Buderus G134 LP - Startschwierigkeiten

Diskutiere Buderus G134 LP - Startschwierigkeiten im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, und zwar habe ich meine Heizung in einem gekauften Haus übernommen und sie funktionierte auch tadellos. Im moment weil das Haus komplett...

superior

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2018
Beiträge
5
Hallo, und zwar habe ich meine Heizung in einem gekauften Haus übernommen und sie
funktionierte auch tadellos.
Im moment weil das Haus komplett umgebaut wird wurde die Heizung nur im Handbetrieb auf 50°C
gefahren weil Fühler defekt sind was auch gut funktioniert hat.
Seid gestern morgen springt sie nicht mehr an, Beschreibung des Vorgangs:

Handbetrieb an
Netzstrom an
Betätigung des Entstörknopfes,
nach ~10 Sekunden arbeitet der Piezo Zünder und ich sehe eine blaue Startflamme
der Piezo Zünder hört auf, die flamme bleibt für ca 0,5-1 Sekunden bestehen (jetzt sollte eigentlich die Hauptflamme kommen oder?)
aber genau jetzt geht die Anlage auf Störung und die flamme geht weg.




kann es sein das die Ionisationselektrode defekt ist?
was wäre ein guter Wert bei der Startflamme?

Gruß
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.691
ACHTUNG ! Gasgerät ! Hier besteht absolute Fachbetriebspflicht. Hole dir einen Fachmann zur Hilfe.
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.214
Standort
Pinneberg
Moin

Bei dem Dreck solltest du durch eine Wartung vom Fachbetrieb entsprechende Basis schaffen... Das sieht ja grausig aus. Mutmaßungen helfen nicht weiter und wie bereits genannt, kann man Überwachungsstrom messen.

LG ThW
 

superior

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2018
Beiträge
5
@Wolfhaus ich habe 0,4-0,4 µA gemessen was natürlich viel zu wenig ist, daraufhin einen komplett neuen Zündblock eingebaut mit genau dem gleichen Ergebnis und Störungsbild bei Startversuch.

@ThW Die Heizung steht in mitten einer Vollbaustelle wo es nunmal leider viel Dreck gibt, nach dem Winter war sowiso ein Abtausch geplant, nur
wollte ich jetzt nicht auf die schnelle eine neue kaufen ohne mich vorher genügend zu informieren.

Morgen kommt ein Freundes-Freund vorbei der als Heizi arbeitet, leider nicht früher Zeit gehabt.

Gruß
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.214
Standort
Pinneberg
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.159
und sie
funktionierte auch tadellos.
anscheinend ja nicht......;)

Das ist keine Heizung , das ist ein Dreckskasten.:eek: Innen und außen. Gibt dir dieser Zustand nicht zu denken? Laß die Anlage gründlich von einer Fachfirma warten und gut is....

Nächster Schritt: Befasse dich mit Anlagenerneuerung.....
 

superior

Threadstarter
Mitglied seit
23.10.2018
Beiträge
5
Löscht den thread einfach :thumbup:
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.691
Löscht den thread einfach :thumbup:
Na, dann nenne uns doch mal die Gründe dafür ! Es wird immer Antworten geben, die einem nicht passen. Das gibt dir aber noch lange nicht das Recht sich Gesetze und Verordnungen so zu verbiegen wie es dir gerade in den Kram passt !
 
Heizung 75

Heizung 75

Mitglied seit
03.08.2014
Beiträge
362
Habe ich doch schon in Beitrag Nr. 2 erklärt. Allerdings gibt es immer mehr Laien denen man das erklären muss. Mit Gasgeräten spielt man nicht !
Das stimmt und macht mir Angst.
Hatte neulich erst einen jungen Familienvater, der hatte auch den Zündbrenner selbst gewechselt, dabei ist ihm die Zündgasleitung eingerissen. Auf Dichtigkeit hat er natürlich nix geprüft, aber er hatte es Gott sei Dank gerochen und das Gas abgestellt.
Als ich seiner Frau erklärte, dass er das Leben der Familie damit auf's Spiel gesetzt hat, hat er aber richtig Ärger bekommen.
 

Heizungssepp

Mitglied seit
22.08.2019
Beiträge
17
Könnte tatsächlich die Ionisation sein.

Mit einem Multimeter den Ionisationsstrom messen.

Jede Flamme kann ja einen gewissen Strom leiten. Dieser Wert wird durch die Ionisationselektrode gemessen.
Wenn die Elektrode kaputt ist, meint der Kessel, dass keine Flamme vorhanden ist.

Ein Multimeter schadet aber grundsätzlich nie, egal ob es sich um die Ionisationselektrode handelt oder nicht :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Buderus G134 LP - Startschwierigkeiten

Buderus G134 LP - Startschwierigkeiten - Ähnliche Themen

  • Buderus G134 LP 22kW/Ecomatic 4000 Warmwasserspeicher nachruesten?

    Buderus G134 LP 22kW/Ecomatic 4000 Warmwasserspeicher nachruesten?: Hallo ihr, wollte mal wissen wie es möglich wäre folgende Heizung nachträglich mit einem Warmwasserspeicher auszurüsten. Buderus G134 LP 22kW...
  • Buderus Logano G134 mit neuem Boiler ausstatten , Thermosafe-Minni?

    Buderus Logano G134 mit neuem Boiler ausstatten , Thermosafe-Minni?: Hallo, ich plane zurzeit eine Erweiterung unserer Heizungsanlage auf die Warmwasserversorgung (wir haben zur Zeit Elektrodurchlauferhitzer). Nun...
  • Buderus Gasheizkessel G134 erweitern mit Warmwasserspeicher

    Buderus Gasheizkessel G134 erweitern mit Warmwasserspeicher: Hallo liebes Forum, könnte mir jemand einen Tipp geben. Wir besitzen ein Gasheizkessel von Buderus Type G134 und möchten nun ein...
  • Zündflamme kann nicht aufgebaut werden, Buderus-Anlage G134 LP/18-3

    Zündflamme kann nicht aufgebaut werden, Buderus-Anlage G134 LP/18-3: Hallo, in meinem Haus ist eine Gasheizung vom Typ Buderus G134 LP/18-3 (Baujahr 1994) installiert. Seit etwa zwei Wochen tritt folgende Störung...
  • Buderus G134 - Heizkörper werden plötzlich knallheiss

    Buderus G134 - Heizkörper werden plötzlich knallheiss: Hallo, ich habe "von heute auf morgen" folgendes Problem mit meiner Heizung: Alle Heizkörper, die über "Mond" stehen, werden knallheiss. So...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben