Brötje Boiler Probleme, keine Druck mehr und anderes Problem

Diskutiere Brötje Boiler Probleme, keine Druck mehr und anderes Problem im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Seit kurzem geht unser Gas Boiler nicht mehr. Er hat immer komischere Geräusche gemacht und war am Ende ganz komisch und laut. Ich habe ihn dann...

DerPateUC

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2014
Beiträge
2
Seit kurzem geht unser Gas Boiler nicht mehr. Er hat immer komischere Geräusche gemacht und war am Ende ganz komisch und laut. Ich habe ihn dann abgestellt und ein paar Dinge bemerkt und zwar das kein Druck mehr drauf ist und oben an dem Ding wo drauf steht "Achtung! ohne Absperrautomat" ist es schwarz, wie verbrannt und links auf dem Boiler sowas wie schwarze Spritzer. Ist alles auf den beiligenden Fotos zu sehen. Jetzt meine Fragen, wie lade ich bei der Art Boiler den Druck wieder auf? (Bei meiner Mutter ist dies ganz einfach, dort musste ich einen Schlauch mit Heizung und Wasserhahn verbinden, dann Wasser rein pumpen bis der Druck zwischen 1,5 und 2,0 lag. Hier hab ich aber an keiner Heizung solche Anschlussmöglichkeiten) Ist das schwarze verbrannt aussehende normal oder gefährlich?







 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Generelle Frage: Wann wurde dieses Gerät zuletzt gewartet?

Zum Nachfüllen. Oft befindet sich an einem Heizkörper ein entsprechender KFE Hahn.
 

DerPateUC

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2014
Beiträge
2
Das Gerät wurde Ende 2012 eingebaut (ist also quasi neu) und der Schornsteinfeger war vor ca. 5 - 6 Monaten hier und hat das Gerät überprüft
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Der Kaminkehrer reinigt aber nicht........ ;)

Ein derartiges Gerät muss 1 x jährlich gründlich gewartet werden. Andernfalls produziert es Kohlenmonoxid. Selbisges ist tödlich.
Laß somit dieses Gerät warten. Bei der Gelegenheit zeigt man dir auch wie und wo man Wasser nachfüllt.
 

Cologne

Mitglied seit
24.07.2013
Beiträge
55
Hallo!

Das, was du schwarz verbranntes nennst, ist nichts anderes, als schmutziges Heizungswasser. Also nichts gefährliches. Bei dem abgebildeten Teil auf deinem ersten Bild handelt es sich um einen Automatikentlüfter, der, wenn er noch funktioniert, selbsttätig die Luft aus deiner Heizungstherme entfernt. In diesem Töpfchen befindet sich ein Schwimmerventil, welches vom Wasser getragen wird. Dieses Schwimmerventil verschließt von innen im Normalfall eine Entlüftungsöffnung (ist durch das rote Käppchen verdeckt), welche nach Außen führt, so das kein Wasser austreten kann. Wenn sich jetzt Luft in diesem Töpfchen sammelt (Luft steigt nach oben, daher sitzt dieser Entlüfter auch an der höchsten Stelle im Gerät), sinkt der Wasserspiegel im Entlüfter und der Schwimmer fällt auf Grund seines Gewichtes und des fehlenden Wassers nach unten und gibt somit die Entlüftungsöffnung frei. Nachdem die Luft entwichen ist, sammelt sich wieder Wasser in dem Töpfchen, der Schwimmer steigt hoch, die Öffnung wird verschlossen und die Ausgangsposition ist wieder erreicht. Wenn nun aber, auf Grund schmutzigen Heizungswassers, die Entlüftungsöffnung vom Schwimmer nicht korrekt verschlossen wird, kann Wasser austreten und dieses verursacht solche häßlichen, schwarzen Flecke. Nichts tragisches, aber du muß diesen Automatikentlüfter im Auge halten, wenn er öffters Wasser "abbläst", muß er unbedingt ausgetascht werden. Das rote Käppchen darf im Normalfall nicht festgeschraubt sein, sondern nur lose draufsitzen, da sonst die Luft nicht entweichen kann. Wenn aber unkontrolliert Wasser hier austritt, kann man das Käppchen festdrehen um weiteren Wasserverlust zu vermeiden. Danach sollte dieser Entlüfter aber schnellstmöglich ausgetauscht werden. Materialkosten unter 10 €.

Die Geräusche, die das Gerät macht, entstehen durch zu geringen Wasserdruck und Lufteinschluss. Also unbedingt Wasser nachfüllen. Irgendwo muss eine Möglichkeit sein, einen Wasserschlauch anzuschließen. In der Regel ist dieser Anschluß unweit von der Therme entfernt, da du ja beim Füllen den Druck beobachten muss. Wenn die Geräusche danach nicht verschwinden, ist es schon ein Zeichen dafür, dass dieser Automatikentlüfter, auf Grund Verschmutzung, keine Luft mehr absondert.

Viel Glück.

L.G.
 
Thema:

Brötje Boiler Probleme, keine Druck mehr und anderes Problem

Brötje Boiler Probleme, keine Druck mehr und anderes Problem - Ähnliche Themen

  • Wasser nachfüllen Brötje WSx/WTX

    Wasser nachfüllen Brötje WSx/WTX: Ich müsste Wasser nachfüllen bin mir aber unsicher wie kann mir das jemand kurz erklären
  • Brötje BOB20 Software

    Brötje BOB20 Software: Hallo wer kann und darf Brötje BOB20 im Raum Esslingen, Göppingen, Ulm installieren ?
  • Fehler 132 bei Brötje EcoTherm Kompakt WBC 22/24 F

    Fehler 132 bei Brötje EcoTherm Kompakt WBC 22/24 F: Hallo zusammen, Meine Heizung zeigt den Fehler 132 (Sichrheitsabschaltung) an. Ein Neustart ist nicht möglich und mein Heizungsfachmann weiss sich...
  • Brötje-WW-Boiler in LSL UB 17 aus 2012

    Brötje-WW-Boiler in LSL UB 17 aus 2012: Hallo und guten Abend, mich würde das Innenleben eines WW-Boilers interessieren. Wie ist die Umlade-Leitung angeordnet? - Rohrschlange, von oben...
  • Brötje WOB 20- trinkwasserboiler heizt auf, obwohl ausgeschaltet

    Brötje WOB 20- trinkwasserboiler heizt auf, obwohl ausgeschaltet: hallo obwohl ich den trinkwasserboiler ausgeschaltet habe, hat der boiler 30 c°. bisher hatte er nur 20 c° wie die raumtemperatur. weiß jemand...
  • Ähnliche Themen

    Oben