Buderus GB 172-14 Taktet?

Diskutiere Buderus GB 172-14 Taktet? im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, mir ist aufgefallen, dass meine Buderus Heizung (Logamax Plus Gb172-14) sehr oft startet und nur kurz läuft. (im Heizbetrieb) Das Gerät...

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Hallo,

mir ist aufgefallen, dass meine Buderus Heizung (Logamax Plus Gb172-14) sehr oft startet und nur kurz läuft. (im Heizbetrieb)

Das Gerät läuft seit 4 Monaten und hat seitdem ca. 600 Stunden Brennerlaufzeit bei 12200 Starts.


Ist das normal?

Wie kann ich die Einstellungen optimieren, damit die Heizung konstanter läuft?


Einstellungen bisher:

3,2 KW Maximale Wärmeleistung
Pumpenkennfeld automatisch zwischen 45-90%


?( ?( ?(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.696
Beschreib mal die Hydraulik etwas.

Nur Heizkörper?
Fußbodenheizung? Wenn ja, mit hydraulischer Weiche?
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Buderus Heizkörper an den Wänden. 9x auf 139 qm2 mit Thermostatventilen und Drosselventilen. (abgeglichen nach Herstellerangaben der Anleitung)

Keine Fußbodenheizung.

Keine Hydraulische Weiche


Vorlauftemp max. 50°C max.
Sollwert auf 45°C

(nach Außentemperatur geregelt)

Absenkung von 22.30 bis 13.00 auf 16°C

Danach 20°C.


Max Wärmeleistung auf 3,2 KW begrenzt

Pumpe läuft nach Leistungsbedarf von 40-90%
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Hallo nochmal,

leider gab es keine Antworten von euch???

Was habt ihr für Voreinstellungen an eurer Heizung gewählt? Wie oft startet das Gerät bei euch pro Stunde?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.300
Standort
Pinneberg
Moin

Wenn Servicefunktion 2.1C auf 0 ist, ändere das bitte auf 1.
gerty198 schrieb:
Max Wärmeleistung auf 3,2 KW begrenzt
Wer ist denn auf den Blödsinn gekommen...Parameter 3.1A änderst du bitte auf 60

LG ThW
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
max. Wärmeleistung für die Heizkörper ist auf 5,0KW eingestellt;
sorry....
Hatte mich da vertan ;-)


Zum Pumpenkennfeld 2.1C:

Ist Einstellung 1 oder 2 besser (Grundeinstellung ist ja 2)??


SF 2.1E

4oder 5 besser?
 

gerty198

Threadstarter
Mitglied seit
08.01.2015
Beiträge
159
Wie sollten die Vorlauftemperaturen aussehen?

Wie soll die Kennlinie eingestellt sein?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.300
Standort
Pinneberg
Moin

gerty198 schrieb:
Wie sollten die Vorlauftemperaturen aussehen?
Vareiert nach kurve

gerty198 schrieb:
Wie soll die Kennlinie eingestellt sein?
Individuell nach deinen Bedürfnissen. Um das herauszufinden, führe folgendes aus...

Drehe alle Th-Ventile voll auf und stelle eine gaaaanz niedrige Kurve ein. Referenzraum ist in der Regel das Wohnzimmer und du erhöhst diese Kurve solange, bis die Temperatur in deinem Referenzraum erreicht ist. Diese prozedur kann über mehrere Wochen dauern.
Sollte das Bad mehr benötigen..Kurve weiter rauf.

LG ThW
 
Rainer4x4

Rainer4x4

Mitglied seit
15.03.2013
Beiträge
429
12200 Brennerstarts in 4 Monaten oder 120Tagen sind ca. 101 Starts pro Tag, Also übern breiten Daumen etwa alle viertel Stunde ein Start. Soweit erscheint mir das normal. Auch mein fast 40 Jahre alter Hochtemperaturkessel mit 240L Wasserinhalt hat sich so verhalten.
Nur wirds bei den modernen Anlagen angezeigt. Und erscheint damit viel.
Allerdings, eine mittlere Laufzeit von 3 Minuten pro Start ist ein bischen wenig. Das wird sich vermutlich mit den von ThW genannten Tipps zu ändern. Aber ich denke nicht das Du weniger als 90 Starts pro Tag erreichst.
 

thumi69

Mitglied seit
29.12.2013
Beiträge
76
Also für eine moderne, korrekt angepasste Heizung sind 101 Starts pro Tag deutlich zu viel. Falls es draußen unter 5 Grad sein sollte, dann sollte solch Anlage eigentlich mehr oder weniger dauerhaft laufen und nur von einer Speicherladung (falls so genutzt) unterbrochen werden. Die -14 hat minimal 2,9kW und sollte sich somit sehr gut an den tatsächlichen Bedarf anpassen können, es sei denn, es wird keine Wärme abgenommen, weil alle HK zu sind (aber davon geh ich mal nicht aus).

Werden denn alle Heizkörper warm?

Das Begrenzen der max. Heizleistung bringt beim Takten aus meiner Sicht gar nichts, denn nicht die max. Leistung sondern die minimale Leistung ist entscheidend, ob das Gerät die Leistung so weit reduzieren kann, um die angeforderte Vorlauftemperatur längerfristig zu halten.
 
Rainer4x4

Rainer4x4

Mitglied seit
15.03.2013
Beiträge
429
Also für eine moderne, korrekt angepasste Heizung sind 101 Starts pro Tag deutlich zu viel.

Das kann man so pauschal nicht sagen. Meine neue (Bj 2013) Brennwertheizung kann nicht modulieren und macht dementsprechend auch bis zu 100 Starts pro Tag.
Wenn ich zuweilen an Frühstückstisch oder im Sofa sitze schaue ich mich gelegentlich um und beobachte die umliegenden Schornsteine. Man kann ja die Wasserdampffahnen deutlich sehen. Starts alle viertel Stunde scheinen an der Tagesordnung zu sein. Auch bei deutlich komplexeren Anlagen in Mehrfamilienhäusern ist das so.
Wie gesagt, meine alte Heizung lief genau so. Was mich allerdings befremden würde wären 250 Brennerstarts wie es zB aktuell im Viessmannforum zu lesen ist.
Siehe: Wieviel Brennerstarts sind normal? (Viessmann Vitodens 300 -W 11 KW mit Vitotronic 200)
 

thumi69

Mitglied seit
29.12.2013
Beiträge
76
Nun, wenn die Heizung nicht modulieren kann, dann ist das klar. Dann gibt es nur Vollgas oder aus. Was mich aber wundert, dass es sich dabei um eine Brennwertheizung handeln soll. Denn nach dem, was ich bisher gelesen habe, kommt der Brennwerteffekt erst dann zustande, wenn der Brenner über mehrere Minuten läuft. Und es geht hier ja um eine GB172-14, die heruntermodulieren müsste bis 2,9 kW. Meine kann "nur" bis 3,3 kW runter und hat gestern von 15 bis 23 Uhr genau 5 Heizungs-Brennerstarts gemacht und das auch nur, weil zwischendurch eine Speicherladung angefordert wurde. Aus meinem Verständnis muß genau so eine Brennwertheizung laufen. Siehe Bild.
 
Heizung 75

Heizung 75

Mitglied seit
03.08.2014
Beiträge
377
Ich hab jetzt beim überfliegen nicht lesen können ob es sich um einen Neu - oder Altbau handelt.
Wenn es sich um einen Neubau handelt, wird die maximale Heizlast bei 4 - 5 KW liegen.
Dann wird das Gerät bei dieser Witterung takten, da es in der Minlast mehr Leistung hat wie das Haus benötigt.
 

thumi69

Mitglied seit
29.12.2013
Beiträge
76
Viessmann Werke schrieb:
Ziel eines Brennwertgerätes ist es möglichst lange Laufzeiten mit möglichst geringen Rücklauftemperaturen zu erhalten.

Nur so kommt es überhaupt zu einer Kondensation und Energieeinsparung.
Die haben es auf den Punkt gebracht. Auch der Rest des dortigen Posts ist durchaus lesenswert.
 
Rainer4x4

Rainer4x4

Mitglied seit
15.03.2013
Beiträge
429
Viessmann Werke schrieb:
Ziel eines Brennwertgerätes ist es möglichst lange Laufzeiten mit möglichst geringen Rücklauftemperaturen zu erhalten.
Nur so kommt es überhaupt zu einer Kondensation und Energieeinsparung.
Die haben es auf den Punkt gebracht. Auch der Rest des dortigen Posts ist durchaus lesenswert
Richtig, das ist der Punkt bei Brennwertanlagen! Aber nicht die Anzahl der Brennerstarts.
Richtig ist natürlich aber auch, das man die Startverluste durch geringst mögliche Takzahl reduzieren sollte. Garkeine Frage.
 

thumi69

Mitglied seit
29.12.2013
Beiträge
76
Der TE spricht ja davon, dass die Anlage immer nur kurz laufen würde. Wenn eine Anlage (so wie vom Hersteller vorgesehen) nach einem Brennerstart eine halbe Stunde durchlaufen würde, dann kann sie ja niemals auf 4 Brennerstarts pro Stunde kommen. Aber das ist der Idealfall, der leider fast nie erreicht wird. Ich sehe es auch ständig (und kenne es von meiner alten Anlage ja auch nicht anders), dass der Brenner wenige Minuten läuft und dann abschaltet, weil die vorgegebene Vorlauftemperatur überschritten wurde und er nicht einreglen kann.

Das ist das, was die meisten Anlagen tun, aber nicht das, was sie tun sollten.

Es geht hier ja um eine moderne Brennwertanlage mit niedriger minimaler Leistung. Und die sollte mitnichten 4 mal die Stunde starten.
Meine Anlage ist jetzt seit knapp 2 Monaten in Betrieb und kommt auf 450 Brennerstarts für die Heizung. Das sind weniger als 10 pro Tag und wäre ohne Warmwasserbereitung noch weniger. Das ist doch das, wo man mit einer Brennwertheizung hin will. Wer mit 4 Brennerstarts pro Stunde zufrieden ist, hat den Aufpreis für eine Brennwertheizung zum Fenster heraus geworfen, denn das geht auch mit einem Heizwertgerät.
Zitat von Wikipedia: "In der praktischen Nutzung kann ein Brennwertgerät schnell ungewollt in einen quasi-Heizwertbetrieb zurückfallen, so dass der Wirkungsgrad sinkt. Ursache dafür ist meist eine zu hohe Rücklauftemperatur des Heizungswassers, die z. B. durch abgeregelte Thermostatventile an den Raumheizkörpern oder durch Raumheizkörper mit zu geringer Oberfläche entsteht, d. h. Überdimensionierung des Heizkessels oder Unterdimensionierung der Wärmeverbraucher."
 
Thema:

Buderus GB 172-14 Taktet?

Buderus GB 172-14 Taktet? - Ähnliche Themen

  • H-Gasdüse für Buderus Loganagas 04.2 11,6KW Heizkessel gesucht

    H-Gasdüse für Buderus Loganagas 04.2 11,6KW Heizkessel gesucht: Moin zusammen, ich suche für einen "Buderus Loganagas 04.2 11,6KW Heizkessel" eine H-Gasdüse/ein H-Gasdüsen-Set. Falls jemand noch so eine...
  • Buderus Logamatic RC 310

    Buderus Logamatic RC 310: Hallo, ich habe folgende Fehlermeldung 0Y204, die aktuelle Kesselwassertemperatur ist höher als die Sollwassertemperatur. Der Kessel wird...
  • Buderus Logano Plus GB125 (18kW) taktet sehr oft + sich durch Rohre und Wände übertragende Brummgerä

    Buderus Logano Plus GB125 (18kW) taktet sehr oft + sich durch Rohre und Wände übertragende Brummgerä: Guten Abend, liebe Heizungs-Community! :-) In unserem Keller verrichtet ein Öl-Brennwert Heizkessel von Buderus seine Heiztouren, nämlich das...
  • Buderus 2073 UMB taktet immer

    Buderus 2073 UMB taktet immer: Hallo zusammen, ich habe eine Buderus 2073 UMB mit fernbedienung. ich habe folgendes Problem: die Steuerung schaltet die umwäzltpumpe vom...
  • Buderus Gb 172-14 Taktet / Pumpe läuft jetzt auf 100%

    Buderus Gb 172-14 Taktet / Pumpe läuft jetzt auf 100%: Hallo zusammen, letztes Jahr hatte ich mir hier im Forum schon einmal Hilfe zu meiner Heizung geholt. Aktuell geht es wieder um das Thema...
  • Ähnliche Themen

    Oben