Buderus BDE 1.1 17kw Störung

Diskutiere Buderus BDE 1.1 17kw Störung im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen.... ich hätte hier ein dringendes Anliegen. Meine Heizung Kessel:Buderus st 305u mit brenner bde 1.1 17 kw sowie eingebauter...

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
Hallo zusammen....

ich hätte hier ein dringendes Anliegen.

Meine Heizung Kessel:Buderus st 305u mit brenner bde 1.1 17 kw sowie eingebauter Kaminzugregler.BJ alles 1986

Werte sind laut Monteur und Kaminkehrer für das Alter perfekt!

Seit fast 2 Wochen spinnt jetzt der brenner...Es setzt sich an der Stauscheibe spätestens nach 2 Tagen lockerer Ruß( Steinkohle laut Monteur) an und lässt den Brenner auf Störung gehen ! Düse wurde von mir gewechselt.0,5 80 sf .Was könnte das für eine Ursache haben? Zündelektroden sind nach Herstellerangaben eingestellt von mir!

Danke schon mal für Auskünfte und ratschläge da ich ja nicht mehr so viel investieren möchte da Anlage schon sehr alt
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Düse wurde von mir gewechselt.0,5 80 sf
Auf welchen CO ² Gehalt hast du den Brenner eingestellt?


Welche Düse genau?

Weil der genannte Typ hat in einem BE Brenner absolut nichts verloren.
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
Den hat ein Monteur...also ein bekannter von mir eingestellt. 12,5 %
Eine Delavan glaube ich...was gibts noch für Hersteller?
Es ist ein BDE Brenner kein BRE.
lg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
SF ist aber nicht Delavan....

Ich mach da seit je her eine Steinen 0,5 / 60° S rein. Die ist in den oiginalen Brennerunterlagen auch so vermerkt.
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
Laut Monteur kommt aber eine 80 grad rein weil eim Brennraum ein Topf drin ist.Ausserdem war schon immer eine 80 eingebaut gewesen.kann es daran liegen?

lg
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
oder ist es eine HF düse? gibts die auch ?
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
ich muss mal heute abend genau nach sehen da ich jetzt in der arbeit bin und nicht auswendig weiß

lg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.700
Kuck mal in die Brennerunterlagen.
Da ist die von dir genannte Düse gar nicht genannt ;)


aber eine 80 grad rein weil eim Brennraum ein Topf drin ist
Noch eher ein Grund für eine 60° Düse.



Nochmal: Du selbst hast die Düse gewechselt? Und im selben Moment wurde der CO² Gehalt von 12,5% ohne Kaminzug ermittelt?
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
Nein....ich habe die Düse nach der ersten Störung gewechselt.Dann war wieder störung.dann ist bekannter gekommen der monteur und hat elektroden neu eingestellt nochmal und dann brenner durchgemessen.
lg
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
Melde mich heute Abend nochmal mit genauen Daten dann ja.,
LG
 

VWeirauch

Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
299
Denke auch es liegt an der Öldüse. Wie ist der Zustand der Staubscheiben Ringdichtung ?
Pressung spielt hier auch eine Rolle.
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
Hallo...so bin wieder da.Düse ist 0,5 80 SF steht drauf.Pumpendruck war 11bar.
Ringdichtung?wo ist die ?
Er kommt später noch zu mir und möchte die Pumpe mal wechseln da er denkt sie sprizt nach deswegen die Ölkohle an der stauscheibe.
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
Kann man denn die Pressung messen auch?
 

VWeirauch

Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
299
windi444 schrieb:
Hallo...so bin wieder da.Düse ist 0,5 80 SF steht drauf.Pumpendruck war 11bar.
Ringdichtung?wo ist die ?
Er kommt später noch zu mir und möchte die Pumpe mal wechseln da er denkt sie sprizt nach deswegen die Ölkohle an der stauscheibe.
Warum sollte die Ölpumpe gewechselt werden ??
Wenn Öldruck okay, konstant und Pumpe dicht ist !!!

Die Verussung entsteht durch falsche Verbrennung oder falschem Öl.
Falsche Verbrennung kann auch durch eine defekte Öldüse entstehen.
Die Dichtung / Dichtring - wenn einer verbaut ist- sitzt im Brenner und wird durch die Stauscheibe angedrückt .
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
Hallo...ich sehe da keinen dichtring....er meinte die ölpumpe sprizt beim abschalten noch etwas nach...deshalb die verrussung ??
 

VWeirauch

Mitglied seit
16.01.2013
Beiträge
299
Auch das ist messbar.
Sollte das Magnetventil nicht schliessen, okay. Habe ich aber noch nicht erlebt. Dann müßte der Druck ja schon beim Anlaufen der Pumpe ( des Gebläses ) fallen, bzw Öl vor der Zündung einspritzen .........
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
er kommt jetzt dann um 18.30 uhr...ich werd es ihm mal sagen dann so.meld mich wenn er fertig ist dann mal ;-) Danke schon mal
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
Hallo...hat leider jetzt etwas gedauert mit meiner weiteren Antwort

Ölpumpe wurde am Donnerstag erneuert.Neuester Stand:Brenner läuft seitdem ohne einer einzigen störung.
Habe gestern mal die Stauscheibe angesehen....und siehe da...noch keine Kohle angesetzt !
Beobachte aber mal weiterhin das ganze und gebe Bescheid wenn nochmal was sein sollte...
vielen Dank schon mal vorab für die gegebenen Tipps

grüße
 

Taktvoll

Mitglied seit
18.03.2012
Beiträge
62
Von der Schilderung her kann ich mir nicht denken, dass die Ölpumpe schadhaft und verantwortlich dafür war.
Aber drück Dir die Daumen, dass alles soweit gut läuft.
 

windi444

Threadstarter
Mitglied seit
20.03.2013
Beiträge
14
Hallo...Brenner läuft jetzt den 7 tag nacheinander ohne Störung!Habe gestern nochmal sen Brenner aufgemacht und die Stauscheibe angesehen....keine Verkrustung oder Steinkohle mehr dran.
Also war es schein bar doch die Ölpumpe die nach dem abschalten immer etwas nachgespritzt hat so wie mir erklärt wurde.
Trotzdem vielen dank nochmal für die ratschläge...
Grüße
 
Thema:

Buderus BDE 1.1 17kw Störung

Buderus BDE 1.1 17kw Störung - Ähnliche Themen

  • H-Gasdüse für Buderus Loganagas 04.2 11,6KW Heizkessel gesucht

    H-Gasdüse für Buderus Loganagas 04.2 11,6KW Heizkessel gesucht: Moin zusammen, ich suche für einen "Buderus Loganagas 04.2 11,6KW Heizkessel" eine H-Gasdüse/ein H-Gasdüsen-Set. Falls jemand noch so eine...
  • Buderus Logamatic RC 310

    Buderus Logamatic RC 310: Hallo, ich habe folgende Fehlermeldung 0Y204, die aktuelle Kesselwassertemperatur ist höher als die Sollwassertemperatur. Der Kessel wird...
  • Buderus HS3220 Problem

    Buderus HS3220 Problem: Hallo, ich habe ausgiebig das Forum studiert, aber ein ähnlichen Problem habe ich nicht gefunden. Es handelt sich um eine HS3220 mir den Modulen...
  • Buderus Logano Ölbrennwert - Fehler 4H und EE 611 ständig

    Buderus Logano Ölbrennwert - Fehler 4H und EE 611 ständig: Hallo zusammen, nachdem sich entweder Heizungsmonteure nicht an meine Ölbrennwerttherme wagen oder die Probleme nicht in den Griff bekommen...
  • Öl Brenner Buderus BDE 1.1 17KW

    Öl Brenner Buderus BDE 1.1 17KW: Dieser Ölbrenner " geht " in unterschiedlichen Abständen " auf " Störung läuft nach drücken des Entstörkopfes ohne Probleme wieder an ! Woran...
  • Ähnliche Themen

    • H-Gasdüse für Buderus Loganagas 04.2 11,6KW Heizkessel gesucht

      H-Gasdüse für Buderus Loganagas 04.2 11,6KW Heizkessel gesucht: Moin zusammen, ich suche für einen "Buderus Loganagas 04.2 11,6KW Heizkessel" eine H-Gasdüse/ein H-Gasdüsen-Set. Falls jemand noch so eine...
    • Buderus Logamatic RC 310

      Buderus Logamatic RC 310: Hallo, ich habe folgende Fehlermeldung 0Y204, die aktuelle Kesselwassertemperatur ist höher als die Sollwassertemperatur. Der Kessel wird...
    • Buderus HS3220 Problem

      Buderus HS3220 Problem: Hallo, ich habe ausgiebig das Forum studiert, aber ein ähnlichen Problem habe ich nicht gefunden. Es handelt sich um eine HS3220 mir den Modulen...
    • Buderus Logano Ölbrennwert - Fehler 4H und EE 611 ständig

      Buderus Logano Ölbrennwert - Fehler 4H und EE 611 ständig: Hallo zusammen, nachdem sich entweder Heizungsmonteure nicht an meine Ölbrennwerttherme wagen oder die Probleme nicht in den Griff bekommen...
    • Öl Brenner Buderus BDE 1.1 17KW

      Öl Brenner Buderus BDE 1.1 17KW: Dieser Ölbrenner " geht " in unterschiedlichen Abständen " auf " Störung läuft nach drücken des Entstörkopfes ohne Probleme wieder an ! Woran...

    Werbepartner

    Oben