Buderus Logamax plus GB172 - Fußbodenheizung richtig einstellen

Diskutiere Buderus Logamax plus GB172 - Fußbodenheizung richtig einstellen im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich benötige Hilfe bei der Einstellung der Buderus GB172 für die Fußbodenheizung in unserem Neubau. Unsere Heizungsbauer kennen sich mit...

Marcel92

Threadstarter
Mitglied seit
18.01.2016
Beiträge
11
Hallo,

ich benötige Hilfe bei der Einstellung der Buderus GB172 für die Fußbodenheizung in unserem Neubau.
Unsere Heizungsbauer kennen sich mit Fußbodenheizungen nicht so aus, habe ich die Vermutung.

Kurz zu den Daten des Hauses:

89m² Wohnfläche komplett mit Fußbodenheizung, 36er Außenwände aus Poroton (bis jetzt noch ohne Dämmung außen), Raumtemperaturregler in jedem Raum mit elektrischen Stellmotoren.


Ich habe das Gefühl, dass 200m³ Gas pro Monat zu viel Verbrauch ist, für eine so moderne Heizung, daher vermute ich, dass irgendwas mit den Einstellungen nicht passt.
Aus den Buderus Anleitungen werde ich leider nicht wirklich schlau, da die Begriffe dort nicht beschrieben sind, sondern nur, was man einstellen kann.

Meine erste Änderung war das Löschen des Absenkbetriebes, da das ja bei einer Fußbodenheizung keinen Sinn macht. (hab ich schon von mehreren Leuten gesagt bekommen)
Aber die ganzen weiteren Einstellungen überfordern mich total. Wir haben auch keine Einweisung zur Heizung bekommen von der Firma die sie eingebaut hat, sehr blöd von uns, wie ich jetzt merke.

Die Heizung wird mit der Bedieneinheit RC300 gesteuert, die direkt an der Heizung im Hauswirtschaftsraum angeschlossen ist. Nach dem es uns zu kalt war, habe ich die Raumtemperatur an der Heizung auf 30°C gestellt und danach wurden auch die Temperaturen in den einzelnen Räumen höher und erreichten die gewünschte Raumtemperaturen, aber irgendwie lässt mich der Gedanke nicht in Ruhe, dass ich die Heizung dauernd auf 30°C laufen lassen muss, damit es im Haus warm ist.
In den einzelnen Räumen regeln dann ja die Raumthermostate, im Wohnzimmer auf 23°C, im Bad auf 24°C und im Schlafzimmer auf 20°C.

Die Pumpennachlaufzeit ist standardmäßig auf 3min eingestellt, die Auslegungstemperatur auf 48°C und max. Vorlauftemperatur auf 45°C, Regelung ist Außentemperaturgeführt und sonst weiter nichts verändert an den Standardeinstellungen. Falls ihr mehr Daten braucht, kann ich euch die gerne raussuchen.

Könnt ihr mir Tipps geben zur optimalen Einstellung?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.777
Marcel92 schrieb:
Ich habe das Gefühl, dass 200m³ Gas pro Monat zu viel Verbrauch ist,
Daran ist weder das Heizgerät noch die Fußbodenheizung schuld.

Wie ist die Pumpe nach der hydraulischen Weiche eingestellt? ;)
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.905
Die temperaturen sagen mir das es entweder minus 30 grad sind oder eine weiche fehlt...
 

Marcel92

Threadstarter
Mitglied seit
18.01.2016
Beiträge
11
Also ich habe ja nicht wirklich Ahnung davon, deshalb hab ich mal von allen Einstellungen Bilder gemacht, in der Hoffnung ihr könnt damit etwas anfangen...










 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.905
Ein Bild von dem Heizgerät und deren Umgebung wäre interessant. (Rohrleitung Heizung).

36790 Starts zu 802 Stunden ist schon fast Rekord...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.777
mad-mike schrieb:
36790 Starts zu 802 Stunden ist schon fast Rekord...
Durchschnittliche Brennerbetriebszeit : 90 Sekunden. Krass!

Marcel92 schrieb:
Unsere Heizungsbauer kennen sich mit Fußbodenheizungen nicht so aus, habe ich die Vermutung.
Der Experte scheint sich generell mit Heizungen nicht so gut auszukennen. ;)

Laß eine hydraulische Weiche + "Mischergruppe" nachinstallieren und alles ist gut.
 

Marcel92

Threadstarter
Mitglied seit
18.01.2016
Beiträge
11
Na das mit den Brennerstarts klingt ja schon mal so, als ob da was nicht passt.

Hier sind dann noch die Bilder von der Heizung und den Rohren:


 

Marcel92

Threadstarter
Mitglied seit
18.01.2016
Beiträge
11
Also wie gesagt ich hab ja keine Ahnung davon, was bewirken denn die hydraulische Weiche und die Mischergruppe?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.905
Marcel92 schrieb:
hydraulische Weiche
Die sorgt dafür verschiedene Volumenströme zu verarbeiten. In deinem Fall werden etwa 1000 l/h für die Fussbodenheizung benötigt und dein Heizgerät stellt ~ 500l/h zur Verfügung. Mit der Hydraulischen weiche wird dann dafür gesorgt das sowohl dein Heizgerät und auch deine Fussbodenheizung die Richtgen Volumenströme erhalten können. Dazu muss dann auch eine externe Pumpe für Die Fussbodenheizung eingebaut werden.

Marcel92 schrieb:
Diese Mischer Gruppe enthält eine Externe Pumpe sowie einen 3wege Mischer. Der Mischer ""Mischt"" dann die Vorlauftemperatur die von der Heizkurve vorgegeben wird.
 

Marcel92

Threadstarter
Mitglied seit
18.01.2016
Beiträge
11
Danke für die Erklärung :)

Was bewirkt eigentlich die Einstellung der Pumpennachlaufzeit?
Kann da was kaputt gehen, wenn ich die Pumpe dauerhaft (24h) laufen lasse und z.B. die Stellmotoren die Ventile schließen, weil die Räume warm genug sind? Bringt das überhaupt was für die Heizleistung?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.777
Marcel92 schrieb:
Was bewirkt eigentlich die Einstellung der Pumpennachlaufzeit?
Hier soll nur die Restwärme aus dem Wärmetauscher abgeführt werden. Vor allem im Warmwasserbetrieb ist das wichtig.
 

Marcel92

Threadstarter
Mitglied seit
18.01.2016
Beiträge
11
Das bedeutet es ist besser wenn die immer läuft?
 

Pfälzer

Mitglied seit
10.12.2010
Beiträge
473
Hi.

Wann wurde die Anlage denn gebaut?
Ich finde es immer wieder erschreckend wenn das sogenannte "Fachhandwerk" nichtmal fähig ist die technischen Vorgaben der Hersteller einzuhalten. Imho sagt es doch alles über einen Meister/Ingenieur aus wenn er nichtmal die technischen Daten der Anlage kennt.

Läuft das Nachrüsten der Weiche und der Pumpengruppe eigentlich unter nacherfüllung bzw. wer zahlt den Mehraufwand wie Leitungsänderung, ev. höhere Gerätepreise weil nicht im komplettangebot mit drin u.s.w.?

Bei solch gravierenden Fehlern kann man doch nur sch... rufen!
 

Marcel92

Threadstarter
Mitglied seit
18.01.2016
Beiträge
11
Die Anlage ist seit letztem Jahr im April im Betrieb und ich bin gerade richtig ange.....

Ich lasse das ja extra einen "Fachmann" machen, damit alles läuft und weil ich keine Ahnung davon habe und dann sowas.

Das mit der Nacherfüllung ist noch zu klären...
 

Marcel92

Threadstarter
Mitglied seit
18.01.2016
Beiträge
11
​Hier soll nur die Restwärme aus dem Wärmetauscher abgeführt werden. Vor allem im Warmwasserbetrieb ist das wichtig.
Das bringt also für die Heizleistung gar nichts? Oder bringt es was wenn die länger als 3min läuft?
Kann da was passieren, wenn die Pumpe läuft und alle Ventile am Heizkreisverteiler geschlossen sind oder merkt das die Pumpe und schaltet dann ab?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.905
Marcel92 schrieb:
Das bedeutet es ist besser wenn die immer läuft?
stell auf 24h und 2.1c auf 4 dann Auslegung auf 35grad.

Sag mir mal bitte 2.1A.

Nein sie schaltet nicht ab...
 

Marcel92

Threadstarter
Mitglied seit
18.01.2016
Beiträge
11
mad-mike schrieb:
Marcel92 schrieb:
Das bedeutet es ist besser wenn die immer läuft?
stell auf 24h und 2.1c auf 4 dann Auslegung auf 35grad.

Sag mir mal bitte 2.1A.
2.1 A steht 24,0 kW

Kann da irgendwas beschädigt werden, wenn die Pumpe dauerhaft läuft und die Ventile für die einzelnen Räume geschlossen sind?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.905
Nein. Kann im vielleicht geräusche machen. Ist ja auch keine dauer Lösung. Sondern nur erste Hilfe...

Stell 2.1a auf 9kw.

Geräusche am Verteiler...
 

Marcel92

Threadstarter
Mitglied seit
18.01.2016
Beiträge
11
mad-mike schrieb:
Nein. Kann im vielleicht geräusche machen. Ist ja auch keine dauer Lösung. Sondern nur erste Hilfe...

Stell 2.1a auf 9kw.

Geräusche am Verteiler...
Okay das habe ich erstmal eingestellt. Dann hoffe ich, dass das vorübergehend erstmal hilft. DANKE :)
Die 9kW bedeuten jetzt dass die Heizung nicht mehr auf voller Leistung läuft?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.905
Korrekt. Kann aber passieren das die Auslegung noch etwas hoch gestellt werden muss aber ich würde bei 35 grad anfangen...

Und dann musst du mit deinem Heizungsmonteuer mal Sprechen...
 
Thema:

Buderus Logamax plus GB172 - Fußbodenheizung richtig einstellen

Buderus Logamax plus GB172 - Fußbodenheizung richtig einstellen - Ähnliche Themen

  • Buderus Logamax plus GB122-19 mit ERC Regelung kein WW nach Pumpentausch

    Buderus Logamax plus GB122-19 mit ERC Regelung kein WW nach Pumpentausch: Hallo, ich bräuchte mal eine Hilfestellung... Kurz zur Vorgeschichte...Die Umwälzpumpe hatte eine enorme Geräuschentwicklung...kurzum..ich habe...
  • Buderus Logamax plus gb112- 24 G25 FI fliegt ständig raus

    Buderus Logamax plus gb112- 24 G25 FI fliegt ständig raus: Hallo liebe Fachleute wir haben seit Wochen ein Problem mit unserer oben beschriebenen Heizungsanlage denn da fliegt ständig nach 2 bis 3 Stunden...
  • Suche KFE-Hahn für Buderus Logamax plus GB132

    Suche KFE-Hahn für Buderus Logamax plus GB132: moin, der kfe steck hahn meiner heizung ist defekt und ich brauche einen neuen, doch kann irgendwie nichts passendes finden. habe zwar schon...
  • Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe

    Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe: Hallo, ich habe seit 2003 eine Gastherme von Buderus Logamax plus GB 122. Diese steht im Dachgeschoss einer DHH (1 ½ geschossig). Das Haus wurde...
  • Buderus Logamax plus GB142 und RC30 - Heizung springt nicht an

    Buderus Logamax plus GB142 und RC30 - Heizung springt nicht an: Hallo liebe Forengemeinde, beim Suchen nach einer Antwort auf meine Frage bin ich über dieses Forum gestolpert und freue mich gerade, dass es...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben