Buderus G215 mit Kontroller HS 2105M SO geht nicht in richtig in Sommermodus

Diskutiere Buderus G215 mit Kontroller HS 2105M SO geht nicht in richtig in Sommermodus im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Diese Heizung hat ein Schaltung Sommer/Winter. In Sommermodus sollte dieWarmwasserversorgung weiter laufen aber die Heizung ganz ausgeschaltet...

stamcose

Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
41
Diese Heizung hat ein Schaltung Sommer/Winter. In Sommermodus sollte dieWarmwasserversorgung weiter laufen aber die Heizung ganz ausgeschaltet sein.Ich habe in reine Sommermodus geschaltet, nicht in "Sommer ab ?grad"
Trotzdem laufen die Zirkulationspumpen für die erste und die zweiteHeizkreislauf weiter! Die Vorlauf/Rücklaufröhre sind auch warm! Istdie Kontroller HS 2105 fehlerhaft? Oder soll die Zirkulation weiterlaufen wegender Legionärsseuche? Aber denn musste doch der Mischer so gestellt seindass kaltes Wasser zirkuliert!

Ich habe vorerst die Stromleitungen zu den Zirkulationspumpen abgeklemmt!Jetzt sind die Wasserrohre auch kalt!

Also, gibt es eine Erklärung oder ist meine Anlage fehlerhaft?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Welche Zirkulationspumpen meinst du ? Welche Wasserleitungen?
 

stamcose

Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
41
Ich habe zwei Kreislaufe, ein für die Heizelemente und ein für die Fussbodenheizung. Für jede Kreislauf gibt es ein Vorlauf und ein Rücklauff! Mach zusammen 4 Wasserröhre. Jede Kreislauf hat seine Zirkulationspumpe in der Vorlauf. Die Stromversorgung für die Zirkulationspumpen geht über den Kontroller.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
OK - diese Pumpen sollten aus sein.

Die angezeigten Temperaturen sind schlüssig?
 

stamcose

Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
41
Es gibt Thermofühler auf die 2 Vorläufe und auf die 2 Rückläufe. Angezeigte Theperatur ist c:a 40 Deg in alle 4 Messpunkte, die Heizanlage ist ja in Betrieb und recht Warm! Wenn ich wieder die Pumpe für die erste Kreislauf (Heizelemente) an den Elektrokabel anklemme läuft die Pumpe an, angezeigte Stromverbrauch 7 Watt!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
4 Fühler???? Du meinst Thermometer?

Diese beiden Heizkreispumpen sind auch tatsächlich an den Pumpenausgängen angeschlossen - und nicht irgendwo an Dauwerspannung?
 

stamcose

Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
41
In Anhang der Layout der Heizung! Die Stromversorgung der Pumpe läuft über der Kontroller!



Mischer nur für Heizkreis2 ????? Ist das normal? Das Wasser für die Heizkörper hat6 denn immer die volle Temperatur des KAnhang anzeigen buderus.pdfessels!
 

stamcose

Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
41
Neue Versuch Anhang!
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
stamcose schrieb:
Die Stromversorgung der Pumpe läuft über der Kontroller!
Jaa, aber es kann sein, daß die Pumpen nicht korrekt angeschlossen sind. Das wär zu prüfen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.683
Heizkörperkreis kann einen Mischer haben, ein Fußbodenheizkreis (FBH) muss einen Dreiwegemischer haben. Grund sind die unterschiedlichen Temperaturen für die eingesetzten Bereiche. In der Regel wurde bei der FBH Kunststoffrohr im Fußboden verwandt. Dieses ist vor zu hoher Vorlauftemperatur zu schützen. Auch dazu trägt der Mischer bei. Sollte dieser technisch versagen muss der Maximalthermostat die Heizkreispumpe (HKP) zuverlässig abschalten. Ist solch ein Maximalthermostat in diesem Heizkreis vorhanden ?
 

stamcose

Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
41
Diese Heizung wurde für c:a 15 Jahre von einem Fachfirma installiert! Wurde da was falsch gemacht?

Es gibt ein einziger Thermofühler mit Rückkupplung zu dem Steuerung. Der sitzt auf Vorlauf Fussbodenheizung. Wirt natürlich benötigt für die Mischerkontrolle. Die angezeigte "Vorlauftemperatur Heizkreis 1" ist also in wirklichkeit die Vorlauftemperatur für Heizkreis 2, was anderes wirt ja nicht gemessen!

Die einzige mögliche "Sommerstatus" für Heizkreis 1 (ohne Mischer) ist denn die Pumpe auszuschalten! Bei meinem Anlage bleiben die beide Pumpen aber unter Strom!

Sonst gibt es wohl "Heizkennlinien" und ähnliches die auf Serviceebene eingestellt wurde aber hier geht es ja umdie temperaturunabhängige totale Abstellen von Heizung mit beibehaltene Warmwasserversorgung!

In der Anlage Heizungslayout mit Temperaturfühler für Vorlauf Fussbodenheizung angezeichnet
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
stamcose schrieb:
Diese Heizung wurde für c:a 15 Jahre von einem Fachfirma installiert! Wurde da was falsch gemacht?
Nicht ausgeschlossen.

Da würde nur helfen:
Sicherung der Heizung raus!
Oberen Deckel der Regelung öffen.
Ein Foto machen und dies hier posten
 

stamcose

Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
41
Ich habe jetzt verschiedene Manualen und meine Buderus-System analysiert! Ist diese Beschreibung richtig oder gibt es Einwände?


Für ein Heizungssystem „Ohne Fernbedienung“ wirt keine Innentemperatur gemessen.

Die einzigen Temperaturen die gemessen und von der Regelgerät HS 2105 kontrolliert werden können sind

  1. Kesseltemperatur = Vorlauftemperatur für Heizkreis 1 (Heizkörper, ungemischt)
  2. Warmwassertemperatur
  3. Vorlauftemperatur für Heizkreis 2 (Fußbodenheizung, gemischt)
Die gewünschte Kesseltemperatur wird mit einem Software-algorithm berechnet ausgehend von dem Außentemperatur und eine bei der Installation festgelegte „Heizkennlinie“. Dieses Kesselwasser geht „ungemischt“ in die Heizkörper (Heizkreis 1), ist also die „Vorlauftemperatur“ für Heizkreis 1 (die Heizkörper)


Die gewünschte Warmwassertemperatur wird von dem Nutzer direkt gesetzt


Die Vorlauftemperatur für Heizkreis 2 wird mit einem „Mischer“ (von Regelgerät HS 2105 kontrolliert) zu einem Wert niedriger als die Kesseltemperatur reduziert. Die „Sollwert“ wirt wieder mit einem Software-algorithm berechnet ausgehend von der Außentemperatur und eine bei der Installation festgelegte „Heizkennlinie“.

Die ganze „Benützerkontrolle“ mit „Raumtemperatur einstellen“ etc ist in Wirklichkeit nur eine kleine Verschiebung von der „Heizkennlinie“! Weil ohne „Fernbedienung“ keiner Innentemperatumessung r für die Regelgerät HS 2105 zur Verfügung steht ist was anderes nicht möglich! Mit der tatsächlichen Innentemperatur hat es aber wenig zu tun!

Bei der „Sommer/Winter“ Umschaltung zu „Sommer“ kann es nur darum gehen die zwei Heizkreise zu abstellen so das nur die Warmwasseraufbereitung weiterlauft.Dafür müsste der Regelgerät HS 2105 der Strom für die Zirkulationspumpen von den zwei Kreisläufen abstellen! Alternative können die Zirkulationspumpen „abgeklemmt“ werden und am besten auch vorhandene Wasserhähne auf Vor/Rücklauf zugedreht werden!
 

Anhänge

tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.683
stamcose schrieb:
Dafür müsste der Regelgerät HS 2105 der Strom für die Zirkulationspumpen von den zwei Kreisläufen abstellen! Alternative können die Zirkulationspumpen „abgeklemmt“ werden und am besten auch vorhandene Wasserhähne auf Vor/Rücklauf zugedreht werden!
Hier wird unbewusst "Äpfel mit Birnen" vermischt. Fachbegriffe "Heizkreispumpe(n) für den Heizungsbetrieb und "Zirkulationspumpe(n)" für die Warmwasseraufbereitung. Dies sind fachlich zwei völlig verschiedene Schuhe. Genauso "Wasserhähne" in den sanitären Bereich gehören und "Absperrventile oder Schieber" gehören zum Heizungsbereich. Sonst haben wir hier bald einen "Kompott" !
 

stamcose

Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
41
Ich bin kein Fachman, ich habe nur versucht rauszufinden warum mein Fussbodenheizung noch lief obwohl auf "Sommer" umgestellt war (und es unheimlich heiss war!). Aber hier mit den richtigen Fachausdrücken damit die Fachleute sich nicht stören, von denen will ich ja geholfen werden:

+++++++++++++++++++++++++++++++++


Ich habe jetzt verschiedene Manualen und meine Buderus-System analysiert! Ist diese Beschreibung richtig oder gibt es Einwände?



Für ein Heizungssystem „Ohne Fernbedienung“ wirt keine Innentemperatur gemessen.


Die einzigen Temperaturen die gemessen und von der Regelgerät HS 2105 kontrolliert werden können sind


Kesseltemperatur = Vorlauftemperatur für Heizkreis 1 (Heizkörper, ungemischt)
Warmwassertemperatur
Vorlauftemperatur für Heizkreis 2 (Fußbodenheizung, gemischt)

Die gewünschte Kesseltemperatur wird mit einem Software-algorithm berechnet ausgehend von dem Außentemperatur und eine bei der Installation festgelegte „Heizkennlinie“. Dieses Kesselwasser geht „ungemischt“ in die Heizkörper (Heizkreis 1), ist also die „Vorlauftemperatur“ für Heizkreis 1 (die Heizkörper)

Die gewünschte Warmwassertemperatur wird von dem Nutzer direkt gesetzt

Die Vorlauftemperatur für Heizkreis 2 wird mit einem „Mischer“ (von Regelgerät HS 2105 kontrolliert) zu einem Wert niedriger als die Kesseltemperatur reduziert. Die „Sollwert“ wirt wieder mit einem Software-algorithm berechnet ausgehend von der Außentemperatur und eine bei der Installation festgelegte „Heizkennlinie“.


Die ganze „Benützerkontrolle“ mit „Raumtemperatur einstellen“ etc ist in Wirklichkeit nur eine kleine Verschiebung von der „Heizkennlinie“! Weil ohne „Fernbedienung“ keiner Innentemperatumessung für die Regelgerät HS 2105 zur Verfügung steht ist was anderes nicht möglich! Mit der tatsächlichen Innentemperatur hat es aber wenig zu tun!


Bei der „Sommer/Winter“ Umschaltung zu „Sommer“ kann es nur darum gehen die zwei Heizkreise zu abstellen so das nur die Warmwasseraufbereitung weiterlauft. Dafür müsste der Regelgerät HS 2105 der Strom für die Heizkreispumpen von den zwei Kreisläufen abstellen! Alternative können die Heizkreispumpen „abgeklemmt“ werden und am besten auch vorhandene Absperrventile auf Vor/Rücklauf zugedreht werden!
 

stamcose

Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
41
Hausdoc schrieb:
Da würde nur helfen:
Sicherung der Heizung raus!
Oberen Deckel der Regelung öffen.
Ein Foto machen und dies hier posten

Hier die Steuereinheit von vorne (Bild 001) und von hinten (Bild 002) wo alle Elektrokabel reingehen . Wie kann man den Deckel öffnen? Nur mit einem Schraubenzieher in der Spalte oder gibt es irgend einer Haken oder ähnlicheserst zu lösen?
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Ich meinte eigentlich den Deckel der Regelung - nicht des Kessels.. ;)
 

stamcose

Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
41
Der Deckel des Kessels war längst weg, jetzt möchte ich gerade den Deckel der Regelung öffnen! Aber wie?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.141
Von oben gibts 2 versenkte Schrauben.........
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.522
[sup]moin. [/sup]

[sup]Drück mal auf den 2ten knopf von rechts... Dort ist Hand Betrieb aktiviert... [/sup]und links muss das Thermostat auf "aut" gestellt werden...
 
Thema:

Buderus G215 mit Kontroller HS 2105M SO geht nicht in richtig in Sommermodus

Buderus G215 mit Kontroller HS 2105M SO geht nicht in richtig in Sommermodus - Ähnliche Themen

  • Warmwasserspeicher entfernen Buderus GB152

    Warmwasserspeicher entfernen Buderus GB152: Hallo zusammen, ich habe aktuell Buderus GB152 mit einem 300 Liter Speicher. Da die Kinder aus dem Haus sind und nur ich und meine Frau im Haus...
  • Brenner FEH Buderus S115 UT mit Brenner BE 1.0-17 von 1999

    Brenner FEH Buderus S115 UT mit Brenner BE 1.0-17 von 1999: Hallo zusammen, wir haben eine Ölheizung wie oben beschrieben. In letzter Zeit kommt öfters die Meldung Brenner FEH und die Rote Lampe am...
  • Gasheizung Buderus Logomat

    Gasheizung Buderus Logomat: Hallo verehrte Fachleute, Da meine Frau und Tochter frieren und ich zu viel an meiner Heizung gefummelt habe, hätte ich ein paar kleine Fragen...
  • Hilfe bei Buderus GB172-24k / Warmwasser

    Hilfe bei Buderus GB172-24k / Warmwasser: Hallo zusammen, habe diese Therme vor ca 7 Monaten von einem Heizungsfachbetrieb, der diese auch ausgesucht hat, installieren lassen, da die alte...
  • Buderus Logano plus GB212 mit Wilo Yonos Para RKC

    Buderus Logano plus GB212 mit Wilo Yonos Para RKC: Hallo, ich habe meine Ölheizung auf Gas Brennwert umgestellt. Folgende Komponenten sind zum Einsatz gekommen. Buderus Heizungs - Systempaket -...
  • Ähnliche Themen

    • Warmwasserspeicher entfernen Buderus GB152

      Warmwasserspeicher entfernen Buderus GB152: Hallo zusammen, ich habe aktuell Buderus GB152 mit einem 300 Liter Speicher. Da die Kinder aus dem Haus sind und nur ich und meine Frau im Haus...
    • Brenner FEH Buderus S115 UT mit Brenner BE 1.0-17 von 1999

      Brenner FEH Buderus S115 UT mit Brenner BE 1.0-17 von 1999: Hallo zusammen, wir haben eine Ölheizung wie oben beschrieben. In letzter Zeit kommt öfters die Meldung Brenner FEH und die Rote Lampe am...
    • Gasheizung Buderus Logomat

      Gasheizung Buderus Logomat: Hallo verehrte Fachleute, Da meine Frau und Tochter frieren und ich zu viel an meiner Heizung gefummelt habe, hätte ich ein paar kleine Fragen...
    • Hilfe bei Buderus GB172-24k / Warmwasser

      Hilfe bei Buderus GB172-24k / Warmwasser: Hallo zusammen, habe diese Therme vor ca 7 Monaten von einem Heizungsfachbetrieb, der diese auch ausgesucht hat, installieren lassen, da die alte...
    • Buderus Logano plus GB212 mit Wilo Yonos Para RKC

      Buderus Logano plus GB212 mit Wilo Yonos Para RKC: Hallo, ich habe meine Ölheizung auf Gas Brennwert umgestellt. Folgende Komponenten sind zum Einsatz gekommen. Buderus Heizungs - Systempaket -...

    Werbepartner

    Oben