Brötjeanlage in einem Einfamilienhaus

Diskutiere Brötjeanlage in einem Einfamilienhaus im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo Gemeinde , da Ich keinerlei Ahnung habe von meiner Heizungsanlage , wende ich mich an Euch . Ich habe ein Einfamilienhaus mit einer Brötje...

Emuhe

Threadstarter
Mitglied seit
06.12.2011
Beiträge
5
Hallo Gemeinde ,
da Ich keinerlei Ahnung habe von meiner Heizungsanlage , wende ich mich an Euch .
Ich habe ein Einfamilienhaus mit einer Brötje Gasheizanlage .
Wir haben das Haus vor Gut 3 Monaten erworben und seither stehe ich auf Krigsfuss mit meiner Heizung .
Beim lesen der Bedinungsanleitung , habe ich bereits verstanden , das die Anlage so eingestellt werden kann , das sie zu mehreren zeiten am Tag Heizen soll , was ja auch nicht schwer zu verstehen ist .
Aber nun kommt das was ich beim besten willen nicht verstehe .
In der einstellung der Anlage kann ich eine Raumtemperatur einstellen , welche ich auf 21 Grad eingestellt habe .
Habe dann noch verschiedene Heizzeiten eingestellt , also wann ich denke das ich die Temperatur möchte.
Jetzt denke ich stelle ich mein Thermostat im Zimmer ein , der Heizkörper wird warm , aber wenn die Temperatur im Raum erreicht ist ,brauche ich ja die Anlage im Keller nicht mehr , also soll Sie runterfahren .
Aber woher soll die Anlage im Keller wissen , das Sie Runterfahren soll ?
Nun habe ich gedacht , ok , baue Elektronische Thermostate ein , welche man Programmieren kann , und die Sache ist erledigt , Temperatur erreicht im Zimmer , Thermostat macht automatisch zu und Heizung ist zu .
Denke ich hier in die falsche Richtung oder wie erkennt meine Anlage das Sie runterfahren soll , wenn die Temperatrur erreicht ist ?
Oder Heizt sie nur den Kessel auf und die heizung nimmt sich hier nur das warme wasser zum Heizen ?
Ihr seht , ich bin voll auf dem Krigsfuss und komme nicht zurecht .
Vieleicht kann mir ja jemand hier helfen um einiges zu verstehen .
Für Eure Hilfe wäre ich Euch dankbar .

Mfg

Christian
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.432
Hi!

Hallo!
Welches Gerät hast du denn genau?
Prinzipiel ist der Weg über die ZEitgesteuerten Thermostatventile genau der falsche!
Probier folgendes: in den bewohnten Räumen (Wohnzimmer, Küche, Bad) drehst du ALLE Ventile VOLL (wirklich VOLL) auf! Wenn es zu warm wird, reduzierst du die Heizkurve ein klein wenig! Dann etwas warten! Wirds dann noch etwas zu warm, reduzierst du den Komfortsollwert (nicht Raumsollwert, den gibts nicht!).....Das machst du solange bis du bei VOLL geöffneten Ventilen die gewünschte Raumtemperatur hast! Und denn ist alles gut!

.GR.
 

Emuhe

Threadstarter
Mitglied seit
06.12.2011
Beiträge
5
Hallo GreenRabbit ,
habe mich nun die tage mal genau mit der materie auseinander gesetzt und denke einiges dazu lernen können über die heizung .
es ist das modell BBK 22 D .
Habe das Bedienbuch mehrmals gelesen und mich dann mal genau an die Einstellung gewagt .
Habe den Kompforsollwert auf 22 Grad eingestellt und somit auch die Heizkurve auf 1,75 eingestellt .
Habe anschliessend 3 Heizphasen eingestellt , so das ich wärme bekomme wann ich sie brauche ( 6-9 21 grad , 12-14 uhr 21 Grad und 18 - 23 Uhr ebenfals ) in den dazwischenliegenden Zeiten fährt sie automatisch runter und hällt einen Raumwert von 17 Grad .
Die Zeitgesteuerten Ventiele habe ich den Zeiten angepasst und siehe da , es scheint nun alles zu funktionieren .
Das Trinkwasser habe ich auf 55 grad wie empfohlen eingestellt und den Frostschutz auf 5 Grad aussentemperatur .

Nach gefühl , scheint nun, alles zu funktionieren oder habe ich noch was vergessen , hoffe doch nicht .

Ach so , das heitzen ist auf hk 1 eingestellt .

Gruss Christian
 
Thema:

Brötjeanlage in einem Einfamilienhaus

Brötjeanlage in einem Einfamilienhaus - Ähnliche Themen

  • Energiemonitoring in einem Gebäude mit 6 Wohnungen

    Energiemonitoring in einem Gebäude mit 6 Wohnungen: Hallo, Wir brauchen den Energieverbrauch in einem Gebäude mit 6 Wohnungen zu messen bzw. monitoring. Für der Stromverbrauch haben wir Unterzähler...
  • Problem mit einem alten Gas-Durchlauferhitzer von Junkers

    Problem mit einem alten Gas-Durchlauferhitzer von Junkers: Hallo zusammen, Ich habe ein Problem mit einem Gas-Durchlauferhitzer von Junkers ( W325KD2P23T ). Der Gas-Durchlauferhitzer hat folgendes...
  • VCWA 180 XE mit einem Eberle Instat+ 2R Raumthermostat

    VCWA 180 XE mit einem Eberle Instat+ 2R Raumthermostat: Hallo an die Spezialisten, Ich habe eine alte VCWA 180 XE mit einem Eberle Instat+ 2R Raumthermostat, über Zweidraht angebunden. Der Thermostat...
  • wechselnde Rohrdurchmesser in einem Rücklauf

    wechselnde Rohrdurchmesser in einem Rücklauf: Der Heizungs-Monteur hat bei mir in einen 18mm Kupfer-Rücklauf ein längeres Stück dickeres Rohr eingebaut, mit Übergangfittings, also erst...
  • Fußbodenheizung ohne Thermostat in einem Kreis mit Heizkörpern

    Fußbodenheizung ohne Thermostat in einem Kreis mit Heizkörpern: Moin zusammen, wir haben gerade ein Haus erworben (BJ. 1996). Jeder Raum hat Heizkörper, wobei im Bad und in der Küche zusätzlich noch eine...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben