Buderus GB112 und wassergeführten Ofen Regelung

Diskutiere Buderus GB112 und wassergeführten Ofen Regelung im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; moin, bin neu hier und brauche auch gleich euere Hilfe. Meine Anlage: vorhanden Buderus G112 mit ERC Kompakt WW-Spreicher Meine Erweiterung...

bart13

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2012
Beiträge
7
moin,
bin neu hier und brauche auch gleich euere Hilfe.
Meine Anlage: vorhanden Buderus G112 mit ERC Kompakt WW-Spreicher
Meine Erweiterung: Wodtke MOMO 8KW, Rücklaufanhebung(buderus) , Elektronik-Thermostat ET 2, Flamco PSR-500
Meine Einstellungen: Betrieb nur Heizkorper und Warmwasser.

Mein Problem: ich bekomme keinen Heizbgsbauer der mir das gute ding anschließt!!

Die meisten sind der meinung das geht nicht so einfach mit der Brennwertterme. Es mußten teuere module von buderus angeschloßen werden.
ich habe mir schon einige Hydraulik-Pläne angesehen nur ist das passende noch nicht da gewesen/gefunden.
Kann mir einer von euch dabei helfen?

gruß
karl
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Die Fachleute haben Recht.
Da ist ein umfangreicherer Umbau notwendig.
Zentrales Bauteil ist dann der Puffer.
Ob dein Puffer dafür geeignet ist, wär zu klären.
 

bart13

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2012
Beiträge
7
ich besitze denn hir
Pufferspeicher Solar / Heizung Fabr. Flamco
Typ PSR 500, mit Wärmetauscher für Solare
Heizungsunterstützung, Festbrennstoffkessel und
geschlossene Warmwasserheizungsanlagen.
Robuste und montagefreundliche Konstruktion.

Wärmetauscher: Glattrohr mit 2,00 m² Heizfläche
Gerwicht: 113 kg
Anschlüsse: 5 x 11/2 Zoll, 3 x 3/4 Zoll und 2 x 1 Zoll für Wärmetauscher.
wurde mir mit verkauft.
wie könnte ich den einbinden?
gruß
Karl
 

De-Us74

Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
615
Also wenn ich dich richtig verstehe hast du das Material vor Ort und brauchst nur die Arbeitskraft des Heizungsbauers? Wenn das so ist wird dir kein vernüftiger Heizungsbauer deinen Wunsch erfüllen. In solchen Fällen sag ich den Kunden das ich ihm das Ding einbaue, aber für 120€ + MwSt pro angefangener Stunde und das nur bei Barzahlung. Dann erledigt sich das Thema immer von selbst...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Der gewählte Speicher ist kaum geeignet für diesen Zweck.


Wer hat die Teile ausgesucht?
 

bart13

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2012
Beiträge
7
hallo Hausdoc
der würde von dem ersten HB in vor kasse bestellt nur ist er da einfach nicht mehr erschienen!
ich wollte einen mit solar(vorsorglich).
Warum geht der nun nicht, deiner meinung?

@Deus74 bisher kamm es nicht dazu(preisvorschlage). Solagen die mir das richtig anschließen!

Also kann mir da einer helfen!
gruß
karl
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Weil du mit diesem Speicher nur mit Solarenergier heizen kannst, bzw dieWärme des Kaminofens zur zu Heizzwecken nutzen kannst .
Aber was ist mit Warmwasser?
 

bart13

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2012
Beiträge
7
ich möchte ja die Heizung überm Pufferspeicher nutzen das geht ja.
das problem ist die gleichzeitige nutzung des Boiler(WW-Speicher) über die GB112.

LG
Karl
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Das geht so nicht.

Du brauchst als erstes einen Kombipufferspeicher.
Dein bisheriger Warmwasserspeicher als auch dein jetziger Pufferspeicher sind nicht nutzbar.

Dann muss die Anlage grundlegend umgebaut werden.
Das zentrale Bauteil ist dann nicht mehr die GB 112 , sondern der Kombispeicher.

Ich hab ja schon desöfteren Schemen gepostet wie das auszusehen hat.
 

bart13

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2012
Beiträge
7
Nach einen angebot kann das auch gehen, nur ist das auch noch zu teuer:
Rücklaufwächter mit Regler SC10
Buderus Logamatic R4121 S32 verp
Hydraulische weiche WHY 80/60

abgesehen davon, könnte ich auch erstmal auf die WW verzichten und nur heizung betreiben.
Für meinen verständnis müßte es doch so gehen. Ofen läd Pufferspeicher und der gibt die Wärme an die Heizung weiter.
 

Level9

Mitglied seit
06.12.2011
Beiträge
287
bart13 schrieb:
Ofen läd Pufferspeicher und der gibt die Wärme an die Heizung weiter.
Das ist keine Zauberei. Den Pufferspeicher in den Rücklauf mittels 3-Wege-Ventil zwischen Heizkörper und Brennwertgerät schalten. Eine Differenz Regelung im Puffer steuert die Umschaltung.

Wenn der Puffer wärmer ist wie der Rücklauf aus den Heizkörpern dann schaltet das Umschaltventil so das das kalte Wasser aus den Heizkörpern durch den Puffern fließen muss und sich dort erwärmt, von dort geht es in den Rücklauf des Brennwertgerätes.

Allerdings gibt es Brennwertgeräte die Fehler anzeigen wenn der Rücklauf höher ist wie der Vorlaufsollwert. Und das kann hier durchaus passieren.
 

bart13

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2012
Beiträge
7
shkdiscount schrieb:
Allerdings gibt es Brennwertgeräte die Fehler anzeigen wenn der Rücklauf höher ist wie der Vorlaufsollwert. Und das kann hier durchaus passieren.
Genau das ist mein Probelem.
Ich habe irgendwo gelesen es würd mit dem Modul W002 auch gehen. Nur kann mir das keiner erkläre!
oder hast du da einen anderen Vorschlag hierfür?
Für Ratschlage bin ich ofen.
LG
Karl
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Nochmal:
Aus Erfahrung kann ich dir sagen, daß das mit deinen Bauteilen nichts wird.

Der Aufbau wird so, daß die Therme den Kombipufferspeicher beheizt. Sowohl die Boilerladung als auch die Heizleitungen führen von der GB 112 erst mal direkt in den Pufferspeicher.
Diese Kombispeicher wird zusätzlich über einen Rohrbündelwärmetauscher mit Solar beheizt, bzw direkt über den Kaminofen.

Auf diese Weise hast du auch über Solar, als auch über den Kaminofen Warmwasser + Heizung
 

Level9

Mitglied seit
06.12.2011
Beiträge
287
bart13 schrieb:
Ich habe irgendwo gelesen es würd mit dem Modul W002 auch gehen. Nur kann mir das keiner erkläre!
Mit dem Modul W002 kannst du dem Brennwertgerät, oder besser der UBA, einen Vorlaufsollwert aufschalten. Das heisst du gibst dem Modul eine analoge Eingangsspannung (0-10V) vor und das Modul teilt der UBA das in digitaler Form mit. Etwas über 0 Volt bedeuten Gerät aus, 10V bedeuten 90°C Vorlaufsollwert.
 

bart13

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2012
Beiträge
7
hallo auch,

in denn Planungsunterlagen habe ich das nun herausgefunden:
Buderus_S151_Planungsunterlage.jpg

da soll es mit der Logamatic 4121,FM 444 und einer Hydraulischen Weiche funktionieren.
Könnt ihr was damit anzufangen. Ich nicht so ganz. Könnte ich meine Anlage ohne diese teueren Modul Steuern?
Natürlich ist mit einem Kombispeicher einfacher zurealisieren.
Nur habe ich diesen Pufferspeicher bekommen.
Dank an alle.
gruß
Karl
 

kudimo

Mitglied seit
03.02.2013
Beiträge
4
Scheint wohl einer im lotto gewonnen zu haben! Ne 4000 er regelung kostet ja nix zumal man diese mit dem neuen ems moduls system koppeln kann !Bei gb 112 ist der bw kessel für das regelsystem nicht optimal bzw veraltert! ausserdem ist bei diesem schaltbild der gb 142 aufgeführt welcher mit bc 10 also ems kompatibel ist wo weichenmodul mischermodul solarmodul und fremdwärmeerkennung und und aufeinander abgestimmt ist! Ausserdem ist hier das brennwertgerät als sog. Spitzenlastkessel anzusehen der bei bedarf den heizbetrieb aber vor allen den ww speicher beschicken soll wenn festbrennstoffkessel nicht in betrieb ist oder die temperatur schnellstmòglich durch puffervolumen nicht hinbekommt
 

kudimo

Mitglied seit
03.02.2013
Beiträge
4
Ausserdem ist eine sogenannte rücklauftemperatur anhebung nicht grad förderlich da brennwertnutzen gegen null.Aber machbar ist das system schon nämlich nutze den gb112 um den puffer als heizkreis anzusehen da der gb 112 sowieso mindestwasservolumen haben muss ! Stelle an der uba nen festwer ein sagen wir mal 55 grad vl und beheitze den puffer im mitleren bereich . So kann er schon lange laufzeiten haben und wärmt den puffer vor ! wenn jetzt festbrennstoffkessel zugeschaltet wird und über differenttemperatur modul den gb 112 bei temperatur wegschalten externe verriegelung den festbrennstoffkessel puffert dann temperaturen optimal 90-95 grad.über eine am puffer angeschlossene pumpengruppe mit 3 wege mischer beschickst du deinen heizkreis. Den ww speicher beschickst du über gb 112 per 3 wege ventil oder am besten ne frischwasser station an puffer ran ist leistungstärker hygienischer vom ww comfort. Aber ich bezweifel das puffervolumen von 500 liter ausreicht wenn du solar wt noch anklemmst. Würde dann den solarwt im puffer nutzen um im sommee den gb 112 teils zu entlasten um puffer zu erhitzen also ähnlich wie heizungsunterstützung!
 
Thema:

Buderus GB112 und wassergeführten Ofen Regelung

Buderus GB112 und wassergeführten Ofen Regelung - Ähnliche Themen

  • Buderus GB112-19 G20: Ist Steuergerät ERC mit Außentemperaturmodul durch RC35 ersetzbar?

    Buderus GB112-19 G20: Ist Steuergerät ERC mit Außentemperaturmodul durch RC35 ersetzbar?: Welche Mehrfunktionen besitzt RC35? Muss der Außentemperaturfühler auch ersetzt werden? Danke
  • Buderus Logamax plus gb112- 24 G25 FI fliegt ständig raus

    Buderus Logamax plus gb112- 24 G25 FI fliegt ständig raus: Hallo liebe Fachleute wir haben seit Wochen ein Problem mit unserer oben beschriebenen Heizungsanlage denn da fliegt ständig nach 2 bis 3 Stunden...
  • Buderus GB112 Fehler 7 b

    Buderus GB112 Fehler 7 b: Hallo, ich bin seit heute neu hier 8o und bin auf der Suche nach dem angezeigten Fehler an unserer Heizung und hoffe, dass mir hier eventuell...
  • Hilfe Buderus GB112 fällt ständig aus Fehler 6A

    Hilfe Buderus GB112 fällt ständig aus Fehler 6A: Hallo liebes Forum! Mein Name ist Michael und ich bin 49 alt. Wir haben in unserem Dreifamilienhaus eine Buderus GB112 verbaut. Im Frühsommer...
  • Buderus GB112 W

    Buderus GB112 W: Hallo Buderus Gas Brennwertkessel GB112 W, jährlich gewartet, in gutem Zustand. Nachdem der Schornsteinfeger hier war (CO Wert war zu hoch)...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben