Buderus Logamax 162-25 T40 S Fehlercode 6A - 6L - laute Knallgeräusche

Diskutiere Buderus Logamax 162-25 T40 S Fehlercode 6A - 6L - laute Knallgeräusche im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Fachmänner, ich habe Probleme mit meiner Buderus-Heizung. Baujahr ist 2008. Bereits 2010 hatte ich nach ständig wiederkehrenden...

LeBeatnut

Threadstarter
Mitglied seit
09.01.2013
Beiträge
3
Hallo Fachmänner,

ich habe Probleme mit meiner Buderus-Heizung. Baujahr ist 2008. Bereits 2010 hatte ich nach ständig wiederkehrenden Fehlermeldungen 6A (Ionisationszündung) den Buderus-Kundendienst im Haus. Dieser tauschte Teile des Brenners unentgeltlich aus, da diese wohl fehlerhaft waren.
Soweit so gut.
Die Heizung wurde in der Zwischenzeit immer regelmäßig gewartet.
Also ca. seit 3-4 Wochen tauchte immer wieder der Fehler 6l 229 (Flamme fällt aus) auf. Diese habe ich lediglich bemerkt, als ich ein Vollbad nehmen wollte und die Wanne nach Hälfte der Füllung bloß noch mit kühlem Wasser befüllt wurde. Im Untermenü der Bedieneinheit habe ich dann bei Fehlermeldungen nachgeschaut und mehrfach 6l 229 gefunden.
Also informierte ich einen Installateur.
Dieser telefonierte mit Buderus und bestellte einige Ersatzteile. Nach Austausch dieser wurde durch ihn noch das Gas-Luft-Verhältnis überprüft.
Soweit so gut.
Aktuell ist ein sehr lautes Knallen aus dem Brenner zu vernehmen, welches vornehmlich früh morgens nach der Nachtabsenkung auftritt. Gefolgt von 6l 229 8| .
Wo könnte das Problem liegen? ?(
Für Eure Hilfe schon mal Vielen Dank im Voraus.
 

~Ricö~

Mitglied seit
23.12.2012
Beiträge
109
die ursache wird rund um den brenner und die brennkammer zu suchen sein ... es kommt auch gerne mal zu solchen meldungen, wenn das anfallenden kondensat nicht abfließen kann ... eine fehlerhafte ionisationselektrode oder ein fehler im verbindungskabel kann man auch nicht ausschließen ...

entweder der heizi tritt nochmal an, oder der werks-kundendienst ...
 

LeBeatnut

Threadstarter
Mitglied seit
09.01.2013
Beiträge
3
Danke für deinen Rat!

Denke auch, dass nochmal jemand anrücken muss. Kannst du einen nochmaligen Fehler seitens Buderus bzgl. Brennerplatte ausschließen?

Was kostet denn die Inanspruchnahme des Werkskundendienst?

Schon irgendwie doof --- Anlage ist erst 4 1/2 Jahre alt.
 

~Ricö~

Mitglied seit
23.12.2012
Beiträge
109
ausschließen kann man nichts, da der gleiche fehlercode unterschiedliche fehler haben kann .... man wird es nur vor ort finden können ....

der werk-kd ist natürlich schon etwas teurer, als der heizi, das kann sich aber relativieren, wenn der heizi den fehler überhaupt nicht findet ....
 

Bade

Mitglied seit
01.10.2012
Beiträge
117
Wurd denn schonmal vom Montuer vor Ort der Ionisationsstrom gemessen? Bzw unter den Monitorwerten vom Kessel ausgelesen? Der muss über 3 µA liegen
 

LeBeatnut

Threadstarter
Mitglied seit
09.01.2013
Beiträge
3
Guten Abend,

o.g. Fehler ist jetzt soweit behoben. Ich wollte im Folgenden nochmal kurz erläutern, wo (wahrscheinlich) der Bär in den Weizen geschissen hat.

Nachdem "mein" Monteur noch zwei Mal da war und immer wieder sämtliche Werte überprüfte und für richtig befand war letztlich der Kundendienst da.

Hier wurde nach längerer Suche festgestellt, dass der Flammstrom kurzzeitig abreißt bzw. unter 3µA gefallen ist - genau wie Bade beschrieben hat.

Nach Austausch der Brennerplatte war das Problem behoben! :D

Jetzt allerdings noch die Erläuterung weshalb dies so schwer zu entdecken war.

Bei Inaugenscheinnahme der defekten Platte, fiel auf, dass genau mittig ein Spalt verläuft, durch den man bei genauer Betrachtung hindurchsehen konnte. Dies war bei der neuen Platte nicht der Fall. Wäre jedenfalls die Erklärung für die wiederkehrenden Fehler speziell nach der Nachtabsenkung (Platte kalt = Spalt groß = niedriger Flammstrom)

Am Tage war der Fehler kaum zu entdecken, da die Platte hier selten komplett auskühlt!

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen hiermit helfen.
 

Piotre

Mitglied seit
17.04.2011
Beiträge
204
Hallo, danke für die Rückmeldung. gruß Piotre
 
Thema:

Buderus Logamax 162-25 T40 S Fehlercode 6A - 6L - laute Knallgeräusche

Buderus Logamax 162-25 T40 S Fehlercode 6A - 6L - laute Knallgeräusche - Ähnliche Themen

  • Buderus Logamax plus GB122-19 mit ERC Regelung kein WW nach Pumpentausch

    Buderus Logamax plus GB122-19 mit ERC Regelung kein WW nach Pumpentausch: Hallo, ich bräuchte mal eine Hilfestellung... Kurz zur Vorgeschichte...Die Umwälzpumpe hatte eine enorme Geräuschentwicklung...kurzum..ich habe...
  • Buderus Logamax plus gb112- 24 G25 FI fliegt ständig raus

    Buderus Logamax plus gb112- 24 G25 FI fliegt ständig raus: Hallo liebe Fachleute wir haben seit Wochen ein Problem mit unserer oben beschriebenen Heizungsanlage denn da fliegt ständig nach 2 bis 3 Stunden...
  • Buderus Logamax GB 122 - Ionisierungsmeldung

    Buderus Logamax GB 122 - Ionisierungsmeldung: Servus, bei mir kommt sporadisch der Fehler 6-A Flammenüberwachung. F1 Sicherungsfehler oder keine Ionisationsmeldung nach der Zündung. Die...
  • Suche KFE-Hahn für Buderus Logamax plus GB132

    Suche KFE-Hahn für Buderus Logamax plus GB132: moin, der kfe steck hahn meiner heizung ist defekt und ich brauche einen neuen, doch kann irgendwie nichts passendes finden. habe zwar schon...
  • Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe

    Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe: Hallo, ich habe seit 2003 eine Gastherme von Buderus Logamax plus GB 122. Diese steht im Dachgeschoss einer DHH (1 ½ geschossig). Das Haus wurde...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben