Buderus GB 112W Heulen beim Start des Brauchwasserbetriebs

Diskutiere Buderus GB 112W Heulen beim Start des Brauchwasserbetriebs im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Zusammen, ich habe folgendes Problem und darauf noch keine Lösung gefunden. Seit dieser Heizperiode gibt es folgendes Problem mit unserer...

druvatherm

Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
4
Anhang anzeigen GB112 Audio.zipHallo Zusammen,

ich habe folgendes Problem und darauf noch keine Lösung gefunden. Seit dieser Heizperiode gibt es folgendes Problem mit unserer Brennwerttherme Buderus GB112W. Immer wenn sie in den Brauchwasserbetrieb (Warmwasser-Bereitung) schaltet, in der Anzeige zwei Querstriche mit einem Punkt, fängt sie fürchterlich an zu heulen. Der Krach ist im ganzen Haus und draussen zu hören. Wer meint ich übertreibe kann sich ja mal die wav-Datei im Anhang anhören. Das ganze dauert ungefähr 15-20sek. dann ist alles wieder ruhig. Ansonsten läuft die Anlage einwandfrei. Da ich nicht genau weiß, was genau passiert, wenn die Anlage in den Brauchwasserbetrieb schaltet (was gar nicht so oft passiert, ich schätze 5-10mal pro Tag), ist eine Fehlersuche natürlich schwierig. Auch läßt sich das Geräusch nicht genau lokalisieren. Das Gebläse ist es übrigens nicht, dieses wurde erst getauscht und vorher war der Krach auch schon.
Für Vorschläge zur Fehlersuche wäre ich Euch dankbar.


druvatherm
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.665
Kann es sein, daß das Geräusch seit der letzten Wartung vorhanden ist???
 

druvatherm

Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
4
Das Geräusch war, wenn auch noch nicht so laut, schon bei der letzten Wartung vorhanden. Natürlich habe ich dies dem Sanitärfritzen auch mitgeteilt. Nachdem er dann das Geräusch simuliert hatte, indem er den Brauchwasserbetrieb startete, meinte er das käme eindeutig vom Gebläse, Lagerschaden. Ich als Laie habe mich natürlich darauf verlassen, also Angebot der Heizungsfirma eingeholt, neues Gebläse mit Einbau ca. 420,-€. Daraufhin habe ich mich selbst um ein neues Gebläse gekümmert, 200,-€ plus 10min. Einbau. Jedoch musste ich ziemlich schnell feststellen, dass das Geräusch damit nicht verschwunden war. Also 200,-€ für nichts. Das ist auch der Grund, warum ich mich an dieses Forum wende. Für dieses Geräusch kommen wohl einige Einstellungen bzw. Bauteile in Frage. Wenn ich einen Heizungsfachmann damit beauftrage, die Ursache zu finden, gebe ich ihm den Freibrief die komplette Anlage auseinander zu nehmen und evtl. etliche neue Teile einzubauen. Ich möchte gar nicht wissen, was das kosten wird. Also versuche ich mit Hilfe dieses Forums einige Möglichkeiten selbst auszuschließen. Wenn ich dann immer noch einen Fachmann brauche, kann ich ihm ja schon sagen, was nicht die Ursache für das Geräusch ist.

druvatherm
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.665
Ich hab mir das Geräusch mal angehört - für mich klingt es nach einem Flötenton.
Am Gebläse ist dieses schwarze Venturirohr angebaut. Sowas kann so ein Geräusch produzieren.
Also mal nachsehen ob das Teil sauber montiert ist und sich im Inneren nichts befindet.( Reste von Insekten....).

Um das als Fehlerquelle auszuschließen , kann man dieses Rohr testweise demontieren...
 

druvatherm

Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
4
Danke für den Hinweis, aber wie bereits erwähnt war das Gebläse der erste Verdacht dem ich nachging (auf Anraten des Kundendienstes, siehe andere Antwort). Das Gebläse wurde samt dem Rohr gewechselt, keine Veränderung. Könnte das Gas-Luft-Verhältnis dieses Geräusch verursachen. Allerdings wurde das Verhältnis doch sicher bei der letzten Wartung gemessen (09/2010).

druvatherm
 

druvatherm

Threadstarter
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
4

Wir haben die Ursache des Geräusches gefunden. Bei uns kam das Heulen vom Brennerdeckel. Dort ist
ein dünnes Blech zur Luftverteilung eingenietet. Am Rand ist allerdings ein
kleiner Spalt. Wenn das Gebläse Luft angesaugt hat und die Luft durch die Ritzen
strich, verursachte dies das Heulen. Ich habe mir Dichtmasse für Öfen geholt und
die Ritzen am Rand verschlossen, seitdem ist Ruhe :thumbsup: . Hat allerdings 1,5 Jahre
und einige erfolglose Besuche des Kundendienstes gedauert bis wir letztlich alleine darauf kamen.




druvatherm
 

dorido

Mitglied seit
09.11.2011
Beiträge
3
druvatherm schrieb:
Wir haben die Ursache des Geräusches gefunden. Bei uns kam das Heulen vom Brennerdeckel.
Wir haben eine Buderus Logamax Plus GB 122 und auch dieses Problem.
Das Heulen würde ich aber eher als Nebelhorn von Schiffen beschreiben.
Ansonsten ist die Fehlerbeschreibung wie von druvatherm beschrieben.

Vom Brenneraufbau ist unsere Heizung doch sehr anders als die gb112 von druvatherm.

Also wollte ich nochmal die Profis hier fragen, ob das Phänomen bekannt ist und was die Ursache bei unserer GB 122 sein kann!

Im Netz ist eigenartigerweise kaum etwas darüber zu finden, obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass dieses Problem so selten auftritt.

Das schwarze Luftansaugrohr ist übrigens sauber.

Ich bedanke mich schon mal für hilfreiche Infos!

MfG dorido
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.665
Die GB 122 ist - was Wärmetauscher und Brenner angeht - mit der GB 112 ziemlich identisch.

Somit könnte es schon ein ähnliches Problem sein.

Laß einfach mal das Lochblech auf dem Brenner einfach um 180°drehen.....testweise.
 

dorido

Mitglied seit
09.11.2011
Beiträge
3
Hausdoc schrieb:
Die GB 122 ist - was Wärmetauscher und Brenner angeht - mit der GB 112 ziemlich identisch.
Ach so? Ich dachte, da die Gehäuse von außen doch recht unterschiedlich aussehen, sind sie auch innen anders aufgebaut.
Aber das ist ja gut. Also gibt es in meinem Brenner auch solch ein Blech das die Ursache sein könnte.

Kann man das Blech denn so einfach drehen? druvatherm schreibt, es wäre angenietet.

Wenn ich jetzt einen Monteur hole und er mir sagt, das geht garnicht so einfach, dann stehe ich da. ;( :wacko:

Welche Aufgabe hat dieses Blech überhaupt, ?( und könnte es noch andere Bauteile geben, die solche Töne erzeugen? ?(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.665
Wann wurde dein gerät das letzte mal gewartert?
 

dorido

Mitglied seit
09.11.2011
Beiträge
3
Hausdoc schrieb:
Wann wurde dein gerät das letzte mal gewartert?
Letztes Jahr!

gerade eben hat es fast 5 Minuten unterschiedlich laut durchgehupt. X(

Es scheint also schlimmer zu werden.

Dabei habe ich festgestellt, dass wenn ich aus ca. 15 cm kurz und leicht in die Öffnung des Ansaugrohres puste, dass das Hupen verschwindet bzw. seine Intensität verringert. Nach kurzer Zeit kam es aber wieder.

Das Pusten ist allerdings so schwach gewesen, das die Stärke des Luftstomes nicht verändert worden sein kann.
Aber vielleicht die Zusammensetzung (Ausatemluft).

druvatherm hatte ja auch schon das Gas-Luftgemisch erwähnt. Vielleicht liegt da ja der Hund begraben.

Fachfragen:

1. Stellt das Gebläse immer das gleiche Gas-Luftgemisch (Zusammensetzungsverhältnis) zur Verfügung, oder wird es nach bedarf geändert.

2. Bläst das Gebläse das Gemisch immer mit der gleichen Intensität in den Brenner, oder wird das geregelt?
 

boschinger

Mitglied seit
29.01.2017
Beiträge
1
Hallo,

Danke für diesen Thread, selbiges Problem hatte Ich auch und ist wie oben beschreiben jetzt behoben.
:thumbsup:
 
Thema:

Buderus GB 112W Heulen beim Start des Brauchwasserbetriebs

Buderus GB 112W Heulen beim Start des Brauchwasserbetriebs - Ähnliche Themen

  • Buderus Logamatic RC 310

    Buderus Logamatic RC 310: Hallo, ich habe folgende Fehlermeldung 0Y204, die aktuelle Kesselwassertemperatur ist höher als die Sollwassertemperatur. Der Kessel wird...
  • Buderus HS3220 Problem

    Buderus HS3220 Problem: Hallo, ich habe ausgiebig das Forum studiert, aber ein ähnlichen Problem habe ich nicht gefunden. Es handelt sich um eine HS3220 mir den Modulen...
  • Buderus Logano Ölbrennwert - Fehler 4H und EE 611 ständig

    Buderus Logano Ölbrennwert - Fehler 4H und EE 611 ständig: Hallo zusammen, nachdem sich entweder Heizungsmonteure nicht an meine Ölbrennwerttherme wagen oder die Probleme nicht in den Griff bekommen...
  • Buderus GB 112W stoppt im Warmwasserbetrieb immer mal wieder im Fehler 2F

    Buderus GB 112W stoppt im Warmwasserbetrieb immer mal wieder im Fehler 2F: Hallo, Tolles Forum, schon viel Hilfe hier gefunden - Danke !! Meine Buderus GB 112W (Details siehe unten) stoppt seit gut 2 Jahren nur im...
  • Richtig Heizen mit Buderus GB112w und Reglergerat ERC

    Richtig Heizen mit Buderus GB112w und Reglergerat ERC: Guten Morgen, ich habe letztes Jahr ein Haus gekauft, BJ 98 mit einer Buderus GB112w Brennwertanlage und dem ERC reglergerät und AM 1.0. Meine...
  • Ähnliche Themen

    • Buderus Logamatic RC 310

      Buderus Logamatic RC 310: Hallo, ich habe folgende Fehlermeldung 0Y204, die aktuelle Kesselwassertemperatur ist höher als die Sollwassertemperatur. Der Kessel wird...
    • Buderus HS3220 Problem

      Buderus HS3220 Problem: Hallo, ich habe ausgiebig das Forum studiert, aber ein ähnlichen Problem habe ich nicht gefunden. Es handelt sich um eine HS3220 mir den Modulen...
    • Buderus Logano Ölbrennwert - Fehler 4H und EE 611 ständig

      Buderus Logano Ölbrennwert - Fehler 4H und EE 611 ständig: Hallo zusammen, nachdem sich entweder Heizungsmonteure nicht an meine Ölbrennwerttherme wagen oder die Probleme nicht in den Griff bekommen...
    • Buderus GB 112W stoppt im Warmwasserbetrieb immer mal wieder im Fehler 2F

      Buderus GB 112W stoppt im Warmwasserbetrieb immer mal wieder im Fehler 2F: Hallo, Tolles Forum, schon viel Hilfe hier gefunden - Danke !! Meine Buderus GB 112W (Details siehe unten) stoppt seit gut 2 Jahren nur im...
    • Richtig Heizen mit Buderus GB112w und Reglergerat ERC

      Richtig Heizen mit Buderus GB112w und Reglergerat ERC: Guten Morgen, ich habe letztes Jahr ein Haus gekauft, BJ 98 mit einer Buderus GB112w Brennwertanlage und dem ERC reglergerät und AM 1.0. Meine...

    Werbepartner

    Oben