Buderus Logamax plus GB 172-14 vs. Wolf CGB-2-14

Diskutiere Buderus Logamax plus GB 172-14 vs. Wolf CGB-2-14 im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo, ich kämpfe mich seit Tagen durch diverse Prospekte und hatte bereits mehrere Vertreter in meinem Haus. Nun benötige ich mal Meinungen...

Nordlicht<<*>>

Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
8
Hallo,

ich kämpfe mich seit Tagen durch diverse Prospekte und hatte bereits mehrere Vertreter in meinem Haus. Nun benötige ich mal Meinungen.

Was ist der aktuelle Stand:

Meine Heizungsanlage (Buderus Loganagas g 124 lownox + Wikora Warmwasserspeicher) gibt langsam den Geist auf. Darf sie auch nach 26 Jahren ;). Wir haben ein Einfamilienhaus mit 5 Personen. Unser Flüssiggasverbrauch lag mit besagter Anlage bei 1.900 Litern/12 Monate. Unser Haus ist Baujahr 91 ohne Fussbodenheizung. Wasserverbrauch liegt bei 240 Litern/Tag. Tendenz steigend, da die Kinder größer werden ;).

Ein HB hat mir ein Angebot gemacht über die oben erwähnten Anlagen. Bei der Buderus ist der Logalux SU 160/5 W dabei und bei der Wolf ein Comfort Trinkwasserspeicher TS-S 150. Sind das wirklich sinnhafte Kombinationen? Sollte ich nicht eher auf einen Schichtenspeicher gehen? Mit welcher Anlage fahre ich besser?

Ein weiterer HB hat mir ein Angebot für eine Wolf CGS-2-14/120 gemacht. Und dann noch einer eine ELCO Thision S Plus. Preislich bewegen wir uns mit einer Differenz von ca. 500€.

Vielen dank für Eure Ideen. Wenn noch Fragen bestehen, fragt :).

@Admins: Vielleicht ist das Thema auch am falschen Ort. Das konnte ich nicht beurteilen...
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.406
Bei einem Schichtladespeicher sollte die Wasserhärte nicht hoch sein, da sonst es mehr Probleme mit der Verkalkung geben kann.

Ich persönlich würde jetzt nicht unbedingt eine Wolfheizung nehmen.
Schlechte Erfahrungen.

Da diese Geräte mittlerweile so um die 20 Jahre alt sein dürften, (falls diese überhaupt so alt wurden). Kann sich bei Wolf durchaus wieder was geändert haben.

Mein Favorit wäre Buderus, allerdings die GB 192 mit Schichtladespeicher, wenn es vom Wasser her geht.
 

Nordlicht<<*>>

Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
8
Hallo Ston,

vielen Dank für die Antwort. Ich habe heute erfahren, dass unsere Wasserhärte bei 14,4 liegt. Ist das zu hart für einen Schichtenladespeicher? Warum wäre denn die 192 (du meinst die GB 192 it Logaplus W60?) besser geeignet?

Ein HB hat mir gesagt, dass ich lieber auf ein getrenntes System, denn auf ein Kombisystem zurückgreifen solle. Dann könne man, falls das eine kaputt geht, nachrüsten und müsste nicht die gesamte Anlage tauschen.

Vielen Dank für weitere Antworten.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.545
Nordlicht<> schrieb:
Ein HB hat mir gesagt, dass ich lieber auf ein getrenntes System, denn auf ein Kombisystem zurückgreifen solle
Falls der Aufstellungsraum die zusätzliche Stellfläche hergibt würde ich das auch befürworten.

Nordlicht<> schrieb:
. Dann könne man, falls das eine kaputt geht, nachrüsten und müsste nicht die gesamte Anlage tauschen
Bei anderen Herstellern lassen sich die Komponenten auch einzeln tauschen. Häufigster Grund zum Tausch ist Wartungsmangel.
 

Nordlicht<<*>>

Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
8
Hallo triotrac,

Da ich momentan eine Lonanagas und einen extra Wikora Wasserspeicher habe, sollte genügend Platz sein, es sei denn, die neuen fallen um einiges größer aus :). Meinst du bei anderen als bei Buderus? die oben erwähnte 192 it logaplus ist doch modular aufgebaut oder verstehe ich darunter etwas falsches?
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.406
Ob deine Wasserhärte noch passt kann dir jemand sagen der sich besser mit den Geräten auskennt.

Ich würde die GB 192 mit Schichtladespeicher nehmen weil diese eine sehr hohe Schütleistung hat.
Außerdem hat diese einen größeren modellationabereich. Kann also viel Leistung bei der Warmwasserbereitung abgeben und dennoch weit runter modellieren.

Jedoch wenn du nur einen Rohrwendelspeicher verwendet werden kann kann die Speichergöße auch an eine niedrigeren Maximalleistung angepast werden. Somit wäre die Wahl die GB 172 zu nehmeb auch ok.

Die GB 192 ist halt auch das höherwertigere Gerät von Buderus.
 

Nordlicht<<*>>

Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
8
Danke Ston für die Erläuterug deines vorigen Posts. Macht es sich eigentlich sehr bemerkbar, ob der modulationsbereich bei 2,1 (Wolf CGS 2 und CGB 2) oder 3.3 (Buderus) anfängt? Wir leben sehr sparsam und ich mache mir sorgen, dass die Heizung dann an und aus geht. Was eher für einen niedrigen Modulationsbereich spricht.

Kann man denn bei der Kompaktversion der GB 192 entweder den Brenner oder den speicher separat tauschen?
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
859
Hallo Nordlicht <<*>>,

auch mal über eine Junkers ZSB 14-5 mit entsprechendem Rohrwendelspeicher nachgedacht? Kommt ebenfalls aus dem Hause Bosch und ist (fast) baugleich mit der GB 172-14. Der Modulationsbereich geht auch bis 2Kw runter und sie ist günstiger als eine GB 192 aber genauso Internetfähig (falls Du darauf Wert legst). Richtig eingestellt (kannst Du hier auch im Forum nachlesen) ist sie sparsam und, regelmäßig gewartet, auch so langlebig wie andere Marken. Ich habe zur Wartung den Werkskundendienst beauftragt und dieser wartet ebenfalls auch die Anlagen von Buderus (steht sogar am Werkstattwagen dran), also wie Du siehst, kein großer Unterschied zwischen Buderus und Junkers.

Gruß

Dirk.
 

Nordlicht<<*>>

Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
8
Hallo Dirk,

bislang noch nicht. ISt eine Überlegung wert. Ich mächte halt auch Hochwertige Geräte kaufen. Internet ist mir nicht wichtig. Wohingegen derseparate Austausch mir doch ser wichtig ist. Deswegen meine Frage nach dieser Möglichkeit bei den Kompaktgeräten...
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
859
Hallo Nordlicht <<*>>,

ich hatte vorher die Junkers ZWSB 22/28-3, ein Kompaktgerät mit Schichtladespeicher und Plattenwärmetauscher und war damit nicht zufrieden. Im Nachhinein hat sich herausgestellt, es lag ein Softwarefehler vor der immer beim Nachladen des Schichtladespeichers zur Brennerabschaltung führte. Nach vielen Nachbesserungen und dem Austausch des Gerätes gegen ein baugleiches (bei dem der selbe Fehler ebenfalls vorhanden war) hat man mir auf Kulanz die ZSB 14-4 mit einem 120 Liter Storacell WW-Speicher und dem CW 400 Regler eingebaut. Die ganze Aktion, so nervig es auch war da der Kundendienst in 2 Jahren ca. 30 mal vor Ort und der Heizungsbauer ebenfalls 8 - 10 mal da war, hat mich keinen Cent gekostet und zusätzlich gab`s noch eine Entschuldigung und die neue Anlage obendrauf. Ich glaube, das spricht auch für ein Gerät aus dem Hause Bosch, in meinem Fall für Junkers da der Kundendienst und die Kulanzabwicklung so ziemlich einmalig sind, wenn ich mir hier im Forum so manch anderen Beitrag durchlese.

Gruß

Dirk.
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.406
Viel wichtiger als die unterste Modillationsgrenze ist die Hydraulik die dahinter ist. Passt diese nicht wirst du bei keinem Gerät einen zufriedenstellenden lauf haben.

Als Beispiel ich habe eine alte Buderus GB 112-24 die niedrigste Leistung liegt bei 6,8 kw.
Ich habe in der Übergangszeit laufzeiten da träumt manch einer dessen Gerät auf 2,1 kw runter kommt. Warum?
Bei mir passt die Hydraulik, beim anderen nicht, oder das Heizverhalten passt nicht.
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
859
Hallo Stone,

da gebe ich Dir natürlich recht! An der Grundkonstellation kann er allerdings nicht viel ändern (Haus Bj 91) und viele technische (Zusatz-) Lösungen sind ja auch eine Kostenfrage. Wo er allerdings einwirken kann ist das Basisgerät, dass dort nachher seinen Dienst tut. Wenn das auch nicht paßt ist sowieso der Ärger (vor-) programmiert. Ich habe ihm nur eine Entscheidungshilfe gegeben, nicht mehr.

Gruß

Dirk.
 

Nordlicht<<*>>

Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
8
Ok. Verstehe. Die Hydraulik ist da wichtiger. Welche Erfahrungen habt ihr denn dann mit der Hydraulik der hier erwähnten Geräte?

Buderus Logamax 172 / 192
Junkers ZSB 14-4
Vitodens 200-W/300-W

Ich denke, dass diese drei in der näheren Auswahl stehen. Von einem Kombigerät sehe ich ab. Habe gebug Platz und bei 14.4 Dh tendiere ich eh zu einem Rohrwendelspeicher. Habt ihr da gute Erfahrungen?
Habe Angebote von Logalus SU160 5W; Comfort Trinkwasserspeicher TS-S 150; Logalux S 120

Unser Wasserverbrauch liegt bei 240 L/Tag --> 91 m³ /a tendenz steigend, da die Kinder größer werden. Ich tendiere zu einem Speicher mit 100-120 Liter.

Besten Dank
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.545
Ich schmeiße hier als alternativen Vorschlag mal Weishaupt WTC GW 15 oder 25 B und den WAS Rohrwendelspeicher WAS Eco 150 bis 500 Liter (fünf Größen) in den Ring. Siehe mal bei : www.weishaupt.de Suche mal einen Partnerbetrieb in eurer Region und lasst euch ein Angebot erstellen.
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.406
@Nordlicht<<*>> in deinem Fall ist darauf zu achten das der hydraulische Abgleich die Anlage nicht abwürgt.
 

Nordlicht<<*>>

Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
8
Hallo Ston,

was beudeutet das?

@tritrac: Danke, aber ich denke noch mehr Auswahl macht die Entscheidung nicht leichter :)

Sind denn die genannten Geräte nicht ebenso gut? Und wie verhält es sich mit den von mir genannten Wasserspeichern?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.842
Jnkers ZSB xx-4 und Buderus GB 172 sind vollkommen baugleiche Geräte.

Nmmst du jetzt noch Weishaupt mit rein, hast du 3 unterschiedliche zur Wahl.
 

Nordlicht<<*>>

Threadstarter
Mitglied seit
21.06.2017
Beiträge
8
Ah ok. Danke Hausdoc.

Und die 192 (Buderus) und die 300 (Viessmann) sind dann die höherwertigen, richtig? Finde es tendenziell ja praktisch, wenn man sich z.B, in 5-10 Jahren doch noch für eine Solarthermie entscheiden sollte und die Anschlüsse dann vorhanden wären und ich nicht wieder eine neue Anlage kaufen müsste.
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
859
Hallo Nordlicht<<*>>,

die Junkers ZSB 14-4 oder 14- 5 (ist der Nachfolger der 14-4) und die GB 172 sind ebenfalls für Solarunterstützung ausgelegt. Mein direkter Nachbar hat z.B. eine ZSB 14-4 mit Solarunterstützung und einem 300 l Speicher und ist damit sehr zufrieden und in der Nachbarschaft sind vor kurzem Reihenhäuser, ausgerüstet mit GB 172 mit Solarunterstützung, gebaut worden. Ein guter Bekannter hat eins gekauft und ist mit der Anlage ebenfalls sehr zufrieden. Die Anlagen sind also bereits dafür vorgerüstet und damit auf dem Stand der Zeit. Wer allerdings auf Glasfronten und Internet wert legt fährt mit der Cerapur 9000i oder GB 192 besser, ob sich hier allerings ein deutlicher Mehrwert einstellt ist fraglich, mein Junkers-Servicetechniker sagt nein.

Gruß

Dirk.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.545
<blockquote class="quoteBox container containerPadding quoteBoxSimple" cite="http://www.heizungsforum.de/board/index.php?thread/12003-buderus-logamax-plus-gb-172-14-vs-wolf-cgb-2-14/&postID=126877#post126877" data-author="Nordlicht<>">Nordlicht<<*>> schrieb:Und die 192 (Buderus) und die 300 (Viessmann) sind dann die höherwertigen, richtig?
[/quote]
Zur Buderus kann ich mir keine Wertung erlauben und zu Viessmann will ich mir keine Wertung mehr erlauben.

<blockquote class="quoteBox container containerPadding quoteBoxSimple" cite="http://www.heizungsforum.de/board/index.php?thread/12003-buderus-logamax-plus-gb-172-14-vs-wolf-cgb-2-14/&postID=126877#post126877" data-author="Nordlicht<>">Nordlicht<<*>> schrieb:Finde es tendenziell ja praktisch, wenn man sich z.B, in 5-10 Jahren doch noch für eine Solarthermie entscheiden sollte und die Anschlüsse dann vorhanden wären und ich nicht wieder eine neue Anlage kaufen müsste.
[/quote]
Mann muss eigentlich nur einen bivalenten Speicher auswählen, dann steht der späteren solaren Nutzung nichts im Wege.
 
Thema:

Buderus Logamax plus GB 172-14 vs. Wolf CGB-2-14

Buderus Logamax plus GB 172-14 vs. Wolf CGB-2-14 - Ähnliche Themen

  • Buderus Logamax plus GB122-19 mit ERC Regelung kein WW nach Pumpentausch

    Buderus Logamax plus GB122-19 mit ERC Regelung kein WW nach Pumpentausch: Hallo, ich bräuchte mal eine Hilfestellung... Kurz zur Vorgeschichte...Die Umwälzpumpe hatte eine enorme Geräuschentwicklung...kurzum..ich habe...
  • Buderus Logamax plus gb112- 24 G25 FI fliegt ständig raus

    Buderus Logamax plus gb112- 24 G25 FI fliegt ständig raus: Hallo liebe Fachleute wir haben seit Wochen ein Problem mit unserer oben beschriebenen Heizungsanlage denn da fliegt ständig nach 2 bis 3 Stunden...
  • Suche KFE-Hahn für Buderus Logamax plus GB132

    Suche KFE-Hahn für Buderus Logamax plus GB132: moin, der kfe steck hahn meiner heizung ist defekt und ich brauche einen neuen, doch kann irgendwie nichts passendes finden. habe zwar schon...
  • Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe

    Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe: Hallo, ich habe seit 2003 eine Gastherme von Buderus Logamax plus GB 122. Diese steht im Dachgeschoss einer DHH (1 ½ geschossig). Das Haus wurde...
  • Buderus Logamax plus GB142 und RC30 - Heizung springt nicht an

    Buderus Logamax plus GB142 und RC30 - Heizung springt nicht an: Hallo liebe Forengemeinde, beim Suchen nach einer Antwort auf meine Frage bin ich über dieses Forum gestolpert und freue mich gerade, dass es...
  • Ähnliche Themen

    Oben