Brennerstörung 131 SOB 26C

Diskutiere Brennerstörung 131 SOB 26C im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Ein frohes Neues Jahr wünsche ich Euch. Ich wollte berichten, dass die Heizung noch läuft... Habe aber nichts mehr daran gemacht und mache einen...

ADRIAN 6

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2020
Beiträge
92
Ein frohes Neues Jahr wünsche ich Euch.

Ich wollte berichten, dass die Heizung noch läuft...
Habe aber nichts mehr daran gemacht und mache einen grossen Bogen um sie herum... Da ist bestimmt ein Wackler dran... Nur wo ? Würde ihn so gerne finden, sonst bleibt das immer noch ein "offenes Spiel"...
 

Brennwärter

Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
210
Wir wissen ja, dass das Problem irgendwo zwischen dem LMO und dem Zündtrafo ist. Es wäre also eine Idee, eine Prüfsptize eines Multimeters im "Durchgangsprüfermodus" (es piepst, wenn sich die Prüfspitzen berühren) mit dem Zündkontakt (Pin 6) am Sockel des LMO zu verbinden, und die Andere mit dem anderen Ende der Leitung am Trafo zu verbinden, und dann an allen Kabeln und Verbindungen zwischen dem Sockel und dem Trafo zu schütteln, zu rütteln und zu wacklen. Wenn der Piepser aussetzt, dann hast du den Fehler gefunden. Sollte er nicht aussetzen, dann kannst du den Test mit dem N-Anschluss am LMO (Pin 2) und dem anderen Kontakt am Trafo wiederholen.
 

ADRIAN 6

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2020
Beiträge
92
Ich werde, wenn es wärmer wird die zwei Blockstecker ersetzen. Habe schon alles dafür. Habe nur Bedenken, dass die Kabel zu kurz sind... Momentan bin ich jedoch wie gesagt froh, dass sie läuft und mache grossen Bogen um sie. Einen neuen Trafo und Ölvorwärmer habe ich behalten. Habe schon so viel investiert, dass auf die zwei Sachen kommt jetzt auch nicht mehr an... Diesen Fehler jedoch endgültig zu "fassen" wird für mich die Krönung aller bisherigen Bemühungen von vielen Beteiligten sein...
 

ADRIAN 6

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2020
Beiträge
92
Guten Abend.
Ich bin schon wieder.... Heute ist es erneut passiert... Seid dem 12.12 habe ich Ruhe gehabt... Fuer weitere Tipps bin ich nach wie vor dankbar !
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.401
1612295598694.png

Wie wäre es damit?????
 

ADRIAN 6

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2020
Beiträge
92
ojjojoj... Kostenpunkt ?
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.401
162,50 € + MwSt.......
 

Brennwärter

Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
210
Versuche es erstmal mit dem Multimeter anstatt noch mehr Teile zu tauchen. Mit dem in #142 genannten Test kannst du den Fehler genau lokalisieren und beheben, anstatt mit ungeprüften Neuteilen durch Fertigungsfehler sogar noch mehr potentielle Problemquellen in den Brenner einzubringen. Höchstwahrscheinlich ist es nur ein defektes Stück Kabel (~1Cent). Viel Glück beim Prüfen! 😃
 

ADRIAN 6

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2020
Beiträge
92
Hallo,
wie geht der #142 Test ?
 

ADRIAN 6

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2020
Beiträge
92
Habe ich eine "blöde" Frage gestellt.... ?
 

ADRIAN 6

Threadstarter
Mitglied seit
04.10.2020
Beiträge
92
Danke! Die Frage war tatsächlich blöd... 🤭
 

Brennwärter

Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
210
Und? Weitere Ausfälle? Jetzt am Sommeranfang wäre natürlich auch ein guter Zeitpunkt, um den Test aus #142 durchzuführen, was übrigens auch geht, wenn das Problem nicht auftritt, da der Wackelkontakt ja immer da ist.
 

Heizungsfuchs

Mitglied seit
23.05.2021
Beiträge
6
Standort
09456 Annaberg-Buchholz
Hallo, Du schreibst das Du Ölblasen im Ölfilter siehst. Wie alt ist die Tankanlage? Die Luftblasen deuten auf eine Undichtheit in der Saugleitung oder zugesetzte Saugschlauche hin. Ich empfehle die Anschlussverschraubunge der Tankarmatur neu einzurichten, die Verschraubungen der Saugleitung nachzuziehen und die Saugschlauche der Tankanlage zu uberprüfen bzw zu tauschen. Ich habe dieses Problem bei fast 50% bei PE- Tanks die älter wie 10 Jahre sind und Lichteinstrahlung ausgesetzt sind.
Desweiteren ist es bei diesen Kessel wichtig, das der CO2 in Teil- und Volllast gemessen und richtig eingestellt wird. In Teillast 12,0-12,5% in Vollast 13.0-13,5% . Noch eine Frage, wie sieht der Kessel aus,wenn er geöffnet wurde, rehbraum,verölt oder verrust.
Eine weitere Ursache könnte ein zugesetzte Wärmetauscher sein,so daß er seinen Abgase nicht richtig austragen kann und der Brenner erstickt.
 

Brennwärter

Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
210
Hallo, Du schreibst das Du Ölblasen im Ölfilter siehst. Wie alt ist die Tankanlage? Die Luftblasen deuten auf eine Undichtheit in der Saugleitung oder zugesetzte Saugschlauche hin. Ich empfehle die Anschlussverschraubunge der Tankarmatur neu einzurichten, die Verschraubungen der Saugleitung nachzuziehen und die Saugschlauche der Tankanlage zu uberprüfen bzw zu tauschen. Ich habe dieses Problem bei fast 50% bei PE- Tanks die älter wie 10 Jahre sind und Lichteinstrahlung ausgesetzt sind.
Desweiteren ist es bei diesen Kessel wichtig, das der CO2 in Teil- und Volllast gemessen und richtig eingestellt wird. In Teillast 12,0-12,5% in Vollast 13.0-13,5% . Noch eine Frage, wie sieht der Kessel aus,wenn er geöffnet wurde, rehbraum,verölt oder verrust.
Eine weitere Ursache könnte ein zugesetzte Wärmetauscher sein,so daß er seinen Abgase nicht richtig austragen kann und der Brenner erstickt.
Öl ist ausgeschlossen und kommt auch in der Brennkammer an, Luftstrom passt auch, CO2 und Öldruck ebenfalls, das Problem ist mittlerweile auf einen Wackelkontakt im Brennerkabelstrang eingegrenzt, und liegt auf jeden Fall in der Stromversorgung zum Zündtrafo. Die Preisfrage lautet jetzt nur noch: In welchem Stecker liegt der Wackelkontakt?
Dein Lösungsansatz wäre eigentlich der Richtige, aber in diesem Fall ist das Problem ein anderes und wesentlich ungewöhnlicheres, weshalb bei diesem Brenner auch schon einige Fachleute mehr oder weniger rat- und tatlos wieder weggefahren sind, oder "auf gut glück" teile getauscht haben. Übrigens: Wilkommen im Forum! 🙂
 

Heizungsfuchs

Mitglied seit
23.05.2021
Beiträge
6
Standort
09456 Annaberg-Buchholz
Hallo Brennwärter, wenn das Problem schon so weit eingegrenzt ist, dann würde ich erst noch einmal den Feuerungsautomaten demontieren und alle Kontakte nachziehen. Ich hatte so eine Störung schon einmal, da war es ein Fehlkontakt zwischen Feuerungsautomat und Stecksockel. Eventuell ist es auch der Feuerungsautomat selbst.
 

Brennwärter

Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
210
Der FA wurde auch schon 2-3x ausgetauscht, und der Sockel ist auch eine Option, allerdings liegt das Problem vermutlich eher in einem der ~5 Blockstecker zwischen FA und Zündtrafo, nur wo genau? Die Antwort kann nur durchpiepsen und Steckverbindungen rütteln bringen.
 

Brennwärter

Mitglied seit
08.10.2020
Beiträge
210
@ADRIAN 6 Und? Was macht der Brenner aktuell? Ausfälle? Da es jetzt draußen warm ist, wäre jetzt eine gute Zeit, um den Test aus #142 durchzuführen, was übrigens auch geht, wenn das Problem nicht auftritt, da der Wackelkontakt ja immer da ist.
 
Thema:

Brennerstörung 131 SOB 26C

Brennerstörung 131 SOB 26C - Ähnliche Themen

  • Brennerabdeckhaube verursacht Brennerstörung

    Brennerabdeckhaube verursacht Brennerstörung: Ich muss mich erst entschuldigen für die Überlänge meines Beitrags. Ich habe folgende Geräte seit 2009 in Einsatz: Buderus Logano G125-21 BE1.3...
  • RaketenBrennerStörung - Durchlässigkeit beheizter Düsenstock? - Magnetventil testen? (BRE1 / FPHB5)

    RaketenBrennerStörung - Durchlässigkeit beheizter Düsenstock? - Magnetventil testen? (BRE1 / FPHB5): Hallo zusammen, zunächst in Kürze zu mir und meiner Motivation heute hier zu posten. Ich beschäftige mich seit gut 30 Jahren mit der...
  • Brennerstörung 131 SOB 22C

    Brennerstörung 131 SOB 22C: Hallo, nachdem ich nun schon über 3 Jahre einer Brennerstörung 131 hinterher jage, hoffe ich hier bei euch auf Unterstützung. Die Heizung ist eine...
  • Massive Brennerstörungen seit Jahren, Buderus G115

    Massive Brennerstörungen seit Jahren, Buderus G115: Hallo, vielleicht kann mir jemand mit dem Problem helfen, das wir seit zwei Jahren mit unserer Ölheizung haben (Buderus G115). Der Brenner...
  • R12DigiCompact Brennerstörung [GELÖST]

    R12DigiCompact Brennerstörung [GELÖST]: Hallo zusammen, ich betreibe eine Wolf R12DigiCompact mit nem 4nge-29 Kessel. Seit gestern geht der Brenner auf Störung, jedoch erst bei der...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben