brennwerttherme / heizwerttherme

Diskutiere brennwerttherme / heizwerttherme im Sonstiges / News Forum im Bereich Allgemein; hallo, ich wohne in einer 165qm berliner altbau-miet-wohnung, nicht saniert. wir haben beim einzug für viel geld eine hydrotherm-kombi 21kw...

juli

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
8
hallo,

ich wohne in einer 165qm berliner altbau-miet-wohnung, nicht saniert.
wir haben beim einzug für viel geld eine hydrotherm-kombi 21kw übernommen.

die therme versorgte ein bad mit warmem wasser und die ganze wohnung, wobei die entlegeneren heizkörper nie richtig warm wurden. nun hat sie endgültig den geist aufgegeben und es muss eine neue her.

der hausinstallateur hat ein junkers heizwertgerät zwn 18 od. 24 vorgeschlagen. soll rund 4000,00 € mit einbau kosten.

meine frage: ist das sinnvoll und im rahmen? habe die info, dass brennwertthermen heutiger standard sind und der preis überzogen ist.

ausserdem haben wir immer eine enorme gasrechnung und die hoffnung, dass diese sich mit einer ökonomisch/ökologischen lösung reduziert.

sage schon mal herzlichen dank an alle, die zeit für helfende / erhellende antworten investieren - juli
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.195
Standort
Pinneberg
Moin

Ich komme ersteinmal mit einer menge Gegenfragen

juli schrieb:
altbau-miet-wohnung
"Miet"wohnung...? Bist Du Mieter oder Eigentümer dieses Objektes?

juli schrieb:
beim einzug für viel geld eine hydrotherm-kombi 21kw übernommen
Wurde hier eine "Abstandszahlung" (...ist unzulässig) geleistet?

juli schrieb:
entlegeneren heizkörper nie richtig warm
Klassisches Beispiel für das Fehlen eines hydraulischen Abgleichs. Unter Umständen ist "nur" eine neue Pumpe und der hydraulische Ableich nötig.

Welcher Fehler/Defekt liegt beim alten Wärmeerzeuger denn vor?

Brennwert-Technik ist in der Tat Stand der Technik und der Heizwert-Technik vor zu ziehen. Gewisse Gegebenheiten sollten da aber schon vorherschen.

juli schrieb:
enorme gasrechnung
Gegebenen Falls sind auch an der Gebäudehülle Modernisierungen sinnvoll.

LG ThW
 

juli

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
8
ja guten morgen! hätte gar nicht gedacht, dass pinneberg in nordamerika liegt....auf jeden fall herzlichen dank für den fragenkatalog...
1. mieter
2. mietvertrag wurde abhängig von der übernahme der kosten für den heizungseinbau gemacht
3. der wärmetauscher ist defekt. wasser läuft aus. stiebel-eltron stellt seit ca. 10 jahren keine hydrotherm mehr her. es gibt also auch so gut wie keine ersatzteile und installateure mehr die sich damit auskennen.
welche gegebenheiten wären das?
4. da kann ich nur heftig nicken. allerdings fehlt uns das nötige kleingeld, um dem vermieter sein 15 mietparteien-haus zu modernisieren
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.195
Standort
Pinneberg
Moin

juli schrieb:
mietvertrag wurde abhängig von der übernahme der kosten für den heizungseinbau gemacht
Da klingelt es im Ohr...
Wenn ich da richtig liege ist es nicht zulässig, dem Mieter mit derartigen Kosten zu belasten. Daher der dringende Rat an Dich Informationen einzuholen, bevor Investitionen fliessen!

LG ThW
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.552
In diesem Fall heißt es erst mal ab zum örtlichen Mieterschutzverein und den Mietvertrag mitnehmen und prüfen lassen ! Die rechtliche Grundlage zweifele ich an, das es einem Mieter obliegt einen Bestandteil einer Wohnungsheizung zu finanzieren. Zweitens : Hole dir den zuständigen Bezirksbevollmächtigten (früher : Bezirksschornsteinfegermeister) heran und kläre die Einbausituation mit ihm wegen der Montage eines Gasbrennwertgerätes und dem dazugehörigen Abgassystem !
 

juli

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
8
die sache ist etwas knifflig.
also das ganze liegt schon über 10 jahre zurück. nicht der vermieter, sondern der mieter, der die heizung mit öffentlicher förderung eingebaut hatte, bekam das geld (7500,00), mit genehmigung der verwaltung. dafür wurde die miete weiterhin für eine ofenheizungswohnung berechnet.
im vertrag steht, dass die heizungsanlage unser eigentum ist und wir bis zur beendigung des mietvertrages für alle kosten aufkommen müssen.
ich habe das bereits anwaltlich überprüfen lassen.
ist denn der schornsteinfeger zuständig für diese technik? der kontrolliert bei uns immer nur den abgaswert mit einem messgerät und hat, wie mir schein, ansonsten nicht viel ahnung davon.
 

juli

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
8
welche fragen sollte ich ihm denn stellen?
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
859
Hallo Juli,

die Firma SEMORING hat bis 2013 meine Hydrotherm-Anlage gewartet, ist u.a. genau auf diese Geräte spezialisiert und hat entsprechende Ersatzteile dafür auch verfügbar. Ich habe es jedenfalls nie erlebt, und meine Hydrotherm HSA 25 hatte jedes Jahr irgend welche "macken", dass mir nicht geholfen wurde. Die Frage die sich nur stellt, rechnet sich eine Reparatur oder lieber gleich Nägel mit Köpfen machen und eine Brennwerttherme einbauen lassen. Ich selbst habe jetzt seit 2013 eine Junkers ZWSB 22/28-3 E23, CerapurAcu, eine Gasbrennwertgerät mit Schichtladespeicher und bin sowohl mit dem Gerät als auch mit der Ersparnis an Erdgas sehr zufrieden (beheizte Wohn- und Nutzfläche 175 m²).

Gruß
Dirk
 

juli

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
8
hab mit dem schornsteinfeger kontakt aufgenommen.

kann mir noch jemand eine einschätzung geben, ob 18 oder 24 kw bei den gegebenheiten angebracht wären?

fa. semori gibts nicht in berlin. hab vor 7 jahren schon mal den wärmetauscher repariert, nachdem 2 installateure abgewunken hatten. bin mit solchen sachen zur zeit aber überfordert. ausserdem ist auch der temperaturregler fürs warme wasser kaputt. es muss also was neues her.
 

Crownhunter

Mitglied seit
25.07.2013
Beiträge
859
Hallo Juli,

rund um Berlin gibt es 5 Zweigniederlassungen von SEMORING (Google machts möglich :) ). Mein damaliger Installateur der Firma Semoring war auch nicht aus Lüneburg sondern ist direkt aus Magdeburg gekommen, der Preis für die relativ weite Anfahrt war gleichzusetzen mit denen hiesiger Firmen. Als Bsp. eine reguläre Wartung incl. Kleinteile und Anfahrt belief sich auf ca. 155.- bis 160.- Euro, da kann man nichts sagen.

Gruß

Dirk
 

juli

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
8
nur 2 kommen nach berlin und die machen keine hydrotherm. wir haben uns aber bereits entschlossen, eine neue therme zu kaufen, weil reparaturkosten auch in keinem verhältnis stehen würden.

habe mit dem schornsteinfeger gesprochen: unsere therme ist die einzige, die an diesem kamin hängt. er meinte, dass man ein brennwertgerät einbauen kann, ohne dass am schacht etwas eingebaut werden müsste. beim einbau der alten thermewurde der kamin 'ausgeschleudert?'.

habe mittlerweile bei einem anderen installateur wegen eines kostenangebotes nachgefragt. der meinte, dass auf jeden fall ein kunststoffrohr in den schacht eingezogen werden muss. das kostet so viel, dass sich das ganze nicht lohnt, weil die heizkostenersparnis bei unseren gegebenheiten unwesentlich wäre.

was meinen die experten dazu?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.195
Standort
Pinneberg
Moin

Was ist das für ein Installateur. ...tztztz (ohne Worte).
Es wird sich in Berlin doch noch ein Installateur finden, der ein Angebot machen kann!

Jopp, ein Kunststoffrohr muss eingezogen werden.
Ausschleudern....? Was ist damit gemeint?

LG ThW
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.877
ThW schrieb:
Ausschleudern....? Was ist damit gemeint?
Wenn der Kaminquerschnitt zu gering für Abgasleitung + Ringspalt ist, wird der Kamin "ausgeschleudert" - also auf passenden Duchmesser gefräst.

Mann kann aber auch 2 Minuten nachdenken und ein Viessmann Gerät verwenden. Mit deren 60 mm Abgasleitung gibts da sicher kein Problem. Auch nicht in einem 120 mm Asbestzement Schacht.
 
  • Like
Reaktionen: ThW
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.552
Es erstaunt mich immer wieder, das es noch Installateure und Heizungsbauer gibt die die Brennwerttechnik noch für Teufelszeug halten ! Wenn denn der Schorni erklärt, dass das vorhandene Gasgerät das einzige ist, welches an diesem Kaminzug hängt um so besser. Den notwendigen Querschnitt prüfen lassen und wenn es passt einen Fachbetrieb in Berlin suchen. UND dann nix wie eingebaut das Gasbrennwertgerät. Die Empfehlung mit der Fa. Viessmann ist okay , ich bevorzuge (zur Zeit) die Geräte der Fa. Weishaupt.

 

juli

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
8
freue mich über euren austausch.

ich hab allerdings keine ahnung von der materie und bin hier, um mir ein wenig überblick zu verschaffen.

müsste denn nun ein rohr im kamin eigezogen werden oder nicht? wenn ja - wie aufwändig wäre das? für jede bauliche veränderung muss ich ja ne genehmigung von der verwaltung einholen und müsste auch eventuelle folgekosten tragen. was kann da auf mich zukommen?

und was bedeutet das......Mann kann aber auch 2 Minuten nachdenken und ein Viessmann Gerät verwenden. Mit deren 60 mm Abgasleitung gibts da sicher kein Problem. Auch nicht in einem 120 mm Asbestzement Schacht......ist das auf meine situation bezogen?

wozu muss was für ein querschnitt geprüft werden? und wer macht das?

übrigens hängt die therme in einem kleinen zwischenflur 1,2x3 m, an der wand zum bad. das abgasrohr geht in den kamin in der gegenüberliegenden hauswand. auf einer seite gehts ins 'berliner zimmer' zur anderen ins schlafzimmer. vom flur gehen also 3 türen ab. keine fenster.

könnte jemand nochmal meine frage, ob 18 od. 24 kw angebracht sind, beantworten?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.195
Standort
Pinneberg
Moin

juli schrieb:
müsste denn nun ein rohr im kamin eigezogen werden oder nicht?
Ja
juli schrieb:
und was bedeutet das......
Damit ist der Instalateur gemeint, der Bezug auf die Gegebenheiten nehmen soll
Da ein PE-Rohr eingesetzt werden muss, muss dieses zum Einen in den Abgasweg hinein passen. Und zum Anderen auch genügend Platz ringsherum zum InnenDurchmesser vom Abgasweg (Ringspalt) sein.
juli schrieb:
wozu muss was für ein querschnitt geprüft werden?
PE-Rohr+Ringspalt(Verbrennungsluftzuführung) muss ausreichensein.
juli schrieb:
und wer macht das?
Letztendlich der Schofi
juli schrieb:
18KW

LG ThW
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
5.552
Zu jedem Brennwertgerät kurz auch BWK genannt gehört ein zertifiziertes Abgassystem. In der Regel hat sich da Kunststoffrohr am Markt durchgesetzt. Bei einer Geräteleistung von 18 KW beträgt der Durchmesser des Systems 60mm, um eine ausreichende Verbrennungsluft zu gewährleisten zu können muss der Kaminquerschnitt geprüft werden. Dies macht der Schornsteinfeger.
Außerdem sollte er darauf achten, ob der Zug möglichst senkrecht hoch bis über das Dach geht. Sonst muss ein flexibles Rohr eingesetzt werden.
Die "zwei Minuten Nachdenken" beziehe ich auf die Fachhandwerker die zur Besichtigung der örtlichen Gegebenheiten kommen. Wenn da der Groschen nicht fällt gib ihnen den Hinweis auf den Schorni.
Die Abgasverbindung vom BWK zum eigentlichen Kamin ist bei raumluftunabhängigen Betrieb ein Doppelmantelrohr. Das heißt durch den großen Querschnitt wird die notwendige Verbrennungsluft angesaugt und durch das innere dünnere Kunststoffrohr werden die Abgase entsorgt. Durch die raumluftunabhängige Betriebsweise ist keine Luftversorgung aus den Wohn- und Schlafräumen erforderlich.
Die erforderliche Geräteleistung bestimmt der Handwerker durch die Berechnung der notwendigen Heizlast ! Da können auch 13 KW reichen
Wie erfolgt denn die Warmwasserbereitung zur Zeit ?

 

juli

Threadstarter
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
8
ThW und tricotrac - herzlichen dank für die informativen ausführungen.

'die therme versorgte ein bad mit warmem wasser und die ganze wohnung' (leider weiss ich nicht, wie zitate einfügen geht) weil der platz begrenzt ist, kann auch nur wieder eine kombitherme aufgehängt werden
 
Thema:

brennwerttherme / heizwerttherme

brennwerttherme / heizwerttherme - Ähnliche Themen

  • Brennwerttherme ersetzen und es richtig machen...

    Brennwerttherme ersetzen und es richtig machen...: Hallo Leute Ich möchte das KnowHow der Community nutzen und habe mich daher hier angemeldet. Wie alles begann... :D Alles begann mit dem Erhalt...
  • Kosten Brennwerttherme + Warwasserspeicher

    Kosten Brennwerttherme + Warwasserspeicher: Hallo, in den nächsten zwei Jahren muss unsere alte Heizung erneuert werden, da sich die kostenintensiven Reparaturen häufen. Alte Therme...
  • Neue Gasbrennwerttherme gesucht

    Neue Gasbrennwerttherme gesucht: Nach nunmehr 11 Jahren Wolf CGB-K-20 und unzähligen Störungen, Totalausfällen, Reparaturen, Ersatzteilen und 4 unterschiedlichen...
  • Brennwerttherme Pflicht?

    Brennwerttherme Pflicht?: Hallo, Meine alte Vaillant VCW 180XEU Therme Bauj 1990 soll ausgetauscht werden. Der Installateur bietet mir eine Junkers ZWR 18-7 KE zum...
  • Heizwerttherme oder Brennwerttherme?????

    Heizwerttherme oder Brennwerttherme?????: Moin Moin zusammen! Ich wohne in einem KLEINEN freistehenden Bungalow mit ca.40 qm Wohnfläche und habe einen Bombastischen Gasverbrauch von...
  • Ähnliche Themen

    • Brennwerttherme ersetzen und es richtig machen...

      Brennwerttherme ersetzen und es richtig machen...: Hallo Leute Ich möchte das KnowHow der Community nutzen und habe mich daher hier angemeldet. Wie alles begann... :D Alles begann mit dem Erhalt...
    • Kosten Brennwerttherme + Warwasserspeicher

      Kosten Brennwerttherme + Warwasserspeicher: Hallo, in den nächsten zwei Jahren muss unsere alte Heizung erneuert werden, da sich die kostenintensiven Reparaturen häufen. Alte Therme...
    • Neue Gasbrennwerttherme gesucht

      Neue Gasbrennwerttherme gesucht: Nach nunmehr 11 Jahren Wolf CGB-K-20 und unzähligen Störungen, Totalausfällen, Reparaturen, Ersatzteilen und 4 unterschiedlichen...
    • Brennwerttherme Pflicht?

      Brennwerttherme Pflicht?: Hallo, Meine alte Vaillant VCW 180XEU Therme Bauj 1990 soll ausgetauscht werden. Der Installateur bietet mir eine Junkers ZWR 18-7 KE zum...
    • Heizwerttherme oder Brennwerttherme?????

      Heizwerttherme oder Brennwerttherme?????: Moin Moin zusammen! Ich wohne in einem KLEINEN freistehenden Bungalow mit ca.40 qm Wohnfläche und habe einen Bombastischen Gasverbrauch von...
    Oben