........ das ist dann deutlich preiswerter als fertige Buderus Mischergruppe
 
Thema:

Buderus Logamax plus GBH172 - Heizung heizt nicht korrekt

Buderus Logamax plus GBH172 - Heizung heizt nicht korrekt - Ähnliche Themen

  • Fußbodenheizung "fährt" nicht hoch...Buderus Logamax plus GB122 Buderus Logamatic 4111

    Fußbodenheizung "fährt" nicht hoch...Buderus Logamax plus GB122 Buderus Logamatic 4111: Guten Tag, ich bin hier neu im Forum, bzgl. Heizungstechnik ein Laie und habe trotz Recherche im Internet keine Lösung für mein Problem...
  • Buderus logamax plus ohne Warmwassererzeugung betreiben

    Buderus logamax plus ohne Warmwassererzeugung betreiben: Hallo, ich habe eine Buderus logamax plus gb172-20 eg-e Brennwerttherme. Aktuell erzeugt diese auch unser Warmwasser, dafür haben wir einen 200l...
  • Buderus Logamax Plus GB162-25V4 schaltet sich aus

    Buderus Logamax Plus GB162-25V4 schaltet sich aus: Die Anlage stellt nach einiger Zeit den Betrieb ein. Erst die Flamme und dann die Pumpe. Die Anlage kommt auch nicht mehr von alleine, wenn die...
  • Buderus LogamaxPlus GB172 Frostschuz

    Buderus LogamaxPlus GB172 Frostschuz: Buderus LogamaxPlus GB172 ist es möglich Frostschuz Temperatur endern von 3 auf -3 Grad?, Steuerung RC 310
  • Buderus Logamax plus GB172i

    Buderus Logamax plus GB172i: Guten Tag zusammen, werte Forumgemeinde Ende September habe ich eine neue Heizungsanlage bekommen, eine Buderus Logamax plus GB172i-17T100S. Dabei...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben