Brötje WGE 38 C Gebläse total laut unter volllast

Diskutiere Brötje WGE 38 C Gebläse total laut unter volllast im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; hallo ich musste heute festellen das mein Kessl sporadisch total laut wird so ein hoher pfeif Ton . Wenn ich ein Loch leicht vom...

volvov70

Threadstarter
Mitglied seit
29.08.2010
Beiträge
17
hallo
ich musste heute festellen das mein Kessl sporadisch total laut wird so ein hoher pfeif Ton . Wenn ich ein Loch leicht vom Ansaugschalldämpfer zu halte es wieder leise.

Was soll das nun schon wieder sein ? Gebläse defekt ? Tauscher verdreckt ? Der Kessel ist 3 Jahre alt.

Siehe Bild
http://img215.imageshack.us/img215/9841/fr538size880.jpg

Habe die Klappe los gelassen und ein Loch leicht mit Tesa versehen nun ist er wieder leise morgen kommt ein Monteur.
 

Level9

Mitglied seit
06.12.2011
Beiträge
287
Sofort das TESA entfernen!!!! Weisst du was du da tust? Wenn du keine Ahnung hast dann lass die Finger vom Gerät und schütze so deine Nachbarn!!!!

Das pfeifen kann durch eine falsche Brennereinstellung kommen. Wie sind die Messwerte in Voll und Teillast? Wann wurde der Wärmetauscher das letzte mal richtig gereinigt?
 

volvov70

Threadstarter
Mitglied seit
29.08.2010
Beiträge
17
Der Kessel hat ja immer mit diese Einstellungen gelaufen.
Welche Meßwerte meinst du kann ich die in der Steuerrung sehen ?
Tauscher wurde noch nicht gereinigt.
 

Level9

Mitglied seit
06.12.2011
Beiträge
287
Die Messwerte der letzten Wartung, und zwar Voll und Teillast. Wenn keine Wartung stattgefunden hat dann die der Inbetriebnahme.

Wie alt ist das Gerät? Wurde der WGB schon gewartet oder nicht? Ich tippe auf nen superdreckigen WT und falsche Abgaswerte.


Laut hin oder her. Du veränderst den Luftansaugweg und das geht garnicht!!! Keine passende Luftmenge = keine passende Verbrennung = Gefahr (z.B. Kohlenmonoxid) --> also besser lauter Orginalzustand als Gefahr. Und wenn es zu laut wird dann nimm eben den Ausschalter.
 

volvov70

Threadstarter
Mitglied seit
29.08.2010
Beiträge
17
Ok danke dann werde ich denn Tauscher reinigen lassen.
 

Level9

Mitglied seit
06.12.2011
Beiträge
287
Den WT reinigern reicht nicht. Eine komplette Wartung nach Herrstellervorschrift ist durchzuführen.
 

volvov70

Threadstarter
Mitglied seit
29.08.2010
Beiträge
17
shkdiscount schrieb:
Den WT reinigern reicht nicht. Eine komplette Wartung nach Herrstellervorschrift ist durchzuführen.
So Reinigung WT wurde durchgeführt es wurde auch nur so ein Reiniger im Wt gesprüht und vorab einmal ausgesagt mehr nicht .
Das pfeifen war noch da.
Danach wurde co2 gemeseen und siehe da Werte waren nicht ok lagen bei 10 % Co2
Der Wert war um 2,5 % anders als vor 2 Jahren. Unter teil und volllast wurden die Werte über das Ventil angeglichen und das pfeifen war dann auch nicht mehr zu hören mir wurde gesagt das es an der Qualität vom Gas liegen soll .

Gut das ich das nicht beeinflussen kann :D :D
Ich bin nur froh das es nicht mehr war .
 

Level9

Mitglied seit
06.12.2011
Beiträge
287
Beim WGB sollte die CO2 Werte im Bereich 8.3% bis 8.8% liegen. Dann war er, wenn du heute über 10% hattest und du über 2% Unterschied zu vor 2 Jahren hattest schon damals nicht richtig eingestellt.

Aber wie hab ich schon oben geschrieben? WT reinigen reicht nicht, auch das einstellen und diverse andere Dinge (Kontrolle IO-Elektrode) ist pflicht. Aber das wird zu gerne von Hausbesitzern vernachlässigt.
 

volvov70

Threadstarter
Mitglied seit
29.08.2010
Beiträge
17
shkdiscount schrieb:
Beim WGB sollte die CO2 Werte im Bereich 8.3% bis 8.8% liegen. Dann war er, wenn du heute über 10% hattest und du über 2% Unterschied zu vor 2 Jahren hattest schon damals nicht richtig eingestellt.

Aber wie hab ich schon oben geschrieben? WT reinigen reicht nicht, auch das einstellen und diverse andere Dinge (Kontrolle IO-Elektrode) ist pflicht. Aber das wird zu gerne von Hausbesitzern vernachlässigt.
@ shkdiscount Aber kann das was mit der Gas Qualität zu tun haben ?
Ich hatte ihn gebeten alles durchzuführen was ansteht.
Er sagte mir nur das eine Elektrode sich langsam am Brenner weg neigt ich hatte ihn gesagt können wir ja neu machen .
Aber leider hatte er keine am Board.
Aber das pfeifen ist nicht mehr da !!!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.854
Daß sich Überwachungselektroden im Lauf der Zeit verbiegen ist bekannt.
Was ich allerdings noch nie gehört habe ist, daß sich die Gasqualität so extrem ändert, daß dies 20% Unterschied im CO² Gehalt rechtfertigt. Das wäre Fatal!
 

Level9

Mitglied seit
06.12.2011
Beiträge
287
Das sich die IO-Elektrode abnutzt und verbiegt ist relativ normal. Wie hoch war denn der Ionisationsstrom?

Aber warum hat der Heizungsbauer keine neue Elektrode am Fahrzeug? Ist die Brennerdichtung getauscht worden? Und ist der Reiniger ausgespült worden?

Die Aussage das es sich um die Gasqualität handelt ist fatal, das Ding wird schlicht einfach nicht eingestellt gewesen sein - und Werksmäßig voreingestellt heisst nur das der Heizer es beim Einbau nochmal auf die Gegebenheiten vor Ort einstellen muss. Wenn sich die Qualität so extrem ändern würde denke ich das es weit mehr Probleme mit Gasgeräten gäbe, aber dieses Thema möchte ich nach den Berichten in der Tagespresse der letzten Wochen nicht wieder aufgreifen.
 

volvov70

Threadstarter
Mitglied seit
29.08.2010
Beiträge
17
Ausgespült hat er nicht . Die Elektrode hat er auch nicht gemessen und eine neue Dichtung ist auch nicht gekommen .
Aber das pfeifen ist weg.
 
Thema:

Brötje WGE 38 C Gebläse total laut unter volllast

Brötje WGE 38 C Gebläse total laut unter volllast - Ähnliche Themen

  • Wasser nachfüllen Brötje WSx/WTX

    Wasser nachfüllen Brötje WSx/WTX: Ich müsste Wasser nachfüllen bin mir aber unsicher wie kann mir das jemand kurz erklären
  • Brötje BOB20 Software

    Brötje BOB20 Software: Hallo wer kann und darf Brötje BOB20 im Raum Esslingen, Göppingen, Ulm installieren ?
  • Fehler 132 bei Brötje EcoTherm Kompakt WBC 22/24 F

    Fehler 132 bei Brötje EcoTherm Kompakt WBC 22/24 F: Hallo zusammen, Meine Heizung zeigt den Fehler 132 (Sichrheitsabschaltung) an. Ein Neustart ist nicht möglich und mein Heizungsfachmann weiss sich...
  • Hilfe gesucht! Brötje SGB 250 Gebläse Platine defekt. Wer kennt dieses Bauteil?

    Hilfe gesucht! Brötje SGB 250 Gebläse Platine defekt. Wer kennt dieses Bauteil?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich benötige dringend eure Hilfe. Es geht hier um eine Gas-Brennwertheizung Brötje SGB 250 Eurocondens. Seit...
  • Brötje WGB 2.20 Gebläsedrehzahl

    Brötje WGB 2.20 Gebläsedrehzahl: Hallo Zusammen, ich kämpfe mit sporadischen Fehlermeldungen (151) bezügl. Gebläsedrehzahl. Bei heruntergeklappter Steuerung funktioniert die...
  • Ähnliche Themen

    Oben