Brauchwasser wird erheblich zu schnell kalt

Diskutiere Brauchwasser wird erheblich zu schnell kalt im DeDietrich/Remeha Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich habe eine Remeha W10Eco aus dem Jahre 2001/2002 und dazu einen 120Liter Brauchwasserspeicher. Nun ist es seit längerer...

Heidewolle

Threadstarter
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
3
Hallo zusammen,



ich habe eine Remeha W10Eco aus dem Jahre 2001/2002 und dazu einen 120Liter Brauchwasserspeicher.

Nun ist es seit längerer Zeit so, dass die Temperatur des Brauchwassers meiner Meinung nach erheblich zu schnell sinkt. Ausserdem liegt sie tlw auch unterhalb der Raumtemperatur, in der sich der Brauchwasserbehälter befindet. (Raumtemperatur etwa 33Grad, Brauchwasser heute Morgen 26 Grad...) Das der Raum so warm ist, hat nichts mit der Heizung zu tun.
Die 26 Grad von heute Morgen waren zwar nach dem Duschen (alleine, daher auch nur kurz :) ), aber vorher hatte das Wasser in diesem Fall noch 45 Grad.

Das ist mir jetzt schon des Öfteren aufgefallen. Ich lasse das Wasser auf gut 60 Grad aufheizen und am selben Tag ist es, auch ohne Warmwasserabnahme, wieder bei 30Grad und weniger.

Ist hier jemand unterwegs, der eine Idee hat, woran das liegen könnte?

An dieser Stelle schon einmal vielen Dank für die Mühe.

Viele Grüße

Wolle
 

dieoelis

Mitglied seit
07.10.2012
Beiträge
89
hast du eine zirkulationspumpe drinne?
 

Heidewolle

Threadstarter
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
3
Moin,



Nein. Ich verwende keine Zirkulationspumpe. Ich habe mein Badezimmer unmittelbar neben dem Heizungsraum gebaut. So konnte ich darauf verzichten.

Ich kenne mich leider (noch) nicht so gut mit dieser Technik aus. Wie ist das eigentlich überhaupt? In dem Brauchwassertank muss ja so etwas wie ein Tauchsieder/Wäremtauscher eingebaut sein, der das Wasser aufheizt. Genau dieser müsste doch auch in der Lage sein, die Wärme wieder aus dem Wasser zu ziehen, wenn man hier nur kaltes Wasser durchschleust...richtig?

Wenn das jetzt so zutrifft, würde ich mich jedoch fragen, wo die Wärme dann bleibt... Das Brauchwasser wird ja kälter, als die Umgebungstemperatur vom Standort des Brauchwassertanks. Die Heizung incl. Brauchwassertank steht in einem 5qm Raum, welcher minimal 33Grad (bis zu 36Grad) Raumtemperatur hat.

Die hohe Raumtemperatur kommt übrigens von der Fernwäremeleitung (die Verrohrung ist noch nicht isoliert), die wiederum von einer Biogasanlage versorgt wird. Diese Anlage ist jedoch brandneu und hat mit dem Fehler definitiv nichts zu tun, da dieser schon Monate vorher vorhanden war. Das ist absolut sicher.

Ich bin übrigens auch nicht der Typ, der wer-weiß-wie heiß oder sehr lange duscht. Das Temperaturverhalten ist also wirklich nicht normal.

Gruß Wolle
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Dreh mal Warmwasser voll auf ( An der Badewanne - ohne Perlator). Laß exakt 10 Minuten lang das Wasser in die Wanne laufen. Poste die Wassermenge.
Notiere zusätzlich, ab welcher Wassermenge die Temperatur "zusammenbricht"
 

Heidewolle

Threadstarter
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
3
N´Abend Hausdoc,

leider gibt es da ein Problem. Isch abe gar keine Badewanne...... :p Ich könnte es lediglich über die Wasseruhr ermitteln... Also.. Es versuchen, es so zu ermitteln :)

Aber ich habe heute noch ein wenig im www gelesen und über den Ist-Zustand meiner Heizung nachgedacht.... Ich habe keine Zirkulationspumpe und auch keine Ladepumpe, sondern nur eine Umwälzpumpe. Ich müsste also ein 3-Wege Ventil haben, wenn ich es richtig verstehe. Ich wollte über das Wochenende mal das Brauchwasser auf 60Grad aufheizen und die Heizung dann mal komplett ausschalten. Dann beobachte ich mal, wie lange das Brauchwasser die Temperatur hält bzw auf welche Temp es in 12 Stunden absackt. Gleiches dann noch einmal bei eingeschalteter Heizung unter Beobachtung der Temp aller Wärmeleitungen mit Zustand "alle Heizkörper aus", also keine Wärmeanforderung und unter Beobachtung der Umwälzpumpe. (An oder aus...)

Anfang kommender Woche melde ich mich dann mit dem Ergebnis wieder.....

Viele Grüße und einen schönen Restabend ..... Wolle
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Dusche hast du nicht?

Brausekopf ab und abwechselnd 2 10l Eimer füllen...
 
Thema:

Brauchwasser wird erheblich zu schnell kalt

Brauchwasser wird erheblich zu schnell kalt - Ähnliche Themen

  • Brauchwasser wird nicht heiss, VCR UBW und VIH 500/5

    Brauchwasser wird nicht heiss, VCR UBW und VIH 500/5: Hallo, bei uns ist eine VCR UBW Steuerung und ein VIH 500 Brauchwasserspeicher installiert. Die Brauchwassertemperatur ist an der VCR auf 60C...
  • Brauchwasser warm wird nicht erhitzt.

    Brauchwasser warm wird nicht erhitzt.: Hallo, seit kurzer Zeit bin ich Bewohner eine kleinen Hauses welches mit einer SIEGER SG12 A + Siegermatic s12l geheizt wird. Die Heizung selbst...
  • Atmotec VCW 204/3 Brauchwasser wird nach kurzer Zeit kalt

    Atmotec VCW 204/3 Brauchwasser wird nach kurzer Zeit kalt: Hallo, ich hoffe einer der Experten hier, hat einen Tipp was an der Therme defekt sein könnte. Warmwasser wird voll aufgedreht und startet...
  • Cerastar plus ZWR 24-4: Brauchwasser wird geheizt, Heizkreis nicht

    Cerastar plus ZWR 24-4: Brauchwasser wird geheizt, Heizkreis nicht: Schönen guten Tag, letzte Woche wurde von einem Heizungsinstallateur an der Kesseltherme Junkers Cerastar plus ZWR 24-4 (mit...
  • Trimatik-P 7410 061-A brenner startet nicht, Brauchwasserpumpe wird nicht angesteuert

    Trimatik-P 7410 061-A brenner startet nicht, Brauchwasserpumpe wird nicht angesteuert: Hallo, habe einen Viessmann Edestahl-Kessel Bj 1989 mit einer Trimatik-P 7410 061-A. Gestern in der Früh war die Heizung kalt. Ursache: Brenner...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben